Schon wieder in Thailand - dieses Mal in Phuket Teil 1

Es gibt 95 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • Seit gestern morgen sind wir wieder mal in Thailand. Ja, trotz Corona! Wir haben vor gut drei Wochen gebucht und sind nun da und auch fast zufrieden. Wenn es euch recht ist, zeige ich euch in diesem Strang einfach ab und zu ein paar Bilder und plaudere etwas über das was ich hier so mache oder was mir einfällt. Noch unternehmen wir nichts weil die älteren Leute sich erst von den Flügen und der Zeitverschiebung erholen müssen.


    Den Klimaunterschied haben wir sofort bewältigt. Vielleicht bin ich aber auch diesbezüglich nicht empfindlich. Anders verhält es sich mit der Zeitumstellung. Die erste Nacht war nicht optimal. Trotz allem sind wir fit und könnten Palmen ausreißen. Oder sagen wir mal eher 10 cm große Mangrovenschösslinge.


    Grüsse


    Jürgen






  • Sicherlich finde ich morgen am Pool etwas Zeit für ein paar Infos. Ins Meer gehe ich gewöhnlich erst spät nachmittags wenn die Sonne mir nicht mehr so stark auf den Kopf brennt.


    Grüsse


    Jürgen

  • Schön, das ihr wohlbehalten angekommen seit Jürgen.


    Dann genießt die nächsten 14 Tage die Sonne und das Meer.


    Lasst es euch gut gehen.


    Zitat

    Noch unternehmen wir nichts weil die älteren Leute sich erst von den Flügen und der Zeitverschiebung erholen müssen.

    Wer sich jünger fühlt, lebt länger ;)


    Grüße vom Bodensee

    Steffi

    “Die Gesundheit ist das Wichtigste in unserem Leben“

  • Drei Monate dort bleiben, bis sich die Lage in Europa hoffentlich beruhigt hat!


    Genießt trotz aller Widrigkeiten eure Zeit!


    Johannes

  • Was gab es heute zum Essen / Trinken?

    hallo Michael,


    Als mittlerweile "alter Thailand Hase" ernähre ich mich hier bedingt durch das Klima und die Eigenheiten des Landes natürlich anders als zuhause.


    Zum Frühstück zwei Tassen Cappucino, ein Croissant, dann Thai Food, also Reis mit Fleisch und Gemüse und hinterher Melone und Ananas. Dazu ein paar Gläser Saft und Wasser.


    Mittagessen entfällt wie auch zuhause. Abends Thai Food mit Bier oder notgedrungen Wasser. Dies deshalb, weil wir hier im Süden Thailands nahe der Grenzen zu Malaysia sind. Deshalb sind viele Thai hier Moslems, die mehr oder weniger streng den Koran befolgen. Es gibt also Restaurants, deren Küche halal ist und wo kein Alkohol ausgeschenkt wird. In andere geht man zum Essen und überlistet Allah dadurch, indem man im Supermarkt nebenan ein Bier kauft und zum Essen mitbringt. Das wird auch vom Betreiber empfohlen. Schließlich geht das Geschäft vor und nicht der Koran.


    Insgesamt ist die Küche leicht, bekömmlich und gesund. Seit Jahren gehe ich in Deutschland in kein Chinarestaurant mehr, weil ich nun den Unterschied zwischen den dort angebotenen Speisen und der Thailändischen Küche zu schätzen weiß.


    Den gestrigen Abend haben wir so gestaltet, wie ich mir das vorgestellt habe. Alleine am spärlich beleuchteten Pool gelegen, den aufsteigenden Mond über dem Meer beobachtet, ein kaltes Bier getrunken und kurz vor Mitternacht im Pool geschwommen. Das klingt kitschig, ist für uns jedoch traumhaft. Dazu etwas Kontakt per whattsapp und Telefon mit der Heimat wo es um diese Zeit Nachmittag ist.


    Zum Roller fahren habe ich noch keine Lust. Ich muss erst noch ein paar Tage nichts tun bzw spät nachmittags am Strand entlang laufen und eine Runde bei Sonnenuntergang im Meer schwimmen.


    Grüsse


    Jürgen

  • Am Anfang des Urlaubs sollte ich euch vielleicht auch zeigen, wo wir genau sind. Phuket ist glaublich die größte thailändische Insel und liegt vor der Küste im Indischen Ozean. Sie ist größtenteils dicht besiedelt und seit Jahrzehnten touristisch erschlossen. Mit einer Brücke ist sie mit dem nahen Festland verbunden.


