Der Spitzahorn blüht

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Johannes56.

  • Heute sind wir auf den Zentralfriedhof gefahren, um das Grab, in dem mein Schwager kurz vor der Corona Pandemie begraben wurde, in Ordnung zu bringen.




    Wir haben die vertrockneten Kränze abgeräumt und Stiefmütterchen, die am Kompost lagen, herausgeklaubt und eingesetzt. Kaufen kann man ja derzeit keine, so recyceln wir.


    Schon auf dem Weg zum Friedhof fielen mir die jetzt überall grün blühenden Bäume auf.



    Der Spitzahorn blüht! Überall sieht man die grünen Kugeln herausleuchten, als ob es schon das erste Blattgrün wäre.



    Auch auf dem Friedhof fallen sie jetzt auf



    Irgendwie klingt es vielleicht komisch, aber in Zeiten, in denen man keine Ausflüge machen kann oder soll, war der Friedhofsbesuch heute ein richtig schöner Nachmittag für uns. Es waren überhaupt keine Menschen hier und es war totenstill, wie sonst nie, da die Flugzeuge, die sonst minütlich über den Zentralfriedhof fliegen, verstummt sind.



    Liebe Grüße


    Johannes (und Elisabeth)

  • Lieber Johannes (+Elisabeth),


    danke für die schönen Bilder! Spitzahorn war mir bislang noch nicht bekannt -

    und mir sind auch die gelb blühenden Bäume bisher nicht aufgefallen.

    Auf die Gefahr hin zu fragen wie Deine Mutter ;) :

    Unterscheidet sich Spitzahorn eigentlich vom normalen Ahorn?


    Etwas Nettes muss ich erzählen. Ich war jetzt gerade zu einer spätnachmittäglichen Runde im Ort unterwegs - und da bietet sich der Bergfriedhof gut an. Denn da muss man ein Stück bergauf gehen und kommt so zu gesunder Bewegung.


    Während ich so durch den Friedhof gegangen bin - und kaum ein Mensch unterwegs war, dachte ich an den Wiener Zentralfriedhof - und überlegte, ob hier wohl viele Spaziergänger unterwegs wären - weil ja die Bundesgärten geschlossen sind...


    Heimgekommen fand ich Deine Nachricht, das ist irgendwie originell!


    Herzlichen Gruß Euch beiden!

    Susanne

  • Zitat

    Irgendwie klingt es vielleicht komisch............


    Ein Freidhofsbesuch ist überhaupt nicht komisch, vor allem wenn es sich um einen Park wie den Wiener Zentralfriedhof handelt.

    Ich schau mir auch in anderen Orten gern Friedhöfe an. Oft sind es kleine Naturschutzgebiete und Rückzugsorte für Tiere, oft erzählen alte Grabsteine auch viel von der Geschichte der Menschen im Ort.


    Das ging jetzt aber schnell mit der Blüte dieses Spitzahorns. Bewusst habe ich ihn noch nie gesehen . Ist er vielleicht eher in Parks oder Alleen zu finden?


    Die Freude an diesem Spaziergang sieht man Euch an!:grin:


    Liebe Grüße auch an Deine Frau

    und Euch allen

    ALLES GUTE!


    Elke

  • na, da antworte ich wie der aufmümpfige Johannes: „was ist schon normal?“


    In der Tat gibt es etwa 200 Arten der Gattung Ahorn. In Österreich sind besonders häufig:


    Spitz-Ahorn

    Feld-Ahorn

    Berg-Ahorn

    Eschen-Ahorn


    In den Parkanlagen und in der Stadt sieht man noch sehr viele andere Arten. Also ist der Spitzahorn eigentlich der normalste Ahorn in niedrigeren Lagen. Wenn du jetzt durch den Wienerwald fahren könntest, würdest du überall die grünen Kugeln aus dem noch laublosen Wald leuchten sehen: das ist der Spitzahorn.


