(9) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 9

  • Schon wieder hatten wir fast 400 Beiträge zum Thema "NEPOMUK der Brückenheilige" in Teil 8 erreicht und es wurde Zeit für einen neuen Teil dieser Reihe.


    Der Teil 8 wurde geschlossen!


    Ich bitte darum, hier im Teil 9 fleissig weiterzusammeln.





    Hier geht es zu...


    Nepomuk Teil 1


    Nepomuk Teil 2


    Nepomuk Teil 3


    Nepomuk Teil 4


    Nepomuk Teil 5


    Nepomuk Teil 6


    Nepomuk Teil 7


    und


    Nepomuk Teil 8




    Gesamtverzeichnis Österreich



    Gesamtverzeichnis Deutschland



    Gesamtverzeichnis Ungarn



    Gesamtverzeichnis Tschechien



    Gesamtverzeichnis andere Länder



    Inhaltsverzeichnis von NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 9

    Ein Klick auf den Namen führt direkt zum Beitrag.



    BELGIEN - B




    DEUTSCHLAND - D


    Baden-Württemberg



    Bayern



    Hessen



    Nordrhein-Westfalen



    Niedersachsen



    Rheinland-Pfalz




    FRANKREICH - F




    ITALIEN - I




    KROATIEN - HR



    NIEDERLANDE - NL



    ÖSTERREICH - A


    Burgenland



    Kärnten



    Niederösterreich



    Oberösterreich



    Salzburg



    Steiermark



    Tirol



    Vorarlberg



    Wien


    1. Bezirk, innere Stadt, 0 Nepomuks





    2. Bezirk, Leopldstadt, 0 Nepomuks





    3. Bezirk, Landstraße, 0 Nepomuks





    4. Bezirk, Wieden, 0 Nepomuks





    5. Bezirk, Margareten, 0 Nepomuks





    6. Bezirk, Mariahilf, 0 Nepomuks





    7. Bezirk, Neubau, 0 Nepomuks





    8. Bezirk, Josefstadt, 0 Nepomuks





    9. Bezirk, Alsergrund, 0 Nepomuks





    10. Bezirk, Favoriten, 0 Nepomuks





    11. Bezirk, Simmering, 0 Nepomuks





    12. Bezirk, Meidling, 0 Nepomuks





    14. Bezirk, Penzing, 0 Nepomuks




    15. Bezirk, Rudolfsheim-Fünfhaus, 0 Nepomuks





    17. Bezirk, Hernals, 0 Nepomuks





    18. Bezirk, Währing, 0 Nepomuks





    19. Bezirk, Döbling, 0 Nepomuks





    20. Bezirk, Brigittenau, 0 Nepomuks





    21. Bezirk, Floridsdorf, 0 Nepomuks





    22. Bezirk, Donaustadt, 0 Nepomuks





    23. Bezirk, Liesing, 0 Nepomuks



    PORTUGAL - P



    POLEN - PL



    RUMAENIEN - RO



    SLOWAKEI - SK



    SLOWENIEN - SLO



    TSCHECHIEN - CZ



    UNGARN - H





    eingefügt bis # 000, 000 Nepomukdarstellungen

    Und immer neugierig bleiben!

    3 Mal editiert, zuletzt von waldi ()

  • waldi

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Lieber Waldi, liebe Alle!


    Gerade habe ich mich gewundert, warum mir beim Versuch, Daniel zu antworten, der Computer erklärt hat: "Sie haben keine Rechte, diese Seite zu nützen..." oder so ähnlich.


    Jetzt weiß ich es, lieber Waldi! Wir waren alle so fleißig, dass der 8. Teil heute komplett geworden ist.


    Für den 9. Teil habe ich in den nächsten Tagen noch einen neuen Nepomuk aus St. Johann in Tirol beizutragen. Hier hat Josef schon 2 Funde gemacht!


    Jetzt möchte ich doch noch die Antwort an Daniel einfügen, vielleicht ganz "hoffnungsvoll" am Beginn eines neuen Teils:

    Mir ist in diesem Urlaub leider kein einziger Nepomuk begegnet.

    Und wir haben durchaus intensiv gesucht. Es hat nicht sollen sein.

