(8) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 8

Es gibt 68 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Johannes56.

  • Das ging aber schnell!

    Kaum habe ich den Teil 7 unserer Nepomuksammlung eröffnet, da haben wir die Schallmauer von 2000 Nepomuks durchbrochen und es ist Zeit für den nächsten Teil.


    Die Teile 1 bis 7 wurden geschlossen.

    Ich bitte darum, hier im Teil 8 weiterzumachen.





    Hier geht es zu...


    Nepomuk Teil 1


    Nepomuk Teil 2


    Nepomuk Teil 3


    Nepomuk Teil 4


    Nepomuk Teil 5


    Nepomuk Teil 6


    und


    Nepomuk Teil 7





    Gesamtverzeichnis Österreich



    Gesamtverzeichnis Deutschland



    Gesamtverzeichnis Ungarn



    Gesamtverzeichnis Tschechien



    Gesamtverzeichnis andere Länder



    Inhaltsverzeichnis von NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 8

    Ein Klick auf den Namen führt direkt zum Beitrag.



    BELGIEN - B





    DEUTSCHLAND - D


    Baden- Württemberg



    Bayern

    Untergriesbach, Kreis Passau, Niederbayern # 034



    Hessen



    Nordrhein-Westfalen



    Niedersachsen



    Rheinland -Pfalz




    FRANKREICH - F




    ITALIEN - I




    KROATIEN - HR

    Lučko, OT von Novi Zagreb-zapad, Stadtbezirk von Zagreb # 044




    ÖSTERREICH - A


    Burgenland



    Kärnten



    Niederösterreich

    Breiteneich, OT von Horn, Bezirk Horn # 037

    Breitenfurt-West, OT von Breitenfurt bei Wien,, Bezirk Mödling # 055

    Kattau, OT von Meiseldorf, Bezirk Horn # 036

    Röschitz, 2 Nepomuks, Bezirk Horn # 028 und # 030

    Scheuchenstein, OT von Miesenbach, Bezirk Wiener Neustadt-Land # 026
    Sigmundsherberg, 2 Nepomuks, Bezirk Horn # 024 und # 025



    Oberösterreich

    Enns, 2 Nepomuks, Bezirk Linz-Land # 047 und # 048



    Salzburg



    Steiermark

    Neuberg an der Mürz, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag # 033 siehe auch # 3/052

    Weinburg am Saßbach, OT von Sankt Veit in der Südsteiermark, 2 Nepomuks, Bezirk Leibnitz # 040



    Tirol



    Wien



    1. Bezirk, innere Stadt, 0 Nepomuks





    2. Bezirk, Leopldstadt, 0 Nepomuks





    3. Bezirk, Landstraße, 0 Nepomuks





    4. Bezirk, Wieden, 0 Nepomuks





    5. Bezirk, Margareten, 0 Nepomuks





    6. Bezirk, Mariahilf, 0 Nepomuks





    7. Bezirk, Neubau, 0 Nepomuks





    8. Bezirk, Josefstadt, 0 Nepomuks





    9. Bezirk, Alsergrund, 0 Nepomuks





    10. Bezirk, Favoriten, 2 Nepomuks

    Oberlaaer Platz, Statue # 018

    Oberlaaer Straße 20, Wandfigur # 018





    11. Bezirk, Simmering, 0 Nepomuks





    12. Bezirk, Meidling, 0 Nepomuks





    14. Bezirk, Penzing, 0 Nepomuks





    15. Bezirk, Rudolfsheim-Fünfhaus, 0 Nepomuks





    17. Bezirk, Hernals, 0 Nepomuks





    18. Bezirk, Währing, 0 Nepomuks





    19. Bezirk, Döbling, 0 Nepomuks





    20. Bezirk, Brigittenau, 0 Nepomuks





    21. Bezirk, Floridsdorf, 0 Nepomuks





    22. Bezirk, Donaustadt, 0 Nepomuks





    23. Bezirk, Liesing, 8 Nepomuks

    Bergkirche Rodaun, Gegenkanzel # 009
    Breitenfurter Straße / Gütenbachstraße, Statue # 015

    vor Endresstraße 93, Johanneskapelle # 002

    Kalksburg, Pfarrkirche St. Petrus in Vinculis, 2 Nepomuks # 035

    Meisgeyergasse 16, Kapelle ohne Nepomuk # 017, Bild vom verschollenen Nepomuk # 058

