Landwirtschaft auf der Insel Koh Chang

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von tosca.

  • Die Insel Koh Chang ist ein sogenanntes Meeresschutzgebiet. An der Küste gibt es sehr schöne Sandstrände. Dort entwickelt sich seit gut 20 Jahren der Tourismus. Das Inselinnere ist gebirgig und mit ursprünglichem Urwald bewachsen. Landwirtschaft wird nur am Küstensaum und am Anfang von Taleinschnitten betrieben. Die Felder sind mehr oder weniger klein und in Familienbesitz.


    Ich habe mir an der Ostküste bei Salak Phet, dort gibt es eine ebene Fläche, solch eine Pflanzung mal angesehen. Auffallend ist, daß verschiedene Früchte an Sträuchern und Bäumen nebeneinander kultiviert werden.



    Die Metallummantelung an den Strom- und Telefonmasten verhindert zusammen mit dem Drahtkorb, daß Schlangen hinaufklettern und so einen Kurzschluß verursachen.





    Direkt neben der Straße befindet sich solch eine Pflanzung.





    Die Pflanzen stehen in großem Abstand zueinander







    Ananas erkennt auch der Laie.





    Eine Zitrusfrucht ist vielleicht auch noch zu erkennen. Ich könnte auf Anhieb nicht mal sagen, um welche es sich hier handelt.





    Noch eine





    Dann nur noch mir unbekannte Nutzpflanzen.





    Eine liegt schon am Boden





    Noch was Seltsames. Es könnte sich hier um unreife Früchte des Rambun Baumes handeln. Die Blätter schauen zumindest so aus wie die dieses Baumes. Diese Früchte sind bei uns in Europa wohl unbekannt.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Rambutan









    Die Ananas werden in Reihen zwischen den Bäumen oder Sträuchern kultiviert.





    Das müsste die Blüte einer Zitrone oder Limette sein. Die blühen und tragen gleichzeitig Früchte. So einen kleinen Baum haben wir auch im Wintergarten bzw. im Sommer auf der Terrasse.





    Die hier aus ökologischer Sicht für bedenklich eingestuften Plantagen für Ölpalmen habe ich bisher in Thailand noch nicht gesehen. Malaysia und Indonesien sind hier wohl führend beim Export von Palmöl.



    Johannes, kannst du uns bei der Identifizierung weiterhelfen?


    jürgen

  • Hallo,


    schwierig mit der Identifizierung, bei den Zitrusbäumen gibt es unzählige Sorten bei etwa 1600 verschiedenen Arten (!)


    Die große Frucht könnte eine Pomelo sein, die sieht man manchmal bei uns auch in Supermärkten und auf dem Naschmarkt sowieso.


    LG


    Johannes

  • bei den Zitrusbäumen gibt es unzählige Sorten bei etwa 1600 verschiedenen Arten (!)

    In Cannero Riviera am Lago Maggiore wurde ein kleiner Citruspark angelegt und ich habe gestaunt, wie viel Sorten dort gedeihen!

    http://www.cannero.it/de/event…echte-von-cannero-riviera


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_21481


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_21477


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_21478


    Auch Pomelos - oder sind Pompelmos wieder eine andere Sorte?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_21479


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_21480


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_21483


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_21484


    Pflücken war leider nicht erlaubt.


    Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.