Lissabon - die Schöne am Tejo

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Helga.

  • Lissabon - die Schöne am Tejo



    Stadtspaziergang mit vielen Highlights


    :erde:



    Wie einige von Euch wissen, bin ich jedes Jahr mit meinen “Reisedamen“ zu einer Städtetour unterwegs. Nach unserer ersten Reise nach Marrakech ( davon hab ich Euch in einem Mehrteiler berichtet: https://www.schoener-reisen.at…eil-3&highlight=marrakech ) und weiteren nach Neapel und Budapest haben wir uns für dieses Jahr die portugiesische Hauptstadt Lissabon ausgesucht.


    Unsere beiden Organisatorinnen haben wieder alles so genial geplant und umgesetzt, so daß wir einfach nur mitmussten, um alles andere haben sie sich gekümmert – was für ein Service….


    Am Donnerstag 21.4. um 6 Uhr früh ging schon der Flug ab Basel, (seeehr früh aufstehen war angesagt) so kamen wir um 8 Uhr schon am Flughafen in Lissabon an und gleich ging es dann mit dem Bus weiter zu unserem gebuchten Hotel Residencial Florescente inmitten der Stadt, um die Ecke des bekannten RossioPlatzes. mit den wellenförmigen Pflastersteinen.






    Das Hotel im Stadtteil Baixa, dem historischen und kommerziellen Zentrum der Stadt, kann ich guten Gewissens jedem empfehlen, es ist schön renoviert, das Frühstück lecker und die Lage super zentral, wirklich hervorragend in der „Fressgasse“ – die Strasse mit vielen Restaurants und Kneipen, und um die Ecke Rossio und sonstige Sehenswürdigkeiten.







    Nach dem Hotelbezug ging es auch gleich weiter, nachdem wir uns aber erst mal mit dem berühmten Ginja, einem Kirschlikör, und sowas wie ein Nationalgetränk in Lissabon gestärkt haben das taten wir in der ersten Ginja Bar der Stadt die 1840 von Francisco Espinheira eröffnet wurde, nachdem er den Likör „erfunden“ hatte – die Stehbar wird heute in der 5. Generation weitergeführt und der Likör wird bis nach Amerika exportiert.




    Danach schauten wir uns den Rossio Platz genauer an, man hat wirklich das Gefühl, daß der Platz „wellig“ ist und das kam ganz sicher nicht von unserer Ginja Degustation, auf den Fotos könnt Ihr es sicher auch erkennen - Das Mosaik greift die Nähe des Meeres und die Bedeutung des Wassers für Lissabon und Portugal auf.






    Sehr schön ist auch der Kopfbahnhof mitten in der Stadt, nahe dem Rossio Platz.


    Bahnhof Estação de Caminhos de Ferro do Rossio







    Nun wollten wir unbedingt mit einer der 3 berühmten Standseilbahnen fahren, beim Rossio gibt’s eine die Ascensor da Glória, die fährt hoch zum Aussichtpunkt Miradouro da Graça, da wollten wir hin. Ganz schön steil gehts da hoch, und man hat einen herrlichen Rundblick über die Stadt.











    Zwischendurch stärken wir uns in einem wunderschönen Cafe mit der Spezialität „Pastéis de Belém“ einem Törtchen aus Blätterteig, gefüllt mit einer Eiersahnecreme – verführerisch, kalorienreich, süß und unglaublich lecker.







    Auf dem Rückweg zum Hotel – wir mussten um 14 Uhr dort sein, da wir eine Stadtführung gebucht hatten - haben wir noch einen Abstecher zum Elevator de Santa Justa, ein stählerner Aufzug mitten in Lissabon der die Stadteile Baixa (Unterstadt) mit Chiado und Bairro Alto (Oberstadt) verbindet. Er wurde 1902 Gustave Eiffels Schüler Raoul Mesnier de Ponsard gebaut.







    Castelo de São Jorge






    Am Hotel angekommen, erwartete uns schon unser Führer Herr Strohmeier, der uns die nächsten Stunden ein paar Sehenswürdigkeiten zeigen durfte.


