F - 1618 - Bretagne > Domaine de Trévarez > Park und Schloss

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • hallo zusammen,


    sie schaut doch recht nobel aus, diese Bücherei, oder? Der Schein trügt jedoch. Alles ist nur Dekoration. Nur der Tisch und die wenigen Möbelstücke sind echt. Die Bücherei mit Regalen besteht aus einer bedruckten Folie, ebenso der Teppich und der Parkettboden. Also alles falsch. Selbst das spärliche Mobiliar hat man von irgendwo her hier angekarrt und reingestellt.


    Wo war ich?





    Viel Spaß wünscht


    jürgen

  • Ich will mal versuchen , das Rätsel anzustoßen mit der Hoffnung, ein paar zielführende Tipps zu bekommen.
    Frankreich.... Bretagne ?
    Ein öffentliches Gebäude?
    Ein Raum mit historischer Bedeutung?
    Erinnerung an eine bestimmte Person oder ein Ereignis?


    Gruß,
    Elke

  • hallo Elke,


    dann schauen wir mal, was ich für Infos geben kann, um die Lösung bis zum Wochenende zu erhalten. Am Sonntag gehts wieder mal auf Reisen...


    Die Bretagne ist natürlich richtig. Das Gebäude ist öffentlich zugänglich, wenn man Eintritt bezahlt, so wie wir es getan haben.


    Das Gebäude, nicht jedoch speziell dieser Raum hat eine gewisse historische Bedeutung, natürlich nicht in dem Ausmaß wie Schloß Versailles. In der Bretagne jedoch ist dieses Gebäude bekannt.


    Der Raum als "Faksimile" steht stellvertretend für das Gebäude als auch eine Person und ein Ereignis.


    grüsse


    jürgen

  • Hallo waldi. Das Ereignis hängt tatsächlich mit dem zweiten Weltkrieg zusammen. Grüße. Jürgen

  • hallo Waldi,


    nein, es handelt sich nicht um die Villa Kerlilon, in welcher zeitweise der Großadmiral residierte. Das im Rätsel gesuchte Gebäude steht einsam auf weiter Flur.


    Einen Bezug zu Karl Dönitz gibt es jedoch. Das sind die U-Boote bzw. deren Besatzungen der ehemaligen Kriegsmarine.


    grüsse


    jürgen

  • hallo Rätselfreunde,


    auf gehts! Ab Sonntag bin ich nur noch unregelmäßig online um euch bei diesem Rätsel zu helfen.


    grüsse


    jürgen

  • hallo Elke,


    ein paar Dinge habe ich ja schon genannt.


    Gesucht wird ein repräsentatives Gebäude auf freier Flur in der Bretagne, welches im Zweiten Weltkrieg wohl arg in Mitleidenschaft gezogen wurde. So viele gibt es da nun auch wieder nicht in der Region, wenn man bedenkt, daß die Gegend kampflos im Jahr 1940 von der Wehrmacht besetzt wurde und kriegerische Handlungen eigentlich fast ausschließlich Militärstandorte wie Brest oder Industrieanlagen betrafen.


    Das hier gesuchte Gebäude ist sicherlich zu finden, zumal nicht nur das Gebäude, sondern auch der sehr große Garten heute zu den Anziehungspunkten für Besucher zählen. Den Garten werde ich euch sicher auch noch zeigen.


    grüsse


    jürgen

  • Da wird aber nichts von Kriegsschäden oder einem nennenswerten Ereignis im Wk.II geschrieben, Elke!


    Jürgen, befindet sich das gesuchte Gebäude im Department Finistère?


    Ich dachte ja an das Marinemuseum in Brest, aber das liegt ja nicht "auf freier Flur".
    Es soll erwas geschichtlich interessantes dort passiert sein.
    Da dachte ich an die Unterzeichnung einer regionalen Kapitulation oder eines Waffenstillstandes.
    Jürgen hat ja nicht ohne Kalkül Versailles erwähnt, oder?
    Es sollte also ein Schloss mit Park sein.
    Da es mit der U-Boot-Flotte in Verbindung stehen soll habe ich hauptsächlich an der Küste und in den Häfen gesucht.
    Bisher leider ohne Fund.



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Da wird aber nichts von Kriegsschäden oder einem nennenswerten Ereignis im Wk.II geschrieben, Elke!


    Ich weiß, waldi...
    siehe #9



    Gruß,
    Elke

  • hallo ihr beiden,


    Elkes verlinktes Gebäude ist zum einen nur ein Bruchteil so groß wie das hier im Rätsel gesuchte und zum anderen ist der Garten viel zu klein. Der hier zum Rätsel gehörende ist viele Hektar groß und überwiegend herrlich angelegt. Ohne Übertreibung würde ich sagen, daß hunderte von Rhododendren hier blühen und so manch anderes Gewächs. A propos Gewächs. Gewächshäuser gibt es hier auch. Diese dienten früher dazu, die sehr wohlhabenden Bewohner mit frischem Obst und Gemüse zu versorgen und die mediterranen Pflanzen wie Zitrusgewächse zu überwintern.