    Ich finde das so nett, lieber Daniel, dass Du intensiv gesucht hast - und dass wir alle suchen.


    Auf einmal werden sie Dir vielleicht "zufallen", wenn Du gar nicht damit rechnest!


    Herzlich!

    Susanne

  • Dekanatspfarrkirche St. Johann in Tirol, Bezirk Kitzbühel

    St. Nepomuk am linken Seitenaltar


    Liebe Alle,


    jetzt nehme ich den Bericht über das Nepomuk-Altarblatt in St. Johann in Tirol in Angriff. Seit letztem Sommer wollte ich wieder hin, weil ich gelesen habe, dass neben den beiden Nepomuks in St. Johann, die Josef vorgestellt hat, ein Bildnis Nepomuks in der Kirche existiert.


    (2) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 2


    St. Johann in Tirol:





    Beim Betreten der Kirche wusste ich, dass ich nach einem Seitenaltar links zu suchen hätte, der St. Nepomuk zeigt.


    Der Hochaltar zeigt eine Himmelfahrt Mariens,



    links davon dieser Altar, aber kann das eine Nepomuk-Darstellung sein?, fragte ich mich. Er hält das Kreuz in der Hand -



    - und auf diesem Bild sieht man sehr deutlich, wie ein Engel dem Heiligen einen Schlüssel überreicht. Ein Schlüssel könnte doch auch ein Symbol fürs Beichtgeheimnis sein. Aber so sah ich es noch nicht dargestellt. Ob es auch die Schweigegeste ist, die der Engel mit seinem Finger macht, kann ich nicht sicher sagen.



    Die Putti bringen offenbar Märtyrerkranz und Palme....


    Abends in meiner Ferienwohnung habe ich dann alle Informationen gesucht, die zu finden waren.


    https://de.wikipedia.org/wiki/…irche_St._Johann_in_Tirol


    Hier bei Wikipedia steht, dass es den Nepomuk gibt; und im Auszugsbild - das ist das kleine Bild darüber - den Heiligen Martin auf dem Pferd.


    Eindeutig hier auf dem Foto zu sehen, Nepomuk und über ihm Martin:



    Die Zugfahrt nach St. Johann in Tirol war also mit Erfolg gekrönt!


    Herzliche Grüsse an Euch alle!

    Susanne

    Einmal editiert, zuletzt von Susanne M ()

  • Es hat sich gelohnt genauer hinzuschauen!

    Danke !

    Eine ungewöhnliche Darstellung!


    Ich hab mir erlaubt ,einen Ausschntt zu vergrößern.

    Eindeutig : Ein Schlüssel !


    ?random=233017056&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_40587


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Danke Susanne für diese akribische Recherche. Eindeutig der hl. Nepomuk, alleine die typische Mozetta mit den Fehschwänzchen sind schon genug Indiz. Und ja, der Engel macht die Schweigegeste und überreicht den Schlüssel in den Himmel, eine sehr schöne und seltene Darstellung.


    Johannes

  • Ich habe euch vom Nepomuk im Hof eines Hauses in Wien Nussdorf berichtet, der im Zusammenhang mit Nepomuks in St. Nikola an der Donau steht.


    (8) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 8


    Nachdem ich morgen in Graz bin, habe ich mich durch die eindrucksvolle Nepomuksammlung aus Graz von Josef durchgeklickt (eine Bitte an Waldi, ob man diese 20 Nepomuks nach Ortsbezeichnung wie in Wien sortieren kann!)


    Dabei bin ich bei dem Beitrag 4/#225 richtig erschrocken:


    (4) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 4


    Ist das nicht der gleiche Nepomuk, nur ohne Sternenkranz? Oder ist es gar derselbe? Die Minoriten werden ihn doch wohl nicht verkauft haben?


    Wenn es meine Zeit erlaubt, möchte ich zum Minoritenkloster schauen, ob der von Josef beschriebene Nepomuk noch dort steht, dann handelt es sich wohl um einen Doppelgänger.




    Graz, Minoritenkloster, 2017 Wien, Nussdorf, 2020


    Johannes


    P.S. Suchbild, erkenne die Unterschiede...

  • Ich glaube, er ist nur ein Doppelgänger, lieber Johannes!


