Beiträge von Daniel_567

    Die stromführende dünne Leitung wird an der Stange hinuntergeführt und führt dann iunter der Erde auf die andere Seite.

    Es wäre auch möglich, dass das Kabel, welches unter der Erde auf die andere Seite führt, dort wieder an den Weidezaun angeschlossen ist, damit der Stromkreis geschlossen bleibt.


    Johannes, ich habe es mit heute nochmal genau angeschaut. Ich habe beide Enden gleichzeitig angefasst, es war nichts zu spüren,

    Jawoll, unsere Elke gibt wirklich alles für´s Forum. Selbst vor einem Test à la Myth Busters schreckt sie nicht zurück.:thumbsup::74:**\'6



    Liebe Grüße, Daniel.

    Du bekommst sie, wenn Du in einer/m teilnehmenden Hotel/ Pension/ Unterkunft wohnst. Welche das sind, weiß ich nicht, Ich weiß auch nicht, ob es einen Mindestaufenthalt gibt.

    Hallo Elke.


    Ja, wir haben bis jetzt jedes Jahr in Velden in unserem Hotel, in dem wir immer Zwischenübernachtung machen, auch so eine Art Card bekommen. Unsere Namen, Aufenthaltszeit und das Hotel wurde an der Rezeption eingetragen und wir hatten somit verbilligten Eintritt in alle teilnehmende Locations und bei der Wörthersee-Schifffahrt.



    Liebe Grüße, Daniel.

    Hallo Tom.


    Ja, diese Feature ist sicher sehr praktisch. Werde ich bei der nächsten Gelegenheit gleich mal benutzen.

    Sonst mache ich mir auch entweder in einem kleinen Heftchen (hier ergeht es mir aber dann auch so wie Johannes und Steffi;)) oder in einer Textdatei. Letztere ist mir aber auch schon mal abhanden gekommen. Wenn man es aber hier in die "Notizen" schreibt, liegt es sicher auf dem Server. Supi.


    Danke für´s Einbauen und für Deine Arbeit.:thumbsup:



    Viele Grüße, Daniel.

    Ja Daniel, auf dieser Landzunge zwischen Schleuse und Hauptarm war auch dieses Jahr so eine Art Camp mit vielen Kanus und Jugendlichen. Ich hatte den Eindruck, sie erlernten den Umgang mit dem Kanu. Gebadet wurde auch.

    Evelin, ja, vielleicht war es auch so ein Camp, was ich beobachtet habe.


    Wir sind diesen Weg hoch (am blauen Auto), ein bisschen steil, dafür kurz.

    Genau, diesen Weg sind wir runterwärts gelaufen. Die Bauarbeiten waren auf der anderen Seite der Burg.

    Trotzdem war auch für uns Runkel eine kleine Enttäuschung, montags ist die Burg geschlossen. Und wenn Burg geschlossen, dann auch Cafe's und Gaststätten zu.

    Ja, vor diesem Problem standen wir auch schon des öfteren. Es ist oft so, dass Montag und manchmal auch Dienstag etliches geschlossen ist.

    Aber so habt Ihr eine sicherlich sehr schöne Wanderung machen können.



    Viele Grüße, Daniel.

    Hallo Evelin.

    Daniel, die Schleuse in Runkel. Tragen muss man die Kanus eigentlich nicht.

    Auf Deinem untersten Bild links und in Ufernähe , da habe ich die Leute mit ihren Kanus gesehen.

    Wer weiss, vielleicht war die Schleuse zu der Zeit, als ich dort war, gerade außer Betrieb.


    Ist die Altstadt und die Straße hinauf zur Burg immer noch eine Baustelle? Wir sind 2018 auf recht abenteuerlichem Weg hinauf zur Burg gelaufen. Runter sind wir dann auf der anderen Seite gegangen.

    Und den Orignal Runkeler Roten haben wir damals leider auch nicht bekommen, die Zeit war noch nicht ran (oder schon vorbei?).


    Liebe Grüße, Daniel.

    Hallo Evelin.


