Antwerpen, die Rubens-Stadt an der Schelde

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ichstimmezu.

  • Nun kommt mein letzter Fotobericht von unserer schönen Frühlings-Kreuzfahrt 2018.


    Unsere Route:

    Hamburg – Isle of Portland (Dorset in England) – Falmouth (Cornwall in England) – Cobh (Irland) – Saint Malo (Frankreich) – Fahrt auf der Seine bis nach Rouen (Frankreich) - Rouen - Tilbury (Hafen von London) – Antwerpen (Belgien) – Hamburg (Ausschiffung)


    Nachdem wir vor vielen Jahren schon die wunderschönen Städte Brüssel, Brügge und Gent (s. Fotobericht) angesehen haben, hatten wir nun die Gelegenheit uns Antwerpen bei unserer Kreuzfahrt anzuschauen.


    Unser Schiff fuhr ein Stück die Schelde hinauf. Es ist dort teilweise sehr viel Industrie angesiedelt. Insofern kann ich da von der Flußfahrt nicht so schöne Fotos liefern, wie es auf der Seine-Fahrt der Fall war. Unterwegs begegnete uns auf dem Fluss die Hanseatic, mit der man u.a. auch Expeditionsreisen in den hohen Norden unternehmen kann.











    Unser Schiff wurde unmittelbar vor dem Altstadtzentrum festgemacht. Hier einige Fotos von der Einfahrt in die Stadt. Anschließend hatten wir genügend Zeit, uns Antwerpen anzuschauen.











    Man hätte sich auch ein Fahrrad ausleihen können, aber wir haben den Weg zu Fuß bevorzugt.





    Antwerpen ist eine sehr schöne Stadt, aber es waren leider doch so einige Gebäude eingerüstet und an der Haupteinkaufsstraße gab es eine riesige Baustelle. Aber nichtsdestotrotz gab es noch genügend Sehenswürdigkeiten zu bestaunen.


    Auf dem Weg in das Altstadt-Zentrum...





    Auf dem Grote Markt befinden sich etliche schöne Gildehäuser (aus dem 16. und 17. Jahrhundert), das Rathaus (leider komplett eingerüstet), sowie der Brabobrunnen (Ende des 19. Jahrhundert geschaffen). Interessant fand ich auch die goldfarbigen Skulpturen oben auf der Giebelspitze der Gildehäuser.

















    Mitten auf dem Groenplats steht ein Denkmal von Peter-Paul Rubens (1577-1640) und man kann von hier aus, die Liebfrauen-Kathedrale betreten.









    Die Kathedrale von Antwerpen war für mich ein Highlight. Ich hatte vorher noch nie eine belgische Kirche von Innen angesehen. Sehr viele große Gemälde, z.B. auch von Rubens (die Kreuzaufhängung von Jesus), waren dort aufgestellt.























    In der Fußgängerzone der Altstadt waren viele kleine Läden angesiedelt, natürlich auch viele Lokale.









    Die Burg Het Steen (Der Stein) wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts erbaut und gilt als ältestes erhaltenes Gebäude der Stadt. Sehr dekorativ finde ich auch das Wappen.











    Die St. Carolus Borromäus-Kirche in Antwerpen war ebenfalls geöffnet, als wir dort vorbeikamen. Der Künstler Peter Paul Rubens gestaltete viele Fassaden-Teile. Diese schöne Barock-Kirche wurde in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut.

















    Eine weitere interessante Sehenswürdigkeit ist der Central-Bahnhof und zwar das beeindruckende Empfangsgebäude (eröffnet 1905). Es war eine etwas weitere Strecke zu Fuß zurückzulegen, aber es hat sich gelohnt.
















    Nun ging es durch die Haupteinkaufsstraße wieder zurück. Leider war dort eine riesige Baustelle. Aber einige Gebäude habe ich doch fotografiert. Interessant auch hier wieder so manche Giebelverzierung.









    Am Rubenshaus sind wir auch vorbeigekommen. Dort war jedoch der Innenhof sehr stark eingerüstet, so dass wir uns eine Besichtigung erspart haben. Also hiervon nur Fotos von der Fassade. Einen großen Teil seines Lebens wohnte Rubens in diesem Haus.







    Beim Auslaufen strahlte die Abendsonne die Gebäude an – ein sehr schöner Anblick zum Abschied.











    Nach Antwerpen wurde wieder Hamburg angelaufen und unsere schöne Frühlings-Kreuzfahrt 2018 war damit beendet. Für mich war es eine meiner schönsten Kreuzfahrten. Es lag natürlich auch am überwiegend gutem Wetter und an der ruhigen See.



    Hier sind nachfolgend die Links aller Fotoberichte, die ich von der Kreuzfahrt bereits erstellt hatte:


    Hafenausfahrt in Hamburg


    Besichtigung von Weymouth (das Schiff lag im Hafen von Portland)


    Falmouth in Cornwall


    Cobh in Irland


    Saint-Malo (Bretagne)


    Schleifen der Seine in der Normandie


    Besichtigung von Rouen in der Normandie


    Besichtigung von London






    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    Einmal editiert, zuletzt von Jofina ()

  • Jofina, Antwerpen muss eine herrliche Stadt sein.

    Sind begeistert von diesen super Aufnahmen.

    Liebe Grüße

    Josef

  • Lass mich damit anfangen:

    Für mich war es eine meiner schönsten Kreuzfahrten.

    Für mich als Leserin auch , Jofina!


    Und jetzt zum Schluss noch als als weiterer Höhepunkt Antwerpen.

    Wir haben im Urlaub ein Paar aus Antwerpen getroffen und saßen nach dem Nachtessen lange zusammen.

    Sie erzählten begeistert von ihrer Stadt und ich musste feststellen, dass Antwerpen bis jetzt in meinen Vorstellungen ( und Reisewünschen) kaum eine Rolle gespielt hat.

    Das hat sich mit Deinem Bericht etwas geändert.

    Antwerpen ist wirklich eine schöne Stadt und Ihr habt in den Stunden Eures Besucher viel davon gesehen.


    Danke, Jofina, für die aufwändigen und sehr schön gestalteten Berichte Eurer diesjährigen Frühlingskreuzfahrt.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Hallo Jofina,


    ich bin auch überrascht von Antwerpen, die schönen Gildehäuser, Kirchen und der schöne Bahnhof haben mir sehr gut gefallen.


    Danke für Deine aufwändige Arbeit uns die Stationen Deiner Kreuzfahrt so schön bebildert nahezubringen. Ich bin gerne "mitgereist" **\'6

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.