Kärnten 2020 1. Teil Murau - Hochrindl - Falkertsee

Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dieter.

  • Liebe Alle,


    ich möchte Euch ein wenig von den ersten Tagen in Kärnten erzählen und dabei eine nette Episode von der Anreise erwähnen.

    Letzten Montag fuhren wir vom südlichen Niederösterreich kommend durch die schöne Steiermark - und machten erste Pause in Murau. Wo kann man hier gut parken? - Den Parkplatz Nr. 1 angefahren, gleich einen Parkplatz bekommen - und Richtung Kleinstadt für einen kleinen Imbiss und Kaffee auf den Weg gemacht.


    Kaum 200 m weg vom geparkten Auto: worauf fällt mein Blick - und was wird das erste Urlaubsfoto in diesem Jahr??? Wer kann es erraten?



    Natürlich, er ist es, Nepomuk, steht sofort an der Brücke über die Mur. Dann gleich recherchiert - und gefunden, Josef hat ihn 2015 schon dokumentiert.


    (3) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 3


    Ich glaube, er ist ein wenig schön gemacht worden (renoviert) - und steht hier in der strahlenden Sonne. Ich werde ihn und andere Nepomuk-Darstellungen, die mir schon im Urlaub begegnet sind - sowie auch einige "Christophs" - demnächst an den richtigen Orten, bei den jeweiligen Heiligen, einfügen.


    Von unserem Quartier in Hochrindl - hoch über dem Klagenfurter Becken - gibt es wunderbare Blicke in die Berge. Ich denke, man sieht bis in die Karawanken. Hier der erste Abend, zuerst noch bei Sonnenschein, dann in der Dämmerung, bei etwas diesigem Wetter:




    Mein großer Wunsch war, "die Falkert" kennen zu lernen, ein Wander- und natürlich Schigebiet in der Nähe von Bad Kleinkirchheim. Der Wetterbericht sagt derzeit kein beständiges Wetter voraus - und so nützen wir gleich den ersten Tag für diesen Ausflug, die Sonne scheint, auf geht es: den Berg von Hochrindl hinunter, ein paar Kilometer weiter, auf der anderen Seite wieder in die Höhe.


    Die Wanderwege und Aufstiege auf Berghöhen in diesem Gebiet sind durch den Schitourismus ziemlich mitgenommen, die vielen weidenden Kühe tun das Ihre, sodass wenig Gräslein übrig bleiben.


    Aber der Rundweg um den kleinen Falkertsee ist von all dem verschont. Und so gibt es hier sehr nette Blicke, sogar noch blühende Alpenrosen




    - und zwei pflanzliche Besonderheiten, die mich besonders freuen, weil ich sie nicht erwartet hatte, große Bestände der blühenden Rosenwurz:




    Und an einer ganz versteckten Ecke einen kleinen Fleck mit Ostalpen-Glockenblumen, einer ziemlich seltenen Unterart der Familie der Glockenblumen. Ich freue mich sehr!



    Darüber hinaus einige weitere hübsche Alpenblumen, auch ein Pyramidengünsel steht wie stolz in der Wiese:



    Auf der Heimfahrt kurz angehalten in Ebene Reichenau. Ich wusste von Josefs Bericht, dass es in dieser Kirche eine Nepomuk-Darstellung gibt. Die Kirche war leider nicht geöffnet. Nur einige Schritte weiter, ein kleiner, typischer Kärntner Bildstock. Wer blickt hier als einer der vier Heiligen heraus? Natürlich Nepomuk:



    Näheres dann noch im Nepomuk-Ordner demnächst.

    Ein schöner und erfreulicher Tag, so könnte der Urlaub angenehm weiter gehen....


    Herzliche Grüße an Euch alle, bis bald!

    Susanne


    -----------------------------------------------------------------------------


    Inhaltsverzeichnis der Kärntenberichte


    Kärnten 2020 1. Teil Murau - Hochrindl - Falkertsee


    Kärnten 2020 - 2. Teil. Hochrindl - Turracher Höhe


    weitere folgen

  • Lieber Dieter,


    jetzt sehe ich erst, dass Du schon vor 8 Jahren die Gegend rund um den Falkert-See erwandert hast. Hätte ich Deinen Bericht im Vorfeld gelesen und Deine schönen Bilder gesehen, wäre ich noch lieber hin gefahren. Aber es ist wirklich wunderschön!


    Wanderung im Heidi-Resort Falkertsee


    Du hast es allerdings viel sportlicher angelegt, wir haben am ersten Urlaubstag einfach Schönes sehen wollen - und uns noch nicht anstrengen. Und, Du weißt, die Alpenblumen... die mir so wichtig sind.


    Herzlichen Gruß!

