Am Thai Mueang Beach in Khao Lak

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jofina.

  • Nur wenige Kilometer von den Urlauberhotels der Provinz Khao Lak am Indischen Ozean entfernt befindet sich eine schmale Halbinsel mit einem uns Ausländern kaum bekannten viele Kilometer langem Sandstrand. Er wird nach der Stadt in der Nähe Thai Mueang benannt.


    Am Sonntag fahren da ein paar Einheimische hin um den Tag vorüber ziehen zu lassen. Dann gibt es noch eine militärische Einrichtung und eine Aufzuchtstation für Meeresschildkröten auf der Halbinsel. Wir sind mit dem Roller dahin gefahren um schwimmen zu gehen.





    Der Roller kostet etwa sechs Euro Miete am Tag. Es empfiehlt sich, den vor der Anmietung genau in Augenschein zu nehmen. Schließlich will jeder die Fahrt überleben. Technisch sind manche nicht in gutem Zustand.












    Die Reusen sind aus Bambusgeflecht und Netzen gebaut.



    Ein einsamer Stier





    Hier machen wir kehrt. Da geht es rein in das Naturschutzgebiet. Ob wir um diese Tageszeit noch die Fähre am Ende der Halbinsel erwischen um auf das eigentliche Festland überzusetzen wissen wir nicht.



    Grüsse aus dem warmen Thailand von


    Jürgen

  • Tolle Bilder! Da würde ich auch hinfahren! :401:

    Liebe Grüße

    Heiko


    Heute sind die guten, alten Zeiten, nach denen Du Dich in 10 Jahren sehnst. Genieße sie!!!

  • Tolle Bilder! Da würde ich auch hinfahren! :401:

    hallo Heiko,


    Das ist gerade mal eine Dreiviertel bis eine Stunde Fahrt von vielen Urlauberhotels in Khao Lak entfernt. Dies noch dazu praktisch nur auf der gut meist vierspurig ausgebauten Überlandstrasse die Phuket mit Takua Pa im Norden verbindet.


    Gerade deshalb ist es eigentlich unvorstellbar, dass hier noch keine Ferienanlagen entstanden sind. Liegt der Flughafen von Phuket doch näher an diesem Strand als an denen Khao Laks. Ich glaube, dass Thailand noch immens viele unbekannte Strände hat, die nur Einheimische kennen und auch kaum nutzen.


    Wenn du die obigen Bilder ansiehst, wirst du auch überhaupt keinen angeschwemmten Müll, nicht mal Wasserplanzen oder sonstiges Meeresgetier finden. Das ist für mich das Unvorstellbare hier.


    Ich habe auch gar keine Befürchtung, dass trotz steigendem Tourismus sich so schnell hier was ändert. Hier in der Provinz ist die Küste immer wieder unzugänglich, weil Urwald und Felsen bis ans Meer reichen. Meist sind das dann auch gleich ausgewiesene Nationalparks, die auch in Thailand einen ähnlichen Schutz wie bei uns haben.


    Nach dem Schwimmen haben wir übrigens an einem Strassenstand einen Salat mit teils unbekanntem Gemüse gegessen. 30 Baht, also 90 Cent hat der gekostet. Es hat uns an diesem niederen Tisch im Schatten nur wenige Meter vom Meer entfernt gut geschmeckt.


    An solchen Ständen und mobilen Garküchen verpflegen sich die Thai überall im Land. Wir vertragen das auch wenn wir auf das ausgeschenkte Wasser mit Eiswürfeln verzichten. Wasser aus der Flasche, Bier aus der Flasche oder Softdrink aus der Dose. Im Eiswürfel lauert die Gefahr in Form von Keimen. Das sollte man auch bedenken, wenn man in Touristengebieten an Strassenständen Mojito oder ähnliche Drinks ordert.


    Grüsse aus der Wärme Thailands von zwei glücklichen Farang (thailändische Bezeichnung für blasse Europäer)


    Jürgen mit Angelika

  • Ein Paradies - Ihr fühlt Euch wohl und es geht Euch gut !

    Das kann man sehen und spüren ! :401:


    Verbindet man den Namen Khao Lak nicht mit dem Tsunami 2004????

    War das nicht ein touristisches Zentrum ?

    https://www.spiegel.de/panoram…n-thailand-a-1010333.html


    Ist das ein Grund weshalb jetzt nur so wenig los ist ? Wurde nichts mehr aufgebaut?


    Noch ein paar wundervolle Tage Dir und Angelika !


    Gruß,

    Elke

  • Verbindet man den Namen Khao Lak nicht mit dem Tsunami 2004????

    ja, ich denke da immer dran, hat doch ein guter Freund mit sehr viel Glück diese Katastrophe überlebt damals.

    Er war, wie jetzt Jürgen und Angelika, auf einem Roller unterwegs ins LAndesinnere und als er zurückkam, war nichts mehr da.... bzw. die Katastrophe passiert.

