Eine etwas andere Reise...

Es gibt 19 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • hallo zusammen,


    am 31.3. dieses Jahres geht es los. Angelika und ich machen mal Urlaub, wie wir noch keinen hatten.


    Wir starten mit einem Flieger von Condor von München ohne Zwischenlandung auf die Insel Martinique. Das ist eine Insel der Kleinen Antillen in der Karibik und gehört als sogenanntes Überseedepartement zu Frankreich und damit zur EU.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Martinique


    Dort haben wir neben einem Mietwagen auch eine Ferienwohnung in dem Ort Les Trois-Ilets gebucht. Das liegt genau gegenüber auf der anderen Seite der Bucht der Inselhauptstadt Fort de France wo sich auch der Flughafen befindet.


    Am 05.04. gehts dann an Bord der Costa Magica, ein ziemlich großes Kreuzfahrtschiff mit Platz für 3.500 Passagiere.


    https://www.costakreuzfahrten.…e/costa-magica.33598.html


    Dann schippern wir erst mal nach Guadeloupe, eine Insel etwas nördlich, die ebenfalls zu Frankreich gehört. Dort legen wir in Pointe-a-Pitre, der dortigen Inselhauptstadt an.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Guadeloupe


    Weiter gehts nach Antigua wo wir in der Hauptstadt St.Johns einen Tag festmachen. Antigua ist zusammen mit Barbuda, der Nachbarinsel, ein eigener Staat im Commonwealth.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Antigua_und_Barbuda


    Dann gehts zurück nach Fort de France auf Martinique und am nächsten Tag gleich weiter nach Barbados wo wir in der Hauptstadt Bridgetown festmachen. Barbados ist auch ein selbstständiger Staat im Commonwealth.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Barbados


    Anschließend überqueren wir den Atlantik um nach gut einer Woche in Santa Cruz de Tenerife festzumachen. Zwei Tage später sind wir dann in Gibraltar und zwei Tage darauf in Marseille. In Gibraltar war ich vor ein paar Jahren schon mal. Allerdings hatte ich da keine Gelegenheit, auf den Affenfelsen zu wandern. Das sollte dieses mal schon drin sein.


    Ein Tagesausflug nach Gibraltar in Südspanien


    In Marseille endet unsere Kreuzfahrt, nicht jedoch unsere Reise. Wir übernachten in Marseille und fahren dann mit TGV, ICE und Bummelzug nach Karlsruhe, Augsburg und unseren Heimatbahnhof Schwabmünchen zurück.


    Wenn alles gut geht, kommen wir mit einer Menge Erlebnissen, braungebrannt und hoffentlich nicht mit ein paar Kilogramm zu viel auf der Waage am 21.4.2018 zuhause an. Dort erwartet uns doch hoffentlich der warme Frühling, wenn nicht sogar der Frühsommer.


    Ob uns diese Art von Urlaub gefällt, werden wir sehen. Wir probieren es einfach mal aus. Klar scheue ich den Rummel auf einem Kreuzfahrtschiff. Noch dazu wo mir nachträglich von Insidern gesagt wurde, daß es auf einem italienischen Schiff zugeht wie Sonntag Mittag nach der Kirche auf einer italienischen Piazza. Vielleicht finde ich ja ein ruhiges Fleckchen auf dem Schiff. :)


    Mal sehen, wie ich zwischendurch Zeit finde, euch zu berichten, was es zu sehen gibt.


    So, wie wir diese Reise geplant hatten, war es etwas umständlich, all dies separat zu buchen. In Deutschland wird diese Reise nur mit Hin- und Rückflug angeboten, was wir nicht wollten. Wenn schon Karibik, dann soll für uns auch Zeit bleiben, eine Insel wie Martinique ausgiebig zu erkunden. Die Tagesausflüge, die vom Schiff organisiert werden, sind eh nicht mein Geschmack. Ich blicke doch gerne etwas hinter die Kulissen.


    grüsse


    jürgen

  • Hallo Jürgen,


    das ist ja wirklich mal eine ganz besondere Reise. Ich hoffe, dass sie Euren Vorstellungen entsprechen wird. Aber schön, dass Ihr so offen für Neues seid.


    Liebe Grüße
    Helga

  • Hallo Weltenbummler!
    Da hast Du ein spannendes Reiseprogramm zusammengestellt.
    Ich wünsche Euch ,dass alles wie geplant und gewünscht verläuft.
    Mit Sicherheit werdet Ihr viel erleben und wir warten natürlich auf Bilder und Berichte !