    Pfarrkirche Atzgersdorf, 2 Nepomuks # 010



    PORTUGAL - P

    Lisboa (Lissabon), Convento do Carmo # 051



    POLEN - PL



    RUMAENIEN - RO



    SLOWAKEI - SK



    SLOWENIEN - SLO

    Razkrižje, Region Štájerska (Untersteiermark) # 042



    TSCHECHIEN - CZ



    UNGARN - H

    Győr, Komitat Győr-Moson-Sopron, Westungarn # 005

    Jászladány, Komitat-Jász-Nagykun-Szolnok, Ostungarn # 008

    Kunszentmárton, Komitat Jász-Nagykun-Szolnok, Ostungarn # 020

    Sopronhorpács, Komitat Győr-Moson-Sopron, Westungarn # 057





    eingefügt bis # 060, 32 Nepomukdarstellungen

    Und immer neugierig bleiben!

    8 Mal editiert, zuletzt von waldi () aus folgendem Grund: Inhaltsverzeichnis aktualisiert

  • Liebe Nepomuk Freunde!


    Ich bedanke mich bei Waldi für die Verwaltung, das Erstellen der Fundorte mit Verlinkung und die Bereitstellung des nun achten Teils unserer umfangreichen Nepomuksammlung.


    Auch wenn der eine oder andere Nepomuk, von dem wir glaubten, dass er hier schon publiziert worden war, scheinbar verschwunden ist - alle tauchen dann nochmals auf und bestätigen diese Fundorte in Bild und Beschreibung.


    Unsere Nepomuksammlung ist auch deswegen einzigartig, weil alle Standorte mit eigenen Fotos dokumentiert wurden und damit den jeweiligen Zustand der Nepomuk Darstellung zu dem Zeitpunkt der Abbildung dokumentieren. Manche finden wir dann einige Zeit später restauriert wieder und auch diese werden hier fallweise dokumentiert, sodass auch diese Veränderungen erfasst werden.


    Damit ist unsere Nepomuksammlung nicht nur ein Dokument der verschiedenartigsten Darstellungen des hl. Johannes v. Nepomuk, sondern es sind gewissermaßen auch Reiseberichte zu sehenswerten Orten und Geschichten rund um diesen so weit verbreiteten Heiligen.


    Wir machen weiter!


    Wien, 1230, Liesing


    Vom Maurer Platz blicke ich hier auf die Pfarrkirche Mauer Richtung Endresstraße.



    In der Endresstraße angekommen fällt sogleich auf der rechten Seite eine relativ große Kapelle auf.



    Ziemlich wuchtig steht sie da, eingezwängt zwischen parkenden Autos, der stark befahrenen Straße und den modernen Wohnhäusern. Gegen den einfallenden Sonnenschein war sie etwas schwer zu fotografieren.





    Der an der Kapelle angebrachten Tafel ist zu entnehmen, dass sie bereits 1717 von einem Sebastian Cichine errichtet und 1750 von Freiherr Gottlieb Penz erneuert wurde. In dieser Zeit wurde auch die Nepomukstatue innen aufgestellt.



    Wie immer in solchen Fällen konnte ich die Statue durch das Fenster mit Anhalten des iPADs an der Scheibe fotografieren:



    Der hl. Nepomuk in seiner barock gekrümmten Haltung scheint sich hier besonders zu ducken, als ob er in der engen Kapelle nicht ausreichend Platz hätte.


    Johannes

  • Der hl. Nepomuk in seiner barock gekrümmten Haltung scheint sich hier besonders zu ducken, als ob er in der engen Kapelle nicht ausreichend Platz hätte.

    Da mir aus meiner Jugend - ich war für die damalige Zeit als Jugendliche viel zu groß! - eine etwas gebückte Haltung geblieben ist, die immer wieder auftritt, so als hätte ich oben zu wenig Platz, ist mir diese Darstellung besonders vertraut und ich fühl mich irgendwie verstanden...


