Schottland: Besichtigung von Inverness und Invergordon

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • In diesem Sommer zog es uns wieder auf ein Kreuzfahrtschiff nach Großbritannien, u.a. auch nach Schottland. Vom kleinen Hafenort Invergordon fuhren wir mit dem öffentlichen Bus nach Inverness, der „Hauptstadt der Highlands“ am Fluß Ness. Inverness hat ca. 48.000 Einwohner. Hier unternahmen wir einen gemütlichen Stadtspaziergang, auf den ich Euch nun mitnehme.


    Das erste Ziel war der Victorian Market, erbaut 1870. Dieser hat uns sehr gut gefallen, so gemütlich und ganz anders als moderne Ladenzeilen. Einen Schottenrock hätte man hier auch kaufen können.






    Weiter spazierten wir durch die Fußgängerzone mit dem Steeple, einem Turm, der Ende des 18. Jh. erbaut wurde.






    das Rathaus




    Anschließend zog es uns zum Castle von Inverness.




    Direkt vor der Burg steht ein Denkmal von Flora McDonald. Da musste ich auch erst einmal bei Wikipedia nachschauen, um wen es sich da handelt. Sie lebte im 18. Jahrhundert und half Bonnie Prince Charlie zu flüchten, nachdem der Jakobitenaufstand 1746 von den britischen Regierungstruppen niedergeschlagen wurde. Hier wird es ausführlicher beschrieben: https://de.wikipedia.org/wiki/Flora_MacDonald




    Von dieser Stelle hat man einen schönen Ausblick auf den Fluss Ness mit den anliegenden Häusern sowie der St. Andrew´s Cathedral.






    Nun gingen wir den Burghügel wieder hinunter Richtung Fluss und wir kamen an der Ness Bank Church vorbei. Davor ist ein kleiner Garten angelegt mit den 3 Frauen-Statuen, die den Glauben, die Hoffnung und die Barmherzigkeit verkörpern.







    Ein herrlicher Ausblick über den Fluss hinweg.




    Schöne gepflegte Vorgärten vor den typisch schottischen Häusern





    Ein Denkmal, dass an den 1. Weltkrieg erinnert





    Nun ging es über diese Fußgängerbrücke und wir spazierten am Fluss Ness entlang. Einen Angler sahen wir auch im Fluss.





    Ob dieser Mann einen Fisch gefangen hat, habe ich nicht verfolgen können.




    Auf dieser Flussseite kamen wir an der St. Mary´s Church vorbei. Sie war leider geschlossen.




    Wir blicken auf die gegenüberliegende Seite des Flusses.




    Nun ging es wieder über eine Fußgängerbrücke.





    Unser letztes Ziel war die Old High Church und der dazugehörige alte Friedhof.




    Danach fuhren wir wieder mit dem Bus zurück nach Invergordon, wo „unser“ Kreuzfahrtschiff, die Mein-Schiff 5, lag.


    Als Ergänzung meines Beitrags, hier noch ein Link von Wikipedia zu Inverness:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Inverness


    Fortsetzung folgt...

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    2 Mal editiert, zuletzt von Jofina () aus folgendem Grund: Link zugefügt

  • Für den Bericht von Invergordon bitte nach unten scrollen.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    4 Mal editiert, zuletzt von Jofina ()

  • hallo Jofina,


    danke für deinen Bericht einer Stadt, die man zwar vom Namen her kennt, aber nicht in Bildern. Mir fehlt jedoch etwas in deinem Bericht. Es ist die Erkenntnis, wie schottischer Whisky in einer Kneipe in Schottland schmeckt? Nennt man die Kneipe da überhaupt auch Pub?;)


    grüsse


    jürgen

  • Hallo Jürgen,

    ich bin kein Whisky-Trinker, tagsüber schon gar nicht. ;) Ja, die Kneipen heißen dort auch Pub.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    2 Mal editiert, zuletzt von Jofina ()

  • Jofina-

    ich habe einen Verdacht- aber meine Internetverbindung hier ist nicht stabil genug um ausführlich zu testen und zu erklären.

