Spaziergang am Irschenberg.

Es gibt 94 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Boe Sieben.

  • Anfang der Woche hatte es geschneit, dann geregnet und es war tagelang grau und neblig.

    Heute trieb der Föhn plötzlich die Nebeldecke auseinander.


    Die Sonne lockte zu einem Spaziergang. Es war heute der 1. Dezember, der Tag vor dem ersten Advent.


    Unser Lieblingspaziergang begann wieder hier in Wilparting bei Irschenberg bei der Wallfahrtskirche St. Marinus und Anian.



    Es gibt über diesen Irschenbergspaziergang hier im Forum schon etliche Berichte und Bilder zu verschiedenen Jahreszeiten.

    Wir bekommen einfach nie genug von dieser schönen Gegend.


    Neben der Wallfahrtskirche steht die kleine Vituskapelle.



    Die Sonne hatte die meisten Nebelschwaden vertrieben, am Himmel sah man die typischen Föhnwolken.



    Unser Weg führte uns weiter zum Weiler "Pfaffing".



    Zwei Bauernhöfe, eine Kapelle und uralter Baumbestand.




    An der Kapelle steht ein Bildstock aus Tuffstein , das Bild ist kaum mehr zu erkennen,

    Wohl aber die Jahreszahl: 1602.




    Ob die Linde auch so alt ist?



    Diese alten Apfelbäume tragen eine schwere Last. Sie sind über und über mit immergrünen Misteln bedeckt. Wie lange sie das noch aushalten werden?



    Unser Spaziergang führte in Irschenberg ins Cafe bei der Kirche. Mit einer Zimtschnecke, einer Butterbreze und zwei großen Haferln Kaffee beendeten wir unseren ersten Dezemberspaziergang .


    Gruß,

    Elke

  • Hallo Elke.


    Absolut genial und irgendwie beruhigend dein Bericht .


    Einfach nur schön -- Danke

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Hallo Elke,


    das war wunderschöner und ruhiger Spaziergang bei herrlichem Sonnenschein und zum Abschluss in ein Cafe, schöner kann man den 1. Dezember nicht genießen.


    Bei uns war es heute grau in grau.


    Wie hatten am Mittwoch herrichen Sonnenschein.


    Wünsche dir morgen einen schönen 1. Adventssonntag.


    Liebe Grüße

    Steffi

    “Die Gesundheit ist das Wichtigste in unserem Leben“

  • Hallo Elke,


    sehr schöne Momentaufnahmen aus einer mir relativ fremden Welt. :)Sieht sehr hübsch da aus, insbesondere bei dem schönen Wetter, das Ihr gehabt habt.

    Da kann ich im Moment nicht mit aufwarten (ist aber nicht schlimm, da die Sonne bei uns in diesem Jahr beinahe einen Dauerauftritt hatte :)).


    Liebe Grüße

    Helga

  • Hallo Elke,


    danke für diesen herrlichen Bericht.

    Sehe die Vituskapelle fast jeden Donnerstag in der Fernsehserie Rosenheim-Cops im ORF 2.

    Wir sind auch vor etlichen Jahren nahe daran vorbeigefahren, ohne sie zu bemerken. ;(


    Ist die Wallfahrtskirche tagsüber immer geöffnet?

    Liebe Grüße

    Josef

  • Ist die Wallfahrtskirche tagsüber immer geöffnet?

    Ich kann nicht sagen , wann sie geöffnet ist.

    Im Sommer meist den ganzen Tag.

    Im Winter nicht.


    Ich gehe oft hinein.

    ( Einen Nepomuk gibt es allerdings dort nicht )


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_18662


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Sonnenschein, Zimtschnecke und Butterbreze, das hört sich gut an. Kein Wunder, dass es euch immer wieder dorthin zieht.


    Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Elke, danke für die Information.

    Wir sind nämlich des Öfteren in Kirchberg in Tirol, da die Tochter von Ernas

    Schwester und unser Patenkind dort verheiratet ist.

    So fahren wir mit Ernas Schwester nach Kirchberg und während die Schwester

    bei der Tochter wohnt, wohnen wir im Hotel und machen die Nähere und weitere

    Umgebung unsicher und Irschenberg zählen wir zur näheren Umgebung. :)

    Liebe Grüße

    Josef

  • Heute war ein extrem dunkler, nebliger Tag.

    Ein wenig frische Luft musste sein, unsere "Irschenbergrunde " war nur kurz. Fotos davon gibt es nicht.

    Aber eines musste wieder sein:
    Unser Cafe.

    Es ist ein kleines Cafe zwischen der Irschenberger Kirche und der Grundschule, ohne Spitzendeckchen und Ober, auch nicht annähernd vergleichbar mit einem der Wiener Kaffeehäuser.

    Es ist eine Bäckerei mit ein paar gemütlichen Sitzplätzen.



    Links neben dem Eingang sitzt "SIE" - immer freundlich. Schulkinder setzen ihr manchmal eine Mütze auf oder legen ihr einen Schal um den Hals.



    Heute gab es zum Kaffee ein Striezl und eine Auszog'ne .

    Ihr kennt das doch , oder?




    Lieben Gruß,

    Elke

  • In so einem Kaffeehaus oder Bäckerei egal wie

    man es nett fühlt man sich weit wohler, als im feinsten Kaffeehaus.

    Liebe Grüße

    Josef

  • Heute gab es zum Kaffee ein Striezl und eine Auszog'ne .

    Ihr kennt das doch , oder?

    Ich glaube, ich habe noch kein Striezl gegessen und eine Auszog´ne kenne ich gar nicht. ;)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • und eine Auszog´ne kenne ich gar nicht

    Muss wohl ein Knieküchle sein. :saint:


    Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Genau, KLaus !