    Die prunkvolle "goldene" Kirche Igreja de São Roque




    und hier als Gegenstück die "verruste", die Kirche Igreja de São Domingos
    Diese wurde 1531 beim Erdbeben beschädigt und beim Erdbeben 1751 vollständig zerstört. Der Wiederaufbau wurde 1807 abgeschlossen. 1959 wurde die Kirche abermals durch ein Feuer sehr beschädigt, viele Malereien und Figuren wurden zerstört. Man sieht heute noch die Spuren des Feuers in der Kirche.







    Hier noch einige Impressionen unterwegs, beachtet bei einigen der Häuser auch die außen angebrachten Kacheln













    Bacalhau - getrockneter Kabeljau, nach traditionellem Verfahren (die Seefahrer nutzen früher diese Methode um den Fisch haltbar zu machen) und ein beliebtes Gericht





    Ein ehemaliges Spielcasino im maurischen Stil - ohne Guide wären wir nie auf die Idee gekommen in das unscheinbare Haus zu gehen, innen war es eine Überraschung, es erinnerte uns an die Riads in Marrakech.






    Kachelmosaiken, die Azulejos, die man in und an Häusern, Eingängen, Lokalen findet sind traditionelle Keramikfliesen die oft eine Geschichte erzählen.












    Diese Wandmalereien von bedeutenden Graffitikünstlern erzählen die Geschichte des Fado (bedeutet "Schicksal"), des berühmten melancholischen Musikstils der Portugiesen. Es heißt, er hat seinen Ursprung in den Armenvierteln Lissabons, wo er in den Kneipen des berüchtigten Stadtteils Mouraria von portugiesischen Seeleuten gesungen wurde.









    Theatro Edenan der Praça dos Restauradores war früher Lissabons prächtigstes Kino. Inzwischen steht nur noch die Fassade, der Innenausbau wurde zu einem Hotel umgestaltet.




    Convento do Carmo - Kirche ohne Dach





    Nachdem wir uns nach dieser interessanten und informativen Tour von unserem Stadtführer verabschiedet hatten, brauchten wir nach soviel Info unbedingt wieder eine kleine Stärkung, so führte unser Weg schnurstraks ins Solar do Vinho do Porto, wo wir eine Portwein-Verkostung genossen, sozusagen als Aperitiv bevor wir dann in ein „etwas anderes Lokal“ zum Abendessen gingen.







    Es war ein von Homosexuellen geführtes, wundervolles Lokal mit toller portugiesischer Küche, leider weiß ich den Namen nicht mehr – aber könnt Ihr Euch vorstellen, wie die schauten, als eine Horde von 12 Frauen dort einliefen? Es gab dort doch eher männliche Gäste, aber wir haben uns sehr wohl gefühlt und die Jungs waren auch gut drauf.





    nach diesem langen, erlebnisreichen Tag fielen wir spätabends todmüde ins Bett. Morgen wollen wir mit der historischen Strassenbahnlinie 8 fahren, da muss man früh dran sein, sonst haben wir mit 12 Personen kaum eine Chance reinzukommen. Danach wollen wir noch zum "Friedhof der Freuden" bevor wir dann am Hironimuskloster in Belem eine weitere Führung haben. Auch zum torre de Belem und zum Denkmal der Entdeckungen, dem Padrão dos Descobrimentos wollen wir noch. Am dritten Tag sind wir in Sintra und am Cabo da Roca, wo das Land endet, und das Meer beginnt. Auch die Alfama und der Ort Cascais stehen noch auf dem Programm.
    Aber davon erzähle ich Euch ein anderes Mal.




    PS: die blau markierten fettgedruckten Wörter enthalten Links - beim Anklicken öffen sich Infos zu den jeweiligen Sehenswürdigkeiten

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    Einmal editiert, zuletzt von tosca ()

  • :wink:


    Ich bin ja ein großer Fan von Städtetouren.


    In Lissabon waren wir schon 3x – eine wunderschöne, interessante Stadt. :up:


    Toll, dass Du uns nun zeigst, was Du von Lissabon gesehen hast. :-)


    Ich freue mich schon auf die Fortsetzung...


