(11) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 11

  • Die Flut an Nepomuks nimmt kein Ende!

    Dafür bedanke ich mich bei ALLEN die bisher zu unserer unendlichen Nepomukserie beigetragen haben, auch wenn es nur 1 Nepomuk war!

    Schon wieder hatten wir fast 400 Beiträge zum Thema "NEPOMUK der Brückenheilige" in Teil 10 erreicht und es wurde Zeit für einen neuen Teil dieser Reihe.


    Der Teil 10 wurde geschlossen!


    Ich bitte darum, hier im Teil 11 fleissig weiterzusammeln.





    Hier geht es zu...


    Nepomuk Teil 1


    Nepomuk Teil 2


    Nepomuk Teil 3


    Nepomuk Teil 4


    Nepomuk Teil 5


    Nepomuk Teil 6


    Nepomuk Teil 7


    Nepomuk Teil 8


    Nepomuk Teil 9


    und


    Nepomuk Teil 10



    Gesamtverzeichnis Österreich


    Gesamtverzeichnis Deutschland


    Gesamtverzeichnis Ungarn


    Gesamtverzeichnis Tschechien


    Gesamtverzeichnis andere Länder



    Inhaltsverzeichnis von NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 11

    Ein Klick auf den Namen führt direkt zum Beitrag.



    BELGIEN - B


    DEUTSCHLAND - D


    Baden-Württemberg


    Bayern

    Bad Kohlgrub, Kreis Garmisch-Partenkirchen, Oberbayern # 077

    Benediktbeuern, Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Oberbayern # 086

    Bühl am Alpsee, OT von Immenstadt i. Allgäu, Kreis Oberallgäu, Schwaben # 069

    Christlieger, Insel im Königsee, verwaltet von Schönau a. Königsee, Kreis Berchtesgadener Land, Oberbayern # 018

    Immelstetten, OT von Markt Wald, Kreis Unterallgäu, Schwaben # 045

    Kempten, kreisfreie Stadt, Schwaben # 064

    Kochel am See, Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen, Oberbayern # 078

    Mering, Kreis Aichach-Friedberg, Schwaben # 027

    München, 23. Bezirk, Allach Untermenzing, Bezirksteil Untermenzing # 014

    Neukirchen am Teisenberg ,Markt Teisendorf, Kreis Berchtesgadener Land, Oberbayern # 052

    Oberegg, OT von Unteregg, Kreis Unterallgäu, VG Dirlewang, Schwaben # 016

    Schöllang, OT von Oberstdorf, Kreis Oberallgäu, Schwaben # 100

    Schönau a. Königsee, Kreis Berchtesgadener Land, Oberbayern # 018 siehe auch # 5/296

    Wiggensbach, Kreis Oberallgäu, Schwaben # 072

    Winkl, OT von Bischofswiesen, Kreis Berchtesgadener Land, Oberbayern # 020




    Hessen


    Nordrhein-Westfalen


    Niedersachsen


    Rheinland-Pfalz



    FRANKREICH - F


    ITALIEN - I

    Borghetto, OT von Valeggio sul Mincio, Provinz Verona, Venetien # 083

    Riva del Garda, Trentino (Trient), Trentino-Alto Adige (Südtirol) # 070


    KROATIEN - HR


    NIEDERLANDE - NL


    ÖSTERREICH - A


    Burgenland


    Kärnten


    Niederösterreich

    Gmünd, Bezirk Gmünd # 004

    Großglobnitz, OT von Zwettl-Niederösterreich, Bezirk Zwettl # 068 siehe auch # 6/137

    Kaiserbrunn, OT von Reichenau an der Rax, Bezirk Neunkirchen # 005

    Oberndorf, OT von Raabs an der Thaya, 3 Nepomuks, Bezirk Waidhofen an der Thaya # 063 siehe auch # 8/212

    Raabs an der Thaya, Bezirk Waidhofen an der Thaya # 063 siehe auch # 8/195

    Sankt Andrä an der Traisen, KG von Herzogenburg, Sankt Pölten-Land # 061

    Schweiggers, Bezirk Zwettl # 004 siehe auch # 6/119

    Sonntagberg, Bezirk Amstetten # 067 siehe auch # 3/246

    Weitra, Bezirk Gmünd # 075


    Oberösterreich

    Schloss Bergheim, Ortsteil von Feldkirchen an der Donau, Bezirk Urfahr-Umgebung # 099