    Dazu verfügt sie über einen internationalen Flughafen wo wir auch im Dezember eingereist sind als wir unseren Urlaub in der nördlich gelegenen Region Khao Lak verbracht haben.




    Die Insel ist etwa vierzig Kilometer lang und größtenteils gebirgig. Vielfach findet man einen Siedlungsbrei vor der nicht geräde ästhetisch ist. Dazu gehören Gewerbegebiete und Wohngebiete in wildem Durcheinander. Vom Flughafen hierher in den Südosten auf eine kleine Halbinsel sind wir etwa eine Stunde nahezu nur durch die Stadt gefahren.



    Hier zeige ich euch etwas meiner Meinung nach sehr schönes. Diese Waschbecken und Waschtische aus Naturstein finden sich überall im Hotel und natürlich auch in unserem Bad. Wunderschön wie ich meine. Das Hotel ist vielleicht zehn Jahre alt und diese Teile schauen immer noch wunderschön aus. Naturstein hat halt immer eine individuelle Maserung.



    Sicherlich kosten die ziemlich schweren Unikate hier aufgrund des Vorhandenseins des Materials und der niedrigen Löhne fast nichts. In Deutschland ist das anders.


    Als wir vor fünf Jahren ein neues Haus für uns gebaut haben entschieden wir uns, nicht nur Bodenbeläge und Treppen, sondern auch andere Einbauten aus einem speziellen Granit ausführen zu lassen. Das alles hat ein kleines Vermögen gekostet.



    Mir ist bekannt, dass seit Jahren schon fast alle Grabsteine, die auf unseren Friedhöfen aufgestellt werden aus Asien kommen. In China kostet so ein Ding zwischen 30 und maximal 120€. Unter 1000€ ohne die Kosten für Inschrift und das Setzen geht hierzulande nichts.


    Ähnlich verhält es sich folglich auch mit anderen Dingen aus Naturstein. Dies nur nebenbei aus dem Urlaub...


    Grüsse


    Jürgen

  • hallo Michael,


    Bei uns gibt es im Allgemeinen weder zuhause in Deutschland noch am "Hauptwohnsitz Liznjan" ein Mittagessen. Das sind wir so gewohnt.


    Was den damaligen Tsunami anbelangt war Phuket weniger betroffen als Khao Lak. Phuket ist fast nur ein Gebirge. Beim Anblick der Welle würde ich hinter dem Hotel den Berg hoch laufen und abwarten. Vor Kobras und Waranen hätte ich keine Angst. Die Tiere spüren Gefahren und sind sicherlich schon weg.


    Khao Lak ist überwiegend flach und somit müsste man bei Gefahr weiter laufen um dem Wasser zu entkommen. Deshalb auch dort damals die vielen Opfer.


    Wir fühlen uns absolut sicher vor Mücken, Malaria gibt es hier nicht, Tsunami, giftigen Tieren, schlechtem Essen, Kriminalität, Wirbelstürmen, Geschlechtskrankheiten und anderen Widrigkeiten.


    Weniger "Sicherheit" gibt es vor Neppern, dem Sonnenbrand, Quallen, Rochen und Seeigeln, dem "flotten Otto", dem ins Wasser Fallen des Handys, dem auf den Kopf Fallen einer Kokosnuss und vor Corona und der möglichen Absage des Rückfluges.


    Grüsse


    Jürgen

  • Weniger "Sicherheit" gibt es vor Neppern, dem Sonnenbrand, Quallen, Rochen und Seeigeln, dem "flotten Otto", dem ins Wasser Fallen des Handys, dem auf den Kopf Fallen einer Kokosnuss

    Also die normalen Risiken, denen man bei einem Strandurlaub in Thailand oder der Karibik oder ... ausgesetzt ist. ;)



    Den gestrigen Abend haben wir so gestaltet, wie ich mir das vorgestellt habe. Alleine am spärlich beleuchteten Pool gelegen, den aufsteigenden Mond über dem Meer beobachtet, ein kaltes Bier getrunken und kurz vor Mitternacht im Pool geschwommen.

    Nach wenigen Tagen hat man sich ja eingelebt und möchte diese Einsamkeit evtl. nicht mehr so sehr. ;)

    Wie sieht es denn in den Bars (Kneipen) und Restaurants aus? Sind sie einigermaßen von Urlaubern noch gut besucht oder ist jeder Tourist eher für sich und schottet sich ab (aus Angst vor Corona)?