    Viele Grüße,
    Elke

  • Wünschen Euch eine schöne Reise mit vielen herrlichen Erlebnissen..

    LG Josef

  • Schön Jürgen, dass Du uns schon informiert, wohin die nächste Fernreise hingeht.


    Viele Karibik-Inseln kennen wir auch, die Insel Martinique jedoch nicht. Aber Du wirst uns sicherlich wieder Fotoberichte davon zeigen.



    Ob uns diese Art von Urlaub gefällt, werden wir sehen. Wir probieren es einfach mal aus. Klar scheue ich den Rummel auf einem Kreuzfahrtschiff. Noch dazu wo mir nachträglich von Insidern gesagt wurde, daß es auf einem italienischen Schiff zugeht wie Sonntag Mittag nach der Kirche auf einer italienischen Piazza.


    Insofern haben die Insider Dich ja schon informiert, was auf Euch zukommen wird. ^^ Auf den Costa- und MSC-Schiffen geht es schon ziemlich "italienisch" zu. Aber auf der anderen Seite auch wieder sehr international mit Bord-Durchsagen und die Moderation, z.B. im Theater, in vielen Sprachen. Wir wählen die Kreuzfahrten immer nach der Route aus uns so sind wir auch schon mit Costa und MSC gefahren. Ich persönlich mag allerdings lieber die kleineren AIDA-Schiffe (Bordsprache nur Deutsch). Aber das ist natürlich Geschmacksache.


    Vorsichtshalber werdet Ihr sicherlich Reisetabletten für die Atlantik-Überquerung mitnehmen. Aber so ein großes Kreuzfahrt-Schiff fährt natürlich ruhiger als die kleineren Schiffe.


    Ich wünsche Euch viele interessante und schöne Eindrücke bei den Landgängen. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Da bin ich mal gespannt was du als einer, der gerne einsam in den Bergen wandert, hinterher zu berichten hast. ^^


    Gute Reise!
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Hallo Jürgen,
    schön, dass ihr euch entschlossen habt diese Form des Reisens zu testen.
    Und schön, dass mehr als die Hälfte der Kreuzfahrtdauer reine Seetage sind. Erinnert mich ein wenig an den Überquerung des Pazifiks vor 2 Jahren. Da bekommt der Begriff Entschleunigung noch einmal eine andere Bedeutung.


    So groß ist das Schiff ja gar nicht. Mit 1358 Kabinen zählt es heute eher schon zu den "kleineren" Kreuzern (Das derzeit größte Kreuzfahrtschiff hat mehr als doppelt so viele Kabinen...)
    Welche Kabine habt ihr euch ausgesucht? Das ist ja gar so keine leichte Entscheidung, zumindest für mich.
    Schon die Antwort auf die Frage ob Backbord oder Steuerbord ist eine, die je nach Route unterschiedlich zu beantworten ist.


    Viel Spaß jedenfalls. Und ich hoffe du hast recht viel Gelegenheit uns zu berichten. Danke dafür.
    Liebe Grüße Michael

  • hallo Michael,


    nun muß ich doch etwas ans Eingemachte gehen.


    Bekannte von uns haben mit dem selben Schiff im Vorjahr eine ähnliche Reise gemacht, als der Pott nach dem Kreuzen in der Karibik im Frühjahr wieder ins Mittelmeer überführt wurde. Bei solchen Fahrten gibt es wie du sagst, relativ viele Seetage, weshalb diese Touren zwar lang aber weniger attraktiv sind als wenn der Kahn jeden Morgen in einem anderen Hafen Station macht. Vielleicht hat der Gast somit mehr Gelegenheit, sein Geld direkt auf dem Schiff auszugeben wenn schon die Passage mit gerade mal 360 €, das war der Preis bei Direktbuchung in Frankreich, für 16 Seetage spottbillig ist. Dazu kommt natürlich der übliche Nepp bei Getränken, Zwangstrinkgeldern, Internet oder Ausflügen. ;)


    Diese Bekannten haben die Tour parallel zu uns bei einem franszösichen Reisebüro gebucht. Also haben wir uns dem angeschlossen. Wir treffen uns auf Martinique, wo die ein paar Tage früher, allerdings mit Übernachtung in Paris anreisen.