    Salzburg

    Salzburg, Altstadt (links), 25 Nepomuks, Statutarstadt, Salzburg, Dommuseum # 029 siehe auch # 6/241

    Salzburg, Altstadt (rechts), Statutarstadt, Salzburg, Franziskanerkirche # 025

    Salzburg, Altstadt (rechts), Statutarstadt, Salzburg, Imbergkirche # 024

    Salzburg, Morzg, OT von Salzburg, Statutarstadt # 036

    Salzburg, Obergnigl, Teil von Gnigl, OT von Salzburg, Statutarstadt # 033

    Sankt Jakob am Thurn, OT von Puch bei Hallein, Bezirk Hallein # 039

    Sankt Veit im Pongau, Bezirk Sankt Johann im Pongau # 047 siehe auch # 8/397



    Steiermark


    Tirol


    Vorarlberg

    Bludenz, Bezirk Bludenz # 055

    Lorüns, 2 Nepomuks, Bezirk Bludenz # 056

    Rönsberg, OT von Schlins, Bezirk Feldkirch # 054


    Wien


    1. Bezirk, innere Stadt, 0 Nepomuks



    2. Bezirk, Leopldstadt, 0 Nepomuks



    3. Bezirk, Landstraße, 0 Nepomuks



    4. Bezirk, Wieden, 0 Nepomuks



    5. Bezirk, Margareten, 0 Nepomuks



    6. Bezirk, Mariahilf, 0 Nepomuks



    7. Bezirk, Neubau, 0 Nepomuks



    8. Bezirk, Josefstadt, 0 Nepomuks



    9. Bezirk, Alsergrund, 0 Nepomuks



    10. Bezirk, Favoriten, 0 Nepomuks



    11. Bezirk, Simmering, 0 Nepomuks



    12. Bezirk, Meidling, 0 Nepomuks



    13. Bezirk, Hietzing, 0 Nepomuks



    14. Bezirk, Penzing, 3 Nepomuks

    Pfarrkirche Mariabrunn, 3 Nepomuks, 1 Altar und 2 Statuen # 094



    15. Bezirk, Rudolfsheim-Fünfhaus, 0 Nepomuks



    16. Bezirk, Ottakring, 0 Nepomuks



    17. Bezirk, Hernals, 0 Nepomuks



    18. Bezirk, Währing, 0 Nepomuks



    19. Bezirk, Döbling, 0 Nepomuks



    20. Bezirk, Brigittenau, 0 Nepomuks



    21. Bezirk, Floridsdorf, 0 Nepomuks



    22. Bezirk, Donaustadt, 0 Nepomuks



    23. Bezirk, Liesing, 0 Nepomuks



    PORTUGAL - P


    POLEN - PL


    RUMAENIEN - RO


    SCHWEIZ - CH


    SLOWAKEI - SK


    SLOWENIEN - SLO

    Ptujska Gora (Maria Neustift), Gemeinde Majšperk (Monsberg), Region Štajerska (Untersteiermark) # 071


    TSCHECHIEN - CZ

    Chřibská (Kreibitz), Okres Děčín (Kreis Tetschen) # 043


    UNGARN - H

    Csolnok, 2 Nepomuks, Komitat Komárom-Esztergom # 093

    Esztergom, Komitat Komárom-Esztergom, Westungarn # 002

    Ostoros, Komitat Heves, Ostungarn # 007

    Szigetújfalu, Komitat Pest, Mittelungarn # 081

    Szomolya, Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén, Ostungarn # 008

    Tát, Komitat Komárom-Esztergom, Westungarn # 003





    eingefügt bis # 100, 77 Nepomukdarstellungen

    Und immer neugierig bleiben!

    4 Mal editiert, zuletzt von waldi () aus folgendem Grund: Inhaltsverzeichnis aktualisiert

  • Esztergom, Komitat Komárom-Esztergom, Westungarn


    Hier habe ich noch einen weiteren Nepomuk entdeckt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53582


    2002 verband man den Esztergomer Stadtteil Tabán mit der Donauinsel Prímás-Sziget durch den Bau einer Brücke über die "kis dúna" (kleine Donau, ein Seitenarm der Donau). Bis 2007 trug die Brücke den Namen der Altstadt von Tabán. 2007 feierte Ungarn den 800. Geburtstag der Hl. Elisabeth aus dem Geschlecht der Árpáden, und die Brücke wurde anlässlich des Jubiläums umbenannt in "Szent Erzsébet-híd".

