Junge Turmfalken

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dieter.

  • Leider mussten wir aus diversen Gründen unsere beiden größten und höchsten Fichten heute fällen lassen.

    Wir wussten auch das sich in einem Baum ein Nest mit jungen Turmfalken befand.

    Dieses wurde bereits seit einiger Zeit auch von einem Angestellten einer Greifvogelstation beobachtet.


    Es musste mit Vorsicht vorgegangen werden damit es unbeschadet entnommen werden kann.


    Eines vorweg, es gelang, und das Nest wurde auch von einer Angestellten einer Greifvogelstation sofort abgeholt.

    Dort werden sie jetzt großgezogen.


    Vorher:

     



    Nachher:

     

     


     

     

     

     


    Die Jungen Turmfalken:

     

  • Wie niedlich die Turmfalken-Babys aussehen! Die muss man einfach fotografieren, wenn man so eine Gelegenheit hat. Wie gut, dass die Kleinen nun in einer Greifvogelstation großgezogen werden. :)


    Da hattet Ihr ja ein richtiges Prachtexemplar von Fichte im Garten gehabt.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Leider mussten wir aus diversen Gründen unsere beiden größten und höchsten Fichten heute fällen lassen.

    Darf ich fragen weshalb die Fichten gefällt werden mussten ,

    hätte das nicht noch etwas Zeit ( bis zum Ausflug der Falken ) gehabt oder lag Gefahr in Verzug.


    Ich will dich jetzt nicht angreifen Tom , mich interessiert es nur.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Darf ich fragen weshalb die Fichten gefällt werden mussten ,

    Der Termin stand schon länger fest nachdem die Wurzeln einen Rohrbruch verursacht hatten.

    Da war noch kein Turmfalke hier.


    Zum anderen, ich bin hier nicht der Entscheidungsträger.

  • Tsts, der Baumarbeiter ohne Helm, wenn das mein Sohn sieht....


    Der Baum mit einem Zwickel und zwei Stämmen stellte jedenfalls eine Gefahr dar.


    LG


    Johannes


  • Das war in der Tat eine größere Aktion und sicher schon seit längerem abzusehen.

    Schade, dass die Arbeiten nicht aufschiebbar waren.

    Wie alt war der Baum denn?

    Ja, dieses Falkennest , das anscheinend dieses Jahr zum ersten Mal war, hat den Vogelschützern bestimmt Kopfzerbrechen bereitet.


    Das waren richtige Flauschkugeln, ca 3 Wochen alt, oder?

    Eine Menge Arbeit für eine Handaufzucht!


    Wirst Du mal zur Greifvogelstation fahren und schauen, wie es den Tieren geht? Vielleicht kannst Du nochmal ein Foto machen.

    Hoffentlich überleben sie.

    Kommen die beiden Vogeleltern ab und zu noch auf Euer Grundstück und suchen die Jungen?


    Spannend war die Aktion bestimmt, nicht ungefährlich.

    Zum Glück ist nichts passiert.


    Muss jetzt auch noch das gesamte Wurzelwerk raus, nachdem es Rohre beschädigt hat?

    Was für eine Arbeit, da ist Deine Hilfe sicher gefragt.


    Gruss,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Tom schrieb : Zum anderen, ich bin hier nicht der Entscheidungsträger.


    Aber sicher Tom ,

    ist halt blöd gelaufen das ganze.

    Auch mich würde interessieren ob die Eltern ihre Jungen noch suchen.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Wie alt war der Baum denn?

    Beide genau 34. Sie wurden zu meinem 17. Geburtstag eingepflanzt.



    Ja, dieses Falkennest , das anscheinend dieses Jahr zum ersten Mal war, hat den Vogelschützern bestimmt Kopfzerbrechen bereitet.

    Also keiner wusste ja was es war. Das es Turmfalken waren hat ja dann nach der Entnahme des Nestes erst der bzw. die Beauftragte bestimmt.

    Diese wohnt nur ein paar Häuser weiter. Da aber 1 Falke immer seine Runden kreiste die letzten Tage und auf einem der beiden Bäume immer abschwang, nahm sie an das sich eben ein Falkennest befindet, da auch immer wieder ein piepsen zu hören war..


    Als die Arbeiter dann anfingen wurde ihnen das gesagt und eben das sie vorsichtig sein sollen. Was ihnen nicht schwer fallen sollte, da sie wie sie sagten, solche Fälle immer wieder haben. Und sie nehmen solche Nester dann immer nach Bruck a.d. Leitha mit.


    Wirst Du mal zur Greifvogelstation fahren und schauen, wie es den Tieren geht? Vielleicht kannst Du nochmal ein Foto machen.

    Hoffentlich überleben sie.

    Sie wird uns am laufenden halten.


    Kommen die beiden Vogeleltern ab und zu noch auf Euer Grundstück und suchen die Jungen?

    Wie gesagt 1 flog letztens immer herum. Heute haben nichts gesehen noch.

