A 1160 Tirol > PITZTAL > Stahlseile zur Stabilisierung von Schutzrohren für Stromkabel

Es gibt 22 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • Hallo Rätselfreunde,


    mitten im tiefen Wald habe ich dieses Stahlseil an einem großen Stein gesehen. Wozu könnte es dienen?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_39356


    Viel Spaß wünscht


    jürgen

  • Wozu könnte es dienen?

    Es könnte der "Anker" für etwas sein , das am unteren Ende der Stahltrossen angehängt oder befestigt ist,


    Ich habe Ähnliches schon an Steilhängen von Skipisten gesehen, wo Pistenraupen eingehängt werden, um nicht abzurutschen,


    Gruß,

    Elke

  • hallo Elke,


    mit der Einschätzung liegst du nicht schlecht. Tatsächlich dient das Stahlseil dazu, etwas zu halten. Aber was?


    grüsse


    jürgen

  • etwas zu halten.

    Ein landwirschftliches Gerät ( z. B eine Mähmaschine an steilem Hang)?

    Ein anderes Gerät?


    Ein Sicherunggseil für etwas Anderes, das permanent gehalten werden muss?


    Es gibt da so viele Möglichkeiten.


    Grß,

    Elke

  • Hat es etwas mit einer Materialseilbahn zu tun?

    Susanne

    hallo Susanne,


    Nein, keine Seilbahn, welcher Art auch immer.


    Grüsse


    Jürgen

  • Es gibt da so viele Möglichkeiten.

    Ohne einen Tipp ist es Raten hinein ins Blaue .traurige_smilies_0008.gif



    Gruß,

    Elke

  • Hallo Elke,


    das Stahlseil führt im Pitztal über eine Schlucht. Auf der anderen Seite stehen Häuser.

    Grüsse


    Jürgen

  • Da es keine "Seilbahn" ( o.ä. ) ist, kann es auch keine Seilfähre über die Schlucht sein.

    Wahrscheinlich snd es die Halterungen für die Stahltrossen einer Hängebrücke .


    Gruß,

    Elke

  • Hallo ihr beiden,


    Nein, zu einer Hängebrücke gehören die Stahlseile auch nicht. Michael ist zumindest mit dem Ort Jerzens auf der richtigen Spur. Nicht weit weg von Jerzens befindet sich ein Weiler direkt oberhalb der Schlucht des Flusses Pitz. Der spielt hier eine Rolle. Nach dem Früsport zeige ich euch noch ein weiteres Bild. Allerdings wird euch das vermutlich auch nicht weiterhelfen.


    Grüsse


    Jürgen

  • Hier nun das versprochene Bild von der anderen Seite des großen Steins.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_39365


    grüsse


    jürgen

  • hallo Michael,


    der Stuibenfall ist tatsächlich nicht weit weg. Der Weiler Schön spielt hier jedoch im Rätsel eine Rolle. Damit kommen wir erneut zum Zweck dieser starken Stahlseile.


    grüsse


    jürgen

  • ...Oder aber irgend ein Schutz für etwas.

    hallo Tom,


    am ehesten passt noch dieser Begriff. Schau dir mal das nächste Bild an. Vielleicht fällt dann das Zehnerl.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_39425


    grüsse


    jürgen

  • Vielleicht fällt dann das Zehnerl.

    Naja, nicht unbedingt.


    Aber die Rohre, die Rohrleitung?

    Die könnte zu dem dort erichteten Kraftwerk gehören.

    Es wird Wasser entnommen und zum Maschinenhaus unten geleitet.

    Vielleicht gehen diese Rohre über die Schlucht und werden von dem Stahlseil geschützt.

  • hallo Tom,


    Nein. Wäre in den Rohren Wasser, dann würde das doch im Winter gefrieren. Zudem ist der Rohrdurchmesser links vielleicht 10 cm und rechts etwa 15 cm. Das rentiert sich doch nicht, so wenig Wasser über die Schlucht zu leiten.


    Das Blechrohr rechts ist zudem recht schlampig zusammengesetzt. Da würde das Wasser doch rauslaufen.


    grüsse


    jürgen

  • Nein. Wäre in den Rohren Wasser, dann würde das doch im Winter gefrieren. Zudem ist der Rohrdurchmesser links vielleicht 10 cm und rechts etwa 15 cm

    Schaue mir gerade die Beschreibung vom Bau des Kraftwerkes an.

    Und sehr wohl werden so Leitungen verwendet. Auf einer Länge von 3,8 km.

    Aber die Rohre sind doch etwas viel größer.

    Mussten auch geologische Hindernisse überwinden.


    Ansonsten, ganz klar das dies bei deinem Fall gar nicht geht.

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.