Schwarze Schwäne (und Spätherbst) am Thunersee

  • Liebe Alle,


    schwarze Schwäne am Thunersee: so hat alles begonnen - bevor wir uns den Thunersee näher angesehen haben - und drauf gekommen sind, dass die schwarzen Schwäne dort mittlerweile unerwünscht sind:



    Ich freu mich auf weitere Bilder vom.Thuner See.

    Die markante "Bergnase" auf Deinem.Bild konnte ich beim.Googeln nicht finden.

    Wo war Dein Fotostandort?

    Liebe Elke,


    man könnte den Beitrag Schwarze Schwäne (und Spätherbst) am Thunersee nennen... Dann müsste man ihn vielleicht in die Schweiz - Bildberichte - verschieben.


    Ich habe jetzt die Bilder von meinen 3 Aufenthalten dort 2004, 2007 und 2011 zusammen getragen.

    Die Seminare, die ich besucht habe, waren stets rund um das Allerheiligenwochenende. Fast immer habe ich ein paar Urlaubstage voran gestellt. Aber immer war die herbstliche Feuchte so intensiv, dass man von der Bergewelt kaum etwas sehen konnte.


    Wenn ich mir die Bilder wieder ansehe, krieg ich richtig Sehnsucht, dort ein paar sonnige Sommertage zu verbringen. Aber ich fürchte, das geht sich mit dem Budget nicht so recht aus...


    Ich war immer in Thun direkt stationiert. Und die Bilder stammen alle von dieser Seite des Sees - man blickt also, wenn ich geographisch richtig liege, Richtung Süd-Osten.... Die Gebirgskette, die man auf einigen Bildern angedeutet sieht, könnte direkt das Jungfraumassiv ins Bild bringen.


    Der kegelige Berg, um den Du fragst, dürfte der Niesen sein.





    Aber hier ist es ein wenig klarer:




    Einige Bilder, die das Hochgebirge, Jungfraumassiv, erahnen lassen:







    Die kleine romanische Kirche von Scherzligen:





    Blick auf Thun:



    Standpromenade Schadau-Park




    Und hier noch einige Wasservögel, ein letzter schwarzer Schwan, sonst viele weiße Exemplare, viele Enten,

    Haubentaucher-Ente, wenn ich richtig bin - und eine einsame Möwe am Wasser:








    Noch ein herbstlicher Blick auf den See



    Herzliche Grüße an Euch alle!

    Susanne

  • Die Herbsttage hatten durchaus ihren Reiz, auch wenn die Sicht nicht ganz klar war.

    Da hattet Ihr Euch für die Seminare ein schönes Plätzchen ausgesucht.

    Wenn ich mir die Bilder wieder ansehe, krieg ich richtig Sehnsucht,

    Das geht mir ähnlich ...

    derzeit nicht möglich wegen der Pandemie


    aber auch in Zukunft wird es leider nicht so leicht möglich sein

    ich fürchte, das geht sich mit dem Budget nicht so recht aus...

    Wir haben hier im Forum nur vergleichsweise wenige Reiseberichte für die Schweiz..

    Schweiz


    Danke , dass Du diese Zusammenfassung Deiner Aufenthalte am Thuner See gemacht hast.

    Für Dich eine schöne Erinnerung, für uns ein virtuelles Vergnügen.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Hallo Susanne.


    Danke für`s Mitnehmen an den Thuner See.

    Das ist eine sehr sehenswerte Region dort, die mir leider noch total unbekannt ist. Ich denke, das wird sich mal ändern müssen.:)



    Liebe Grüße, Daniel.

  • Tolle Bilder, Susanne!


    Die drei Berge im Dunst sind tatsächlich Eiger, Mönch und Jungfrau. Die hab ich mir um 1985 mal aus der Nähe betrachtet. Da war ich von Lauterbrunnen mit der Wengernalpbahn über Wengen bis zur kleinen Scheidegg hochgefahren.

    Als ich einige Jahre später mit meiner Gattin in Grindelwald übernachtete, (man gönnt sich ja sonst nichts) wollte ich Ihr auch die Jungfrau aus der Nähe zeigen.

    Angekommen an der kleinen Scheidegg standen wir zwar am Fuße der Eiger-Nordwand, konnten sie aber im Nebel nicht sehen!

    Die Fränkli (heute 65,60 CHF/ Person) für die Bahn waren für die Katz! Ärgerlich!


    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Hallo Susanne M


    vielen Dank für die schönen Bilder. Ich war zwar schon an einigen Schweizer Seen, aber am Thuner See noch nicht.

    Mir persönlich gefallen diese schwarzen Schwäne sehr.

    :blume17: Grüssle von Sylvi


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Sehr schöne, stimmungsvolle Fotos zeigst Du uns, Susanne. Sie gefallen mir. :)

    Und hier noch einige Wasservögel, ein letzter schwarzer Schwan, sonst viele weiße Exemplare, viele Enten,

    Haubentaucher-Ente, wenn ich richtig bin - und eine einsame Möwe am Wasser:

    Zur Zeit beschäftige ich mich ja mit meinen Vögel-Fotos. ;)


    Ein Blässhuhn (meiner Meinung nach) sieht man auch auf Deinem Foto hier:

    ?random=0&maxWidth=0&embedded=1#imageAnker_44804


    Die Haubentaucher-Ente kann ich nicht identifizieren. Dafür sind die Enten auf den anderen Fotos zu klein.


    Von der Schweiz kenne ich nicht sehr viel. Wir hatten mal während unseres Bodensee-Urlaubs einen Tagesausflug bis nach Luzern gemacht. Ist aber schon sehr lange her.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Dann scheint die Sache eindeutig zu sein, Ihr Lieben, meine (ohnehin unsichere) Zuordnung stimmte nicht!

    Ich habe diese Entenart (sind es überhaupt Enten?) immer beobachtet, wie sie "Kopf unter Wasser" scheinbar von der Oberfläche verschwinden. Und so denke ich seit Jahren, das sind Haubentaucher.


    Aber wie Ihr mir zeigt, sehen Haubentaucher total anders aus.

    Ich habe also wohl immer Blässhühner gesehen und fotografiert. Und gedacht, es sind Haubentaucher.


    Danke für die Information.

    Bitte um weitere "Aufklärung" über Wasservögel!


    Herzlich!

    Susanne

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.