Wanderung auf den Hochschelpen bei Balderschwang

  • Es gibt sie noch im touristisch gut erschlossenen Oberallgäu - die Berge, die kaum jemand kennt weil sie warum auch immer unattraktiv sind, oder zu niedrig sind oder keine Bahn auf sie hinauf führt. Der Hochschelpen bei Balderschwang am Riedbergpaß ist mit seinen nur 1552 Metern Höhe so einer. Genau richtig für eine Wanderung wochentags.


    Wir fuhren auf den Riedbergpaß und parkten das Auto am Parkplatz des Gelbhansekopflifts. Auch der ein unattraktiver Berg weil mit Skipisten erschlossen und noch dazu von einer Antenne gekrönt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56820


    Balderschwang selbst hat gar keinen Ortskern. Der Parkplatz ist so groß wegen der Skifahrer im Winter.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56809


    Die Talstation der Bahn.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56823


    Ein Bewohner von Balderschwang hat am Parkplatz einen Stand aufgebaut wo er selbst gezogene Pflanzen aus seinem Garten feil bietet. Da er gerade anwesend war fragte ich nach dem Geschäft. Ab und zu kauft wohl doch jemand was...


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56825


    Eine knappe halbe Stunde gehen wir entlang der Bolgenach auf ebenem Gelände. Dann gehts doch ziemlich steil nach oben fast ausschließlich durch den Wald.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56813



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56797


    Nach einer guten Stunde Gehzeit erkennen wir unten im Hochtal Balderschwang und die dahinter liegende Nagelfluhkette.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56803


    Um uns herum gibt es keine 2000er, nur bewaldete und manchmal kahle Hügel. Eigentlich gar keine Berge für einen Allgäuer. ;)


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56812


    Die Bergstation am Gelbhansekopf wird anscheinend gerade ausgebaut. Wie schafft man es bloß, einen tonnenschweren Kran hier herauf zu bringen?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56816


    Hier oben nutzt man auch andere Lkw als wir sie kennen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56821


    Dann die Entdeckung des Tages - eine Hütte ganz für uns alleine mit einer rustikalen Sitzgelegenheit in der Sonne. Wir sind zwar noch nicht am Gipfel. Aber hier schmeckt die Brotzeit am besten.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56798


    Begrüßt werden wir von dem da.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56815


    Einschließlich dem Gipfelschnaps haben wir alles dabei was zum Glücklichsein hier benötigt wird.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56824


    Die Hütte ist die Alpe Schwarzenberg.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56818


    Der Blick in die Ferne zeigt uns einen Teil der Allgäuer Hochalpen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56802


    Der Riedbergpass über welchen wir hergekommen sind. Rechts der Beslerkopf. Da waren wir neulich erst.


    Wanderung auf den Beslerkopf am Riedbergpass


    So schön es hier auch ist. Wir wollen weiter auf den Hochschelpen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56800


    Teilweise geht es nun weiter durch nasse Wiesen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56810


    Nicht einmal jede Stunde trifft man hier Gleichgesinnte.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56799


    Irgendwann sind wir dann doch am sogenannten Gipfel angekommen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56808


    Nun noch ein Gipfelschnaps und dazu ein Apfel. Sonst ist nichts mehr da von der Brotzeit. Der Eintrag ins Gipfelbuch ist natürlich auch obligatorisch für uns. Sollten wir verloren gehen...


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56804


    Im Hintergrund die Abbruchkannte des Gottesackerplateaus. Da muß ich unbedingt einmal hin. Diese Hochgebirgslandschaft ist einmalig in der Region.


