Beiträge von tosca

    Waldi, wie schön!


    Das würde auch mir gefallen und ich bin doch schon eine ganze Weile aus den Kinderschuhen rausgewachsen.


    Wie liebevoll und bis ins Detail alles gestaltet ist, einfach wunderschön gemacht.

    Hallo Daniel,


    das ist ja sehr interessant, was Du uns hier vorstellst, ich hätte nicht gedacht, daß es so lange geht, bis sich der See gefüllt hat.

    Das wird sicher mal ein sehr schönes Naherholungsgebiet.


    Danke für diesen informativen gut recherchierten und mit Links dazu versehenen Bericht.

    Hallo Waldi,


    vielen Dank für die schönen Eindrücke von Zaandvoort, das mir sehr gefallen hat.

    Seit wir im letzten Jahr zum allerersten Mal in den Niederlanden urlaubten (Insel Texel und Delft) bin ich sehr interessiert an weiteren Zielen dort, da uns das Land und die Leute begeistert haben.

    Hallo vmguzzi


    Was für eine Reise - was für wunderbare Bilder - was für ein Bericht - was für tolle Oldtimer, ich bin total begeistert, habe eben erst dieses Juwel eines Reiseberichtes entdeckt.


    Was Ihr alles erlebt habt, die tollen Eindrücke überall, der freundliche Kontakt mit den Einheimischen, Riads aus 1001ner Nacht, Berberfamilien hautnah, dieser besondere Garten, die rauhe Schlucht, und und und.....

    einmalig.


    Nun freu ich mich auf deinen Marrakechbericht, ich war vor genau 6 Wochen dort und das letzte mal davor vor 6 Jahren (ein Mehrteiler dazu gibts hier im Forum)

    Eine faszinierende Stadt, bin auf Deine Eindrücke gespannt.....

    Elke, wenn du Zeit findest, ist die Saale-Unstrut Region ein absolut lohnendes Reiseziel. So viele interessante Burgen und Schlösser auf relativ kleinem Raum findet man sicher selten. Dazu noch der Dom in Naumburg, die Sektkellerei Freyburg und ein Besuch der Arche Nebra füllen bestimmt eine ganze Woche. Es gibt ein gut ausgebautes Wander- und Radnetz. Für uns steht fest: wir waren nicht das letzte mal dort, zumal es auch wunderbare Schlosshotels gibt

    Danke für den Tipp Evelin,


    das würde mir auch gefallen, sicher gibt es mal Gelegenheit diese Gegend zu erkunden.


    Ich hab ja auch versucht mitzurätseln, hatte mir die Karte von Google Maps geöffnet um schlauer zu werden, die Saale hab ich gefunden, Weinberg das hab ich mir gedacht, aber dann kam ich gar nicht weiter und hab aufgegeben.

    Toll, ich bewundere immer wieder unsere Rätselfüchse hier im Forum, allen voran Johannes.


    PS Johannes56 Bibi und Tina : Bibi ist in der Tat Bibi Blocksberg und Tina ist ihre Freundin ;)

    Danke Daniel, für den schönen Bericht und auch die hierzu beigefügten Links.

    Von solchen Jugendwerkhöfen habe ich jetzt zum ersten Mal gelesen, der Begriff an sich hört sich ja erst mal harmlos an.... Im Link steht ja nun sehr bedrückendes, und ja, man darf sowas nicht vergessen, es ist richtig, daß es solche Gedenkstätten gibt.


    Den Bärengraben sehe ich mit gemischten Gefühlen, wohl versucht man, den Bären ein angenehmes Leben zu bieten, ob das allerdings in so einem Graben wirklich artgerecht ist?. In Bern hat man die Bären aus dem Bärengraben in einen Bärenpark umgesiedelt mit Zugang zum Fluss.


    Danke auch für den Link zu den Campingplätzen, das ist ein netter Service für uns Camper.