    Somit habe ich mir auch bis auf das Buchen der einzelnen Komponenten weniger Gedanken über das Kreuzfahrtschiff gemacht. Für mich als Landratte ist jedes Schiff groß. Ausgesucht haben wir uns eigentlich keine spezielle Kabine. Eigentlich hätte es eine Außenkabine sein sollen. Die waren jedoch sofort vergeben. Somit also eine Innenkabine. Unsere hat die Nummer 2297. Ich muß erst mal nachsehen, wo das genau ist.


    Mir kam es vor allem darauf an, vor Antritt der eigentlichen Schiffsreise eine knappe Woche auf Martinique zu verbringen. Ich liebe nun mal die Wärme, das Meer, den Sandstrand, Palmen aber auch das ganze Drumherum. Derhalb habe ich auch ein Auto auf der Insel gemietet.


    Was das Schiff an sich anbelangt, bin ich für alles offen. Oben in der Nähe des Kamins soll es ruhiger sein. Da hat man angeblich seine Ruhe vor den nervenden Animateuren. Wir werden sehen. Lesestoff nehme ich ausreichend mit.


    Anders als bei unseren Aufenthalten im Ferienhaus in Istrien ist es vor allem für meine Frau von Vorteil, sich an den gemachten Tisch setzen zu können.


    Ob wir danach überzeugte Kreuzfahrttouristen sein werden, glaube ich eher nicht. Da liegt Klaus mit dem "einsamen Bergwanderer" nicht schlecht.


    Da ich ja genügend Zeit für meine Reisen habe, stehen die üblichen Wochen mit Flieger, Auto und Motorrad in diesem Jahr auch noch an.


    grüsse


    jürgen

  • Somit also eine Innenkabine. Unsere hat die Nummer 2297. Ich muß erst mal nachsehen, wo das genau ist.

    Nur zur Info: 2297 ist eine Außenkabine - Steuerbord - nahe am Wasser und nahe den Maschinen.


    Und Frage: Was verstehst du unter einem "Kreuzfahrttouristen"?


    LG
    Michael

  • hallo Michael,


    jetzt habe ich tatsächlich unsere Kabine gefunden. Du hast recht, die liegt doch außen irgendwo in der Mitte des Schiffs auf dem Deck 2 Tintoretto. Scheinbar beginnt man von unten mit dem Zählen der Decks. Vielleicht haben wir da auch nur ein Bullauge unter Wasser. ^^


    Hoffentlich hört man da nicht die Maschinen. Sonst muß ich die wohl abstellen. ^^


    Was ein Kreuzfahrttourist ist, kann ich dir Ende April sagen.


    Früher war ich der Meinung, daß ich immer zu jung für so eine Art von Urlaub sein werde. Nun habe ich mal eine solche Reise gebucht und werde sehen, was mir daran gefällt und was nicht.


    Früher war ich auch der Meinung, daß für mich nie ein All-Inclusive-Urlaub in Frage kommt. Nun waren wir schon zwei mal in so einer Anlage in Ägypten. Ich könnte mir durchaus vorstellen, wieder mal so eine Art von Urlaub zu verbringen.


    Früher war ich auch der Meinung, daß ich nie an den Gardasee fahre, weil da alle sind und der überhaupt überlaufen ist. Nun war ich zwei mal in der Vorsaison dort und es hat mir gefallen.


    Ich bin halt einfach neugierig und probiere gerne etwas neues aus. Wer weis, was mir noch alles einfällt.


    grüsse


    jürgen

  • Nun Jürgen, jetzt weißt Du ja ein wenig, was da auf Dich zukommt. ^^
    Das Schiff hat 13 Decks und Ihr habt eine Kabine auf Deck 2, also ziemlich weit unten. Dass Du da Motorengeräusche hören wirst, ist wahrscheinlich. Also vorsichtshalber auch noch Ohropax mitnehmen, falls es Euch überhaupt stört.


    Die AIDAvita, mit der wir rund um Großbritannien unterwegs waren, hat 12 Decks und wir hatten eine Kabine auf Deck 4. Laut war es morgens, wenn das Schiff an unserer Kabinenseite im Hafen angelegt hat. Das Motorengeräusch empfand ich nicht als störend.


    Wir buchen meistens VARIO, dann kann man sich nur die Kategorie aussuchen, so z.B. Balkon, Außen- oder Innenkabine. Auf unserer Großbritannien-Tour 2017 hatten wir übrigens auch Bullaugen. Ich fand das gar nicht schlimm. Hier mal ein Foto von unserer Kabine.