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Hallo Elke,


    Ja, tatsächlich hat der Tsunami hier gewaltige Opfer gekostet. Tausende Menschen wurden getötet und es gab gewaltige Zerstörungen.


    Manches wurde seitdem schöner und besser aufgebaut als zuvor und manche Ruinen sind heute vom Grün überwuchert. Obwohl wir etwa 400 km übers Land mit dem Roller gefahren sind, müssten wir schon genau hinsehen um Reste des Unglücks zu entdecken.


    Bei Nam Khem gibt es die Tsunami Gedenkstätte. Die haben wir natürlich besucht. Hier Bilder davon.














    Der deutsche Konzern hat sich am Bau beteiligt, weil wohl viele Urlauber der Provinz Khao Lak schon immer aus Deutschland, aber auch aus dem Ruhrgebiet kamen.


    Das Militär spielt traditionell in Thailand neben dem Königshaus eine große Rolle. Auch der Marinestützpunkt südlich von Khao Lak wurde damals zerstört.





    Heute sind die Urlauberzahlen viel höher als vor dem Unglück. Es wird auch weiter gebaut. Ich habe jedoch den Eindruck, dass diesbezüglich durchaus Maß gehalten wird. Die Gäste sind überwiegend in vier- und Fünf-Sterne Resorts untergebracht. Einfachere und kleinere Unterkünfte gibt es zwar. Allerdings ist deren Gesamtkapazität gering.



    Das ist der Strand unmittelbar vor der Gedenkstätte. Im Hintergrund ist die Insel Kih Kho Khao zu erkennen. Da wollten wir zwar auch noch hin, haben uns dann jedoch für Little Amazonas entschieden.


    Grüsse


    Jürgen

  • Mit solchen Türmen will man der Bevölkerung einen gewissen Schutz vor dem nächsten Tsunami generieren. Da kann man sich nach oben flüchten und warten bis das Wasser wieder abgelaufen ist.




    Nun bin ich kein Bauingenieur. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass eine heftige Welle die Glasscheiben zertrümmert und die Menschen dann die Scherben im Gesicht haben.



    Wenigstens kann man hier aufs Klo gehen.






    Hoffen wir, dass die Wissenschaftler die Signale der neuen Bojen aus dem Meer richtig deuten können, die Sirenen dann auch funktionieren und die Menschen diese Zeit für eine Flucht nutzen können.


    Grüsse


    Jürgen

  • Mit solchen Türmen will man der Bevölkerung einen gewissen Schutz vor dem nächsten Tsunami generieren.

    suggerieren, Jürgen! ;)

    Liebe Grüße

    Heiko


    Heute sind die guten, alten Zeiten, nach denen Du Dich in 10 Jahren sehnst. Genieße sie!!!

  • Mit solchen Türmen will man der Bevölkerung einen gewissen Schutz vor dem nächsten Tsunami generieren.

    suggerieren, Jürgen! ;)

    hallo Heiko,


    Ich generiere mit jetzt ein leckeres Abendessen mit Thai Food und einem Thai Rum zum Abschluss. Das ganze suggeriert mir einen schönen Abend. ;)


    Bis demnächst


    Jürgen

  • Hallo Jürgen.


    Vielen Dank für die herrlichen Bilder.

    Packe bitte am letzten Tag die Sonne ein und bring sie doch mit hierher. Wärst Du so nett?;)

    Wir wünschen Euch beiden noch schöne Tage in Thailand.


    Viele Grüße, Daniel.

  • Hallo Daniel,


    Zwei Tage noch, dann ist unser Traumurlaub zu Ende. Angelika ist mehr als als begeistert vom Land und allem was dazu gehört. Ich wusste es doch. Es ist halt bei ihr oft die Angst vor dem Unbekannten.


    Somit steht fest, dass es bald wieder nach Thailand geht. Ob am Ende dieses Winters oder erst zu Beginn des kommenden werden wir sehen. Dann natürlich drei oder vier Wochen. Wir haben gestern so hervorragend gegessen wie bisher nur selten. Dazu ein Service, der in Europa seinesgleichen sucht.


    Dann abends bis weit in die Nacht noch einen Drink auf der eigenen Pool Terrasse und ein paar Telefonate, whattsapp macht es möglich, mit den daheim gebliebenen. Zuhause schien gestern die Sonne, kalt war es auch nicht, aber der Wind blies heftig.


    Jetzt gibt es gerade eine einstündige Fussmassage für die Gattin zum Preis von 250 Baht, also 7,50€. Die Masseurin hat natürlich den alten Bandscheibenvorfall und ein Magenproblem erkannt. Das ist wohl ein in Europa wenig verbreitetes Wissen.


    Grüsse


    Jürgen

  • Hallo Jürgen.


    Dann genießt die 2 Tage noch. Freut mich, dass auch Deiner Frau der Thailand- Aufenthalt gefällt.