    Eine schöne tour habt Ihr da gemacht. Tolle Bilder. Danke für´s Mitnehmen.:)

    Die nächste Etappe Weilburg - Runkel ist sicher genauso schön, auch mit dem Tunnel und der Staustufe. In Runkel konnte ich übrigens einige Kanufahrer beobachten, die ihre Kanus um die kleineren Wasserfälle herum trugen.


    Viele Grüße, Daniel.

    Hallo Richard.


    Ah ok. Danke für die Info.

    Soweit ostwärts war ich leider noch nicht am Wörthersee.

    Minimundus wollte ich mir auch schon immer mal ansehen, aber nach 850 km Anreise bis Velden hatte von uns keiner mehr Bock, auch nur noch 1 Meter mit dem Auto zu fahren.

    Wir haben von Velden aus immer nur das gemacht, was mit dem Schiff am Nachmittag zu erreichen ist.

    Ich sehe schon, ein mehrtägiger Wörthersee-Aufenthalt ist sehr empfehlenswert.:)


    Liebe Grüße, Daniel.

    Hallo Richard.


    Danke für´s Mitnehmen auf diesen schönen Ausflug.

    Am Wörthersee haben wir schon oft unsere Zwischenübernachtung auf dem Weg nach Kroatien eingelegt.

    Auf Deinen letzten Bildern, das ist doch Pörtschach oder täusche ich mich?



    Liebe Grüße, Daniel.

    Da bin ich gespannt, ob sich diese Bauernregel gewahrheitet.

    Für meine Heimat würde das bedeuten, weitere 7 Wochen Trockenheit und jeden Tag Sonne.

    Obwohl es 10-15 km weiter doch immer mal mehr oder weniger geregnet hat, während hier nur dunkle Wolken am Himmel waren. In den letzten 3 Monaten hat es eigentlich nur an 1 Tag für ca. 2 Stunden richtig geregnet, besser gesagt gegossen. Das war vor 2 oder 3 Wochen, es kamen ca. 100 Liter pro m² runter.


    Euch allen wünsche auch ich ein schönes Wochenende.


    Liebe Grüße, Daniel.

    Ihr Lieben, vielen Dank für Euer Lob. Es freut mich wirklich sehr, das Euch mein kleiner Streifzug durch das Gerolsteiner Land gefällt.:)

    Die Moselregion ist wunderschön mit ihren kleinen Städtchen.

    Hallo Jofina.


    Wir waren schon 2x an der Mosel, in Cochem und in Traben Trarbach. Jedes Mal im Frühherbst, bei bestem Wetter, es war wunderschön. Allein durch das Moseltal zu fahren ist schon ein Highlight. Wir waren auch in Beilstein, Trier, Kröv und Münstermaifeld auf der Burg Eltz, einfach herrlich.


    Jetzt bin ich mal gespannt, was die Antworten.

    Hallo Steffi.


    Heute bekam ich eine Antwort von der Gerolsteiner Touristinfo. Sie sind an den Berichten sehr interessiert und würden gern einen Teil davon auf ihrer Homepage und bei Facebook verwenden. Ich habe die Links hingeschickt und sie gebeten, mir dann die Links zu ihren Seiten zu schicken. Diese werde ich dann hier mit einstellen.


    Es zeigt wiedereinmal, wer die Liebe und den Blick für das Detail hat, findet überall reizvolle Plätze, mit denen es lohnt, sich näher zu beschäftigen.

    Hallo Johannes.


    Das hat sich bei mir erst in den letzten Jahren so entwickelt. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich betrachte die Gegenden, in denen ich urlaube, mit offeneren Augen als früher. Und ich kann sagen, da hat mich auch unser Forum mit den vielen tollen bebilderten und detaillierten Berichten mit geprägt. Das beste Beispiel ist der Nepomuk, ich werde mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nie wieder an einem vorbeilaufen.


    Da schließe ich mich gerne an, wohlwissend, dass man einiges an Zeit und Engagement braucht um einen Bericht zu verfassen, Respekt und vielen Dank.

    Hallo Richard.


    An manchen Tagen hat es mich einfach gepackt. Ich spüre sowas meist schon nach dem Aufstehen, ob heute ein guter Tag zum Bericht schreiben ist. Und wenn ich mich dann ran mache, sprudelt es einfach nur so in die Tasten und ich vergesse die Zeit um mich herum. Das macht dann richtig Spaß, weil jedes Detail des Erlebten noch einmal vor dem inneren Auge abläuft.