    Der „gefühlte“ Altersdurchschnitt auf den Costa-Schiffen war auf unseren Fahrten so zwischen 40 und 50. Im Rentenalter gehörte man da schon zu den „Alten“. Unsere beste Kabine hatten wir übrigens bislang auf einem Costa-Schiff. Da hatte uns „unser“ Reisebüro ein Upgrade gegeben und wir erhielten statt einer normalen Balkon-Kabine eine Suite mit Balkon. Das war auf Deck 8. Das war natürlich herrlich. :thumbsup:


    Ich bin gespannt, was Du uns am Ende Eurer Kreuzfahrt alles berichten wirst. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Hallo Jürgen,



    da bin ich aber ebenfalls mal sehr, sehr gespannt, wie es Dir gefällt als "Kreuzfahrttourist".


    Wir hatten ja für letztes Jahr im Dezember zuerst eine Karibikkreuzfahrt mit Freunden auf "Mein Schiff" geplant, nach langem Hin und Her haben wir uns dann doch dagegen entschieden, irgendwie sind wir doch noch nicht soweit....
    Unsere Freunde sind jedoch schon sehr oft mit Aida, Costa und Mein Schiff gereist , und sind sehr begeistert.


    Uns haben dann doch diese wahnsinnigen (wie ich mir vorstelle) Menschenmassen abgeschreckt. Landausflüge unter Hunderten von Menschen die alle los ziehen , alle im Pulk zu den Ausflügen, Menschenmassen in den Speisesälen usw. - in meiner Vorstellung Horror, jedoch wurde mir von Kreuzfahrtreisenden versichert, das das halb so schlimm ist, es "verläuft" sich.


    In der Karibik war ich zwei mal, einmal auf Kuba und einmal auf der Dominikanischen Republik. Kuba hat mir deutlich besser gefallen, ich bin gespannt, wie es Dir auf den "Inseln über dem Winde" gefällt, und wie Du die Seetage "rumkriegst" - es soll ja viel Unterhaltung auf den Schiffen geben.


    Ich freu mich schon auf Deine Reiseberichte - einen spannenden Urlaub wünsche ich Dir und Deiner Angelika, kommt gesund wieder, voll mit interessanten Eindrücken und Erlebnissen.

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

  • Das hört sich alles sehr spannend an. Und das wird es wohl auch werden.
    Die Landurlaube und Ausflüge sind sicher super aber das eine längere Schifffahrtspassage wirklich Spaß macht
    kann zumindest ich mir nicht vorstellen.


    Die erhoffte Ruhe oder Entspannung (sofern man das überhaupt möchte) kann es da ja wohl nicht geben wenn 3500 Menschen auf einem Schiff herum
    tollen.
    Schließlich möchte man ja draußen mehr verbringen als in den Kabinen.


    In den Filmen vom Traumschiff wirkt es so als sei es doch entspannend aber kann mir das in der Realität nicht vorstellen.


    Würde das sogar selber mal probieren aber ich bin ja schon von einer Schifffahrt als Kind in der Türkei abgeschreckt worden.
    Heftiger Sturm mit hohem Wellengang, vielen wurde schlecht, das war kein toller Anblick. Die Leute an Deck aufgefädelt wie an einem Faden.


    Aber heute gibt es ja ganz andere Schiffe da wird es etwas anders sein.



    nachträglich von Insidern gesagt wurde, daß es auf einem italienischen Schiff zugeht wie Sonntag Mittag nach der Kirche auf einer italienischen Piazza.

    Wenn es nur halb so zugeht wie an den Plätzen auf unserem Romaufenthalt, dann Grüß Gott.
    Die Hölle ruft. :evil::thumbsup:


    Wenn du dann fährst, stellst du dich zu der Webcam und winkst mal. Gibt ja 2 Cams auf dem Schiff. Aber vorher die Zeit mitteilen wann du das machst.


    Bezüglich Zwangs-Trinkgeld, wie kann ich mir das vorstellen? Ist das im Preis inbegriffen beim bezahlen der Konsumationen oder muss ich das dann direkt bezahlen?
    Angenommen ich bezahle 120,- was macht es dann wirklich aus?


    Hab gelesen das es auch ein Kasino gibt, vielleicht probierst du ja und gewinnst den Reisepreis wieder zurück. :P


    Ich wünsche euch auf jeden Fall schon mal einen wunderschönen Urlaub und erhoffe mir viele spannende Berichte.

