(12) SANKT NEPOMUK, der Brückenheilige, Teil 12

  • Landkreis Oberallgäu - Sulzberg - OT Moosbach - St. Johannes der Täufer:


    Nach dem Westallgäu ging es über Sulzberg, das liegt südlich von Weiler in den Bregenzerwald und von dort über den Riedbergpaß wieder ins Oberallgäu. Unser dortiges Etappenziel war die Bergbauern Sennerei in Hüttenberg.


    Natürlich gibt es im Allgäu nicht nur die großen bekannten Käsereien. Nein, auch kleine am vermeintlichen Ende der Welt käsen und noch dazu oft recht schmackhaft.


    Google Maps
    Find local businesses, view maps and get driving directions in Google Maps.
    www.google.de


    Also Kühlbox mit Kühlakkus raus aus dem Koffer und mit dem "Gold des Allgäus" gefüllt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67018


    Gegenüber steht diese Kapelle.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67017


    Der nächste Nepomuk wartete in Moosbach, einem Ortsteil von Sulzberg, das wiederum liegt bei Kempten, auf uns.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67014


    Eine Dorfkirche, wie es sie zu hunderten im Allgäu gibt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67015


    Auch hier von allen Kirchenbesuchern sichtbar eine Uhr. ;)


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67016


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67008


    Auf der Empore eine Orgel.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67013


    Nepomuk befindet sich rechts im Altarraum.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67012



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67011


    Keiner da und von einer Alarmanlage ist auch nichts zu sehen. Also pirsche ich mich ran an den Altar um noch ein paar bessere Bilder zu bekommen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67006


    Zumindest für dieses Bild hat es sich gelohnt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67007


    Schweigegeste, Kreuz und Palmzweig - alles da.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67010


    Den Gefallenen des 1. Weltkrieges wird hier gedacht indem man deren Orden in der Kirche ausstellt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_67009


    Eigentlich hätten wir uns nun eine Abkühlung im Rottachsee hier in Moosbach verdient. Aber es hat nicht sein sollen. Der Mechaniker für die defekte Waschmaschine hat sich etwas früher angesagt und so ging es ohne Schwimmen gehen zu können nach Hause.


    Ob die Waschmaschine repariert werden konnte, wollt ihr wissen? Nein, Bosch ist auch nicht mehr das was es einmal war. Folglich ist der Kauf einer neuen unvermeidbar. Hoffen wir mal, daß die zumindest in Europa und nicht im Reich der Mitte produziert wurde. ;)


    Rottachsee – Wikipedia
    de.wikipedia.org


    grüsse


    jürgen

  • Also sind Klaus und ich mit unseren beiden Maschinen gestern unterwegs gewesen.

    Der Klaus ist nicht zufällig vom Schorerhof?...

    Nein Steffi,


    der Klaus ist aus Haunstetten und hat vor dem Ruhestand dort Flugzeuge gebaut bzw. instand gesetzt. Klaus fährt das selbe Motorrad wie ich und hat in etwa den selben Fahrstil.


    grüsse


    jürgen

  • claus-juergen ,danke für die interessanten Nepomuks, die Du in verschiedenen Dorfkirchen aufgespürt hast!


    Du schreibst:

    muß ich zugeben, daß das Westallgäu schon auch was für sich hat. Es fehlen zwar die hohen Berge, aber die Landschaft ist wirklich toll, durchzogen von Hügeln und Tälern, Wäldern und augenscheinlich hält sich der Tourismus in Grenzen.

    Bayern ist so vielseitig. Ich liebe zwar das Bayrische Oberland, aber auch ich muss zugeben, dass die liebliche Landschaft des Westallgäus besonderen Charme besitzt.

    Und es gibt mehr Nepomuks als bei uns!



    Viele Grüße,

    Elke

  • Landkreis Donauries - Stadt Monheim:


    Monheim ist ein kleines Städtchen im Landkreis Donauries. Über den Bach Gailach führt die Jahnstrasse und mitten auf der Brücke steht Nepomuk aus Sandstein.









    Gut beinander ist er für sein Alter von über 200 Jahren. Vielleicht ist er aber auch ein paar Jahre jünger und nur sein Sockel ist so alt.







    Grüße


    Jürgen

  • Der schaut vergnüglich drein !!

    Weder leidend noch streng ! :D


    Viele Grüße,

    Elke

  • Pöchlarn, Bezirk Melk, Niederösterreich


    Mein Sohn Benjamin war in Pöchlarn arbeiten und hat mir von dort diesen Nepomuk geschickt.






    Zusätzlich zu seinen fünf Sternen hat auch das Dach fünf Sterne.



    Ihm laufen die Nepomuks genauso zu, wie meinem Bruder und meinen Arbeitskollegen, so bekomme ich für mich CO2 neutral immer wieder neue Nepomuks geliefert😏


    alle Fotos:Benjamin D.


    Johannes

  • Landkreis Lichtenfels - Altenkunstadt - OT Maineck:


    In Maineck gibt es eine Brücke über den Main. Dort steht eine Nepomukfigur aus dem hier überall vorkommenden Sandstein.



    Der Silo im Hintergrund hat wohl einmal zu einer Mühle gehört die heute nicht mehr in Betrieb ist.





    Vor knapp 20 Jahren haben es Rowdies geschafft, Nepomuk von seinem Sockel zu stürzen. Ob der ziemlich demolierte Heilige nur restauriert oder komplett neu erschaffen wurde weis ich nicht. Selbst den Sockel haben die unbekannten Täter umgeworfen. Erst 2016 war es dann soweit. Seitdem steht er wie eh und je neben der Mainbrücke.