    Heute sollte noch ein Nussbaum zurückgeschnitten werden, jedoch wegen Sintflut verschoben.


    Muss jetzt auch noch das gesamte Wurzelwerk raus, nachdem es Rohre beschädigt hat?

    Was für eine Arbeit, da ist Deine Hilfe sicher gefragt.

    Ein Baumstumpf wird auf 40 cm ausgefräst.

    Beim Baum an den Rohren bleiben 80 cm frei stehen. Ausfräsen ist unmöglich.


    Die Wurzeln wachsen jetzt nicht mehr nach, daher verbleiben sie im Erdreich.

    Ein entfernen wäre eine sehr kostspielige und arbeitsintensive Sache.


    Wir müssten ja bis unters Hausfundament, öffentliche Strasse und einem Nachbar alles aufgraben.

    Die ganzen Rohre freilegen usw. so tief und meterweit sind die Wurzeln verstrickt.


    Die Stelle wo bereits einmal gebrochen war wurde damals bereinigt.

    Wenn wir fällen dann würde dort nichts mehr geschehen. Und das taten wir.


    Tom schrieb : Zum anderen, ich bin hier nicht der Entscheidungsträger.


    Aber sicher Tom ,

    ist halt blöd gelaufen das ganze.

    Bin der Sohn des Hauses, ich habe einen Teil des Hauses für mich.

    Aber noch gehört das haus der Mutter. Sie lebt mit LG.

    Sie entscheiden solche Sachen, zwar auch zusammen mit mir, aber Mutter hat die Endentscheidung.

    Sollte ich solange noch leben gehört das haus dann einmal mir.

  • Sollte ich solange noch leben gehört das haus dann einmal mir.

    Na davon gehe ich doch mal aus und natürlich wünsche ich dir das ,


    nicht die Erbschaft ist dabei vorrangig - ich meine eher das Leben.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Die Jungen sind in die Eulen und Greifvogel Station Haringsee gebracht worden.



    In einer Voliere werden sie von einem Ammen Elternpaar großgezogen.

    In etwa 3 bis 4 Wochen können wir sie mal kurz besuchen.


    Sie bekommen dort dann Ortungsringe an die Krallen befestigt und werden langsam ausgewildert.


    https://www.eulen-greifvogelstation.at/die-station/

  • Das ist eine gute Nachricht! Die jungen Vögel sehen fit aus!


    Danke für die Fotos, hoffe sie werden flügge und es wird ihnen gut gehen!


    Johannes

  • Eine wirklich gute Nachricht.

    Ich wusste nicht, dass es bei Greifvögeln so etwas wie Ammeneltern gibt.

    Ich freu mich schon auf Euren Besuch in Harlngsee , wenn Du uns vielleicht mehr erzählen kannst über die Aufzucht der Drillinge!

    Und überhaupt über die Arbeit in solch einer Aufzuchtstation.

    Das würde mich sehr interessieren.

    Wie weit ist es denn von Ebenfurth nach Haringsee?


    Liebe Grüße,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Oh das freut mich für die drei ,

    fit aussehen tun sie ja und ich denke das es ihnen dort bis zu ihrer auswilderung gut gehen wird.


    Bin ja mal gespannt wie sie sich gemacht haben wenn du sie besuchst.


    Danke Tom

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • Schon wieder sind 3 Wochen vorbei.

    Wie es den kleinen Falken wohl geht?

    Weißt Du mehr, Tom???


    Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • In München gibt eine Webcam für ein Turmfalkennest !

    https://www.muenchen.de/sehenswuerdigkeiten/falkencam.html


    Zitat:

    "Wochenlang wurden im Brutkasten im 12. Stock des städtischen Hochhauses (Webcam oben) 5 Eier bebrütet. Dann war es Anfang Juni soweit, die jungen Turmfalken sind geschlüpft. Anfangs blieb die Turmfalkenmutter noch ständig bei ihnen. Der Turmfalkenvater versorgte sie alle mit Nahrung.

    Aber nun haben die Jungvögel immer mehr Hunger, so dass ihnen beide Elternteile regelmäßig ihre Hauptmahlzeit bringen müssen: Mäuse, Mäuse und wieder Mäuse. Diese sind sehr nahrhaft, so dass die kleinen Falken ziemlich schnell wachsen. Schon in wenigen Wochen werden sie ihren weißen Flaum verlieren und für erste Flugversuche den Brutkasten verlassen."


    Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Jetzt sind noch ein paar Wochen vergangen und ein Besuch ging sich nicht aus.

    Ich habe aber nachgefragt und bekam folgende Antwort:


  • Wunderbar, Tom!

    Danke!


    Liebe Grüße,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Ganz große Klasse Tom ,


    es freut mich sehr das die Turmfalken alles schadlos überstanden haben.


    Wunderschöne Vögel auch wenn man am Bild nicht erkennen kann ob es eure sind , was aber wiederum ein Zeichen

    dafür ist , das sie alle fast gleich aussehen und somit ist alles gut.

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.