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Hallo Michael,


    Da ich ja schon ein paar mal in Bangkok war, kenne ich die Unterschiede des dortigen Klimas im Verhältnis zu Inseln wie Phuket oder der Küste.


    Wie auch gestern hatten wir heute ab Mittag leichten Wind. Somit sind die 32 Grad Celsius und die hohe Luftfeuchtigkeit sehr verträglich. In Bangkok steht die Luft ab März oder April. Besser ist es nur ganz oben in einem Wohnhochhaus. Da war ich vor drei Jahren mal.


    Derzeit ist das Wetter hier stabil wie erwartet. Wir erholen uns an jedem Tag ein Stück mehr.


    Ich habe mich heute mal nach den Tarifen für das Ausleihen eines Rollers erkundigt. Das steht jedoch die nächsten Tage noch nicht an. Irgendwie vergeht die Zeit wie im Flug. Ich komme kaum zum Lesen.


    Heute habe ich mit zwei Mädels im Hotel gesprochen, die zufällig zuhause ganz in meiner Nähe wohnen. Die zwei wollen die nächsten Tage nach Malaysia weiter reisen und danach nach Singapur. Von dort geht's zurück nach München. Das geht derzeit nicht, weil Singapur die Grenze nach Malaysia geschlossen hat. Was tun? Ggfs direkt von hier nach Singapur fliegen und Malaysia meiden. Ich berichte weiter.


    Vielleicht sollte ich den Roller für ein halbes Jahr ausleihen und damit heim fahren. Ich wüsste da eine Abkürzung über Afghanistan, den Iran, Irak und Syrien. ;)


    Grüsse


    Jürgen

  • Hallo Jürgen,


    und wieder kommt doch ein leichtes Neidgefühl hoch ^^, bei jedem Deiner Thailand-Berichte.

    Gerade wenn man den nord-/mitteleuropäischen Winter so hasst wie ich.

    Danke für die ganzen Berichte der letzten Jahre. Sie zeigen mir, dass es doch irgendwie eine Lösung gibt. Man muss nur dran arbeiten.:)

    Ich halte ein paar Monate im Winter in Thailand für absolut erstrebenswert und wenn ich mal ans nötige Kleingeld komme, werde ich das auch sicher wahr machen.


    Gute Erholung weiterhin und viele interessante, neue Erlebnisse.



    Liebe Grüße

    Helga

  • Hallo Jürgen,


    viel Spaß weiterhin und hoffentlich kommt ihr wieder (gut) heim.


    Hier im Südbadischen haben wir herrliches Frühlingswetter, Sonnenschein und 17 Grad im Schatten. Es grünt und blüht überall und die Luft ist rein und klar. Ich persönlich genieße diese wunderschöne Zeit wenn die Natur erwacht sehr, auch bei meinen Runden mit dem Hund - nein, ich wollte jetzt nicht mit Dir tauschen, diese schwüle Hitze ist nichts mehr für mich, euch scheint es aber nichts auszumachen.


    Mein Sohn und die Schwiegertochter waren schon sehr oft in Thailand (Phuket, Bankok,, Phi Phi, Khao Lak und weiß nicht wo noch überall) und haben schon viel erzählt und Bilder gezeigt - bis auf das schwüle Klima sind auch sie begeistert von dem Land.


    Viele Grüße nach Asien aus dem Frühling ,dbl,:174:

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    Einmal editiert, zuletzt von tosca ()

  • Vielleicht sollte ich den Roller für ein halbes Jahr ausleihen und damit heim fahren. Ich wüsste da eine Abkürzung über Afghanistan, den Iran, Irak und Syrien. ;)

    Junger Mann belieben zu scherzen.... Soll ich dann fragen, welche Wahl besser ist: direkt in die Arme der "Corona" zu stürzen oder mit dem Roller eine Abkürzung über Syrien zu nehmen. \\3Blöd wär nur, dann an der türkisch-griechischen Grenze hängen zu bleiben.... Wär alles sehr lustig, wenn's nicht auch wahr wär... :roll:


    Aber habt jetzt einmal ein ganz, ganz schönen Urlaub!!!!

    Susanne

  • Hallo zusammen,


    Wie auch in den letzten beiden Tagen ist das Wetter immer gleich hier. Knapp über 30 Grad, Sonne und etwas Wind. Beide können wir es hier gut aushalten.


    Allerdings war es tatsächlich im Dezember in Khao Lak, also 80 km nördlich etwas kühler und damit für meine Frau angenehmer. Mir persönlich macht vor allem die Luftfeuchtigkeit nichts aus. Zudem kenne ich den Unterschied zu Bangkok wo es bei den selben Witterungsbedingungen wesentlich unangenehmer ist.