    Kirtanudeln, Knieküchle , Auszogne heißen sie bei uns.

    Ein Schmalzgebäck ( Hefeteig) , meist mit Zucker bestreut . Die Kunst ist, den Teigklumpen so auseinander zu ziehen , dass dieser in der Mitte hauchdünn und beim Ausbacken im Fett knusprig wird. ( Daher der Namen Auszog'ne")

    https://www.bayern.by/erlebnis…peisen-desserts/auszogne/


    Striezl ist auch ein Schmalzgebäck. Bei uns ist es längliches Stück Hefeteig, manchmal mit ein paar Rosinen, in Fett ausgebacken . Manchmal aber nicht immer, mit Zucker bestreut . Ein Striezl kann auch geflochten sein.


    Dass es so etwas gibt, mag ich an unseren Landbäckereien ( die allerdings auch immer mehr mit Filialen arbeiten - anders geht es wohl heutzutage nicht)


    Den Bäcker, wo man in die Backstube gehen kann, findet man nur noch selten.

    Ich kenne in der Gegend nur einen - und der kann nur übrleben, weil er Kaufland , Edeka ud Co beliefern kann)


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Kirtanudeln, Knieküchle

    Diese Wörter höre ich auch zum ersten Mal.

    Danke für die Erklärung, Elke. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Diese Wörter höre ich auch zum ersten Mal.

    Dann möchte ich Dir noch den Namen einer weiteren oberbayrischen ( nicht süßen) Spezialität nennen- die ich auch gerne esse , vor allem wenn sie noch frisch und warm sind.

    Derzeit werden sie oft auf Weihnachtsmärkten angeboten,


    Was sind Schux'n?


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Hallo Elke,


    von Schuxen habe ich auch noch nie etwas gehört.

    Ich habe gerade mal bei Wikipedia nachgeschaut, was das für ein Gebäck ist. ;)


    Interessant, wie unterschiedlich die kulinarischen Genüsse sogar innerhalb Deutschlands sind, innerhalb Europas natürlich noch mehr.


    Ich lese zur Zeit wieder einen Provinzkrimi von Rita Falk: Weisswurst-Connection.

    Herrlich, wie sympatisch so ein fiktives bayrisches Dorf dort beschrieben wird und was die Oma für leckere Gerichte kocht. :thumbup:

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Vielleicht weiß unsere Elke für was diese Anlage gehört ,


    ich könnte mir vorstellen das es etwas mit dem Fernsehsender ORF etwas zu tun hat , der Irschenberg liegt ja Grenznah an Österreich.

    Früher konnte man ja den ORF 1 und 2 über Antenne empfangen.


    Ansonsten -- Keine Ahnung :roll:

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Hallo Boe Sieben!


    Willkommen hier im Forum Schöner Reisen !!!

    Jetzt bin ich gespannt: Bist Du aus der Gegend , oder hast Du den Aussichtsplatz am Irschenberg nur zufällig entdeckt?


    Es ist einer meiner Lieblingsplätze, "meine LInde" steht dort, ich bin zu jeder Jahreszeit dort oben.

    Hier im Februar 2019

    Den Rundbau, den Du zeigst, sieht man auf diesem Bild recht gut.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=1#imageAnker_20278


    Ich bin schon oft dort oben gesessen, wenn es regnet auch gern auf der Bank im Rundbau,

    Manchmal brummt etwas in dem Gebäude, manchmal ist es still.

    Und ich habe mir schon oft Gedanken gemacht, was das sein könnte.


    Das Gebäude an exponierter Stelle sieht nicht neu aus, die Antennenanlage schon eher.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36560


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36566


    Es gibt keinen Hinweis, was in dem Gebäude sein könnte, es ist mit Stahltüren fest verschlossen.


    Aufgefallen ist mir die Bronzetafel über der Bank.

    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36562


    Wer ist das ?

    Zeus mit den Blitzen?

    Perseus mit den Flügelschuhen ?

    Wozu der Hermesstab?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36565


    Die griechische Schrift kann ich nicht lesen,. die Jahreszahl scheint 1993 (?) zu sein.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36563


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36561?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36564

    Ich habe bis jetzt noch wenig über diesen Rundbau in Erfahrung bringen können.


    Es könnte im 2. Weltkrieg eine Funkstation gewesen sein zur Flugabwehr.

    Das nahe Bad Aibling war ein wichtiger miltärischer Stützpunkt.

    In Schwamham unterhalb von Irschenberg soll es auch noch Reste von militärischen Einrichtungen geben.


    Irschenberg lag in der Anflugschneise von München, eine Funkstation in solch ausgesetzter Lage könnte von großer Bedeutung gewesen sein.

    Im Internet bin ich immer mal wieder auf den Code Erika3 und Irschenberg im Zusammenhang mit der Luftwaffe gestoßen.

    https://www.deutscheluftwaffe.…eate/Bordfunkgereate.html


    Vielleicht stimmt auch alles nicht,

    Ich weiß es nicht.

    Ich bin ehrlich . solche Nachforschungen finde ich zwar interessant, aber in alten Miltärunterlagen stöbere ich nicht gerne.

    So habe ich den Rundbau zwar schon oft angeschaut, habe die Aussicht genossen , aber habe nicht intensiver recherchiert.



    Weißt Du Bescheid? Das wäre schön !!


    Vielleicht sollten wir die Gemeinde Irschenberg anschreiben, dort gibt es vielleicht jemanden, der sich erinnert.


    Gruß,

    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.