Wandern und Skifahren am Savin Kuk

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Skifahren in Montenegro?
    Das haben wir uns in den letzten Jahren schon öfter gefragt, wenn wir die Berge und Hänge des Durmitorgebirges sahen.



    Dass es in Kolasin ein Skigebiet gibt, das wussten wir.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kola%C5%A1in


    In Zabljak hatten wir beim Wandern schon vor ein paar Jahren einen vor sich hinrostenden Sessellift gesehen, der schon lange nicht mehr in Betrieb ist, aber kein Skigebiet..



    Dieses Jahr wollten wir ( im Sommer ) der Sache auf den Grund gehen.
    https://www.montenegro.travel/…ski-resort-savin-kuk-open


    Ca 8km außerhalb der Stadt Zabljak entdeckten wir am Savin Kuk einen Hinweis drauf.




    Und tatsächlich - es gab einen Sessellift, der dieses Jahr auch im Sommer in Betrieb war und der in 2 Abschnitten zum Savin Kuk ( 2313 m ) hochfuhr.



    7 Euro pro Person, wenn ich an die Preise in D und in A denke....


    Ohne es geplant zu haben, erlebten wir an diesem Tage einen schönen Bergausflug (ohne große Anstrengung :wink:)
    Die Anlage ist nicht so ganz auf dem modernsten technischen Stand - aber wir hatten keine Sicherheitsbedenken und stiegen ein.



    Am Himmel zogen zwar dunkle Wolken auf - aber wir hatten Glück, das Wetter hielt.



    Beim Hochfahren konnten wir das Skigebiet betrachten - ich habe ( neben den beiden Sessellifts) noch 5 Schlepplifte gesehen.


    Blick auf die Skipisten



    Die Abfahrten im unteren Bereich würde ich als leicht einstufen, während weiter oben im Bereich des 2. Sesselliftes doch auch anspruchsvolle Abfahrten zu finden sind.
    Vom Gipfel bis zur Talstation sind es immerhin rund 900 Höhenmeter, die man abfahren kann.



    Umsteigen in den 2. Abschnitt.... eine Anlage wie bei uns vor 30 Jahren - ich möchte im Winter bei eisigem Wind und Minusgraden nicht auf diesen luftigen Holzsesseln sitzen.



    Beginn einer steilen Abfahrt in eine Rinne



    Überall lagen noch Schneereste



    Aber es war August und uns erwarteten oben eine überraschend reiche Vegetation mit unglaublich intensiven Farben und sehr schöne Ausblicke über das Durmitorgebirge und über die Hochebene von Zabljak.







    Goldlack sieht man uns in den Alpen selten






    Es war Hochsommer und die Luft war nicht klar- an diesem Tag leider ziemlich diesig , so dass die Landschaftsbilder nicht sehr gut gelungen sind.



    Auf dem Weg zum Gipfel



    Oben auf dem Gipfel des Savin Kuk





    Ein Biwak mitten in der wilden Gebirgslandschaft




    Blick hinunter zum Crno Jezero

    In der Ferne kann man den tiefen Einschnitt der Taraschlucht erkennen.



    In der Nähe des Sees konnten wir auch unser Wohnmobil auf dem Campingplatz Ivan Do entdecken.



    Weg zurück zur Bergstation und Fahrt hinunter zur Zwischenstation



    Kein Kiosk, kein Bergrestaurant... ( noch nicht)




    Für uns war es ein spontaner Entschluss gewesen , an diesem Tag auf den Savin Kuk hinaufzufahren.


    Man kann natürlich auch zu Fuß hinaufsteigen, die Wege sind gut gekennzeichnet.
    https://www.youtube.com/watch?v=GkJdFPvL3r4


    Wir haben mit Einheimischen gesprochen: Im Winter kommen zunehmend Gäste aus Serbien (Belgrad), aber auch aus Russland und verbringen bei Zabljak einen Skiurlaub.


    Die Region ist relativ schneesicher, 2-3 Meter Schnee sind nicht selten und die Zufahrt auf der neuen Straße von Savnik nach Zabljak sicher auch im Winter kein Problem mehr.
    https://www.schoener-reisen.at…n-von-Zabljak-nach-Savnik


    Es mangelt in der Region nicht an Unterkünften- es werden vor allem Holzhäuser mit recht guter Ausstattung angeboten., wie z.B. diese hier



    Ich könnte mir vorstellen, dass das Skigebiet Savin Kuk bei Zabljak am Anfang seines Ausbaus steht.


    Tiefschneeabfahrten wie hier.....:up:
    https://www.youtube.com/watch?v=0C_BayIUcp4


    Für uns aus Deutschland ist die Anfahrt sicher etwas zu weit - aber interessant wäre es schon....


    Aber es war erst August - wir hatten ein paar Tage im Durmitor verbracht , u.a. die Bogomilensteine gefunden, wir hatten Spaziergänge und Wanderungen rund um Zabljak und um den Crno Jezero gemacht und nun zog es uns ans Meer nach Dalmatien auf die Insel Korcula und auf die Insel Lastovo.


    Elke

  • Unglaublich die "Schuastanagal" auf dem Savin Kuk. Beeindruckend das dominierende Felsengebirge. Erinnerung an die 60 ger Jahre


    in unseren Breiten mit dem Beginn und Ausbau der Skilifte in Verbindung mit der Textilbeeinträchtigung bei Schnee und Regen und Wind.


    Das sind Rückblicke, einfach herrlich.