    Übrigens: an dieser Kapelle in der Endresstrasse bin ich schon unzählige Male vorbei gekommen. Schade, dass ich nie die Idee hatte, hinter dieser Glaswand könnte sich ein Nepomuk verbergen….


    Herzlichen Gruß!

    Susanne

    Einmal editiert, zuletzt von Susanne M ()

  • Ich möchte mich den Worten von Johannes voll und ganz anschließen.

    Danke lieber Waldi für Deinen unermüdlichen Einsatz, da steckt sehr viel Arbeit dahinter, das Inhaltsverzeichnis auf dem aktuellen Stand zu halten.**\'6


    Liebe Grüße, Daniel.

  • Am nördlichen Ende der Kossuth-Brücke über die Mosoni-Duna, auch "kleine Donau" genannt, einem Seitenarm der Donau in Ungarn,

    in H: Győr, Komitat Győr-Moson-Sopron, Westungarn, steht ein Nepomuk der laut Denkmalliste 1831 aufgestellt wurde.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30484


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30486


    Was man mit dem Behälter den der Putto vor sich hält anfangen soll kann ich nur vermuten. Eine Kerze reinstellen oder Blumen?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30485



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

  • Diesen Kerzen- oder Blumenbehälter stellt der Putto doch glatt auf dem Birett des hl. Nepomuk ab! Und dabei schaut er auch noch völlig unschuldig drein. Irgendwie köstlich.


    Links im Bild, ist das ein Hund, oder täuscht das nur?


    Johannes

  • Diesen Kerzen- oder Blumenbehälter stellt der Putto doch glatt auf dem Birett des hl. Nepomuk ab!

    Naja, es schaut ja relativ unbeschädigt aus. Es sei ihm verziehen. (vielleicht ist er tatsächlich so unschuldig wie er dreinschaut :roll: )

    Links im Bild, ist das ein Hund, oder täuscht das nur?

    Ich habe mich auch gefragt was das sein könnte, Johannes - aber erst jetzt beim Bearbeiten der Bilder.

    Deshalb habe ich gesucht und dieses Bild gefunden.

    Es ist kein Hund! Aber es wirft neue Fragen auf für die ich keine Lösung habe.

    Ich kann nicht erkennen was dieser Putto mal in den Händen hatte.


    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Der Nepomuk in H: Jászladány, Komitat-Jász-Nagykun-Szolnok, Ostungarn wird durch die Bäume vor der Kirche Mariä Heimsuchung (Sarlós Boldogasszony) verdeckt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30490


    Aber wo ein Wille ist, da ist auch (meistens) ein Weg!


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30487


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30488  ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30489


    Auf der Tafel steht (etwas moderner formuliert):


    "Sorge für unsere Lauterkeit und beschütze uns vor unseren Feinden und dem Hochwasser - 1808"


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30491



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

  • Wien, 1230, Liesing, Bergkirche Rodaun


    Die Bergkirche Rodaun liegt auf einer Anhöhe über dem Liesingbachtal.



    Sie ist ein hübsche, helle, barocke Kirche, welche dem Johannes dem Täufer geweiht ist.



    Ich konnte sie heute zur Messe besuchen und anschließend ein paar Fotos machen. Hier der Altar mit dem Bild des Johannes d. Täufer:



    Auffallend sind Kanzel und Gegenkanzel:



    Links die Kanzel



    Und rechts die Gegenkanzel mit dem hl. Johannes v. Nepomuk:




    Auch hierher werde ich wohl noch einmal kommen müssen, um die ganze Nepomukkanzel ohne Krippe nochmals fotografieren zu können.


    Heute habe ich ein paar Kerzen angezündet und für alle Kranken, Pflegebedürftigen und pflegende Angehörige gebetet.




    Johannes

  • Wien, 1230, Liesing, Pfarrkirche Atzgersdorf


    Sonntag! Kirchenbesuchszeit! Heute habe ich es auch in die Pfarrkirche Atzgersdorf geschafft.



