Wanderung entlang der Küste in Rabac - Istrien

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von wallbergler.

  • Ich möchte euch heute mitnehmen auf eine kleine Wanderung immer am Meer entlang. Wir starten im Oktober direkt am Hafen von Rabac an der Ostküste Istriens. Um diese Jahreszeit ist der Ort nicht überlaufen wie im Hochsommer.


    Folglich kann man direkt unten auch das Auto irgendwo im Schatten gratis abstellen und schon geht’s los entlang der Promenade. Nur nebenbei erwähnen möchte ich, daß wir zuerst bei Pingo ein leckeres Eis probiert haben um eine Grundlage für diese Tour zu haben.


    Nachdem wir ein paar Hundert Meter gelaufen sind, sehen wir hinter uns die Blumenhotels, links davon den Campingplatz Oliva und können oben am Hang Labin erkennen.






    Im Hintergrund die Insel Cres





    Das Bild stammt nicht aus einem Kalender – nein – es war wirklich niemand an diesem Strand!






    auch ein paar Hundert Meter weiter kein Mensch am Strand!






    Eine kleine Kiesbucht kommt nach der anderen. Anfang Oktober, Sonnenschein, Wassertemperatur 22 Grad Celsius – niemand da!





    Nun müssen wir über den Bauzaun klettern, weil der Uferweg bei des Girandella Hotels gerade wegen dessen Umbau gesperrt ist.






    Wir wollen weiter bis zur bekannten Bounty Bucht. Auf dem Weg gibt es noch die ein oder andere Kiesbucht die zum Verweilen einlädt.






    Nur 15 Gehminuten nach den Girandella Hotels sind wir am Ziel. Eine Betontreppe führt nach unten in die Bucht, die eigentlich Prizinja genannt wird. Doch welche Enttäuschung. Gibt es dort doch tatsächlich ein Pärchen, welches den gesamten Strand belegt hat!






    Auch die Getränkebude ist geschlossen. Somit ist diese Bucht heute nichts für uns.






    Ein Trampelpfad führt weiter und nach gerade mal 10 Minuten kommen wir an diese Bucht. Toll – endlich alleine. Da muß es doch einen Weg runter geben oder?






    In jedem Zaun findet sich bekanntlich ein Loch, wo es schon andere probiert haben. Doch welche Enttäuschung. Jeder Pfad führt nur bis zum Abhang mit lockerem Gestein. Keine Chance, da gefahrlos runter und später auch wieder rauf zu kommen.






    Also müssen wir wohl oder übel umkehren. Langsam wird es uns zu heiß. Wir müssen uns endlich abkühlen. Wie gut, daß wir doch noch eine der leeren Buchten unterhalb Girandella für uns gefunden haben. Einfach traumhaft hier um diese Jahreszeit. In weiser Voraussicht hatte ich natürlich ein kaltes Bier in den Rucksack gepackt, welches das Salz nach dem Schwimmen von den Lippen spült.





    Zwei Tage später haben wir in Medulin einen Rundflug bis nach Rabac gebucht. Die Bilder von oben möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Es war ein herrlicher Flugtag. Die Qualität der Bilder leidet nur etwas dadurch, daß ich durch die Scheibe fotografieren mußte.







    Die Girandella Hotels bilden derzeit das Ende von Rabac. Mal sehen, ob weitergebaut wird.






    Die erste Bucht ist die Bounty Bucht, die zweite der Plomin Kanal.






    Ich hoffe euch zumindest einen kleinen Einblick in einen für uns wunderschönen Oktobertag gezeigt zu haben.


    Jürgen

  • Sehr schön!!! :) Du hast nicht zufällig auch Nahaufnahmen von den Felsen am Strand gemacht?

  • Sehr schön!!! :) Du hast nicht zufällig auch Nahaufnahmen von den Felsen am Strand gemacht?

    hallo Waltraud,


    klar habe ich Nahaufnahmen gemacht. Allerdings von den Felsen am Strand Palera bei Liznjan. Ich habe dich nicht vergessen und dir auch einen Stein mitgebracht, den du bekommst, wenn du mal in der Gegend bist. Melde dich einfach rechtzeitig bei mir per pn. Dann bekommst du meine Erreichbarkeit.


    So schaut ein Felsen am Ufer aus, der von bestimmten Arten von Muscheln bearbeitet oder durchbohrt wurde.





    Durch die Kraft des Meeres brechen im Laufe der Zeit Stücke ab und werden rund geschliffen. Die schauen dann so aus. So einen habe ich dir mitgebracht. Es handelt sich hier um Kalkstein.