    Gottesackerplateau | Kleinwalsertal
    Tagestour für ausdauernde Wanderer über eine karge und faszinierende Karstlandschaft. Die Tour führt über die wild zerklüftete Karstlandschaft des
    www.kleinwalsertal.com



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56817


    Ein Stück weiter westlich gehts zurück zum Ausgangspunkt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56811


    Herbstzeit ist Pilzzeit. Leider kenne ich diese Art nicht.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56807


    Auch Silberdisteln gibt es hier jede Menge. Ich nehme drei für Oma mit. Die hat sich gestern über dieses Mitbrinsel aus den Bergen besonders gefreut.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56819



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56806


    Die Alpe Fuchsschelpen ist eine reine Selbstversorgerhütte und liegt nicht weit weg von der Grenze nach Vorarlberg. Der Misthaufen zeigt uns, daß hier noch richtige Alpwirtschaft ohne Touristenkommerz betrieben wird.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56805


    Um den Skiberg Gelbhansekopf sind wir herumgelaufen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_56814


    Nach viereinhalb Stunden und 13 Kilometer Wegstrecke kommt die Talstation der Bahn in Sicht. Wir haben es geschafft und sind ehrlich gesagt auch etwas geschafft.


    Nun die Schuhe wechseln, das Verdeck des Cabrios öffnen und ab ins Tal ins nächste Cafe. Warum soll man nicht auch mal erst nach 18 Uhr eine Tasse Cappucino und ein Stück Kuchen genießen? :)


    Was ich morgen mache, wollt ihr wissen? Natürlich in die Berge zum Wandern gehen. Die Sonne soll scheinen und die Wochenendausflügler sind am Donnerstag auch im Oberallgäu noch nicht da. :)


    jürgen

  • Was ich morgen mache, wollt ihr wissen? Natürlich in die Berge zum Wandern gehen. Die Sonne soll scheinen und die Wochenendausflügler sind am Donnerstag auch im Oberallgäu noch nicht da. :)


    jürgen

    Hallo Jürgen,


    deine Einstellung finde ich goldrichtig :thumbup: . Solange man noch kann - nicht lange überlegen, sondern machen!

    Ich folge dir gerne weiter auf die Berge.


    Grüße

    Citronella

  • Im Hintergrund die Abbruchkannte des Gottesackerplateaus. Da muß ich unbedingt einmal hin. Diese Hochgebirgslandschaft ist einmalig in der Region.

    Nimmst mich mit? Das ist ganz nach meinem Geschmack....


    LG


    Johannes

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

  • Im Hintergrund die Abbruchkannte des Gottesackerplateaus. Da muß ich unbedingt einmal hin. Diese Hochgebirgslandschaft ist einmalig in der Region.

    Nimmst mich mit? Das ist ganz nach meinem Geschmack....

    hallo Johannes,


    kein Problem. Es sollte nur Sommer sein weil da die Tage länger sind und noch dazu nicht der Frühsommer. Sonst liegt da oben möglicherweise noch Schnee und das macht Touren auf dem Plateau gefährlich. Allerdings ist das Gebiet ziemlich groß und so gibt es mehrere Möglichkeiten, es zu erkunden.


    Meld dich einfach, wenn es dich in meine Gegend verschlägt und dann packen wir es an. Ausgangspunkt wäre das Kleinwalsertal für meine Variante, natürlich ohne Lift nach oben. Dort im Ortsteil Schwende findet Jürgen auch in der Hochsaison einen Parkplatz. ;)


    grüsse


    jürgen

  • Na, dann nehmen wir uns das doch für den nächsten Sommer vor....


    Johannes

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

  • Na, dann nehmen wir uns das doch für den nächsten Sommer vor....


    Johannes

    Ok Johannes, du meldest dich per pn. Die Wieskirche, das Kloster Ottobeuren und das Kloster Irsee, da gibts übrigens ein sehr süffiges Bier und andere Standorte eines bestimmten Heiligen liegen dann ja am Weg. ;)


    grüsse


    jürgen

  • Das klingt alles sehr verlockend!!

    :thumbsup:

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

  • Alle drei. Das Kombiangebot Berge, Klosterkirche und Bier ist doch wunderbar!


    Johannes


    Ottobeuren steht sowieso auf meiner Wunschliste!

    Alles was du sagst, sollte wahr sein. Aber nicht alles, was wahr ist, solltest du auch sagen.

    (Voltaire, 1694 - 1778)

    Einmal editiert, zuletzt von Johannes56 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Johannes56 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.