Modelle von Kazun in Pula

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dieter.

  • Wer sich aus Istrien ein nicht alltägliches Souvenir mitnehmen möchte, der hat natürlich die Qual der Wahl.


    Einen Tipp möchte ich für die Freunde des Istrischen runden Steinhauses Kazun geben. Auf dem Gelände des alten Gaswerks in Pula, erreichbar auf einem Feldweg neben der Schranke zum Yachthafen Veruda wohnt ein alter Mann, der die Kazuni aus selbst zugeschnittenen kleinen Kalksteinen zusammenklebt. Man kann direkt bei ihm kaufen. Er baut Kazuns von ganz klein bis etwa 40 cm Durchmesser. Deutsch spricht der Herr nicht. Handeln ist natürlich erlaubt.



    wunderschöne Arbeiten wie ich meine!





    Diese Beispiele stehen tagsüber draußen vor seiner Werkstatt bzw. gegenüber seinem Wohnhaus. Die Werkstatt befindet sich im Freien.



    Meine Tochter hat neulich diese vier Kazuni zum Gesamtpreis von 250 Kuna erworben. Eine Rechnung und Garantie gibt es natürlich nicht. Dafür fließt der Kaufpreis direkt ohne Zwischenhandel in die Tasche des alten Herrn.



    Wer von euch wissen möchte, was man alles aus Mini-Steinen bauen kann, den verweise ich auf meinen Bericht über das Miniland in Galizana, nicht weit weg von Pula. Geschick und Geduld muß man wohl haben, um so etwas zu bauen.


    Istrien - Galizana oder Gallesano in Mini


    grüsse


    jürgen

  • Vor 15 Jahren habe ich so ein Kažunmodell in Rovinji gekauft, eine Bruchsteinplatte besorgt, ein paar Mäuerchen gezogen und einen Bonsaigarten angelegt.







    Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • hallo Klaus,


    toll! Wer staubt das Ding bei euch ab? ;)


    Zum Kazunkauf meiner Tochter gibt es noch eine kleine Geschichte. Eigentlich wollte sie zwei Stück kaufen, die zuhause aufgestellt werden sollten. Die Frau des Künstlers schenkte bei den Verkaufsverhandlungen dem jüngsten Enkel ein drittes Kazun, weshalb der ältere ein ziemliches Theater aufführte. So blieb ihr wohl nichts anderes übrig, als dem auch noch ein Kazun zu schenken. Eine Bezahlung über den vorab vereinbarten Kaufpreis von 250 Kuna lehnte sie ab. Die Kids bekamen jeder im Juni noch eine Handvoll Kirschen dazu und es herrschte Friede auf der Heimfahrt nach Liznjan.


    Auch ein nettes Stück Kroatien wie ich meine. :)


    Das sind die zwei Strolche im Faschingskostüm.



    grüsse


    jürgen

  • Wer staubt das Ding bei euch ab?

    Das Ding wird doch nicht abgestaubt! Ich habe bei meinen Kroatienaufenthalten auch noch nie gesehen, dass Kažuni abgestaubt werden. :shock: Das mag in Ližnjan ja anders sein ... :lol:


    Hier noch ein Miniexemplar:



    Lieben Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

    Einmal editiert, zuletzt von vadda ()

  • Sehr schön Klaus ,


    auch ich habe mir vor Jahren schon ein kleines Istrisches Steingärtchen angelegt.



    Diesmal hab ich mir noch ein kleines Olivenbäumchen geholt



    Ich hoffe das ich dieses Bäumchen durchbringe , laut Google ist das nicht ganz so einfach.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Ich hoffe das ich dieses Bäumchen durchbringe , laut Google ist das nicht ganz so einfach.

    Ich bin gescheitert,Dieter. :(

    Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Ich bin gescheitert,Dieter. :(

    Du machst mir aber jetzt Hoffnung :hurt:

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Mein kleines Olivenbäumchen verbringt den Sommer im Freien und den Winter in einem kühlen Raum, aber frostgeschützt. Trotzdem verliert er alljährlich im Frühjahr sämtliche Blätter, und einige Zweige sterben ab.

    Bisher hat er sich aber immer wieder erholt und jedes Jahr frische Blätter bekommen.

    Aber größer wurde er nicht.

    Ich wollte ihn schon entsorgen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. :wink:


    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Aber größer wurde er nicht.

    Soll er ja auch nicht ,


    er soll nur überleben weil ich diese Bäume absolut liebe.


    Mal sehn was aus ihm wird - aber unser Johannes kann bestimmt ein paar Tipps geben.


    Also Johannes hau rein in die Tasten **\'6

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Hallo,


    eigentlich macht ihr alles richtig. Aber auch meine Olivenbäume zicken herum.




    Im Winter stehen sie im Glashaus bei 3 bis 10 Grad, je nach Aussentemperatur. Da werden sie praktisch gar nicht gegossen, nur sparsam feucht gehalten, Staunässe ist jedenfalls zu vermeiden.


    Im Sommer kommen sie relativ zeitig hinaus und werden zurück geschnitten. Volle Sonne mögen sie vor allem anfangs nicht, da stehen sie bei mir im Schatten, bis sie wieder austreiben.


    Im Sommer gefällt ihnen dann Morgensonne, da brauchen sie auch relativ viel Wasser. Erde habe ich ein Gemisch aus Gartenerde, Sand und Zitrusbaumerde.


    Im Herbst gieße ich dann sparsam und schaue, dass ich sie möglichst trocken ins Glashaus bekomme.


    Aber so richtig toll wachsen sie auch nicht, der eine Baum blüht zwar jedes Jahr, aber Oliven werden es nicht wirklich.


    Johannes

  • Aber auch meine Olivenbäume zicken herum.


    Aber so richtig toll wachsen sie auch nicht, der eine Baum blüht zwar jedes Jahr, aber Oliven werden es nicht wirklich.

    Na das ist doch schon mal eine Ansage ,, auch wenn sie nicht so prickelnd ist ,, ich habe schon viel gelesen und all das deckt sich mit deinen Aussagen.


    Na mal sehn wie er sich entwickelt und eine Olivenpresse zur Olivenölherstellung :chef:kann ich mir wohl sparen.

    Danke schon mal Johannes**\'6

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Natürlich gibt es diese Modelle auch in groß.


    Kazun, ein in Trockenmauertechnik gebauter Bau, meistens rund und mit nur einem Raum.


    Park Kazuna wurde angelegt, um die spezifische Bauweise dieses typischen Bauwerks aus Stein zu erhalten.

    Kazune dienten traditionell als Unterschlupf für Landwirte und Schafhirten auf entfernt gelegenen Feldern, und waren auch Geräteschuppen.


    Eigentlich ist der Park kazuna ein einzigartiges Museum unter freiem HImmel unweit von Vodnjan.






    Mittlerweile befindet sich dort auch noch ein kleiner Souvenirladen wo man die kleinen Modelle ebenfalls erwerben kann.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter ()

    • Neu
    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Dieter ()

    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.