  • Uns haben dann doch diese wahnsinnigen (wie ich mir vorstelle) Menschenmassen abgeschreckt. Landausflüge unter Hunderten von Menschen die alle los ziehen , alle im Pulk zu den Ausflügen, Menschenmassen in den Speisesälen usw. - in meiner Vorstellung Horror

    Hallo, zwei Dinge vorweg:
    1.) Ich bin alles andere als kreuzfahrterfahren - einmal 28 Tage von Costa Rica bis Neuseeland. Und einmal 10 Tage rund um Großbritannien.
    2.) Eine Kreuzfahrt ist - egal mit welchem Schiff - keine Individualreise.


    Trotzdem hängt es davon ab:
    Erstens vom Schiff. Es gibt kleinere, mittlere, größere und ganz groß riesige. Es gibt noch die klassischen Kreuzfahrtschiffe mit offenem Heck und "Rundherum-Promenade" und es gibt die schwimmenden Hotels. Und es gibt Schiffe wo die Unterhaltung im Vordergrund steht - von Wasserrutschen über mehrere Decks über Casinos und unzählige Restaurants und Basketballhallen und Autodrom und und und. Und vor allem durchgehender lauter Animation.
    Es gibt Schiffe wo du in Ruhe und vor allem selbstbestimmt Abendessen kannst oder du nur zu einer bestimmten Zeit kommen darfst und vor allem zu einer bestimmten Zeit wieder das Restaurant verlassen musst, weil schon bald die nächste "Tischzeit" beginnt.


    Zweitens von der Route. Es gibt Routen da werden Häfen angelaufen, die alle Schiffe anlaufen und das macht dann entsprechend Probleme (siehe zum Beispiel in Europa Venedig, Barcelona, Dubrovnik ...). Und es gibt Routen, die laufen Häfen an, die man mit größeren Schiffen gar nicht anlaufen kann (z.B. Scilly Islands), und wo du mit anderen Verkehrsmittel eigentlich nicht hin kommst und wo es ein lokales Fest gibt, wenn sich mal ein Schiff dorthin verirrt. Wie ich das in der Südsee teilweise erlebt habe.


    Drittens von den Passagieren. Die Zusammensetzung spielt da auch eine nicht zu unterschätzende Rolle (Alter, Herkunft, kulturelle Gewohnheiten ...). Und jedes Schiff hat da seine eigene Passagierstruktur.


    Viertens von der Kabine - Kategorie und Lage. Es macht einen Unterschied ob du mit wenigen Quadratmetern zurecht kommen musst, ob du einen Blick aufs Meer hast oder in einen "Innenhof" schaust oder gar keinen Blick hast (außer den virtuellen aufs Meer, den es auf manchen Schiffen schon gibt). Und es macht für mich einen großen Unterschied, ob ich in meiner Kabine etwas aufmachen kann - zum Beispiel die Balkontüre. Je weiter vorne oder hinten und je weiter unten man seine Kabine wählt, desto mehr schaukelt es und desto lauter ist es.


    Fünftes von der Balance zwischen Seetagen und Hafentagen. Richtig erholen kann ich mich nur an Tagen an denen das Schiff nirgends anlegt oder ankert. Entschleunigung pur. Und die Abenteuer erlebt man zwischendurch (solange es keine raue See gibt).


    Sechstens die Balance zwischen vorher gebuchten und individuellen Ausflügen. Ohne ins Detail zu gehen. Manchmal ist es besser und effektiver die Organisation von anderen zu nutzen und manchmal ist das Gegenteil besser.


    All diese Fragen und Herausforderungen in der Planung gelten auch für andere Urlaubsformen - jeweils ein wenig abgewandelt.
    Es macht - nur als Beispiel - halt ebenso einen Unterschied welchen Camping-Platz, welches Hotel, welches Apartment ich mir aussuche. Und noch ein Beispiel - auch, dass ich zu einer bestimmten Zeit ein Restaurant wieder verlassen muss, weil die nächste Reservierung schon wartet ist auch am Festland keine Seltenheit mehr ...


    So ist es nie zu früh oder zu spät für eine Kreuzfahrt. Hineinzustolpern würde ich aber nicht empfehlen. Im Gegenteil.


    Liebe Grüße
    Michael

  • So ist es nie zu früh oder zu spät für eine Kreuzfahrt. Hineinzustolpern würde ich aber nicht empfehlen. Im Gegenteil.