    Gibt es in dem Film Bilder aus der Gegend?

    ich wußte ja nicht, ob die landschaftlichen Szenen an die ich mich erinneren kann, tatsächlich dort gedreht wurden. Jedenfalls keimte der Wunsch auf, mir das mal selbst anzuschauen.


    Nun habe ich nach Deiner Frage nochmal gegoogelt und auf Wikipedia die Drehorte gefunden.: https://de.wikipedia.org/wiki/Via_Mala_(1985)


    leider wurden die Sequenzen nicht in bzw bei der Via Mala gedreht, gerade die Eingangssequenz, wo Mario Adorf durch einen Felsentunnel rast mit dem Pferdegespann (hier im Link Film ganz am Anfang) https://www.bing.com/videos/se…260EC81658D89CA&FORM=VIRE wurde hier gedreht: Quelle: wikipedia

    • Die Chlusenbrücke über die Kander am Eingang des Gasterntals ist wiederholt Schauplatz der Handlung.

    • In der Eingangssequenz zu jeder Folge fährt Jonas Lauretz mit einem Pferdewagen durch den Tunnel vor der Chlusenbrücke.

    Bei der Recherche habe ich herausgefunden, daß es einen älteren Film (von 1961) mit Gert Fröbe gibt. Ob dieser tatsächlich an Originalschauplätzen gedreht wurde, hab ich jetzt nicht rausgefunden. Hier der Film, am Anfang ist ein Wasserfall und ein Pfad in einer Schlucht zu sehen, aber ob das nun tatsächlich in der Via Mala aufgenommen wurde...?

    https://www.veoh.com/watch/v119784942gPCDSx3J

    Hallo Elke,


    danke für den informativen Bericht und die Fotos dieser spektakulären Schlucht - wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, hat mich diese Schlucht fasziniert, seit ich den Film "Via Mala" mit Mario Adorf gesehen habe...

    Leider hab ich es immer noch nicht geschafft, selber da mal hinzufahren, deshalb freut mich der Bericht um so mehr. Auch der Film den Du verlinkt hast gibt einen tollen Einblick.

    Hallo Elke,


    schöne sonnige Bilder hast Du uns gezeigt, und nun gibt's auch Regen.

    Bei uns hat es den ganzen Winter nicht einmal geschneit, aber heute! Jetzt brauch ich das auch nicht mehr!


    Deine schönen Blütenbilder versöhnen mich ein wenig, denn leider können wir unseren geplanten Osterurlaub nicht antreten, wo wir an den Gardasee, alternativ an den Lago Maggiore wollten (je nach Wettervorhersage). Mein Mann wird noch vor Ostern am Knie operiert und somit können wir nicht verreisen.


    ich hoffe, Du hast doch wieder Wetterglück für Deine letzten paar Tage und kannst die Sonne genießen.


    Liebe Grüße

    Sylvi

    aleikum salam lieber Jürgen,


    vielen Dank fürs MItnehmen nach Thailand, ich habe es sehr genossen. Komm gut heim!


    Morgen früh geht auch für mich der Flieger, mich verschlägt es nach Afrika und es heißt auch für mich "wieder mal" salam aleikum Marrakech...

    Hallo Evelin,


    das ist ja ein toller Einstand mit dem schönen Bericht von Görlitz. Schon so lange wollten wir da mal hin und Zwischenstation machen auf dem Weg zu unseren Urlaubszielen an der Ostsee oder des Elbsandsteingebirges.

    Wie ich sehe, lohnt sich so ein Abstecher auf jeden Fall, die Bilder sind wunderschön, der Ort muss ja eine Perle sein - kein Wunder dient er als Filmkulisse für Vorkriegsfilme.....


    Mal sehen, vielleicht klappt es ja diesen Herbst, der Plan ist, zum Darss an die Ostsee zu fahren, mit Wohnwagen sind wir flexibel und könnten evtl. doch endlich mal einen Stopp dort einlegen.....