    Schon zur Einweihung der neuen Brücke wurde diese von diesem Nepomuk beschützt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53586


    Neben der neuesten Brücke in Esztergom, der St.-Elisabeth-Brücke, wurde in einer Kapelle eine Statue des im 14. Jahrhundert in Prag ertrunkenen Hl. Johannes von Nepomuk errichtet. Er kümmert sich um die Brücke am Brückenkopf der Árok-Straße, an der Kis-Duna-Promenade.

    Er ist in einem Priesterkleid dargestellt, mit einem Hermelinmantel auf der Schulter, einem Birett auf dem Kopf und einem Kruzifix auf dem Arm.

    Autor: Törölt Tag - 201

    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53585


    Die Spiegelungen in der schützenden Glasscheibe machen mir das Fotografieren schwer.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53583


    Aber mit etwas Bearbeitung kann man sie ansehen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53584


    Leider ist die Quelle [2] kostenpflichtig! Das hätte ich gerne überprüft!

    Vor der angeführten Pfarrei steht nämlich seit 1818 eine Statue die von einem Schiffer gestiftet wurde.



    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Tát, Komitat Komárom-Esztergom, Westungarn


    Der Friedhof von Tát befindet sich außerhalb des Dorfes.

    Vor dem Friedhof steht eine Statue am Straßenrand auf einer Wiese.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53591


    Der Sockel ist ein quadratischer Sandstein der kürzlich renoviert worden sein soll.

    Leider ist keine Inschrift mehr erkennbar.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53589


    Der Nepomuk duckt sich unter einem geschwungenen Regendach auf schmiedeeisernen Beinen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53587


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_53588


    Leider konnte ich nicht mehr über Alter und Herkunft des Nepomuks erfahren.



    Liebe Grüé von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Gmünd, Waldviertel, Niederösterreich


    Auf meiner Reise nach Tschechien kam ich durch Schweiggers, wo dieser Nepomuk, den ich 2018 im Oktober fotografiert hatte, diesmal blumenbeschmückt war.



    RE: (6) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 6


    Ein Stück weiter kommt dann Gmünd und der Grenzübertritt. An der Lainsitz steht dieser Nepomuk:




    Das Chronogramm ergibt aufgelöst MDCCVVVVVVVVIIII die Jahreszahl 1744



    Dieser Teil des Waldviertels ist eine eigene Reise wert, das kommt auf die to-do Liste...


    Johannes

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

  • Kaiserbrunn, OT von Reichenau an der Rax, Niederösterreich


    Durch das Höllental fließt die Schwarza zwischen Raxalpe und Schneeberg und hier liegt ein bedeutendes Quellgebiet für die 1. Wiener Hochquellenwasserleitung. Auch das Wasserleitungsmuseum befindet sich in Kaiserbrunn und es hätte mich sehr gewundert, wenn überhaupt kein Nepomuk auf das Wasser aufpassen würde.





    Diese Kapelle am Straßenrand unmittelbar gegenüber des Parkplatzes war zwar versperrt, aber man konnte hineinblicken....



    Immerhin hängt ein Bild des hl. Nepomuk links an der Wand. Die Kapelle wurde 1875 von der Familie Schnepf errichtet.




    Johannes

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

  • Dieser Teil des Waldviertels ist eine eigene Reise wert, das kommt auf die to-do Liste...

    Das habe ich mir auch schon gedacht !

    Ist eigentlich gar nicht so weit von uns aus !


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Ostoros, Komitat Heves, Ostungarn


    Durch den Ort Ostoros fließt der kleine Bach gleichen Namens.

    An einer Brücke steht dieses Nepomuk-Denkmal.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54007


    Der sieht so neu aus, weil die Gemeinde 2019 die Renovierung beschloß.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54008


    Leider hat man dabei das Umfeld vergessen.

    Der Telefonmast stört das Denkmalbild.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54004


    Das können die Plastikblumen nicht verbessern.

