Die Wallfahrtskirche „Maria Sieben Schmerzen auf Freienstein“

  • Auf meinem Weg zur Tauplitzalm fuhr ich etwas abseits der Hauptroute, um nach einem neuen Nepomuk Ausschau zu halten. Was ja in dieser, von Josef bereits sehr gründlich beschriebenen Gegend, kein leichtes Unterfangen ist.


    Jedoch erschließt sich dann etwas anderes Schönes. In St. Peter-Freienstein steht hoch oben, dort wo einst die Burg Leoben stand, die Wallfahrtskirche Maria Freienstein.



    Da heißt es stehenbleiben und den etwas mühsamen Weg hinauf zu gehen.





    Diese von den Jesuiten erbaute Kirche wurde die letzten Jahre mit viel Engagement renoviert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.



    Hier bleibt man erst einmal stehen und lässt den Raum auf sich wirken.





    Der Stil der Kirche entspricht der Leobner Stadtpfarrkirche „St. Xaver“, im typischen Jesuitenstil. Dort muss ich auch einmal hineinschauen, ob es einen Nepomuk gibt.


    Hier am Altar sind neben dem Bild der Schmerzhaften Mutter Gottes links der hl. Franz Xaver und rechts der hl. Aloisius dargestellt.




    Putti und Engel umgeben den Altar




    Eine Vitrine mit Devotionalien verweist auf die Funktion als Wallfahrtskirche.




    Der Aufstieg hat sich jedenfalls gelohnt, und den neu zu beschreibenden Nepomuk habe ich dann unten, im nächsten Ort gefunden. Davon etwas später.



    Johannes

  • Das war ein lohnenswerter Halt auf Eurer Fahrt in den Urlaub !

    Die Innenausstattung der Kirche finde ich ungewöhnlich streng mit den dominerenden Farben Schwarz, Gold, Weiß

    Aber die Putti und Engelchen, die Du so schön aus der Nähe fotografiert hast, bringen Bewegung und Heiterkeit in das Ensemble.

    Doch am meisten beeindruckt mich die Lage der Kirche !


    Ich hoffe, die dicken Wolken auf dem ersten Bild haben sich verzogen und Ihr genießt jetzt die Tage auf der Tauplitzalm.

    Ob die Landschaft im Sommer auch so zauberhaft ist wie im Winter?

    Die Tauplitzalm


    Ich wünsche Euch wunderschöne Tage !


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Danke, Elke, wir haben uns dann noch in Trofaiach ein wenig vertrödelt, aber auch dort lohnte der Blick in die Kirche und als wir auf der Tauplitzalm ankamen, war das Wetter nach zwischenzeitlichem Regen, der uns beim Abstieg vom Freienstein erwischt hat, wieder freundlich.


    Es ist ein wenig merkwürdig, die Tauplitzalm, die wir nur vom Winter kennen, im Sommer zu besuchen, aber ich bin schon neugierig, was sie alles zu bieten hat.


    Aber morgen habe ich erst einmal einen Termin in einer ganz besonderen Kirche, nachdem es dort nur montags Führungen gibt, heißt es einmal runter und wieder hinauf fahren. Spinnerei, sagt meine Frau dazu, aber die Kirchenbesuche heute gefielen ihr auch.


    Bin gespannt auf morgen.


    LG


    Johannes

  • Wieder sehr spannende Geschichten, Johannes!

    Der Aufstieg zur Kirche auf dem Felsen wird auch von der Rückseite her eher steil gewesen sein!! Aber der Rundblick ist auch ein Traum.


    Und was es da wohl morgen notwendig macht, von der Tauplitzalm runter und wieder rauf zu fahren, das kann sich wohl niemand von uns allen denken, oder???


    Herzlichen Gruß!

    Susanne

  • Ob die Landschaft im Sommer auch so zauberhaft ist wie im Winter?

    Die Tauplitzalm

    Ihr habt mir ja Österreich richtig schmackhaft gemacht. ;) Im Winter nicht, aber ab Frühjahr.


    Ich habe mal etwas über diese Gegend gegoogelt. In die schöne Bergwelt kann man ja mit der 4er-Sesselbahn hochfahren und von dort auch leichtere Wanderungen unternehmen.


    Muss man denn lange anstehen, um einen Platz in der Sesselbahn zu bekommen?

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.

Wer war online

In den letzten 24 Stunden waren bereits 17 Mitglieder Online - Rekord: 19 Mitglieder ()