    Der in Graz ist ja ganz anders gefasst, dass müsste man ihm abgenommen haben...


    Dann habe ich Suchbild versucht...

    So erscheint mir der Arm "Deines" Nepomuk, anders, stärker abgewinkelt!

    Das Kreuz, das eindeutig ein anderes ist, ließe sich ja noch austauschen.

    Ich glaube, es gibt noch ein paar kleine Unterschiede, z.B. beim Kragen?...


    Ich glaube, es ist nur eine große Ähnlichkeit, aber ganz "eineiig" dürften die Zwillinge doch nicht sein....


    Bin neugierig, was Du in Graz vorfindest!

    Susanne

  • Ich tendiere zur Doppelgängertheorie.

    Sehr viel Ähnlichkeit, aber deutliche Unterschiede

    beim Kreuz

    bei der Spitze am Chorhemd

    an manchen Stellen des Faltenwurfs

    auch ist die Kopfhaltung unterschiedlich (was auch wegen der Fotoperspektive vielleicht nur so aussieht)


    Jetzt wäre das Alter der beiden Skulpturen interessant, ein Materialvergleich, ihre Enstehungsgeschichte...

    Gibt es irgendwo noch weitere dieser Art?


    Eine interessante Beobachtung, Johannes !


    Liebe Grüße,

    Elke

  • (eine Bitte an Waldi, ob man diese 20 Nepomuks nach Ortsbezeichnung wie in Wien sortieren kann!)

    Daran dachte ich auch schon, Johannes. Das werde ich nach meinem Ungarnaufenthalt in Angriff nehmen. Danke für die Anregung.


    Ich tendiere zur Doppelgängertheorie.

    Sehr viel Ähnlichkeit, aber deutliche Unterschiede

    Das sehe ich auch so.

    Es könnte derselbe Steinmetz sein oder ein anderer hat gut kopiert.

    Wenn es meine Zeit erlaubt, möchte ich zum Minoritenkloster schauen,

    Dazu wünsche ich Dir viel Erfolg, Johannes! Vielleicht kennt man dort den Künstler oder weiß sogar was von der Kopie.



    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Danke für eure Beiträge. Bei genauer Betrachtung ist es eindeutig ein Doppelgänger, mit deutlichen Unterschieden. So blickt auch der Putto jeweils in eine andere Richtung.


    Danke auch an Waldi für das Aufgreifen meines Vorschlages, die Grazer Nepomuks so sortieren, ich denke, Graz könnte noch einige Überraschungen bieten, so, wie Wien auch immer wieder Überraschendes bietet.


    Allerdings wird mein Aufenthalt morgen zu kurz sein, um mich in Graz genauer umzusehen und die Sammlung von Josef schaut sehr vollständig aus.


    LG


    Johannes

  • Graz, Steiermark, Lendkai


    Einen neuen Nepomuk konnte ich diesmal nicht finden, vielleicht hat ja Josef auch schon alle beschrieben, aber bei der Fahrt durch Graz konnte ich den von Josef hier 2010 beschriebenen


    (1) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 1


    fotografieren. Er steht am Lendkai zwischen den Hotels Weitzer und Wiesler in einer Hausnische:




    Johannes

  • Pinkafeld, Burgenland


    Auch nicht neu, aber als Ergänzung zu Josefs Beitrag über Pinkafeld


    (2) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 2


    habe ich das Altarbild nochmals abgelichtet. Ein schönes Beispiel des hl. Nepomuk mit Sternenkranz auf Wolken schwebend begleitet von zwei Engeln, einer mit Schweigegestus und Buch und oben weitere Engeln mit Märtyrerpalme und Lorbeerkranz.





    Johannes

  • Wien 1170, Hernals


    Die Annakapelle in der Dornbacherstraße 108 hat bereits eine bewegte Geschichte, wurde sie doch abgerissen und wieder aufgebaut:


    https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Annakapelle_(17)


    Als ich heute an der Stelle vorbeifuhr, blieb ich stehen, um Nachzusehen.



    Leider war die Kirche mit einem Gitter verschlossen, sodass ich vom hl.Nepomuk nur mit Handy-Zoom ein etwas unscharfes Foto schießen konnte.




