Putin und die Karawanken

  • Hallo miteinander


    Mag wohl für alle Kroatienurlauber interessant sein, oder auch für alle anderen, die den Karawankentunnel auf ihrer Fahrt in den Süden benutzen!
    Pünktlich zum Urlaubsbeginn in Bayern und BW hat sich der Wladimir entschlossen, an einer Gedenkfeier in Slowenien teilzunehmen und dabei mit dem Auto anzureisen:


    https://www.oeamtc.at/portal/s…i+2500+1586849?env=Y2Q9Mg


    Mein Kommentar dazu:


    Der Putin fährt zu den Slowenen?
    Normalerweis wär das zum Gähnen...
    Wenn da nicht grade Urlaub wär,
    mit Megastaus und Stossverkehr...
    Ich möcht bei Putin mich bedanken,
    so laut, dass selbst die Kara wanken!


    Viele Grüsse
    Viktor

    [COLOR="#0000CD"]Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.(Albert Einstein)[/COLOR]

  • "Guter" Rat des oeamtc :twisted:

    Zitat

    Urlauber sind daher aufgerufen, Fahrten an diesem Tag zu vermeiden


    Ich muss zum Glück nicht in den Urlaub fahren - und wenn , dann würde ich ohnehin Felbertauern- Plöcken fahren.


    Gruß,
    Elke

  • Freitag bis Montag sollte keiner über Slowenien in den Urlaub fahren.


    wie eben im Radio gesagt wird mehr oder weniger ganz Slowenien gesperrt was es an Strassen gibt.


    Auch in Österreich ab Villach. Und alle Grenzen dicht.

    Schöne Grüße


    Tom



  • Hallo Tom `
    Du schreibst:

    Zitat

    wird mehr oder weniger ganz Slowenien gesperrt was es an Strassen gibt.


    Zitat

    Und alle Grenzen dicht

    .
    ????
    Weißt Du da mehr ?
    Der ADAC teilt heute mit

    Zitat

    Wegen des Slowenien-Besuchs des russischen Präsidenten Wladimir Putin wird die Route Ljubljana – Jesenice – Kranjska Gora – Vrsic Pass und damit auch die Autobahn A 2 (Karawankentunnel – Ljubljana) sowie der Tunnel selbst in beiden Richtungen gesperrt. Laut jüngsten Informationen der österreichischen Autobahngesellschaft ASFiNAG sollen die Sperren um 09:00 Uhr beginnen und bis 18:00 Uhr andauern.


    und gibt als mögliche Ausweichrouten an ( es gibt sicher noch andere, vor allem für Urlauber aus dem Südwesten Deutschlands , Baden Württemberg und auch für Bayern.)

    Zitat

    Ausweichempfehlungen
    Eine großräumige Umfahrungsmöglichkeit besteht über die österreichische Pyhrnautobahn A 9 und den Grenzübergang Spielfeld.


    Zitat

    Wer auf der Tauernautobahn A10 in Richtung Villach weiterfährt, kann am Knoten Villach auf die A23 in Richtung Udine abfahren und am Autobahnende bei Palmanova je nach Ziel in Richtung Goricia/Görz beziehungsweise Triest weiterfahren. Alternativ besteht die Möglichkeit, vom Knoten Villach über die Südautobahn A 2 bis Graz zu fahren und von dort über die Pyhrnautobahn A 9 zum Grenzübergang Spielfeld.


    Das dürfte möglich sein, da "erst" ab Knoten Villach Richtung Karawanken ab 9 Uhr gesperrt sein soll.
    https://www.ots.at/presseausse…awankentunnels-am-30-juli


    Und jetzt hast Du gehört

    Zitat

    mehr oder weniger ganz Slowenien gesperrt
    ...
    Und alle Grenzen dicht.


    Das kann ich nicht glauben ( es sein denn, der Herr Putin äußert den Wunsch, spontan eine Rundreise kreuz quer durch Slowenien zu machen.)


    Auf jeden Fall wird es (verkehrsmäßig gesehen) ein "heißes" Wochenende.


    Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg und im Süden der Niederlande.
    Baldiges Ferienende in Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie dem Norden Europas, wo bald wieder die Schule beginnt.
    Die meisten Urlauber buchen von Sa bis Sa….da wird es schwierig, den 30.7. als Reisetag zu vermeiden.


    Bis Du auch unterwegs? Du hast von einer Fahrt zum Gardasee geschrieben. Wie fährst Du da von NÖ aus?
    Hoffentlich trifft es Dich nicht!!


    Allen Reisenden, die dennoch am Samstag Richtung SLO - vermutlich vor allem Richtung HR fahren wollen:


    Geduld und ein sicheres Ankommen.


    Gruß,
    Elke

  • hallo,


    da ist er wie er leibt und lebt auf seinem Pferd Rosinante bezwingt er den Vrsic Paß





    Er reitet über den Pass - seine Truppen folgen ihm in breiter Front durch den Tunnel. Der wird dazu von den Slowenen endlich auf 10 Spuren verbreitert. Das geht Ruckzuck. Nach seiner Abreise gibt's endlich keine Staus mehr am Tunnel. Die Tunnelmaut wird dann per Videomaut in Rubel bezahlt.





    und auch die Luftwaffe hört auf sein Kommando





    Wenn nicht der böse Erdogan ihn auf der Abschußliste hat. Der ist nämlich ganz schnell beim Abschuß von fremden Flugzeugen. Ob er allerdings noch Piloten hat, wage ich zu bezweifeln. Angeblich hat er nach dem Putsch ja alle Personen, die eine Uniform tragen, einsperren lassen. Ich wünsche Vladimir jedenfalls einen schönen Kurzurlaub in Slowenien. Vielleicht schwimmt er auch eine Runde in der Adria in Portoroz.