    Leider sorgte die Abendsonne für Störungen im Bild.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54005


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54006


    Leider habe ich über Herkunft und Alter keine Infos gefunden.



    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Szomolya, Komitat Borsod-Abaúj-Zemplén, Ostungarn


    An der Friedhofsmauer in Szomolya steht ein Nepomuk.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54014


    Ein älteres Bild zeigt dass der Baldachin neueren Datums ist.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54010


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54013


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54011


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54009


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54012


    Die Jahreszahl ist leider nicht mehr zu erkennen.

    Auf einer Denkmalseite will jemand 1790 lesen. Das kann ich nicht. Die 1 am Anfang und die 0 am Ende sind klar. Dazwischen ist alles möglich.


    Der Nepomuk wird mit den gewohnten Attributen gezeigt: Kreuz im Arm, darunter der Palmenzweig, Chorhemd über der Soutane, darüber die Almutie, und auf dem Kopf das Birett; fehlt eigentlich nur der Sternenkranz.

    Trotzdem stellt dieses Denkmal für mich ein Kuriosum dar!

    Wer erkennt den Grund?



    Rätselhafte Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Wer erkennt den Grund?

    Ist es der Standort ?

    Weil er am Friedhof steht ??


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Ist es der Standort ?

    Weil er am Friedhof steht ??

    Auf oder insbesondere bei Friedhöfen finden wir ihn durchaus häufig.


    Was ich seltener gesehen habe, ist, dass er ein Kreuz um den Hals trägt.


    Johannes

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

  • Hm....außer, dass Nepumok da steht anstelle Nepomuk fällt mir nichts auf. Vielleicht war ein legasthenischer Schreiber am Werk?


    Johannes

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

  • Hm....außer, dass Nepumok da steht anstelle Nepomuk fällt mir nichts auf.

    Genau das meinte ich, Johannes!

    Da hat der Steinmetz die Wechstaben verbuchselt.

    Ich finde das kurios.

    Heute würde man das sofort reklamieren und ändern lassen.



    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • München - Untermenzing - St. Martin - Nepomuk an der Würm:


    In dieser Woche war ich zwei mal im Münchner Westen unterwegs. Beide Male hatte ich bis zu meinem Termin viele Stunden Zeit und so nutzte ich die für ausgedehnte Spaziergänge im Grünen. Ja, ihr habt richtig gehört. Man kann in dieser Großstadt auch heute noch stundenlang im Grünen laufen. Auf meinem Weg entlang der Würm, das ist der Abfluß aus dem Starnberger See, bin ich entlang des Würmgrünzugs von Pipping über Ober- und Untermenzing bis nach Allach gelaufen.


    In Untermenzing steht nahe dem Fluß die St. Martinskirche. Wie fast alle Kirchen in den Stadtteilen ist auch die aus Furcht vor Kriminalität geschlossen. Und doch steht nicht weit entfernt ein Nepomuk.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54029


    Vielleicht ist ja auch einer drin. Ich konnte es nicht überprüfen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54030


    Von hier aus kann man über diesen Steg ans westliche Ufer bzw. den neuen Friedhof von Untermenzing gehen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54031


    Vor dem Friedhof und neben diesem Steg steht eine alte Nepomukfigur aus Naturstein.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54032


    Die Inschrift in Sockel kann ich nicht lesen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54033


    Das Kreuz ist wohl etwas lädiert.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54034


    Nepomuk hat hier unter den alten Bäumen wenig Licht und viel Schatten.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54035



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54038


    Mein Weg führte mich durch das Kapuzinerhölzl, den Schloßpark Nymphenburg zur 1. Adresse was Biergärten in München anbelangt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54036


    Das ist der Hirschgarten - eine Institution in München. Die Maß Bier kostet 7,80 € und damit nicht viel für diese teure Stadt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54037


    Warum ich bei dieser Hitze zwei mal stundenlang durch München gelaufen bin ist eine andere Geschichte, die ich demnächst erzählen werde. ;)


    grüsse


    jürgen

  • Leberkassemmel und eine "Mass" (bitte mit kurzem "a" sprechen)

    sind

    Institution in

    Bayern.