    Johannes

  • 2015 hatte ich in Beitrag 3/210 den Nepomuk am Kirchturm von H: Litke vorgestellt.


    Damals war er wegen Renovierung nur teilweise sichtbar.

    Jetzt kam ich wieder vorbei und habe ihn unverhüllt erwischt.


    ?random=1960993050&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_40784




    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Damals war er wegen Renovierung nur teilweise sichtbar.

    2015, vor 5 Jahren.......?

    Aber renoviert sieht die Figur nicht aus-


    Liebe Grüße,

    Elke

  • H: Szécsény, Kreis Szécsény, Komitat Nógrád, Ostungarn


    In Szécsény stand eine Statue des Heiligen Johannes Nepomuk an der ehemaligen Steinbrücke über den Heilig-Geist-Bach. Die Brücke wurde 1904 abgerissen und durch eine neue Eisenbrücke ersetzt. Diese wurde von den Deutschen am Ende des Zweiten Weltkriegs am 28. Dezember 1944 in die Luft gesprengt.

    Nach dem Wiederaufbau ist nicht bekannt, was aus dem Nepomuk wurde. Zsolt Galcsik, ein begeisterter lokaler Patriot und Geschichtsforscher, initiierte die Errichtung einer neuen Statue. Pater Csongor, der Pfarrer und die Pfarrgemeinde identifizierten sich mit seiner Idee. Die Statue wurde durch Spenden finanziert.

    Diese ursprüngliche Gipsstatue des heiligen Johannes von Nepomuk war das Werk des Bildhauers Joseph Máriahegyi, der 1981 verstarb. Der Bildhauer István Menfeld goss nach dem Originalexemplar die 1,3 Meter hohe Skulptur aus dem wetterbeständigeren gemahlenen Pilis-Kalkstein.


    ?random=1577065300&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_40852


    ?random=2143434530&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_40854


    ?random=857730851&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_40855   ?random=653322298&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_40856


    Die feierliche Einweihung der Statue fand am Sonntag, den 14. August 2016 um 20 Uhr statt, als die Pilger von Szentkút in Szécsény an der Brücke ankamen.

    Nachdem das Lied "Königin der Märtyrer" verklungen war, lobte Pater Csongor das Ansehen des heiligen Johannes von Nepomuk, der sich weigerte, das Geheimnis der Beichte zu brechen, für das er mit seinem Leben bezahlen musste, in der priesterlichen Berufung.

    Nach der Enthüllung segnete Pater Csongor die Statue des Nepomuk.

    Quelle: NOOL


    ?random=1143316611&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_40853


    Text: Aufgestellt von der Gemeinde der Gläubigen von Széchény 2016



    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

  • Wulzeshofen, Ortschaft in Laa an der Thaya, Bezirk Mistelbach, Weinviertel, Niederösterreich


    In Wulzeshofen habe ich diese barocke Dreifaltigkeitssäule entdeckt.



    Kunigunde Wasinger und ihr Sohn Adam haben sie 1748 gestiftet.




    Auf der Wolkenpyramide ist die Dreifaltigkeit nach Karnabrunner Typ (Gott Vater und Gott Sohn nebeneinander in menschlicher Gestalt, Gott Heiliger Geist in Gestalt einer Taube zwischen den beiden) dargestellt. Natürlich darf auch der hl. Nepomuk nicht fehlen.



    Johannes

  • Vranov nad Dyji, Okres Znojmo, Tschechische Republik


    Nun sind wir beim Nationalpark Thayatal angekommen und nächtigen in Vranov nad Dyji (Frein an der Thaya).


    Meine Frau fotografiert mich, bis in die Abendstunden Nepomuk fotografierend:


    Johannes vor der Mariensäule mit Johannes von Nepomuk an der Mariensäule



    Die Mariensäule, 1680 anläßlich eines Gelübdes infolge der Pest errichtet, mit den Heiligen Sebastian, Rochus, Florian und Johannes von Nepomuk.


    Statue des hl. Nepomuk an der Brücke über die Dyje (Thaya):




    Morgen gibt es dann Fotos bei Tageslicht.


    Johannes

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Wer war online

In den letzten 24 Stunden waren bereits 15 Mitglieder Online - Rekord: 17 Mitglieder ()