1826 Allgäu > Alpe > Käsetuch

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • hallo Rätselfreunde,


    Heute mal wieder ein kleines Rätsel aus meiner Heimat. Was macht dieser ältere Herr hier?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_24599


    Viel Spaß wünscht


    jürgen

  • Bei mir sehen solche Tücher so aus, wenn ich Apfelgelee zubereite und die gekochten Äpfel durch ein Tuch seie, also vielleicht wird hier etwas aus Äpfel hergestellt.


    Johannes

  • Aber das sieht mir doch recht hoch aus. Wachsen da überhaupt noch Apfelbäume?

    Und extra Äpfel hochschaffen? Erscheint mir irgendwie unlogisch, lass mich aber gerne eines Besseren belehren.

    Meine Vermutung: Er hängt gereinigte Käsetücher zum trocknen auf, die zum abseien der Molke bei der Käseherstellung dienen. Ich denke also eher in die Richtung von kokarl


    Grüße

  • Hallo Freunde alpenländisch hergestellten Käses,


    Genauso ist es wie Evelyn und Karl meinen. Ich habe gestern eine Wanderung über mehrere Alpen, so nennt man die Almen im Allgäu gemacht. Oberhalb von Balderschwang gibt es noch ein paar, die auf traditionelle Art relativ kleine Mengen von Käse erzeugen und an Wanderer, die gerade vorbeikommen, verkaufen.


    Nach dem Käsen hängt der Senner oder auch Käser genannt die Käsetücher zum Trocknen auf. Im Hintergrund erkennt man die Allgäuer Alpen im Süden von Balderschwang.


    Wenn ich demnächst Zeit und Lust habe, zeige ich euch noch ein paar Bilder dieser Gegend. Die bleibt zum Glück noch eine Weile so, weil das Riedberger Horn, links im Bild, nun doch nicht mit einer "Schischaukel" verbaut wird.


    https://www.alpenverein-muenchen-oberland.de/riedberger_horn


    Vielen Dank fürs Mitmachen sagt


    Jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.