    ... sitze gerade an einem nebligen Tag in einem Haus in den Bergen - bei, glaub ich, 9 Grad und Nebel. Es gab aber schon viele schöne Eindrücke seit der Anreise, ich werde von manchen berichten.

    Hallo Susanne.


    Ja, da steckt man leider nicht drin. Aber ich denke, dass sich das Wetter sicher bald wieder bessern wird und Du weiterhin deinen Unternehmungen nachgehen kannst. Die eindrücke, die Du von der Anreise her beschreibst, so geht es uns auch immer, wenn wir nach Kroatien aufbrechen. Sowie wir die Grenze nach Österreich überquert haben, fängt der Urlaub für uns an. Alles läuft gemächlich und die Gegend ist wunderschön. Ich freue mich schon auf Deine Berichte und wünsche Dir weiterhin viel Spaß und noch viele tolle Erlebnisse.



    Liebe Grüße an Euch alle, Daniel.

    Hallo Jofina.


    Ja, und ich kann auch sagen, dass wir in dieser Woche wirklich jeden Tag top Wetter hatten, sodass wir uns all das ansehen konnten, was wir uns vorgenommen hatten.

    Und wenn es uns wieder einmal in diese Region verschlägt, dann gibt es immer noch soviel Unbekanntes, was man sich ansehen kann. Auch die Moselregion ist nicht weit.

    Ich denke, wir werden auf jeden Fall wieder einmal in die Eifel fahren.


    Liebe Grüße, Daniel.

    Lieben Dank für Eure lobenden Worte.:)


    Ich kann es kaum glauben, dass du fast all diese Museen besucht hast, und das in nur einer Woche, Respekt.

    Evelin, die Museen und Locations aus diesem Bericht haben wir auch alle besucht. Ich habe davon auch etliche Innenaufnahmen, aber keine Freigabe zur Veröffentlichung bekommen.

    Der Link zu dieser Berichtreihe über die Eifel müsste eigentlich auf jeder Website der besuchten Orte stehen ! ;)

    Elke, ich habe schon überlegt, die Touristinfo in Gerolstein mal anzuschreiben, ob sie eventuell Interesse an den Links für ihre Webseite hat.



    Liebe Grüße, Daniel.

    Eifel 2019 Teil 12 - Weitere Ausflugstipps im Gerolsteiner Land


    Zum Schluss habe ich noch einige Empfehlungen bzw. Ausflugstipps für Euch, die ich auch selbst besucht habe. Einige sind sicher etwas spezieller, aber durchaus sehenswert.



    1. Museumscafe Alt Sarresdorf in Gerolstein


    In Gerolstein, schräg gegenüber der Erlöserkirche, befindet sich das Kreisheimatmuseum mit angeschlossenem Museumscafe.

    Im Museum gibt es viele Ausstellungsstücke vergangener Zeiten und im Cafe selbstgebackenen Kuchen.

    https://www.eifel.info/a-kreis…useumscafe-alt-sarresdorf












    2. Telefon- und Runfunkmuseum in Gerolstein


    Dieses urige Museum, welches sich direkt neben dem Naturkundemuseum befindet, möchte ich Euch wärmstens ans Herz legen.

    Hier hat Heribert Schirmer über viele Jahrzehnte unzählige, teils auch skurrile Telefone und Rundfunkgeräte liebevoll zusammengetragen.

    Wir haben hier, leider fast allein, mehrere kurzweilige Stunden verbracht. Herr Schirmer wusste zu jedem Gerät eine Geschichte zu erzählen. Die meisten Geräte funktionieren sogar noch und wurden uns natürlich vorgeführt. Selbstverständlich war uns die Vorführung um einiges mehr wert als nur den Eintrittspreis.

    https://www.gerolsteiner-land.de/a-telefonmuseum









    3. Das Kriminalhaus in Hillesheim


    Das Kriminalhaus mit dem Cafe "Sherlock" ist ein weiterer Ausflugstipp, nicht nur bei schlechtem Wetter. Hier befindet sich auch das Deutsche Krimiarchiv, welches man besichtigen und in unzähligen Krimiromanen schmökern kann. Auch gibt es viele ausstellungsstücke rund um die Kriminalfilme. Es finden auch regelmäßig Lesungen statt.

    http://www.kriminalhaus.de/





    Hier ist das Krimihotel zu sehen. Hier wollten wir zuerst buchen, aber zu unserer Reisezeit war dort kein Zimmer mehr frei.