    Gleich rechts beim Eingang, in der Nähe der Beichtstühle hängt dieses Bild aus ca. 1770 mit einem hübschen Rahmen, der oben mit der Zunge in einem Strahlenkranz geschmückt ist.





    Vor dem Altar befinden sich rechts und links zwei Seitenaltäre, die von Hubert Maurer gemalt wurden. Hubert Maurer war ein bedeutender Maler, er wurde 1738 in Röttgen, Bonn geboren und starb 1818 in Wien.



    Eines seiner bedeutenden Werke hängt in der Nationalgalerie Sloweniens in Ljubljana:


    https://www.ng-slo.si/en/301/t…hubert-maurer?workId=2022


    Die Altarbilder in der Pfarrkirche Atzgersdorf zeigen rechts den Heiligen Athanasius mit dem Hl. Christophorus (das Kind noch nicht geschultert, es wird gerade durch einen Engel überreicht!)



    und links die Hl. Katharina mit dem Hl. Johannes v. Nepomuk in einer Szene „Mystische Vermählung der Heiligen Katharina“, ein Motiv, das er auch ohne Nepomuk gemalt hat.


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hubert_Maurer


    Die Mystische Hochzeit der Hl. Katharina mit Jesus oder dem Jesuskind wurde von zahlreichen Künstlern dargestellt :


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mystische_Hochzeit


    Hier diese besondere Darstellung in der Atzgersdorfer Pfarrkirche der Mystischen Hochzeit der Hl. Katharina mit dem Jesuskind, gemeinsam mit dem Hl. Nepomuk, der vor dem Brautpaar kniet. Links im Bild ist die Trauzeugin, wer sie ist, konnte ich nicht herausfinden.



    Johannes


    Anmerkung: Susanne hat im nächsten Beitrag richtig bemerkt, dass die Hl. Katharina links im Bild zu sehen ist und das Jesuskind, mit dem sie mystisch vermählt wird, auf dem Schoß ihrer Mutter Maria sitzt. Der hl. Nepomuk tritt hier als Bewunderer Mariens und Trauzeuge auf.

    Einmal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

  • Ganz seltene und seltsame Darstellungen, hier in der Pfarrkirche Atzgersdorf,

    lieber Johannes! Hier kopiert noch einmal Dein Bild:


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=1#imageAnker_30532


    Aber, ich glaube, Johannes, auf diesem Bild sitzt die Madonna mit dem Jesus-Kind, sieht Nepomuk, der davor kniet, wohlwollend an - und die Stehende ist die sich "vermählende" Katharina.


    Eine Bitte: Es wäre auch schön, wenn Du den - ebenfalls sehr anders dargestellten - Christophorus auch gleich in die Christoph-Sammlung hinein tun würdest!


    Herzlich! Susanne

  • Da hast du recht, liebe Susanne. Ich habe mir nochmals die anderen Bilder der Vermählung der Katharina angesehen. Links ist also die hl. Katharina, die mit dem Jesuskind vermählt wird, welches auf dem Schoß seiner Mutter sitzt. Und Nepomuk sieht bewundernd zu seiner angebeteten Maria auf und ist hier wohl der Treuzeuge.


    Danke für die Korrektur. Ich werde meine zwei Christophori, die ich mit dem Nepomuk gefunden habe, in den Thread stellen, dann sind sie dort auch dokumentiert,


    LG


    Johannes

    Einmal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

  • Was ihr nicht alles wisst !!

    die hl. Katharina, die mit dem Jesuskind vermählt wird

    Wo lernt / erfährt man denn so ewas?


    :roll:


    Gruß,

    Elke

  • Das mit der Mystischen Hochzeit wusste ich bislang auch nicht. Ich bin über den Begriff erst bei meiner Recherche über den Maler Hubert Maurer gestoßen und der von mir verlinkte Wikipedia Artikel erklärt den Begriff der Mystischen Hochzeit in der jüdisch-christlichen Literatur und die Darstellungen in der kirchlichen Kunst.


    Johannes

  • Wien 1230, Liesing


    Diesen Nepomuk aus Stahlguss um 1900 hatte ich am Freitag gegen das Sonnenlicht fotografiert, sodass er kaum zu erkennen ist. Er steht in der Breitenfurter Straße bei der Einmündung des Güterbaches in die Reiche Liesing.