    Susanne

  • Das ist eine wunderschöne Gegend! Alpenblumen und Nepomuks, da schlägt unser Herz gleich höher!


    Jetzt warte ich noch auf die Kärntner Wulfenie, die sollte jetzt ja blühen...


    Schöne Zeit noch


    Johannes

  • Danke, Johannes!


    Die Wulfenia dürfte nur auf dem Nassfeld wachsen. Ich habe sie dort aber schon vor Jahren Ende Juni nicht mehr gefunden. Auch hier dürfte sie damals schon früher im Jahr dran gewesen sein.


    Ich hoffe aber noch auf weitere schöne Flora! Vielleicht sogar auch noch Nepomuks!


    Lieben Gruß!

    Susanne

  • So soll Urlaub sein!

    Morgens aufwachen , den weiten Blick über die Berge genießen, abends zusehen, wie die Berggipfel noch die letzten Sonnenstrahlen abbekommen.
    Zeit haben, um tagsüber Plätze zu finden, wo die Natur noch in Ordnung zu sein scheint.

    Und wenn dann immer mal wieder ein Nepomuk ins Blickfeld gerät, dann sind das Momente der Freude, denke ich.


    Du schreibst

    "sogar noch blühende Alpenrosen", heisst das, die meisten Alpenrosen sind schon verblüht ?


    Johannes56 , die Zeit der Wulfenia scheint schon vorbei zu sein .

    Eine Meldung vom 11. Juni


    Susanne M , ich wünsche Euch noch viele schöne , erholsame Urlaubstage, auch wenn hin und wieder etwas Nebel oder auch Regen die Ausblicke trüben.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Danke, liebe Elke, für die guten Urlaubswünsche!

    Ich habe heute schon - ganz "faul" - die Morgensonne am Balkon genossen!

    Bei uns ist es heute sehr warm, noch ist es sonnig, aber Gewitterwolken haben sich schon gebildet.

    Ja, da kann ich aus Kärnten Ähnliches berichten, hier in der Höhe haben es die Wolken fast schon zu kühl gemacht, um noch am Balkon zu sitzen.

    Du schreibst

    "sogar noch blühende Alpenrosen", heisst das, die meisten Alpenrosen sind schon verblüht ?

    Es kommt natürlich auf die Höhe an. Hier auf mittleren Höhenlagen um die 1700m blüht sie nur mehr teilweise, einzelne Bestände habe ich hier in Hochrindl im Wald und gestern auf der Turracher Höhe gefunden. In Vorjahren Vinschgau hingegen über 2000m noch im Juli größere Bestände, und zwar sowohl von der Rostblättrigen als auch der Behaarten Alpenrose. Wunderschöne rote Teppiche...


    Alles Liebe!

    Susanne

    Einmal editiert, zuletzt von Susanne M ()

  • Liebe Susanne.


    Du hast Dir ein herrliches Fleckchen Erde für Deinen wohlverdienten Urlaub ausgesucht.

    Tolle Bilder, auch mit dem Blick für´s richtige Detail aufgenommen. Super.:thumbsup:

    Vielen Dank dafür und Dir weiterhin viel Spaß und schöne Erlebnisse bei bestem Wetter.


    Liebe Grüße, Daniel.

  • Aber es ist wirklich wunderschön!

    Da kann ich dir nur zustimmen :401:


    diese Urlaubsregion ist wunderschön und zum Wandern herrlich geeignet.


    Ich wünsche dir noch einen schönen Aufenthalt und bestes Urlaubswetter.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • ja, wie heißt es so schön wenn jemand eine Reise tut....

    Murau meine Lieblingsbezirkshauptstadt in der Steiermark :)

    Wünsche noch eine wunderschöne Zeit im Kärtnerland.

    LG

  • Schön zu lesen, liebe Susanne,

    das ihr einen schönen und erholsamen Urlaub im Kärntnerland habt.


    Ich war früher zwar schön öfters im Kärntner Seenland und habe viel

    kennengelernt, aber nach Hochrindl musste ich erst in Google schauen,

    wo es genau ist.


    Als Jugendliche war ich mit meinen Eltern als Ausflug vom Faaker See aus

    auf der Turracher Höhe, das ist ja gar nicht soweit weg von Hochrindl,

    dort oben ist ja Erholung pur in einer herrlichen Bergwelt.


    Genieße es weiterhin.

    Dank dir Susanne und Bruce konnte ich heute in schönen Erinnerungen schweifen.


    Liebe Grüße

    Steffi

    “Die Gesundheit ist das Wichtigste in unserem Leben“

  • Liebe Steffi,


    wenn Du die Turracher Höhe kennst, ist Dir das Bergland über dem Kärntner Seengebiet bekannt. Die Hochrindl ist der nächste Höhenrücken ostwärts. Dann kommt die Flattnitz.