    4. Das Eisenmuseum und das Eisenbahnmuseum in Jünkerath


    Jünkerath ist einigen vielleicht im Zusammenhang mit dem ehemaligen Eisenerzabbau und der Eisengießerei ein Begriff. Im Eisenmuseum gibt es viele Ausstellungsstücke rund um die Eisengießerei, z.B. Herde, Öfen, Schilder und vieles andere, was man aus Guß herstellen kann bzw. konnte.

    http://www.eisenmuseum-juenkerath.de/


    Gleich nebenan befindet sich das Eisenbahnmuseum der "Eisenbahnfreunde Jünkerath e.V.". Hier wurden viele Ausstellungsstücke rund um die Eisenbahn mit Schwerpunkt Bahnbetriebswerk Jünkerath, übergreifend bis hin zur Eisengießerei in und um Jünkerath zusammengetragen.

    https://www.eisenbahnmuseum-juenkerath.de/











    5. Die Glockengießerei Mark-Maas in Brockscheid


    In Brockscheid gibt es die, zumindest mir, auch aus diversen TV-Reportagen bekannte, Glockengießerei Mark-Maas.

    Wir haben hier an einer sehr interessanten Führung teilgenommen, bei der jeder Schritt des Glockengießerhandwerks erklärt und teilweise auch gezeigt wurde.

    Ich hoffe, dass es der Firma bald wieder besser geht bzw. Lösungen zum Weiterbetrieb gefunden werden können.

    https://www.volksfreund.de/reg…ohne-glocken_aid-49362721


    Laut Google werden weiterhin Führungen angeboten.

    Google, Glockengießerei Mark-Maas








    An dieser Stelle endet nun mein mehrteiliger Bericht unseres Eifel-Urlaubes 2019. Wir haben in dieser 1 Woche soviel gesehen und erlebt, das würde locker auch für 2 Urlaube ausreichen.

    Die Eifel ist sehr sehenswert, und ich denke, es wird sich für jeden Geschmack etwas finden, was man in einem Urlaub machen kann.


    Vielen Dank an Euch alle, die Ihr meine Berichte verfolgt haben. Ich habe mich sehr über Euer positives Feedback und die Ergänzungen zu den jeweiligen Themen gefreut.



    Gruß, Daniel.



    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Inhaltsverzeichnis Eifel 2019


    Eifel 2019 - Teil 1-1: Gerolstein - Die Stadt


    Eifel 2019 - Teil 1-2: Gerolstein - Der Kyllpark


    Eifel 2019 - Teil 1-3: Gerolstein - Naturkundemuseum


    Eifel 2019 - Teil 1-4: Gerolstein - Burg Gerhardstein


    Eifel 2019 - Teil 1-5: Gerolstein - Erlöserkirche und Villa Sarabodis


    Eifel 2019 - Teil 2: Birgel - Historische Wassermühle


    Eifel 2019 - Teil 3: Wallenborn - Der Kaltwassergeysir


    Eifel 2019 - Teil 4: Strohn - Lavabomben


    Eifel 2019 - Teil 5: Manderscheid - Oberburg und Niederburg


    Eifel 2019 - Teil 6: Mirbach - Erlöserkirche


    Eifel 2019 - Teil 7: Neroth - Mausefallenmuseum


    Eifel 2019 - Teil 8: Büllingen - Ars Figura und Ars Krippana


    Eifel 2019 - Teil 9: Die Maare - Holzmaar, Weinfelder Maar, Schalkenmehrener Maar, Eichholzmaar


    Eifel 2019 - Teil 10: Prüm - Sankt Salvator Basilika


    Eifel 2019 - Teil 11: Pelm - Die Kasselburg


    Eifel 2019 - Teil 12: Weitere Ausflugstipps im Gerolsteiner Land

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------