05 Die Halbinsel Kanoni - Die Basilika von Paleópolis

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Josef.

  • Erst mal eine kurze Antwort an Josef.


    Die Sissi-Villa, das Achilleion kommt noch dran. Mit Sicherheit!


    Aber wo hast Du denn den Kommentar her?

    Zitat

    Begeistert setzte Elisabeth ihren Ehemann kurzerhand davon in Kenntnis, nach Korfu auszuwandern.
    Dass Elisabeth, seine Frau und immerhin die Kaiserin von Österreich, nach Griechenland umzog und
    ihrem Gemahl und der Monarchie dauerhaft den Rücken kehrte, traf bei Franz Joseph erwartungsgemäß auf wenig Zustimmung.
    Der Bau des Schlosses war eine große finanzielle Belastung für den privaten Geldbeutel des Kaisers.
    Zum Glück für den Kaiser war Sissis Interesse aber bald wieder vorbei.

    Mit dem Beitrag von Sonja Schmöckel in "Die Welt der Habsburger" gehe ich nicht konform!


    Elisabeth hatte nie vor auszuwandern und wollte auch nie dauerhaft ihrem Gatten den Rücken kehren! Das wäre nicht möglich gewesen.
    Sie hatte sich ihr Traumschloss gebaut und darin Zimmer für ihren Gatten einrichten lassen, anders als ihre die eher spartanisch und unbequem möbliert waren, in damals modernem Design! Dass der Kaiser sie nie auf Korfu besuchen kam lag nicht an Elisabeth!


    Sicher war der Bau des Achilleions und seine Ausstattung nicht billig, aber vieles hat die Kaiserin aus eigener Tasche bezahlt.
    Da man sich aber in Österreich darüber empörte, dass die Kaiserin so viel Geld ausgab, und das auch noch im Ausland, kamen solche Reaktionen auf.
    Niemand fragte aber danach warum sich Elisabeth sich so vom Hof zurückzog.
    Niemand regte sich über das Fremdgehen des Kaisers oder seine außerehelichen Kinder auf! Das war ja normal. :roll:
    Alle Medaillen haben zwei Seiten.


    Das tut aber unserer Freundschaft keinen Abbruch, Josef! Wir reden nur drüber.


    Nach diesem kurzen Ausflug in die Eheprobleme des österreichischen Kaiserpaares gehts weiter mit...



    waldi auf Korfu


    Die Halbinsel Kanoni


    heisst richtig Analipsis und auf ihr stand eigentlich Paleópolis, die antike Stadt Korfu.

    Viel ist davon nicht mehr übrig.

    Die Basilika von Paleópolis





    Gegen Ende des 5. Jhs. erbauten die frühen Christen Korfus über den noch erkennbaren Resten eines kleinen römischen Musiktheaters, eines Odeons,
    eine große fünfschiffige Basilika, von der im Boden Spuren erhalten sind.




    Sie war ursprünglich mit prächtigen Bodenmosaiken geschmückt, von denen es noch schöne Fragmente in einem Ausstellungsraum in der Alten Festung gibt.
    Die eindrucksvollen, unter Verwendung antiker Bauteile errichteten Mauern stammen von einer kleineren gotischen Kirche aus venezianischer Zeit.




    Gleich daneben sah ich eine weitere Grabungsstelle wo man noch nach Spuren von Paleópolis sucht.




    1911 hat hier in der Nähe Wilhelm Dörpfeld, ein deutscher Archäologe, der mit Heinrich Schliemann bei der Ausgrabung Trojas zusammengearbeitet hat,
    von Kaiser Wilhelm II. herbeigerufen, die Freilegung eines Tempelgiebels geleitet.




    Dieser Giebel zierte einen Tempel aus der Zeit um 600 v. Chr. der eine Gorgo zeigt und Artemis zugeschrieben wird.
    Das Tympanon ist heute im archäologischen Museum von Kerkyra zu besichtigen.
    Der Altar ist auch ausgegraben und zugänglich. Ich fand ihn aber nicht.


    beide Bilder stammen aus Kaiser Wilhelms "Erinnerungen an Korfu"



    Die Spitze dieser Halbinsel Análipsis ist zweifellos der beliebteste Aussichtspunkt der Insel Korfu.
    Dort steht eine alte venezianische Kanone die der Halbinsel ihren geläufigen Namen "Kanoni" gab.