    Gruß
    Jofina

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Hallo Jofina,


    bist wohl auch eine Nachteule wie ich :13w: schön, daß Du reingeschaut hast.


    wenn Du Städtereisen so magst, dann klick mal oben den Link zu meinen Marrakech-Berichten an, da kommst Du sicher auch auf Deine Kosten.

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Hallo Sylvi!
    Dein Lissabonbericht begeistert für diese Stadt! Eine bunte, interessante Stadt !
    Danke!


    Mehr, wenn ich aus Hamburg wieder daheim bin .


    Liebe Grüße,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Vielen Dank für die schönen Aufnahmen.
    Schon lange wollen mein Mann und ich Lissabon besuchen. Wenn ich ihm heute abend die Bilder zeige gibt es vielleicht wieder einen Anstoß. :wink:

    Viele Grüße
    Helga


    Das Heilmittel für alles ist Salzwasser: Schweiß, Tränen oder das Meer.
    Karen Blixen

  • Hallo Sylvi,


    vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht über Lissabon. Toll, wo man, wenn man einen guten Führer hat, überall hinkommt. Scheinbar hast du auch Ecken entdecken können, die nicht jeder Tourist findet. Anscheinend erstickt diese Stadt auch nicht im Verkehr, wie ich aus deinen Bildern erkennen kann. Die andere Hauptstadt der iberischen Halbinsel Madrid habe ich da ganz anders in Erinnerung.


    Ich bin gespannt auf die Fortsetzung. Seit wir vor drei Jahren für eine Woche an der Algarve waren, habe ich dieses Land schätzen gelernt. Es ist tatsächlich ganz anders als das benachbarte Spanien. Lissabon und Porto stehen auch noch auf meiner Liste, die es gilt, abzuarbeiten.


    grüsse


    jürgen

  • Vielen Dank Sylvi für diesen umfangreichen Fotobericht. Lissabon scheint mir doch eine unglaublich vielseitige, interessante Stadt zu sein. Ich war noch nie da, aber vielleicht ändert sich das mal.


    Liebe Grüße
    Helga

  • tosca, danke für den herrlichen Lissabonbericht.

    Liebe Grüße

    Josef

  • Hallo Sylvi,


    ich habe gerade Deinen ansprechenden Bericht über Lissabon studiert. Sehr schön und informativ erzählt und Deine imposanten Bilder unterstreichen warum diese Stadt solch ein Touristenmagnet ist.

    Wir waren vor 20 Jahren in Portugals Hauptstadt. Einige der Sehenswürdigkeiten sowie die kunstvoll gekachelten Häuserfronten sind vor meinem geistigen Auge gleich wieder lebendig geworden.


    Danke und liebe Grüsse
    Gabi

    „Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“
    Aurelius Augustinus (354 - 430)

  • Liebe Sylvi,


    mit Vergnügen habe ich deinen äußerst ausführlichen 1. Bericht über die Stadtbesichtigung von Lissabon genossen.


    Leider kann ich hier nicht mehr auf mein Video von Lissabon zugreifen.


    Aber , ich bin mir sicher ,du hast dieses ausführliche Video seinerzeit schon gesehen. Für vieles kommt die Erinnerung wieder.


    Schließllich war ich ja eine ganze Woche von einer Sehenswürdigkeit zur anderen unterwegs.


    Einfach traumhaft.


    lieben Gruß
    Hellmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Immer wieder höre ich von Freunden und Bekannten: "Da musst du auch mal hin!" Deine Bilder stärken eine solche Forderung.


    Herzlichen Dank,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Danke an alle für Euer freundiches Feedback.



    Lissabon ist in der Tat ein lohnenswertes Ziel, auch die nähere Umgebung von der ich noch berichten werde, ist faszinierend.
    Helmut, Dein Video kann ich auch nicht mehr öffnen, ich wollte es kürzlich anschauen.

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Helmut, Dein Video kann ich auch nicht mehr öffnen, ich wollte es kürzlich anschauen.