    Da könnt ich Hunger kriegen;)


    Schön, dass Du diesen Nepomuk entdeckt hast,


    Gruß,

    Elke

  • Landkreis Unterallgäu - Unteregg - OT Oberegg:


    Heute nachmittag war ich mal wieder im Unterallgäu und im Ostallgäu mit der GS unterwegs. Zuerst ging es nach Kammlach für die Familie bei der dortigen Käserei Verpflegung zu besorgen. Dann führte mich der Weg nach Süden wo ich ein paar Kirchen ergebnislos nach Nepomuk abklapperte.


    In Oberegg steht die Kirche mit dem Namen Patrona Bavariae und siehe da, gleich neben dem Eingang befindet sich die Figur eines Nepomuk.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54239


    Ungewöhnlich für unsere Gegend ist die Holzdecke.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54241


    Doch nun zu Nepomuk.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54243


    Einen ungewöhnlichen Platz hat er da bekommen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54237


    Das Kreuz hält er etwas seltsam in der Hand.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54238


    Aber sonst ist er in gutem Zustand.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54236


    Immerhin einen habe ich wieder gefunden von etwa zehn Kirchen, die ich heute abgeklappert habe.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54240


    Im Nachbarort Bayersried gibt es eine verschlossene Kirche. Ob da ein Nepomuk drin ist weis ich nicht. Auf jeden Fall steht dort ein ehemaliges Wirtshaus welches ich euch zeigen möchte.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54242


    Mir gefallen solche alten unverbauten Immobilien. Generationen haben hier wohl gegessen, getrunken, gefeiert und sicherlich sind hier auch mal die Fetzen geflogen. Das Klischee von einer Wirtshausschlägerei ist nicht erfunden. Die kamen früher (im Suff) durchaus mal vor. Von wegen gute alte Zeit. ;)


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_54244


    Nächster Halt war Eggenthal im Ostallgäu. Die Kirche war verschlossen und doch ist auch dies ein schönes Stück Heimat.


    grüsse


    jürgen

  • Schönau am Königssee und Königssee, OT von Schönau am Königssee, Oberbayern, Berchtesgadener Land


    Von Salzburg aus unternahmen meine Frau und ich einen Ausflug zum nahen Königssee. Bereits vor der Zufahrt zum großen Parkplatz, bei der Brücke über die Königsseer Ache begrüßt uns dieser moderne Nepomuk:




    Dieser Nepomuk in Unterschönau wurde bereits von kokarl gezeigt.


    Auf dem riesigen Parkplatz, wo wirklich sehr, sehr viele Autos untergebracht werden, begrüßt uns dann jemand ganz anderer, aber dazu später. Ist man erst einmal durch den kleinen Ort Königssee mit der Schiffsanlegestelle gelangt, wo man nach längerer Wartezeit ein Elektroboot besteigen kann, um den See zu befahren, verlaufen sich die Menschenmassen.



    Vom Malerwinkel hat man einen wunderbaren Blick Richtung Steinernes Meer bis zur Schönfeldspitze (2.653m).



    Aber es gibt noch eine andere Möglichkeit, den See zu befahren, die man auch wählen muss, um auf die kleine Insel Christlieger zu gelangen, die auch Johannesinsel genannt wird. Man mietet sich ein Ruderboot.


    Anfang des 18. Jahrhunderts kenterten hier vier Menschen und wären beinahe ertrunken. Wie durch ein Wunder wurden sie gerettet. Dies veranlasste Johann Anton Zeitlmayer, Stiftskanzler der Fürstpropstei, zum Dank für die Rettung auf der Insel eine Nepomukstatue zu errichten.



    Aber Halt, wer steht denn hier und blickt auf die Statue? Es ist meine Begleiterin, die ich am Parkplatz traf, welche mit mir ins Boot stieg, um zu Christlieger zu rudern.....



    Das heißt, ich rojte und sie genoß die Aussicht ;)




    Hier bei der Anlegestelle machten wir unser Boot fest und betraten also diese legendäre Insel Christlieger...




    Nepomuk steht auf dem Felsen hoch oben, davor befinden sich zwei steinerne Pyramiden, die wohl auf die pyramidenartigen Berggipfel verweisen.




