Tecklenburg, das nördlichste Bergstädtchen Deutschlands

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Daniel_567.

  • In diesem Jahr, im Monat Mai, bin ich durch das kleine Städtchen Tecklenburg gebummelt. :)

    Es ist das nördlichste Bergstädtchen Deutschlands mit 200 m über NHN und liegt auf dem Höhenzug des Teutoburger Waldes. Tecklenburg hat ca. 9.600 Einwohner.


    In dem Ortskern sind die mittelalterlichen Häuser weitgehend erhalten geblieben. Ich zeige Euch zunächst Fotos von der Altstadt. Der Maibaum war auch aufgestellt.



















    Anschließend ging es noch hoch zu den Resten der Burganlage. Hier ist auch eine Freilichtbühne angesiedelt und es werden im späten Frühjahr, Sommer und Frühherbst wunderbare Musicals dargeboten. Dort sind wir früher des öfteren hingegangen, mit dabei hatten wir einen Picknick-Korb mit Piccolo. Das wurde vielfach von den Theater-Gästen so gemacht. Es war quasi unser „Picknick-Theater“ und es war immer ein herrlicher Abend.


















    Nach der Beendigung des Spaziergangs ging es ins Café. :) Vom leckeren Kuchen habe ich leider kein Foto gemacht. ;)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Ein Städtchen, das einen Besuch lohnt!

    Ich mag Fachwerkstädtchen, vor allem, wenn sie so schön gepflegt und überschaubar sind wie Tecklenburg.

    Danke für Bericht und Bilder.

    Wieder mal ein Tipp für meine lange Reisewunschliste.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Ein tolles Städtchen das du uns da vorstellst , ich mag ebenso wie Elke diese Fachwerkhäuschen.

    Wenn sie dann noch so idyllisch in die Natur eingebettet sind , na dann glaube ich dir gerne das ein Spaziergang richtig Spaß macht.


    Danke Jofina für die tollen Fotos **\'6

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Hat Spaß gemacht Jofina, dich auf deinem Spaziergang zu begleiten.

    Danke und Grüße Evelin

  • Ja, ein herrlicher Ort.

    Für uns sind diese Fachwerkhäuser fremd, aber sehr schön.

    Danke fürs zeigen.

    Liebe Grüße

    Josef

  • Ein Bericht, der für uns momentan aktuell ist. Wir befinden uns gerade in der Senne, quasi am anderen Ende des Mittelgebirgszuges. Neben den Fachwerkstädtchen besticht auch die Natur.


    Danke für deinen Bericht,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.