    Ich habe heute Tom schon um ev. Aufklärung gebeten.


    lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Liebe Sylvia,
    liebe Foris,

    endlich ist es gelungen , unter großer Mithilfe von Tom und meinem Freund Guido, die sich unendlich Zeit ( 2 Tage ) nahmen, dass mein Video über Lissabon hier eingestellt werden konnte.


    Das Problem für mich, learning by doing ,war, ein Plug in für den x-mplayer2 in Verbindung mit meinem Window 10, 64 bit zu finden.



    Unzählige Seiten lesen, auch bei Firefox, denn hier steht:



    [FONT=&quot]Wichtig:[/FONT] Die neue 64-Bit-Version von Firefox für Windows erkennt und unterstützt dieses Plugin nicht.
    Toll.



    Heute ist es mir gelungen , das entscheidende Plug in zu finden , das auch Videos in Schöner Reisen( x-mplayer2) zum laufen bringt.




    Ich möchte es gerne als hoffnungsvolle Ergänzung zu Toscas (Sylvis) ausführlichen Bericht über Lissabon einstellen, denn vermutlich haben einige User hier das noch nicht gesehen.



    Vielleicht kann es noch anders eingebunden werden, aber hier schon mal den Pfad zum Ansehen:


    Bitte in der Menü Leiste auf Video gehen, nach Anmeldung in der Galerie: Videos restliches Europa, 18 Dateien klicken , dann auf das Video Stadt Lissabon. wmv vom wallbergler klicken. Das Video wird groß, wenn man beim Erscheinen Doppelklick auf die Sichtfläche macht.





    Lieben Gruß

    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Ich kann nichts sehen - ich finde auch kein Plug in .
    Ich habe allerdings immer noch Win 7 ( und habe auch nicht die Absicht auf Win 10 umzusteigen)


    Hast Du das Video noch auf Deiner Festplatte?
    Warum stellst Du es nicht über Youtube zur Verfügung?


    Liebe Grüße,
    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Ich kann es leider auch nicht öffnen, es heißt: ein Plug in wird benötigt....usw


    habe allerdings noch eine alte firefox Version und auch kein windows 10

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Ich kann es leider auch nicht öffnen, es heißt: ein Plug in wird benötigt....usw


    habe allerdings noch eine alte firefox Version und auch kein windows 10



    Liebe Sylvi,
    schick mir doch bitte deine E-Mail Adresse per PN.


    lieben Gruß
    Helmut


    Übrigens sagt mir Tom gerade, mit Internet Explorer könnt ihr die Videos noch aufmachen.

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Vielen Dank für die schönen Aufnahmen.
    Schon lange wollen mein Mann und ich Lissabon besuchen. Wenn ich ihm heute abend die Bilder zeige gibt es vielleicht wieder einen Anstoß. :wink:


    Jetzt ist es soweit!
    Lissabon ist gebucht und im April geht es los.
    Ich freu mich schon und werde jetzt alle Berichte über Lissabon nochmal genau studieren.

    Viele Grüße
    Helga


    Das Heilmittel für alles ist Salzwasser: Schweiß, Tränen oder das Meer.
    Karen Blixen

  • Jetzt ist es soweit!
    Lissabon ist gebucht und im April geht es los.

    Lissabon, eine sehr interessante Stadt, :thumbup: sie wird Dir bestimmt gefallen. Eigentlich sind ja alle europäischen Hauptstädte irgendwie verschieden und einzigartig. :thumbsup: Aber Lissabon ist schon in gewisser Weise besonders, das sieht man schon am Bodenbelag, d.h. an der Wegpflasterung. Man erkennt es auch auf den Fotos in diesem Thread.


    Also Helga, ziehe Dir bequeme Schuhe an. ^^


    Es gibt soviel Schönes und Interessantes zu sehen in Lissabon. :) Wir sind fast alles zu Fuß abgelaufen und abends ziemlich :sleeping:

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Jetzt ist es soweit!
    Lissabon ist gebucht und im April geht es los.

    Na dann :thumbsup: freu dich schon mal ,


    ich freu :thumbsup: mich mit dir.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.