    Dazu kann ich eine interessante Geschichte erzählen. ^^


    Mein GG und ich haben schon über 10 Kreuzfahrten gemacht und ich liebe es es vor allem, so komfortabel von A nach B zu kommen und so viele unterschiedliche Städte und Gegenden zu sehen (meistens auf eigene Faust). Ab und an mal einen Seetag dazwischen, ist ganz erholsam, auch für mich. ^^ Wir haben unseren englischen Nachbarn, mit denen wir gut befreundet sind, natürlich von Kreuzfahrten vorgeschwärmt. Bislang sagte unser Nachbar immer: too much water.


    Nun haben sie allerdings auch eine 1-wöchige Mittelmeer-Kreuzfahrt (westl. Mittelmeer) mit einem MSC-Schiff gebucht (Beginn Mitte April 2018). Von unserem hiesigen Reisebüro werden sie bequem mit einem Bus von unserem Wohnort zur Einschiffung nach Valencia gebracht und auch wieder abgeholt. Also – alles super bequem. Für ein Testen, ob ihnen überhaupt Kreuzfahrten gefallen, absolut genial. :thumbup:


    Nun kommt aber der Knaller – kürzlich berichteten sie uns ganz begeistert, dass sie schon eine weitere Kreuzfahrt fest gebucht haben, also ohne zu wissen, ob ihnen die Mittelmeer-Kreuzfahrt überhaupt gefallen wird. Diesmal wird es eine Fernreise. Die Kreuzfahrt dauert 29 Tage. Sie beginnt ab Dubai und geht bis nach Japan. Natürlich eine überaus interessante Route, aber da waren wir doch ziemlich überrascht, über deren Spontanität. Die beiden haben in ihrem Leben jedoch schon viele Fernreisen unternommen und insofern hoffe ich mal, dass sie die beiden bevorstehenden Kreuzfahrten genießen werden. :)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Nun kommt aber der Knaller – kürzlich berichteten sie uns ganz begeistert, dass sie schon eine weitere Kreuzfahrt fest gebucht haben, also ohne zu wissen, ob ihnen die Mittelmeer-Kreuzfahrt überhaupt gefallen wird. Diesmal wird es eine Fernreise. Die Kreuzfahrt dauert 29 Tage. Sie beginnt ab Dubai und geht bis nach Japan.

    Ist es die MSC Splendida?

  • Ist es die MSC Splendida?


    Ja, mit diesem Schiff fahren sie im Frühjahr 2019 los.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • hallo Tom,


    ich gehe jedenfalls davon aus, daß ich bei dem Riesenpott vom Seegang so gut wie nichts spüren werde. Die Hurricansaison ist auch vorbei. Damit müsste auch die Atlantiküberquerung kein Problem sein. Eisberge dürften zudem auch nicht so weit nach Süden driften. ;)


    Ob ich die Webcams auf dem Schiff finde, werde ich sehen. Normalerweise schaue ich gerne hinter die Kulissen. Das ist jedoch bei einem Kreuzfahrtschiff vermutlich nicht so einfach wie ich es z. B. aus Kroatien gewöhnt bin. Es gibt zwar organisierte Besichtigungen. Die sind jedoch kostenpflichtig und wie alles an Bord ziemlich teuer.


    Das Thema Zwangstrinkgeld wurde zwar vor kurzem in Deutschland gerichtlich entschieden. Demnach dürfte es nicht mehr automatisch dem "Bordkonto" abgebucht werden. Wie das nun genau bei Costa gehandhabt wird, weis ich erst hinterher. Im Vorjahr wurde jeder Passagier, nicht pro Kabine, mit 10 € pro Tag belegt.


    http://www.t-online.de/leben/r…der-auf-kreuzfahrten.html


    Ein Kasino brauche ich persönlich nicht an Bord. Ich habe zwei mal in meinem Leben Lotto gespielt und beide male verloren. Zwei mal war ich in der Spielbank und habe damals auch ein paar Mark verloren. Ein drittes Mal mache ich den selben Fehler nicht mehr. ;)


    Vom Schiff aus selbst werde ich nicht berichten können. Wlan lässt sich die Reederei derzeit pro Gerät und Tag (!) mit 15 € vergüten. Das, was in jedem durchschnittlichen Hotel und bei Flügen mit Emirates Standard ist, gilt noch lange nicht für ein Kreuzfahrtschiff. Wie es beim Telefonieren an Bord aussieht, weis ich nicht.



    hallo Michael,


    demnach ist die Costa Magica wohl ein mittelgroßes Schiff.