    Er blickt Richtung Lainzer Tiergarten.



    Von der Seite war er ein wenig besser zu fotografieren.



    Gestern kam ich nochmals bei trübem Wetter vorbei, um ihn nochmals von vorne abzulichten.




    Johannes

  • Ich werde meine zwei Christophori, die ich mit dem Nepomuk gefunden habe, in den Thread stellen, dann sind sie dort auch dokumentiert

    Danke, Johannes, sie sind dort gelandet - und fühlen sich ziemlich wohl. Von mir kommt zu Beginn des Jahres noch ein wenig nach!

    Susanne

    Einmal editiert, zuletzt von Susanne M ()

  • Wien 1230, Liesing - zwei verschwundene Nepomuks


    Manchmal verschwinden Nepomuks, einige tauchen wieder auf. Bei den folgenden zwei Figuren besteht allerdings wenig Hoffnung.


    In der Meisgeyergasse 16 stand hinter diesem schmiedeeisernen Gitter eine Statue des hl. Nepomuk. Sie wurde gestohlen. Leider existiert auch kein altes Foto von der Statue, aber ein Bewohner des Hauses versprach mir, in seinen alten Papierfotos nachzuschauen. Vielleicht kann ich hier dann doch noch ein Fahndungsfoto einstellen.




    Im Eingangsbereich des Hauses Fröhlichgasse 42 stand ebenfalls eine Statue des hl. Nepomuk. Ich kann nur hoffen, dass die Statue nicht mitsamt des Hauses verschwunden ist. Ich werde nachfragen.




    Johannes

  • Wien 1100, Favoriten


    Zwei Nepomuks in der Oberlaaer Straße


    Von hier aus hat man quasi Blick auf zwei Nepomuks.



    Einer steht in einer Vitrine am Haus Oberlaaer Straße 20




    Der zweite steht ein paar Meter weiter vor der Kirche, wo die Oberlaaer Straße Oberlaaer Platz heißt.




    Diese Statue stammt aus 1754 und stand ehemals in der Himberger Landstraße bei der Brücke über den Liesingbach. Sie wurde nach Beschädigung in den Franzosenkriegen hierher gebracht.



    Johannes

  • hallo Johannes,


    ich war zwar noch nie in Wien. Aber in deinem letzten Beitrag schaut die Stadt ja richtig dörflich und idyllisch aus.


    grüsse


    jürgen

  • H: Kunszentmárton, Komitat Jász-Nagykun-Szolnok, Ostungarn


    In der Nähe der Szent Márton templom (Kirche St. Martin) steht auf dem Köztársaság tér (Platz der Republik) eine Nepomukstatue die (nach verschiedenen Quellen) 1762 geweiht wurde.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30633


    Die Sockelinschrift zeigt ein Jahr später. Seltsam!


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30635


    Nach einer fragmentierten lateinischen Inschrift auf dem Chronostichon wurde die Statue des Heiligen zum "Schutz vor den Pfeilen der Zungen" von Adam Begyecs und seinem Sohn Joseph errichtet. Laut einem Historiker versuchte Adam Begyecs, der vom Balkan nach Kunszentmárton zugezogen und zum christlichen Glauben konvertiert war, seine Treue zur katholischen Religion durch die Errichtung eines heiligen Denkmals zu beweisen.


    Die Rückseite des renovierten Sockels.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30637


    Ab der Mitte des 20. Jahrhunderts hatte sich der Zustand des Denkmals verschlechtert. Später verschwand die heilige Figur und die Putten, nur das Fundament aus dem die Befestigungseisen hervorragten waren noch zu sehen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30638


    2010 beauftragte die Generalversammlung der Stadt Kunszentmárton eine in Gyula ansässige Firma mit der Rekonstruktion der Statue. So wurde die 170 cm hohe Statue des hl. Johannes von Nepomuk mit den beiden Engeln auf dem restaurierten Sockel wieder ein Schmuckstück des Ortes.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_30634


    Was die beiden Putten in ihren Füllhörnern verbergen konnte ich nicht herausfinden.



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.