    In Wien ist er ein häufig gepflanzter Charakterbaum. Ich finde sein luftig-helles Grün der üppigen Blüte so schön, von der Ferme sieht es wirklich aus, als ob einzelne Bäume bereits Laub tragen würden. Morgen fahre ich nach Klosteneuburg, vielleicht kann ich da am Kahlenberg so eine Ansicht aufnehmen.


    LG


    Johannes

  • Egal ob Kugeln oder Blätter - das Grün tut gut!


    Aber warum ist das Friedhofsbild spiegelverkehrt, Johannes?

    Bei meinem letzten Besuch auf dem Zentralfriedhof - Du weißt ja, wegen dem Relief in der Luegerkirche - da standen die Namen noch richtig rum auf den Grabsteinen. :wink:


    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • waldi, die Erfahrung mit den spiegelverkehrten Buchstaben habe ich bei Selfies mit der Frontkamera auch schon gemacht. Ein Optiker/Physiker ist gefragt, warum das so ist.


    Gruß,

    Elke

  • Ein Optiker/Physiker ist gefragt, warum das so ist.

    Reicht ein Maler auch ,


    man kann im Kameramenü bei den Einstellungen die Funktion Spiegelverkehrt aktivieren oder halt deaktivieren.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Danke für den Tipp, die Einstellung muss ich mal suchen!


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Danke für den Tipp, die Einstellung muss ich mal suchen!

    Wie gesagt nicht in den Einstellungen des Handys , du musst in die Kameraeinstellungen.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Zitat

    , du musst in die Kameraeinstellungen.

    Danke, Dieter!

    Funktioniert!


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Der Kahlenberg ist es nicht geworden, aber eine Ansicht auf den Leopoldsberg kann ich liefern, im Hintergrund sieht man den Kahlenberg mit dem Sender.



    Hier sieht man schön die blühenden Spitzahorn-Bäume entlang des Nasenweges auf den Leopoldsberg herausleuchten.


    Der Eschenahorn hingegen ist bereits verblüht und hat schon den Blattaustrieb.



    Der Bergahorn kommt als letzter, das dauert noch.


    Johannes

  • Sehr interessant, Johannes!

    Ich habe gerade in den Frühnachrichten vom Waldbrand in Klosterneuburg gehört.

    Seid Ihr dort, ist das in Eurer Nähe???


    Alles Gute!

    Susanne

  • ...aber eine Ansicht auf den Leopoldsberg kann ich liefern

    Ist eigentlich die Leopoldskirche inzwischen wieder zugänglich?

    Die war bei meinem letzten Besuch vor drei Jahren (oder sinds schon mehr?) noch total verrammelt - nicht nur die Kirche sondern das ganze Gelände.

    Ich wollte doch nur ein Bild von der Elisabeth-Gedenktafel an der Außenwand.

    Aber einsteigen habe ich mich nicht getraut.


    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Zu euren Fragen: den Waldbrand habe ich nicht bemerkt, der Exelberg ist etwas weiter weg. Aber die Trockenheit macht sich natürlich auch in unserem Garten bemerkbar. Regen wäre dringend angesagt.


    Und ja, das Areal und die Kirche steht in den Sommermonaten wieder offen, heuer zumindest theoretisch. Letztes Jahr hatte ich den Eintritt versäumt, denn dort drinnen wartet noch ein Nepomuk auf mich. Na, mal sehen, ob sich der noch heuer ausgeht, dann kann ich ja auch die Gedenktafel der Elisabeth ablichten.


    Schön wäre es jetzt, den Nasenweg hinaufzugehen, da hat man fantastische Aussicht.


    LG


    Johannes

  • Hallo,


    passt zwar nicht ganz zum Thema, aber jetzt, wo der Spitzahorn blüht, hat auch die Blüte der Stiel- oder Sommereiche, Quercus robur, bereits begonnen. Gute drei Wochen früher als sonst üblich.


    Diese Bilder habe ich bei einem kurzen, notwendigen Spaziergang im Schweizergarten beim Arsenal aufgenommen.





    Für Allergiker ist jetzt Hochsaison mit allen Windbestäubern.


    Johannes

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.