    Grüße


    Jürgen

  • Landkreis Lichtenfels - Burgkunstadt - OT Theisau:


    Die Bundesstraße B 289 führt durch den kleinen Ort Theisau. Direkt vor dem Feuerwehrhaus steht ein Nepomuk der wohl die besten Zeiten hinter sich hat.



    Sein direktes Umfeld ist auch alles andere als attraktiv.



    Vor vielen Generationen hat ihn wohl ein Steinmetz aus dem regionalen Sandstein erschaffen.











    Beinahe hätte ich den übersehen. Ihr könnt euch ja denken, dass die Kommentare meiner Begleitung nicht gerade positiv waren zumal auf dieser Straße durchaus reger Verkehr herrscht. Und doch musste ich diesen Nepomuk dokumentieren. Wer weis, ob es ihn morgen noch gibt oder er weiter verfällt und sich niemand um eine Wiederherstellung kümmert.


    Grüße


    Jürgen

  • Landkreis Lichtenfels - Burgkunstadt - Nepomuk auf dem Hauptplatz:


    Heute haben wir uns Burgkunstadt angesehen. Ein durchaus attraktiver Ort, den ich euch bei Gelegenheit noch zeigen werde.


    Nun aber zum überlebensgroßen Nepomuk direkt auf dem Marktplatz vor der katholischen Kirche.







    Eigentlich freut man sich wenn die Sonne scheint. Allerdings scheint die nicht so, dass ich den Heiligen von vorne gut knipsen kann.













    Diesen Ausblick hat unser Heiliger über den Marktplatz.



    Grüße


    Jürgen

  • Landkreis Lichtenfels - Burgkunstadt - mutmaßlicher Nepomuk vor der katholischen Pfarrkirche:


    Vor der Pfarrkirche stehen zwei Heiligenfiguren. Der rechts erscheint mir trotz fehlender Attribute ein Nepomuk zu sein. Aber seht selbst.













    Ich bin gespannt, was die fachkundigen waldi und Johannes56 zu dieser Figur meinen.


    Grüße


    Jürgen

  • Ja, eindeutig , Haltung, Mozetta aus Fehfell, Birett, Bart, Blick, alles passt. :thumbup:


    Johannes

    Hakuna Matata

    Einmal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

  • Viel unsicherer scheint mir dagegen eine Figur in der Friedhofskirche St. Michael in Schluderns im Vinschgau zu sein.




    Dieser alte Kirchenraum dient neben der Aufbahrung Verstobener der Darstellung einiger Heiliger, die offenbar aus einem anderen Kirchenraum stammen.



    Einer davon hat Ähnlichkeiten mit St. Nepomuk, die Attribute sind aber eher unklar.



    Beschreibung gibt es keine. Im nahe gelegenen Vinschger-Museum, in dem auch viele Informationen über Sakralräume aufliegen, konnte mir die Mitarbeiterin des Museums keine Auskunft geben. Im Internet ist nichts zu finden.


    Nachfrage an Euch und herzliche Grüße!

    Susanne

  • Liebe Susanne!


    Meine Antwort ist eindeutig nein. Das ist kein Nepomuk. Warum? Er hat keinen Bart. (Fast) alle Nepomukdarstellungen sind Bartträger. Hat er ganz selten einmal keinen Bart, hat er zumindest eine Mozetta aus Feh, die ihn als hohen Würdenträger auszeichnet.


    Beides fehlt.


    Dann seine Physiognomie, etwas naiv lächelnd. Wenn Nepomuk lächelt, lächelt er milde leidend, nie so verschmitzt grinsend.


    Auch die Haltung der Hände und Arme wäre asymptomatisch.


    Nichts spricht für Nepomuk, meiner Meinung nach.


    Johannes

  • Danke, Johannes. Ich habe ohnehin auf eher nein getippt, vor allem, weil die Feh-Mozetta fehlt!, und auch sonst keine typischen Beigaben da sind - war mir aber eben nicht sicher. Sollen wir Elke oder Waldi bitten, den Beitrag zu löschen. Oder drinnen lassen?

    Lg. Susanne

  • Ja, unbedingt stehen lassen. Denn die Ähnlichkeiten und Verwechslungen, die Fragen Nepomuk oder nicht Nepomuk gehören dazu.


    Johannes

  • Auf meiner diesjährigen Fahrt nach Ungarn bin ich kurz von der Strecke abgekommen :wink: und besuchte in

    A: Pesenbach, Ortsteil von Feldkirchen an der Donau, Bezirk Urfahr-Umgebung, Oberösterreich

    diesen Nepomuk.



    Am Eingang zum...



    ...steht an der Brücke über den...



    ...ein Nepomuk über dessen Alter ich nichts erfahren konnte.



    Sandsteinfigur auf einem Granitsockel, 2,5 m hoch

    Inschrift auf dem Sockel (modern): „ S. Johann v. Nepomuk, bitte für uns “

    Die Granitbodenplatte vor der Statue stammt von der alten Raiffeisenkasse Feldkirchen.

    Das Standbild wurde nach einem Verkehrsunfall 1980 von Max Stockenhuber restauriert.

    Ein Nepomuk hatte einen Verkehrsunfall! Bemerkenswert!

    Die Aufschrift auf dem Sockel scheint neueren Datums zu sein.



    Auch das Kreuz dürfte nicht das Original sein.





    Seit dem Jahre 2000 ist das Schloss, mitsamt dem Nepomuk, im Besitz von Schlossherrn Roland Taxis-Stieber.



    Liebe Grüße von waldi aus Ungarn :174:

    Und immer neugierig bleiben!

    Einmal editiert, zuletzt von waldi ()

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.