    Die Masseurin hat natürlich den alten Bandscheibenvorfall und ein Magenproblem erkannt. Das ist wohl ein in Europa wenig verbreitetes Wissen.

    Das kann ich, zumindest in Sachen BSV, aus persönlicher Erfahrung bestätigen. Ich habe erst nach vielen Jahren Suche den Physiotherapeuten meines Vertrauens gefunden, der auch diese Fähigkeiten hat.



    Viele Grüße, Daniel.

  • Zwei Tage noch, dann ist unser Traumurlaub zu Ende. Angelika ist mehr als als begeistert vom Land und allem was dazu gehört. Ich wusste es doch. Es ist halt bei ihr oft die Angst vor dem Unbekannten.


    Somit steht fest, dass es bald wieder nach Thailand geht. Ob am Ende dieses Winters oder erst zu Beginn des kommenden werden wir sehen. Dann natürlich drei oder vier Wochen.

    Das ist ja toll, dass Ihr ein Urlaubsziel gefunden habt, was Euch beiden gut gefällt. :)

    Zu Zweit ist es doch schöner.


    Manchmal braucht es halt etwas Zeit. Mein Mann wollte im Sommer nicht ins nördlichere Europa. Inzwischen gefällt es ihm auch (natürlich nur im Sommer). ;)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Hallo Jofina,


    Da du ja vor einiger Zeit mal davon gesprochen hast, dass du die schüle Hitze hier nicht verträgst, kann ich dir als jemand, der nun schon vier mal im Land war meine Erfahrungen sagen.


    Bisher war ich immer im Februar und März in Thailand. Da ist es meiner Einschätzung nach etwas wärmer, aber die Luftfeuchtigkeit ist höher. Jetzt im Dezember ist es richtig angenehm hier. Meine Frau mag auch nicht Hitze mit hoher Luftfeuchtigkeit. Hier verträgt sie das Klima recht gut. Wir haben uns nach einem Tag Aufenthalt daran gewöhnt.


    Der Sommer von April bis Oktober ist eh für uns Europäer weniger geeignet, weil es da täglich eine Stunde regnet. Folglich ist es immer schwül.


    Die Region Khao Lak nördlich von Phuket ist sicherlich eine Reise wert. Es gibt viele Naturschutzgebiete und weniger kulturelles zu sehen. Dadurch, dass die Hotelanlagen weit verteilt sind hat man nicht den Eindruck von Massentourismus. Trotzdem können in dieser Provinz eine Menge Urlauber untergebracht werden.


    Uns gefällt es hier gut. Somit ist denkbar, dass wir diese Region beim nächsten Aufenthalt ansteuern werden. Im Gegensatz zur Insel Koh Chang ist man durch die Flugverbindung nach Phuket schneller am Ziel.


    Grüsse


    Jürgen

  • Die Region Khao Lak nördlich von Phuket ist sicherlich eine Reise wert. Es gibt viele Naturschutzgebiete und weniger kulturelles zu sehen. Dadurch, dass die Hotelanlagen weit verteilt sind hat man nicht den Eindruck von Massentourismus. Trotzdem können in dieser Provinz eine Menge Urlauber untergebracht werden.


    Hallo Jürgen, es freut mich, dass Ihr ein schönes Urlaubsland, in diesem Falle Thailand, gefunden habt, :thumbup: wo Ihr beide Euch pudelwohl fühlt und auch mit dem Essen und dem Klima klar kommt und wieder gerne dorthin reisen werdet. :)


    Wir waren im Januar da und das ist eigentlich auch der Monat, wo es erträglich sein soll. Unsere Stadtführerin in Bangkok sagte belustigend, es gäbe 3 Jahreszeiten in Thailand: heiß, heißer, am heißesten. Wir hatten die Jahreszeit heiß erwischt. ;)


    Da wir, wie Du weißt, nun am Meer leben, ist ein kombinierter Strandurlaub (incl. Sehenswürdigkeiten) für uns nicht mehr so interessant. Und hinzu kommt es, dass ich von Juni bis Ende September nahezu täglich ins Wasser hüpfe (bevorzugt allerdings in unseren wunderschönen großen Gemeinschaftspool). Auch Spaziergänge können wir, wenn wir wollen, jeden Tag an einer Strandpromenade machen. Ich will damit sagen, unsere Urlaubsvorlieben haben sich komplett verändert, seitdem wir an der spanischen Mittelmeerküste leben. ;)


    Nachdem wir nun die meisten Gegenden Spaniens kennengelernt haben, sind wir seit einigen Jahren einfach begeistert von den Kreuzfahrten. :) Es ist so bequem, quasi das Hotel dabei zu haben, man sieht so viel Neues, man lernt nette Leute kennen, man wird interessant unterhalten etc... Es gibt auch noch so viele tolle Routen, die ich gerne noch befahren möchte. Mein Mann ist zum Glück auch ein Fan von diesen Reisen. :)Mal schauen, was die Zukunft bringt... ;)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.