    Danke dir liebe Elke,


    Ganz lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Danke Helmut!
    Darf ich mal träumen:
    Im Feb/MitteMärz März zur Mandelblüte nach Süddalmatien ( Dubrovnik, Peljesac, Korcula..) und ein paar Tage zum Tiefschneefahren ins nicht allzu weit entfernte Durmitor.......


    Leider: Die Tiefschneeabfahrten werden in Zukunft bei mir wohl ein Traum bleiben :oops:


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Leider: Die Tiefschneeabfahrten werden in Zukunft bei mir wohl ein Traum bleiben :oops:


    Nicht nur bei dir, lach.


    Aber nahe dran, am 1. Mai die jährliche Abschlussfahrt im Kühtai. Und anschließend am Meer in Italien bei Rimini.


    Ganz lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Unglaublich die "Schuastanagal" auf dem Savin Kuk. Beeindruckend das dominierende Felsengebirge.


    Ja, die Vegetation im August war erstaunlich - sie war ähnlich , wie wir sie in den Alpen in dieser Höhe im Juni vorfinden - hab sie gar nicht alle benannt:
    Schusternagel ( bei uns Frühlingsenzian), Sonnenröschen, Karthäusernelken ( sehr kurzstängelig),Disteln, rosa Esparsetten, Goldlack, Witwenblumen u.a. -alles sehr genügsame Pflanzen.


    Du hast es schon irgendwann mal erwähnt: Das Durmitorgebirge hat durchaus Ähnlichkeit mit dem Karwendelgebirge: schroffe, scharfkantige Felsen.
    Man kann tagelang unterwegs sein - zelten ist zwar ( offiziell) verboten, aber wir haben Gruppen losgehen sehen, die alles dabei hatten und sicher irgendwo campiert haben.
    So wie hier jemand erzählt.


    Auf Bergrettung oder Bergwacht darf man allerdings nicht hoffen ( obwohl das Mobilfunknetz rund um Zabljak gut ausgebaut war - im Stadtzentrum gab es sogar schnelles , kostenloses WLAN, gesponsert von einer amerikanischen Entwicklungsgesellschaft)


    Das Durmitorgebirge ist sicher nicht mehr ganz so verlassen wie vor 10 Jahren -aber es gibt ganz bestimmt noch Plätze, wo monatelang niemand hinkommt - höchstens ein paar Schafe dort den Sommer verbringen.


    Gruß,
    Elke

  • Obwohl ihr hier von Skiabfahrten und Tiefschneefahren schreibt , ich davon noch nichts wissen will


    bin ich schon tief beeindruckt von dieser Region.


    Danke für die erstklassigen Bilder und den Bericht.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Das ist wie immer ein sehr schöner und sehr beeindruckender Reisebericht Elke.


    Eine tolle Landschaft die es absolut wert ist sie zu besuchen.


    Ich habe auch das hier https://www.gipfeltreffen.at/s…2522m-Montenegro-1-8-2011 gelesen und die Landschaft fasziniert mich sehr.


    Diese Brücke über die Schlucht, einfach super.


    Vielleicht verschlägt es uns doch mal in diese Gegend, zumal wir alles was im Fernsehen übers Durmitor kommt verschlingen.


    Übrigens, ein Tipp von mir für Montag 9.9.13 arte 12.55 Uhr 360° - Geo Reportage, Auf dem Floß durch die Schluchten der Tara


    Ich werde es mir natürlich ansehen.

  • Sehr interessante Aussichten vom Savin-Kuk und ungewöhnliche Bilder von einer Seilbahn.
    Da wir keine Wintersportler sind, werden wird es uns im Winter wohl nie hierhin ziehen. Im Sommer könnte ich mir einen Besuch sehr wohl vorstellen, denn das Gebirge sieht schon recht interessant aus.


    Eine Region, die ich überhaupt nicht kenne.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Diesen tollen Bericht hatt ich noch gar nicht gesehen. Danke Anton, für das hervorholen.


    Als "Nicht-Skifahrer" erfreue ich mich trotzdem an dieser schroffen Bergwelt mit der wunderschönen Blumenpracht.


    Herzlichen Dank,
    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Für Skifahrer und Nichtskifahrer interessant!


    Gestern Abend habe ich in Phoenix eine Dokumentation gesehen
    "Skiabenteuer auf dem Balkan"


    https://www.phoenix.de/content…n/888640?datum=2014-12-14


    Dort wurde u. a. über das Skigebiet am Savin Kuk ( s. Beitrag oben ) berichtet.
    Zitat:

    Zitat

    "Weiter ging es nach Montenegro – nach ... Zabljak. ....Und bewegen sich in Zabljak die Liftanlagen aus der Blütezeit des sozialistischen Jugoslawien überhaupt noch!? Ergebnis: Sie tun es! In einer Geschwindigkeit, die dem allgemeinen Lebensrhythmus der Montenegriner ganz gut entspricht."

    .


    Skifahren wie bei uns vor 40 Jahren.


    Schöne Landschaftbilder !
    Der Film wird wiederholt


    Sendetermine
    So. 14.12.14, 21.45 Uhr
    Mi. 17.12.14, 03.00 Uhr
    Mi. 17.12.14, 13.30 Uhr
    Fr. 19.12.14, 15.15 Uhr
    Sa. 20.12.14, 07.30 Uhr
    Sa. 20.12.14, 11.30 Uhr


    Gruß,
    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.