    Vielleicht auch ein paar Worte zum Vergleich Lhao Lak mit diesem Teil von Phuket. Die Insel selbst ist ein Touristen Hotspot wie ich ihn eigentlich nicht mag. Unsere Ecke hingegen ist ruhig und abgelegen. Vielen wiederum zu ruhig.


    Der Strand vor dem Hotel ist relativ schmal und nicht so schön wie diejenigen, die wir in Khao Lak kennengelernt haben. Sicherlich werden wir hier auch noch andere im Rahmen eines Ausflugs mit dem Roller kennenlernen.


    Was den Winter angeht liebe Helga, mache ich seit einigen Jahren das Beste draus. Ab und zu bin ich trotz Schnee in den Bergen, gehe in die Sauna und versuche trotz allem, oft draußen zu sein. Dazu seit Jahren eine Fernreise. Ich bin Jahrzehnte lang sehr früh aufgestanden um weit in die Arbeit zu pendeln. Dazu kommt, dass wir mit unseren damals kleinen Kindern viele Jahre lang aus vielen Gründen überhaupt nicht weg waren. Vielleicht ist dadurch eine Art Nachholbedarf entstanden.


    Du sprachst vom nötigen Kleingeld. Tatsächlich kommt du mit Kleingeld durchaus nach Thailand. In der Nebensaison, nicht in der Regenzeit sind zwei Wochen ÜF mit Flug und Transfers gut unter 1000€ durchaus drin. Dabei logierst du nicht in einer Absteige. Essen gehen am Abend ist für zwei Personen mit Getränken ab etwa 12€ möglich. Alles andere wie Ausflüge etc ist die Kür, die man ja nicht machen muss.


    Mit dem Hund liebe Sylvi muss ich zuhause nicht raus gehen. Jeder Allgäuer ist selbst ein "Hund". Den Begriff erläutere ich jetzt nicht näher. Was den Frühling zuhause angeht, braucht der wohl noch einige Zeit. Gestern war bei uns von Graupel bis Sonne alles drin.


    Dir Susanne danke ich für die Bezeichnung "junger Mann". Was unsere Heimreise angeht mache ich mir derzeit keine Gedanken. Etihad wird mich sicherlich informieren sollte sich dabei etwas ändern.


    Grüsse


    Jürgen

  • Da ein Bild bekanntlich mehr als 1000 Worte sagt zeige ich euch noch ein paar davon.




    Es herrscht Flut und da wird der Strand recht schmal.





    Seeigel gibt es vor dem Hotel im Sandboden des Meeres jedoch nicht. 100 Meter weiter jedoch befinden sich Felsen im Wasser und da finden die Tiere wohl einen Lebensraum. Ich würde da normalerweise nicht barfuß rumlaufen. Aber vielleicht kennen andere Urlauber überhaupt keine Seeigel und wundern sich im Falle eines Falles.



    Was Rochen anbelangt, halten die sich wohl gerne zur Nahrungsaufnehme im flachen Wasser auf.

    Vielleicht sehe ich in den nächsten Tagen ja noch einen.



    Ich geh jetzt dann schwimmen im Meer.:)


    Grüsse


    Jürgen

  • Es herrscht Flut und da wird der Strand recht schmal.

    Ja, der Strand sieht wirklich sehr schmal aus. Da gibt es sicherlich noch schönere Strände, aber die sind ggf. stärker besucht. Du wirst ja noch mit Deiner Frau mit dem Roller herumfahren und die Umgebung erkunden.


    Hier ist ein Link von den schönsten Stränden Phukets:

    https://www.phuket101.net/de/schoenste-straende-von-phuket/


    Vielleicht ist ja einer in Deiner erreichbaren Nähe.


    Ich wünsche Euch weiterhin einen schönen Urlaub. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Genießt jeden Tag !

    Passt auf Stachelochen, Boas, Kokosnüsse usw.....auf!


    Was nächste Woche ist, werdet Ihr noch früh genug erfahren,

    ich wüsste da eine Abkürzung

    Hast Du schon an die Nordpolarroute gedacht?


    Der Strand ist schön - aber ich würde mich ( wie Du ja weißt ) auch über schöne Blütenbilder freuen!

    Eure Hotelanlage ist vermutlich gut gepflegt - da müsstest Du doch einige finden !


    Gruß,

    auch an Angelika,


    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.