    Willkommen in Slowenien Vladimir - vielleicht schaust du mal rüber zu mir nach Istrien! In Liznjan steht immer ein Bier für dich im Kühlschrank. Ach so, du trinkst keinen Alkohol. Auch egal. Bring deinen Samowar mit und wir machen eine Tee-Party. Bei mir nebenan hat eh ein Landsmann von dir ein Haus, welches er vermutlich von hart verdienten Rubeln bezahlt hat, die er sicherlich ganz legal von Russland nach Kroatien transferiert hat.


    Ich habe auch noch eine Menge alte Landkarten im Haus. Da können wir toll drauf rummalen und Grenzen verschieben. Ich hätte da noch ein paar Ideen in der Art "tausche Ostpreußen gegen Slowenien oder so".


    Liebesgrüsse nach Moskau sendet dir:offtopic:


    jürgen

  • Im Radio wird viel gesagt, das war eine Morgenshow. So arg wirds doch nicht.


    Laut dieser Radioseite:


    [FONT=&amp]Am Samstag besucht der russische Staatspräsident Wladimir Putin Slowenien, um an einer Gedenkfeier teilzunehmen. Am vielleicht stärksten Sommerreisewochenende (Ferienbeginn in Bayern und Baden-Würtemberg) wird der Karawankentunnel ab 11 Uhr in beiden Richtungen gesperrt. Damit sich ein allfälliger Morgenstau bis dahin noch abbauen kann, wird die A11 schon um 9 Uhr ab dem Knoten Villach gesperrt. Die Sperren dauern voraussichtlich bis 18 Uhr. Es kann aber auch kürzer – oder auch länger dauern.


    [/FONT]
    [FONT=&amp]Wie kannst Du ausweichen:


    - Ab dem Knoten Villach Richtung Istrien am besten über Arnoldstein Italien und Udine.
    - Richtung dalmatinische Adriaküste: über die A2, Graz, die A9, Spielfeld, Maribor.
    [/FONT]

    • Ab dem Knoten Salzburg Richtung SLO/CRO am besten über A1, Voralpenkreuz, A9 Richtung Spielfeld
    • Oder großräumig Richtung Italien über die A12 und die A13.

    https://www.dars.si/Dokumenti/…za_novice/LETAK_PUTIN_NET (NOVO).pdf




    Ich fahre doch nicht an den Garda See.


    Wir fahre wo anders hin. ab Samstag für 1 Woche.


    Wohin? Das verrate ich noch nicht den dann kann paar Rätsel machen :-)

    Schöne Grüße


    Tom



  • Hier die Kapelle die Putin an der Auffahrt um Vrsic Pass besucht.
    Zum Hundertjahr Gedenken an den Tod der kriegsgefangenen Russen
    besucht Putin diese Kapelle.






    Hier eine kurze Beschreibung die sich bei der Kapelle befindet.


    Liebe Grüße

    Josef

  • Bilanz zum Schluss:
    Alles war halb so schlimm..


    https://kaernten.orf.at/news/stories/2788215/

    Zitat

    Die ASFINAG zog schon am Nachmittag eine positive Zwischenbilanz, es habe keine nennenswerten Staupunkte gegeben.


    Zitat

    den längsten Stau in Richtung Süden habe es mit sechs Kilometern vor der Tunnelkette Klaus in Oberösterreich auf der Pyhrnautobahn (A9) gegeben.


    https://derstandard.at/2000042…r-Frueh-Behinderungen-auf
    Die vielgepriesene "Wohlfühlstrecke" war dieses Mal wohl nicht die beste Wahl.
    Wie es auf anderen Ausweichrouten aussah ( Kanalaufobahn Tolmezzo- Udine) habe ich nicht in Erfahrung bringen können.


    Aber vielleicht wird das in Zukunft den einen oder anderen Urlauber auf die Idee bringen, dass der oft staureiche Karawankentunnel bequem vermieden werden kann.
    ( Wir meiden ihn ohnehin , wenn es geht)
    Und dass man mit zeitlich kluger Planung stressfreier in den Urlaub fahren kann.
    Danke Helga für das Video in #8 , das Problem scheint nicht neu zu sein! :grin:


    Gruß,
    Elke

  • hallo Elke,


    es ist immer wieder festzustellen, daß die meisten Urlauber sich nicht davon abbringen lassen, mal eine neue Strecke auszuprobieren. Gestern war ich in der Nähe von Reutte auf einem Berg. Der Stau auf der Bundesstraße in Richtung Süden bestand bereits am frühen Vormittag und war am Nachmittag immer noch da. Auch dem Heimweg hörte ich im Radio, daß ganztägig am Fernpaß 14 km Stau waren. Ich kann mir nicht helfen, aber viele sind wirklich so blöd und tun sich das an obwohl es Ausweichmöglichkeiten genug gäbe. Verrückte Welt!


    grüsse


    jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Wer war online

In den letzten 24 Stunden waren bereits 15 Mitglieder Online - Rekord: 19 Mitglieder ()