    Die Turracher Höhe hat zwar durch den Massentourismus leider viel von ihrer Schönheit verloren. Es gibt aber etwas abseits schöne Plätze. Ein paar Bilder davon kann ich demnächst einbringen....


    Lieben Gruß!

    Susanne

  • Jetzt warte ich noch auf die Kärntner Wulfenie, die sollte jetzt ja blühen...


    Die Wulfenia dürfte nur auf dem Nassfeld wachsen. Ich habe sie dort aber schon vor Jahren Ende Juni nicht mehr gefunden. Auch hier dürfte sie damals schon früher im Jahr dran gewesen sei

    Ich bin jetzt auf dem Nassfeld.

    Mein erster Weg ging zur Wulfenia , die es an ( vor Kühen ) geschützter Stelle oberhalb der Watschigeralm gibt.

    Ich denke, das ist sie,

    aber jetzt Anfang Juli schon verblüht.


    Ich bin 2 oder 3 Wochen zu spät dran.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38454


    Liebe Grüße,


    Elke

  • Genial! Ja, das ist sie! Wenn auch schon verblüht, es ist ein Beleg, dass es sie noch gibt.


    Danke,


    Johannes

  • Danke, Elke, auch ich bin ganz begeistert, dass Du die Wulfenia ins Bild gebracht hast. Wenn ich richtig damit liege, kommt sie ausser am Nassfeld nur noch im Himalaya vor...

    Wunderbar!


    Susanne

  • Das Gebiet unterhalb des Gartnerkofels , wo die Wulfenia wächst , ist nicht gross. Aber ich hatte den Eindruck, dass in dem kleinen Bereich die Bestände doch recht dicht sind. Ich hatte keine Mühe, sie neben dem Wanderweg zu finden.*

    Man müsste im Juni dort sein !


    Liebe Grüße,

    Elke


    *Nachtrag

    Weil ich die Wulfenia zuvor noch nie gesehen hatte und damit rechnete, dass ich die blauen Blüten nicht mehr sehen würde, habe ich mir zuvor im Internet die Forum der Blätter genau angeschaut.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38463

  • Hallo, liebe Leute!


    Ich war heute wieder beim Falkert-See, bin aber - anders als bei meinem ersten Besuch - ein wenig in die Höhe gewandert. Es war ein herrlicher Tag - und der Blick von oben ist auch ein ganz anderer.



    Dazu habe ich, neben einigen anderen hübschen Alpenblumen, ein Zwerg-Seifenkraut entdeckt, das ich bisher noch nicht gefunden hatte. Kleine Blumenpolster, nur wenige Zentimeter groß, haben mein Herz höher schlagen lassen.




    Als ich mich, müde vom steilen Anstieg, in die Wiese setzte, stand dieses Quirlblatt-Läusekraut vor mit, mit diesem Blick darauf und hinunter ins Tal konnte ich gut und dankbar umkehren.



    Nach einer kleinen Stärkung umrundete ich noch den See, bei diesem Blick auf den Felsen im See konnte der Tag interessant und besinnlich ausklingen.



    Herzlich!

    Susanne

  • Ja das weckt erinnerungen **\'6**\'6

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Seit ihr zur Zirbenhütte maschiert und hat diese überhaupt offen ,


    noch eine schöne Zeit und bestes Bergwetter wünsche ich euch.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Es gibt Plätze, da geht man gern mehrmals hin.

    Der Falkert- See scheint so ein Ort zu sein.

    Ich kenne das auch , jedesmal ist es anders.

    Dieser See ist wunderschön, der Blick von oben zeigt es.

    Ein Natursee , auch wenn nicht ganz unberührt, wie die Bebauung zeigt.

    Genieße solche Ausflüge und geruhsame Wanderungen.

    Nur wenn man langsam schreitet, sieht man solch winzige Kostbarkeiten wie dieses Blumenpolster, das Du wunderbar fotografiert hast! :401:

    Danke!

    Noch schöne sonnige Tage wünsche ich Dir ( uns;)!) in den Bergen Kärntens!


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Seit ihr zur Zirbenhütte maschiert und hat diese überhaupt offen

    Mit Verspätung eine Antwort auf Deine Frage, lieber Dieter!

    Ich war nicht auf der Zirbenhütte, sondern bin gerade weiter hinauf Richtung Falkertscharte, aber natürlich nicht so weit.


    Ich glaube, dass die Zirbenhütte offen hat, das Hinweisschild sah ganz danach aus. Aber mit ein wenig Glück könnte ich Dir nächste Woche noch Bescheid sagen! :):):)


    Herzlichen Gruß!

    Susanne

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.