D - 1743 -Bayern > Allgäu > MUNDRACHING > 3. Lechbrücke > Flößerdenkmal

Es gibt 30 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • Hallo Johannes,


    Nein, die Figur steht an der Brücke, die Lechmühlen mit Mundraching verbindet, und zwar auf der "oberbayerischen Seite" und nicht auf der Allgäuer Seite. Warum gerade hier, kann ich dir auch nicht sagen.


    In Lechmühlen befindet sich auch heute noch ein Sägewerk. Bis zum Ersten Weltkrieg wurde das Rundholz über den Lech angeliefert und hier geschnitten. Das meiste Holz jedoch wurde geflöst.


    Hier mal etwas zum Nachlesen zum Thema Flößerei auf dem Lech und auch der Wertach, meinem Zweistromland.


    http://www.augsburger-allgemei…lsstrasse-id34052377.html


    http://www.floesserstrasse.eu/Lechroute




    Der Lech war eigentlich auch auf deutscher Seite von Füssen bis Augsburg ein Wildfluß. Die gut zwei Dutzend Kraftwerke in diesem Streckenabschnitt wurden alle erst danach gebaut. Angefangen hat es mit dem Forggensee, der immerhin 12 km lang ist und flußabwärts von Füssen liegt. In Füssen selbst gab es jedoch schon seit Jahrzehnten ein Wasserkraftwerk, welches mechanische und elektrische Energie für die Hanfwerke, einen Textilbetrieb lieferte. Die letzen Kraftwerke und Stauseen wurden erst Anfang der 70er Jahre errichtet.


    Das Flößen aus Tirol war deshalb nicht einfach, weil sich bei Füssen ein Klamm befindet. Das ist der Lechfall. Wenn da erst mal Stämme stecken bleiben ist es sicherlich nicht einfach, den Strom wieder in Gang zu bringen. Folglich stammte das meiste Holz aus dem Ostallgäu links und rechts des Flusses.


    Vielen Dank fürs Mitmachen sagt


    Jürgen

  • Hallo,


    Ich kann die Stelle bei bestem Willen nicht finden. Die Brücke, die du zeigst sieht ja nicht wirklich nach großer Fahrstrasse aus. Und offensichtlich bist du der erste, der diese Figur fotografiert und aufs Netz gestellt hast.


    Wo genau ist die Fundstelle? Bitte einzeichnen.



    Ich kenne den Lech nur von Reutte. Schön, aber auch gefährlich. Dort ist auch der Bluadschink zuhause. In Reutte bin ich öfter gewesen und manchmal habe ich mir den Luxus geleistet, übers Hantennjoch zu fahren.


    Johannes

  • hallo Johannes.


    Auf der Luftaufnahme kannst du östlich des Lech bei Mundraching einen Bypass erkennen. Das ist ein kleiner Parkplatz. Genau zwischen dem und der Lechbrücke befindet sich die Figur. Ich habe ein schwarzes Kästchen eingezeichnet (ging nicht besser). Ob Google Street View hier schon spioniert hat, kann ich nicht sagen. Ich selbst fahre hier mit Suzi immer wieder mal vorbei. Dies vor allem dann, wenn ich die Lechübergänge bei Landsberg meiden möchte.



    Ich kenne im Übrigen das gesamte Lechtal südlich von Augsburg bis Warth am Arlberg recht gut. Ich bin hier überwiegend im Sommer unterwegs. Zu Fuß, mit dem Motorrad oder auch mit dem Pkw. Ich bin im Ostallgäu aufgewachsen und somit habe ich hier ein Heimspiel. :)


    Am Hahntennjoch gehe ich gelegentlich etwas spazieren. :)


    Wanderung vom Hahntennjoch zur Anhalter Hütte


    grüsse


    jürgen

  • Jürgen... das Rätsel war schon ziemlich


    "zach"...


    Wie hätte man das finden können???
    Hätten wir vor #19 sehen können, dass die Figur an einer Brücke steht?
    Und die Brücke hat ja nicht mal einen eigenen Namen. :( ! Lechbrücke Nr 3, wie ich sehe



    Und letzlich war es ja doch eine konkrete Figur ( s.#5 und #6 ) und symbolisiert nicht nur etwas.


    Du kennst meine Meinung zu Rätseln.
    Gute und zielführende Hilfestellungen erhöhen den Spaß der Teilnehmer ( und im Grunde ist es ja ein Spiel und kein Wettkampf)


    Lieben Gruß,
    Elke

  • hallo Elke,


    es ist immer schwierig bei einem Rätsel die Mischung zwischen einfach und schwer zu finden.


    Die Figur symbolisiert die Flößerei auf dem Lech und stellt nicht einen bestimmten Flößer dar. Da über Jahrhunderte am Lech geflößt wurde, wird sich vermutlich im Laufe der Zeit auch die Kleidung der Arbeiter geändert haben. Das Thema Mantel und Stiefel haben wir ja angesprochen wobei auf den alten Schwarzweißbildern auch keine einheitliche Berufskleidung zu erkennen ist.


    Aus meiner Sicht waren meine Hilfestellungen sinnvoll...


    grüsse


    jürgen

  • Hallo,


    auch wenn es etwas zach war, fand ich es interessant, weil ich wieder viel dazugelernt habe, über Flösser und den Lech. Werde zur Abwechslung mal ein leichteres Rätsel einstellen, was weniger mit Ortskunde zu tun hat.


    LG


    Johannes

  • Hallo Tom,


    Das Spionagefahrzeug von Google ist wohl von der falschen Seite aus auf die Brücke gefahren. :)


    Grüße


    Jürgen

  • weil ich wieder viel dazugelernt habe, über Flösser und den Lech.

    Stimmt-
    ich hatte nicht gedacht, dass die Flößerei auf dem Lech eine solch bedeutende Rolle spielte.
    ( Von der Schwarzwaldflößerei - s. Holländer Michel - kenne ich nur die Holzflößerei.)


    http://www.floesserstrasse.eu/Lechroute
    Zitat:
    Holz und Kalk, aber auch Öl, Holzkohle, Vieh, Molkereiprodukte,Zinn und Blei, Waren aus dem Süden (Wein),
    die ihren Weg über die Wasserstraße nahmen.
    Die Lechflößer besaßen wie die Isarflößer ein Transportmonopol(Rottwesen).
    Nicht vergessen werden darf die Personenbeförderung durch dieOrdinarifloßfahrt.
    Eine Gesellschaftsreisenach Wien, auf der meist Pferd und Wagen für die Rückreise mitgenommen wurden,
    dauerte 10 bis 14 Tage........


    In Lechbruck gibt es ein Flößermuseum - vielleicht wäre es mal interessant, das dort anzuschauen.
    - nur im Sommer-


    http://www.floesser-lechbruck.de/


    Öffnungszeiten Mai bis September


    Gruß,
    Elke

  • Hallo Elke,



    Manches liegt vor der Haustüre und man kommt einfach nie dazu es genauer unter die Lupe zu nehmen. Genauso verhält es sich mit dem Flössermuseum.


    Allerdings war ich in den bei mir ums Eck liegenden Königsschlössern Neuschwanstein, Hohenschwangau und Linderhof auch das erste Mal mit etwa dreißig Jahren als wir Besuch aus dem Ausland hatten.


    Grüße


    Jürgen

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von claus-juergen ()

    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.