    Das Departement Finistere ist richtig.


    Was den Krieg anbelangt, waren es nicht unsere Landsleute, die hier gewütet haben. Die wohnten hier weil es einfach schön war und zumindest im Garten noch ist. Dann kam der Feind aus England und hat sein zerstörerisches Werk vollbracht.


    Wir befinden uns nicht am Meer und trotzdem hat dieses Bauwerk mit den deutschen U-Booten bzw. deren Besatzungen zu tun. Seltsamerweise nutzten es auch die japanischen Verbündeten.


    Kapitulation und Waffenstillstand vergessen wir also.


    grüsse


    jürgen

  • hallo Karin,


    Gratulation! Es ist Domaine de Trévarez, ein schloßartiger Palast, der am Ende des 19. Jahrhunderts von einem wohlhabenden Unternehmer und Politiker aus Paris erbaut wurde. Drumherum gibt es einen ziemlich großen Park mit insgesamt 85 Hektar Fläche.


    Die deutsche Kriegsmarine hat das Schloß als Erholungsheim für U-Boot-Besatzungen im Jahr 1940 besetzt bis im Sommer 1944 die Royal Airforce das Schloß in einem Bombardement zerstört hat. Jahrzehntelang stand das Schloß dann als Ruine mitten in einem verwilderten Garten. Die nächste Generation des Erbauers hat das Areal dann lange nach dem Krieg an den französischen Staat verkauft, der es zumindest geschafft hat, das Gebäude von außen so herzurichten, daß es wetterfest ist. Der Garten ist ein Traum und wirklich einen Besuch wert. Ihr werdet mir beipflichten, wenn ich euch demnächst Bilder zeige.


    Im Inneren des Gebäudes ist praktisch alles zerstört. Zwei Räume hat man mit bedruckter Plastikfolie verkleidet, auf der Mobiliar und Einrichtungsgegenstände wie auf dem obigen Bild gezeigt, aufgedruckt sind.


    Einen Ableger der wuchernden Rhododendren am Parkplatz habe ich mir mal mitgenommen. Mal sehen, was sich daraus in meinem Garten in den nächsten Jahren entwickelt. Ich halte euch auf dem Laufenden.


    Hier habt ihr den link zum französischen Wikipedia, wo ihr vorab ein paar Bilder von Schloß und Garten findet. Auf die holprige Google-Übersetzung verzichten wir lieber.


    httpss://fr.wikipedia.org/wiki/Ch%C3%A2teau_de_Tr%C3%A9varez



    Vielen Dank fürs mitmachen sagt


    jürgen

  • :up: Super, liebe Karin!


    Der Rhododendrenpark würde mir bestimmt auch gefallen.
    Ich bin gespannt, ob dem kleinen Ableger das Allgäuklima bei Dir daheim, Jürgen, gefällt!


    Zunächst mal gute Fahrt und viel Spaß in HR !


    Viele Grüße,
    Elke

  • ...
    Ich bin gespannt, ob dem kleinen Ableger das Allgäuklima bei Dir daheim, Jürgen, gefällt!


    Zunächst mal gute Fahrt und viel Spaß in HR !...


    hallo Elke,


    Istrien werden wir schon geniessen wie wir das immer tun. Vielleicht habe ich auch die Möglichkeit, wieder ein paar weiße Flecken auf meiner persönlichen Landkarte zu tilgen. Ich hab da schon was vor auf der Hinreise.


    Was Rhododendren und Azaleen betrifft, hatten wir im Garten des alten Hauses nicht unbedingt den grünen Daumen. Da wir einen lehmigen Boden haben, ist es erforderlich, eine Menge Torf ins Pflanzloch zu geben, weil diese Sträucher sauren Boden benötigen. Da haben wir vermutlich zu wenig davon verwendet. Nun im neuen Garten unseres Austragshauses haben wir damit nicht gespart und darauf geachtet, daß diese Sträucher tatsächlich im Halbschatten stehen. Der erste Sommer schaut schon mal gut aus. Der Ableger aus Trevarez ist auch angewachsen. Somit hoffe ich, daß im nächsten Jahr alles schön blüht.


    Bezüglich unseres Klimas sei erwähnt, daß es in unserem Dorf doch erheblich milder ist als im Raum Marktoberdorf, wo ich ja herkomme. 200 Höhenmeter machen scheinbar doch was aus. Auch haben wir häufig weniger Schnee als "weiter im Oberland". Ich bin also zuversichtlich, daß in wenigen Jahren ein ähnlicher Garten wie der von Schloß Trevarez hier entsteht, wenn auch etwas kleiner. :up:


    grüsse


    jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.