    Ich habe Dein 2. Bild in der Galerie geöffnet und dann "Bild bearbeiten" ganz runtergescollt und das Bild gedreht.


    Problem, : Die Drehung wird zwar übernommen , aber sie wird erst sichtbar, wenn Du den Cache leerst !!

    Und Du musst es in der Galerie für jedes Bild machen.


    Wo die Ursache ist, versuche ich nächste Woche zu erklären, wenn ich wieder daheim am PC mit "ordentlicher" Tastatur bin.

    Hast Du die Bilder genau so aufgenommen wie beim Teil 1 Deines Berichtes? Mit derselben Kamera, den gleichen Einstellungen?


    Liebe Grüße,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Hallo Elke,

    die Fotos mit meinem Fotoapparat Canon Ixus klappen, aber die Fotos mit dem Smartphone stehen leider alle auf dem Kopf. Also verschiebe ich das mal, mit der Fortsetzung.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Nun die Fortsetzung...


    Am späten Nachmittag bzw.frühen Abend habe ich mir auch noch ein wenig Invergordon angesehen. Invergordon ist ein kleines Städtchen mit ca. 4000 Einwohnern und liegt in den schottischen Highlands am Cromarty Fjord. Die Ortsschilder sind übrigens 2sprachig: Gälisch und Englisch.




    Am Ortsrand fand ich diese hübschen Wildblumen. Die rosafarbigen Blumen sind das Schmalblättrige Weidenröschen, die gelben Blumen kenne ich nicht mit Namen. Ein Schmetterling ließ sich auch fotografieren.






    Nun Fotos von diesem idyllischen, blumengeschmückten Städtchen.






    Rathaus




    die über 150 Jahre alte Kirche




    Schule




    Auffällig sind in Invergordon auch die Wandmalereien an manchen Hauswänden.






    Rückweg zum Schiff.




    Zum Schluss Bilder vom grünen Schottland bei der Ausfahrt aus dem Fjord.







    Nun flog auch die Möwe zum Festland zurück.




    Wie Ihr an den Fotos seht, hatten wir in diesem Jahr schönes Wetter und wir konnten mit sommerlicher Kleidung herumlaufen. Das ist ja für Schottland nicht selbstverständlich. Uns hat es super gefallen. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Danke, hat ja nun doch geklappt mit den Fotos. Eine hübsche Stadt zeigst du uns hier, bei prächtigem Wetter! Die gelben Blumen, das ist Rainfarn.


    Ob ich auf meinem Haus ein brennendes Haus aufgemalt haben möchte? Ich glaube eher nicht.


    LG


    Johannes

  • Ob ich auf meinem Haus ein brennendes Haus aufgemalt haben möchte? Ich glaube eher nicht.

    Ich könnte mir vorstellen, dass in diesem Haus die Feuerwehr untergebracht ist. Ich habe allerdings nicht darauf geachtet, ob es so ist.



    Hier noch 2 weitere bemalte Häuserwände:





    Invergordon wird auch in Wikipedia beschrieben, deshalb zur Vervollständigung noch der Link:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Invergordon_(Schottland)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Zunächst mal: So ein Glück wie Ihr es hattet, muss man als Schottlandurlauber erst mal haben!


    Klare Farben, alles wie frisch geputzt, so kommt die Stadt Invergordon mit den typisch grauen Dächern besonders gut zur Geltung und wirkt sehr freundlich.

    Was den Häusern an Farben fehlt, scheinen die Schotten mit phantasievollen Gemälden zu ergänzen. Mutig!


    Gelber Rainfarn, wie Johannes schreibt , vor den intensiv roten Weidenröschen, wie schön.

    Und erst recht die letzten Bilder , die mich ganz stark an eine 10tägige Wanderungauf der Insel Skye erinnern. (Mit weniger Wetterglück, dafür waren Bonnie Prince Charlie und Flora Mc Donald alias Zofe Betty Burke dort ständig präsent, in Liedern , Gedichten,Erzählungen.)


    DANKE für Deinen Bericht, Jofina.

    Liebe Grüße,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.