    Von der Terrasse des Kafenions ...




    ... hat man einen atemberaubenden Blick auf die Bucht von Chalikipoulou.




    Der Blick von Kanoni auf die Mäuseinsel...




    ... und die Klosterinsel Vlacherna ist in wohl jedem Buch und Reiseprospekt von Korfu zu finden.




    Beides werde ich noch detailierter zeigen.

    Von Kanoni kann man über diesen Damm nach Perama laufen.




    Von dem Aussichtspunkt aus kann man auch die einschwebenden und startenden Flugzeuge vom Flughafen Ioannis Kapodistrias beobachten.




    Irgendwie beherrsche ich noch nicht die Technik des Panoramafotos. Es sind meist Streifen drin. :sad:

    Mit der Beschreibung der Mausinsel und dem Kloster Vlacherna mache ich im nächsten Teil weiter, sonst wird es wieder zu viel auf einmal.




    Liebe Grüße von waldi :174:


    Inhaltsverzeichnis
    Waldi auf Korfu 2016


    01 waldi auf Korfu 2016 Planung


    02 Korfu Vorbereitung und Anreise


    03 Korfu Das Hotel "Kaiser Bridge"


    04 Im Norden von Korfu


    05 Die Halbinsel Kanoni - Die Basilika von Paleópolis


    06 Die Halbinsel Kanoni - Kloster Vlacherna


    07 Die Halbinsel Kanoni - Pontikonisi ( Mäuseinsel)


    08 Die Halbinsel Kanoni - Mon Repos


    09 Kloster Paleokastritsa


    10 Des Kaisers Thron bei Pélekas


    11 Das Achilleion Teil 1


    12 Das Achilleion Teil 2


    13 Das Achilleion Teil 3


    14 Die Fahrt zur blauen Lagune


    15 Das Bergdorf Hlomos


    16 Der Strand von Marathias


    17 The british cemetery

    Und immer neugierig bleiben!

    Einmal editiert, zuletzt von waldi () aus folgendem Grund: Inhaltsverzeichnis berichtigt

  • Wie aus dem richtigen Leben, lieber Waldi,


    Eheprobleme beim Kaiserpaar, einmal aus der Sicht einer Frau (Sonja Schmöckel, erinnert an schmökern, fast Nomen est omen) und einmal aus der Sicht des äußerst belesenen Waldi.


    Nun ja, Paarberatung zur professionellen Krisen Lösung ist ja nun nicht mehr :461:




    Begeistert hat mich , lieber Waldi,


    diese Übersichts Aufnahme auf die Bucht von Chalikipoulou. Der Zusammenhang mit der Mäuseinsel, der Klosterinsel und dem Damm nach Perama gefällt mir, sieht es doch so nach ungetrübter Stille aus, wenn da nicht, was ich noch nie gesehen habe, die aufgeschüttete Start - u. Landebahn wäre.


    Offensichtlich ein Horror jeder Katalogbeschreibung.


    Wie du selbst fest stellst, wird meist nur die Klosterinsel Vlacherna gezeigt.


    Ergänzend konnte natürlich der Archäologe in dir nicht fehlen, mit klaren Hintergrundbescchreibungen.


    Und nun auf zu den detaillierten Beschreibungen der kleinen Inseln.


    lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Hallo Waldi!


    Erstmals danke für die herrlichen Bilder der Halbinsel Kanoni.


    Da ich auch ein Anhänger der Kaiserin Elisabeth bin, interessiert mich auch
    alles was so in Büchern und Internet geschrieben wird.
    Ob alles der Wahrheit entspricht steht natürlich auf einem anderen Blatt.


    Siehe hier: Die Welt der Habsburger


    https://www.habsburger.net/de/…ht-die-antike?language=de

    Liebe Grüße

    Josef

  • Hallo Waldi! :174::174::174:


    Erstmals danke für die herrlichen Bilder der Halbinsel Kanoni.


    Da ich auch ein Anhänger der Kaiserin Elisabeth bin, interessiert mich auch
    alles was so in Büchern und Internet geschrieben wird.
    Ob alles der Wahrheit entspricht steht natürlich auf einem anderen Blatt.


    Siehe hier: Die Welt der Habsburger


    https://www.habsburger.net/de/…ht-die-antike?language=de

    Liebe Grüße

    Josef

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.