    Vorne an der Insel gibt es noch eine dritte Pyramide:




    Auf den Steinen der unteren Plattform sind zwei Tafeln mit Inschriften angebracht:



    Denkmal der Verehrung gesetzt im Jahre 1911 von Joh. Anton von Zeitlmayer



    Neu aufgerichtet im Jahre 1811


    Hoch oben blickt er auf den schönen Königssee, unser Nepomuk!






    Auf der Hinterseite des Felsens ist eine kleine Grotte mit einem Brunnen (ohne Wasser) zu sehen:



    Über steinerne Stufen gelangten wir zu Nepomuk hinauf:




    Schöne Aussicht von hier oben!




    Anschließend an diese kleine Bootserkundung von Christlieger machten Elke, meine Frau und ich einen Spaziergang auf dem Rundweg beim Malerwinkel und plauderten noch eine Weile bei Weißwurst und Weizenbier mit Zitrone sowie Zwetschgentatscherl (ich glaube, so sagt man dort?) und Kaffee.


    Ich bedanke mich bei Elke für dieses wunderbare Treffen, war die An- und Abreise für dich doch wesentlich weiter als für uns. Aber um mit Johannes auf die Johannesinsel zu rudern scheust du wohl keine Mühen, liebe Elke ;) :thumbsup: :thumbsup:




    Der hl.Johannes von Nepomuk hat uns nicht nur virtuell am Forum, sondern nun auch in Realität zusammengebracht. Danke.



    Johannes

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

    Einmal editiert, zuletzt von waldi () aus folgendem Grund: Auf Wunsch von Johannes Ergänzung eingefügt

  • Lieber Johannes!


    Ich bedanke mich ganz herzlich für diese wunderbaren Stunden, die ich mit Dir und Deiner Frau erleben durfte.

    Es war zwar zunächst erschreckend, die vielen Menschen zu sehen, die am Königssee auf eine Schiffsrundfahrt warteten. Wer hätte das an einem Donnerstag erwartet.


    Aber unser Ziel war ein anderes. Mit kraftvollen Ruderschlägen steuerste Du uns auf den See hinaus ^^

    ich rojte und sie genoß die Aussicht

    :401:

    und plötzlich waren wir weit weg von den Menschenmassen, es war still und wir konnten den Blick auf die Berge, das türkisgrüne Wasser und auf die naheliegende kleine Johannesinsel mit dem Nepomuk und den schönen alten Bäumen geniessen.


    Ich denke , allein wäre ich nie auf die Idee gekommen, dort hinüber zu rudern.

    Für mich war es ein unvergessliches, beglückendes Erlebnis.


    Dass es zum Abschluss noch typisch " bayrisch" würde mit Weisswurscht, Brezn, Weissbier und einem Stück Zwetschgendatschi, hätte nicht besser passen können.


    Ich danke Dir und Deiner Frau für diese schönen Stunden, das gemeinsame Erlebnis und die angeregten Gespräche!


    Für diesen Bericht, die Bilder und die Hintergrundinformationen über diesen Nepomuk, der von den allermeisten Besuchern des Touristenhotspots Königgssee höchstens vom Ausflugsboot aus kurz wahrgenommen wird, ganz herzlichen Dank.

    danke3.jpg


    Elke

  • Winkl, Ortsteil der Gemeinde Bischofswiesen im oberbayerischen Landkreis Berchtesgadener Land


    Bei der Rückfahrt vom Königssee nach Salzburg kamen wir durch Winkl, wo diese auffällige Kirche mein Interesse weckte:




    Sie wurde 1963 erbaut und dem hl. Johann Nepomuk geweiht.




    Ich finde sie von außen wie auch im Inneren gleichermaßen ansprechend und ist für mich ein gutes Beispiel dafür, dass auch moderne Kirchen ästhetisch sein können.




    Eine dem hl. Nepomuk geweihte Kirche hat natürlich auch einen Nepomuk, in diesem Fall sogar zwei. Einer ist als lebensgroße Statue im Altarraum aufgestellt:




    Der zweite findet sich im Glasfenster. Nepomuk steht über der Karlsbrücke, vier Sterne umkränzen sein Haupt, der fünfte liegt in der Moldau. Gefällt mir!



    Wir haben noch Kerzen angezündet und dankten für diesen schönen Tag



    Johannes

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

    Einmal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.