    Ein paar Meter weiter befindet sich eine Ader mit Kristallen. Auch dieser Felsen ist bereits vom Meer in vielen Jahren bearbeitet worden.




    grüsse


    jürgen

  • Hallo Jürgen,


    vielen, vielen Dank für diese Bilder! :love:


    Ich wollte mit meiner Frage nicht daran erinnern, daß du versprochen hattest, solche Bohrmuschel-Löcher zu fotografieren. Es ist nur so, daß mich Steine wie auf diesem Foto ...



    ... so begeistern, daß ich deine Wanderung nie hätte machen können: Ich wäre schon an dieser ersten Bucht unwiderruflich hängengeblieben ... ^^


    in paar Meter weiter befindet sich eine Ader mit Kristallen.

    Ja, in Kalkstein bilden sich oft Kristalladern. Diese ...



    ... habe ich mal in Frankreich nahe dem Pont-du-Gard aufgenommen. (Wahrscheinlich haben mich alle für verrückt gehalten, daß ich angesichts des Kulturdenkmals ordinäre Steine fotografiert habe.) Solche Kristalle können auch Höhlungen ausfüllen; wunderschöne Calcit-Drusen wie diese habe ich früher mal auf der Schwäbischen Alb gefunden, aber damals hatte ich keine Kamera, und heute ist der Fundort nicht mehr zugänglich. :(

  • Oh ja das kenne ich nur zu gut Jürgen ,
    ich war schon eine weile nicht mehr in dieser Gegend und deshalb freue ich mich
    ganz besonders über deinen Bericht.
    Da könnte ich jede menge an Bildern beisteuern.
    Danke

    Liebe Grüße :auto3:

    Die Menschen sehen nur das , was sie noch alles haben und bekommen könnten , schätzen aber nicht was sie haben , bis sie es verlieren.

    Jimi Hendrix

  • In weiser Voraussicht hatte ich natürlich ein kaltes Bier in den Rucksack gepackt, welches das Salz nach dem Schwimmen von den Lippen spült.

    Ach, du Armer. Eine neue Variante, genussvoll sein Bierchen zu kippen, :P


    Aber du hast es wahrlich verdient, nicht nur die herrlichen Buchten, die Verliebten einen Einblick in das Paradies geben können,


    sondern auch deine Luftaufnahmen zeugen von einem wunderbaren Ausflug.


    War es eine Cessna 172?


    Ist ja wieder mal typisch für dich, dass dich in deinem Entdeckungsdrang nur ein verrosteter Bauzaun stoppen kann.


    (obwohl man an der Seite sicher vorbei rutschen hätte können). Gut , dass du da nicht weiter gegangen bist.


    Insgesamt ein beneidenswerter Ausflug.


    lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    Einmal editiert, zuletzt von wallbergler ()

  • Hallo Helmut. Wir sind weiter gegangen! Neben dem Gitter war eine Lücke wo wir durchschlüpfen könnten. Es gab auch verschiedene Trampelpfade. Keiner führte jedoch runter zum Strand. Wie du mich kennst finde ich meist schon irgendeinen weg. Aber in diesem Fall war es aussichtslos oder sagen wir mal extrem gefährlich weshalb ich die Suche abgebrochen habe. Wie du jedoch aus dem Bericht entnehmen konntest war der Strand, den wir uns letztendlich zum baden ausgesucht haben auch nicht schlecht. Was den flieger anbelangt hast du recht. Es war eine cessna 172 mit 160 ps und 2 + 2 sitzen wobei die hinteren nur zwei schlanken Passagieren platz bieten. Grüße. Jürgen

  • Hallo Helmut. Wir sind weiter gegangen! Neben dem Gitter war eine Lücke wo wir durchschlüpfen könnten. Es gab auch verschiedene Trampelpfade. Keiner führte jedoch runter zum Strand. Wie du mich kennst finde ich meist schon irgendeinen weg. Aber in diesem Fall war es aussichtslos oder sagen wir mal extrem gefährlich weshalb ich die Suche abgebrochen habe. Wie du jedoch aus dem Bericht entnehmen konntest war der Strand, den wir uns letztendlich zum baden ausgesucht haben auch nicht schlecht. Was den flieger anbelangt hast du recht. Es war eine cessna 172 mit 160 ps und 2 + 2 sitzen wobei die hinteren nur zwei schlanken Passagieren platz bieten. Grüße. Jürgen

    Es war eine cessna 172 mit 160 p

    War nicht schwer, bin sie selbst in meinen 4 Jahren mit Pilotenschein geflogen.


    Hier vor München





    Konnte mich so in euer Erlebnis einfühlen. !!



    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.