Spaziergang am Irschenberg.

Es gibt 101 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Grizzly.

  • Das nenne ich auch Bürokratie.


  • Nachtrag:


    Zitat

    Sehr geehrter Herr Hutter,

    aus polizeilicher Sicht, können wir hierzu keine Auskunft erteilen.

    Wie bereits erwähnt haben wir zuständigkeitshalber Ihre Anfrage an die Gemeinde Irschenberg weitergeleitet.

    Mit freundlichen Grüßen

    Theresa Lochmüller-Stumböck

  • Nachtrag:

    Naja, wieder einmal typisch Buchbinder Wanninger ;-) oder kafkaesk :-/

    Nach Schwere des Falls eher Wanninger.

    Ich meine nicht Tom, sondern die Bürokratie.


    Gruss Boe Sieben

  • Du bringst es auf den Punkt, BS !! :mrgreen:

    Frage:

    Nachhaken oder Lockerlassen?


    Da gibt es in Irschenberg seit 2011 ein Gemeindearchiv, auf das die Kommune stolz ist und auf der Website darüber berichtet.

    Das gibt es doch nicht, dass niemand über die Geschichte des Rundbaus und des Reliefs Bescheid weiß !!

    https://www.irschenberg.de/gemeinde-archiv

    "Mit den Arbeiten wurde Herr Dr.Heribert Reitmeier, langjähriger Familien- und Heimatforscher aus München, beauftragt."

    Öffnungszeiten:

    Donnerstag von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr


    Ich wohne in einer Nachbargemeinde. Ob ich mich da mal anmelde?

    Es wäre doch seltsam, wenn man dort nichts finden würde. Wahrscheinlich finde ich aber auf Anhieb nichts und brauche fachliche Hilfe.


    Und da gibt es noch ein Buch von Gisela Hennen

    http://www.maurusverlag.de/irschenberger.htm

    (2009)

    Vielleicht kann ich es irgendwo auftreiben und darin blättern???

    Irschenberg hat eine Ortsbücherei,

    https://www.irschenberg.de/buechereien


    Wanninger hat meine Neugier geweckt !!:mrgreen:


    Viele Grüße,

    Elke

  • Ich wohne in einer Nachbargemeinde. Ob ich mich da mal anmelde?

    Also, wenn du schon im Umkreis wohnst und evtl. auch Zeit und Lust hast …..

    Als Vorschuss schon einmal ein virtuelles Krügel Bier (_)0


    Boe Sieben

  • Ich werde es in der Nach-Corona-Zeit mal angehen.

    Jetzt ist mir das zu umständlich mit Maske und den div. Hygienemaßnahmen.

    schon einmal ein virtuelles Krügel Bier (_)0

    :mrgreen:

    Dann können wir ja nach erfolgreicher Recherche auf der schönen Aussicht im Rundbau mit einem echten Maxlrainer anstoßen !:wink:


    Übrigens: Dort oben kann man einen der schönsten Sonnenuntergänge in der Gegend erleben.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36867


    Gruß,

    Elke

  • Aber das ist nicht "Deine Linde", Elke? Oder doch?

    Wenn es denn überhaupt eine Linde ist, die hier in der Abendsonne steht...


    Herzlich!

    Susanne

  • Zitat

    Aber das ist nicht "Deine Linde", Elke? Oder doch?

    DOCH,

    das ist "meine Linde" mit dem Bänkchen darunter.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Das ist aber schön.

    Das Bänkchen - sieht aus wie eine Rundbank!? - hat mich erinnert.

    Auch die edle Form des Baums!

    Danke!

    Susanne

  • Susanne M , die Bank steht immer mal wieder anders. Mal mit Blick nach Süden gegen die Berge, mal nach Westen zum Sonnenuntergang.

    Wenn es denn überhaupt eine Linde ist

    Linden sind unverwechselbar. Ich glaube , es gibt kaum einen Baum , bei dem die Form des Blattes der Form der Baumkrone so ähnlich ist,

    Vorausgesetzt, die Linde steht so frei wie diese her.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_36870


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Wie hast denn das wieder fertig gebracht, liebe Elke - das mit Blatt und Baumkrone?

    Ist ja doch ganz, ganz schön, einmalig!!!


    Mir persönlich würde das sehr, sehr gut als Kalenderblatt gefallen.

    Überhaupt, diese Linde hat's mir angetan!


    Herzlich!

    Susanne

  • Susanne, das ist nicht schwer.

    Das Foto ist von mir, es ist eine Aufnahme vom Januar 2019
    Das Blatt ist nicht von mir , es ist eine spezielle png Grafik

    https://commons.wikimedia.org/…Lisc_lipy-Transparent.png

    https://commons.wikimedia.org/…Lisc_lipy-Transparent.png

    Wichtig: lizenzfrei

    Bildautor

    Krzysztof P. Jasiutowicz


    GNU FRee Documentation License


    Eingefügt mit einem einfachen Bildbearbeitungsprgramm "Datei einfügen"


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Aber, wenn es auch einfach klingt (abgesehen mit den Einfügungen habe ich es ja immer wieder noch nicht so....), die Art des Blicks, der Bearbeitung - und das Endergebnis: ich finde es bezaubernd!

    Susanne

  • Ich werde es in der Nach-Corona-Zeit mal angehen.

    Jetzt ist mir das zu umständlich mit Maske und den div. Hygienemaßnahmen.

    Hallo ELMA,


    einerseits: Du hast recht, dass du dir wegen so einer Nebensächlichkeit nicht in irgendeiner Amtsstube das CoVirus holen willst.

    Andererseits; Im Extremfall kann es dazu führen, dass wir Heutigen nicht mehr alles über den Hermestempel erfahren werden. Es könnte einer künftigen Archäologen-Generation vorbehalten sein, über die Reste einer Rundmauer und ihre diversen Metall-Oxid-Einschlüsse zu orakeln.

  • Übrigens: Dort oben kann man einen der schönsten Sonnenuntergänge in der Gegend erleben.

    Der alte Goethe muss den LKW-Lärm am Irschenberg vorausgeahnt haben:


    Die Sonne tönt nach alter Weise
    In Brudersphären Wettgesang,
    Und ihre vorgeschriebne Reise
    Vollendet sie mit Donnergang.

    usw.

    Gruss Boe Sieben

  • wegen so einer Nebensächlichkeit nicht in irgendeiner Amtsstube das CoVirus holen willst.

    Nein , da hab ich keine Angst.

    Ich denke nur, dass man mich ohne Schutzanzug und Verkleidung nicht das Archiv betreten und in alten Unterlagen blättern lässt. Sofern ich dafür überhaupt die Erlaubnis bekomme.

    Im Extremfall

    Wir "Heutige" werden es hoffentlich noch erleben !^^


    Ja, unser Goethe war ein Schlauer...

    Aber Du weißt ja, wo die Linde steht.

    Der Lärm ist dort unten kaum zu hören, er könnte uns höchstens den Genuss am Bierchen auf der Bank im Rundbau trüben !


    Viele Grüße,

    Elke

  • Linde, Kirche, Bankerl, alles nur den Rundbau finde ich bei Google nicht.

    Das ist verwunderlich.

    Oder es ist etwas polizeilich/militärisches. Dann darf es vielleicht gar nicht gezeigt bzw. beschrieben werden.

    Ein Video hab ich entdeckt, aufgenommen von einem Wetterexperten, ein Schneesturm im 2014. Der Rundbau im Schneesturm.

  • Das nenne ich auch Bürokratie.

    Na klar, nach

    Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia

    musste sich auch St.Bürokratius bemerkbar machen.


    Gruss Boe Sieben

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.