    Was das Essen anbelangt, bin ich heute auch schon etwas schlauer als noch vor ein paar Tagen. In den Restaurants gibt es zwei Schichten. Dort wird auch bedient. Dort besteht auch Getränkezwang. Während Schicht 1 isst, hat Schicht 2 die Möglichkeit, an einer Veranstaltung wie Theateraufführung etc. teilzunehmen. Zwei Stunden später dann das selbe umgekehrt.


    Daneben kann man früh, mittags und abends in Selbstbedienungsrestaurants speisen. Da kann man theoretisch so lange bleiben wie man möchte, wenn einen der Trubel nicht stört.


    Was die Landausflüge angeht, macht das Schiff in der Regel am vormittag oder morgen irgendwo fest und fährt abends wieder weiter. Nun hat der Passagier die Gelegenheit, von der Reederei organisierte Ausflüge mitzumachen, die kosten etwa ab 80 € pro Person, oder auf eigene Faust etwas zu unternehmen. Ich bereite mich anhand einschlägiger Literatur vor und weis, was ich dort jeweils erkunden möchte. Folglich brauch ich nicht in einen der paar Dutzend Busse zu steigen und die Organisation der Reederei.


    Ob es mir die Woche auf See ohne Landgang langweilig wird werden wir sehen. Lesestoff habe ich ausreichend dabei. Ich habe eher die Befürchtung, daß ich zu viel esse und zu wenig Bewegung habe. ;)


    Eigentlich ist die Fahrt auf dem Schiff für mich persönlich nur MIttel zum Zweck. Ich komme mal in eine ganz andere Gegend der Welt und sehe ein paar Inseln, die allgemein als Trauminseln bekannt sind. Ohne Kreuzfahrtschiff wäre das Ganze wesentlich komplizierter und wohl nur mit ein paar Flügen machbar. Das Ein- und Auspacken von Koffern ist mir ein Greuel. Somit ist das Schiff für gut zwei Wochen ganz praktisch.


    Außerdem soll diese Reise eine Art Ersatz für den in diesem Winter ausgefallenen Thailand-Urlaub sein. Vergleichbar ist für mich die Wärme, das Meer und den Rest werden wir sehen...


    grüsse


    jürgen

  • Eigentlich ist die Fahrt auf dem Schiff für mich persönlich nur MIttel zum Zweck. Ich komme mal in eine ganz andere Gegend der Welt und sehe ein paar Inseln, die allgemein als Trauminseln bekannt sind. Ohne Kreuzfahrtschiff wäre das Ganze wesentlich komplizierter und wohl nur mit ein paar Flügen machbar. Das Ein- und Auspacken von Koffern ist mir ein Greuel. Somit ist das Schiff für gut zwei Wochen ganz praktisch.

    Genau so, sehe ich es auch, wie Du es beschrieben hast, Jürgen.
    Es ist eine wunderbare Sache, um von A nach B zu kommen. Man muss kein Hotel wechseln, man muss nicht selber lange Strecken mit dem Auto fahren (womöglich noch Links-Verkehr) und kann in so viele unterschiedliche Regionen der Welt mal hineinschnuppern. Bei den Häfen hat man alle Möglichkeiten: auf eigene Faust zu Fuß, einen Mietwagen mieten, öffentliche Verkehrsmittel oder ein Taxi nutzen oder einen organisierten Schiffs-Ausflug buchen etc. Für jeden Geschmack ist eigentlich etwas dabei.


    Eine Atlantik-Überquerung hätte ich nun nicht gebucht (für mich zu viele Seetage am Stück), aber das ist auch Ansichtssache. Aber Du bist ja vorbereitet mit Lesestoff.


    Meistens trifft man auch auf sehr nette Mitreisende, mit denen man lustige, interessante Stunden auf dem Schiff verbringen kann und es sich tolle Gespräche entwickeln. :thumbsup: Die Theater-Shows (mit Sängern und Akrobaten) auf den Costa-Schiffen fand ich immer sehr gelungen. Wir sind dort oft abends hingegangen.


    Ich wünsche Euch einen wunderschönen Urlaub auf der Karibikinsel Martinique und auf dem Kreuzfahrtschiff. :):thumbsup: :wink:

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von claus-juergen ()

    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.