Schwarze Teufelskrallen und mehr

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Diese Blumen habe ich heute in ca 1500m Höhe in den Karnischen Alpen gesehen.


    Fast schwarz...


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38538



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38539


    Dazu zwei schwarze Insekten , die an der Blüte naschten


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38540



    Wer kennt sich aus?


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Hallo Elke, Flora Incognita meint bei dem ersten Bild, es handelt sich um die Schwarze Teufelskralle (Phyteuma nigrum).

  • Ich denke Du hast Recht , Udo !!:401:


    Und welches Insekt hat sich auf die Schwarze Teufelskralle spezialisiert?

    Ich bin mir nicht sicher: Biene oder Hummel ?


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Elke, der Dank bzgl. der Pflanze geht an meine App. Was ich da sehe sieht aus wie eine Hummel-Art 🤔

  • Ja, Elke und Udo - das ist eine Teufelskralle!

    Es dürfte aber die Eikopf-Teufelskralle, Phyteuma ovatum sein. Die habe ich in Südtirol auch schon entdeckt.


    Die schwarze Teufelskralle beschreibt "Botanik im Bild" als im Gebiet der Böhmischen Masse, nur in Nieder- und Oberösterreich vorkommend.


    Aber sie ist schön, nicht wahr?, sie glänzt auch sehr intensiv!

    Alles Liebe!

    Susanne

  • Ein interessanter Fund!


    Hier


    https://flora.nhm-wien.ac.at/S…amilien/Campanulaceae.htm


    Vom Standort her kann es nur ovatum sein, Hallers Teufelskralle, auch wenn es eine schwarze Teufelskralle gibt, die allerdings nur in Niederösterreich und Oberösterreich beschrieben ist.


    https://flora.nhm-wien.ac.at/S…Arten/Phyteuma-ovatum.htm


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hallers_Teufelskralle


    Johannes

  • hallo Elke,


    ich kenne solche Blumen vom Sehen her. Erst vor zwei Tagen habe ich solche in Vorarlberg in ziemlicher Höhe gesehen. Über die Art jedoch kann ich dir nichts sagen.


    grüsse


    jürgen

  • Und hier die weiße Schwester, Phyteuma spicatum ssp. spicatum, die Gewöhnliche Ähren-Teufelskralle.



    aufgenommen heute am Semmering.


    Gesucht wäre noch ssp. coeruleum, die Blaue Ähren- Teufelskralle mit Standort Österreich, da fehlt noch ein Foto auf flora.nhm


    Johannes

  • Bei den zwei Insekten an der Eikopf-Teufelskralle könnte es standortbedingt um Weibchen der Schwarzen Mörtelbiene, Megachile parietina, handeln,

    meint


    Johannes

  • gesucht wäre noch ssp. coeruleum, die Blaue Ähren- Teufelskralle mit Standort Österreich, da fehlt noch ein Foto auf flora.nhm

    Ist sie das?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38645


    Unübersehbares Blau,

    heute gesehen auf einer Bergwiese am Nassfeld /Kärnten in ca 1500m Höhe


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38646


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38647


    auch zusammen mit Arnika


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38643


    Mit Besuch !


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38644


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38648


    Es macht froh zu sehen, dass es noch solche Bergwiesen gibt !


    Gruß,

    Elke

  • Liebe Elke!


    Ich werde bei flora.nhm anfragen. Jedenfalls sind das wunderschöne Fotos!


    Johannes

    Einmal editiert, zuletzt von Johannes56 ()

  • Und hier noch Phyteuma orbiculare, wenn wir schon beim geänderten Titel ...und mehr .... sind:




    Gestern aufgenommen bei unserer Wanderung auf den Windberg, Schneealpe.


    Johannes

  • Die gab es am Nassfeld in Kärnten auch noch . ( Ob es die gleiche Art ist ? Es gibt so viele Arten der Teufelskralle)

    Aber schon recht blass und schon am Verblühen.

    Und doch noch attraktiv für die kleinen Bienchen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_38736


    Liebe Grüße,

    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.