Typisch Japanisch: Plastische Speisekarten

  • Sehr typisch sind in Japan die plastischen Speisekarten am Eingangsbereich der Restaurants.
    Hier werden die einzelnen Gerichte oder komplette Menüs im Maßstab 1:1 als Modell dargestellt.
    Somit ist der Gast bestens informiert, was ihn nach einer Bestellung erwartet. Aber seht selbst, welche Möglichkeiten es gibt:








    Grüße aus Japan
    Bernd


    Inhaltsübersicht dieser Reihe
    Teil 1 Typisch Japanisch: Lebende Mangas
    Teil 2 Typisch Japanisch : Plastische Speisekarten
    Teil 3 Typisch Japanisch: Das Kirschblütenfest

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Sehr interessante und auch amüsante Berichte Bernd.


    Vor allem über die Mangas mußte ich doch sehr schmunzeln.


    Danke Bernd

  • Lieber Bernd,


    das ist mal die , wenn es reales Essen ist, die aufwendige Form , sich mit den Speisen auseinander zu setzen.
    Eigentlich super, denn wer kennt schon als normaler Tourist , was da auf den Tisch kommt.


    Wie du ja weißt, sind auch einige südliche Länder übergegangen, einfach mal Fotos der Speisen zu zeigen.


    Wobei da schon mehr getürkt werden kann.


    Eine ehrliche und meines Erachtens Super Variante.
    Ich bin immer wieder begeistert, was wir durch dich kennen lernen dürfen.


    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Hallo Bernd ,


    auch mich freut es , das du uns diese fremde Welt in hervorragenden Bildern etwas näher bringst.


    Mal ehrlich - hat dein Magen anfänglich kapriolen geschlagen oder hast du es ( ich mein natürlich das Essen ) gut vertragen.

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Früher war alles gut , heute ist alles besser.

    Es wäre besser , wenn wieder alles gut wäre.

    Heinz Erhardt


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Diese Idee mit den Essensmodellen kann ich nur begrüßen!!


    ( Erinnert mich ein wenig an die Bilder bei Mac Donalds - die Frage ist, wann sie diese japanische Idee übernehmen)


    Vor allem die Tabletts mit den kompletten Menus deuten auf einen sehr rationellen Umgang mit der Zeit in Japan hin ...anstatt sich durch eine lange Speisekarte duchzulesen, hat man schnell gewählt.


    Aber ist das in allen ( den meisten) Restaurants üblich - oder doch eher in jenen, wo man relativ schnell etwas essen möchte?


    Gruß,
    Elke

  • Du zeigst uns eine optische Verführung nach der anderen.


    Erst lebendige Manga Nachahmer-
    nun zum Glück plastische Genüsse zum Reinbeißen im echten Zustand


    Was sieht denn besser aus?


    Die farblich garantiert bestens aufbereiteten Modelle oder das was auf dem Teller liegt?



    Ich weiß nicht wie viele typische Themen Du noch hast, aber vielleicht empfiehlt es sich jedes einzeln darzubieten.


    typisch japanisch > Mangas
    typisch japanisch > Speisekarte

    [COLOR="#0000CD"]Entdecke die Welt, wie einst Captain Cook, Baedeker oder Marco Polo[/COLOR]


    Carpe Diem Annette und Hartmut


    [COLOR="#008080"]Wissen schafft Wissen - jeden Tag entsteht neues Wissen![/COLOR]

  • Zunächst einmal recht herzlichen Dank für die positiven Rückmeldungen.
    Freue mich, das dieses Thema auf Interesse stößt.


    das ist mal die , wenn es reales Essen ist, die aufwendige Form , sich mit den Speisen auseinander zu setzen.


    Helmut, das sind Plastik-Modelle und kein reales Essen. Von diesen Modellen muss wohl eine ganze Industrie leben.
    Der Verdacht liegt nahe, das man ein Modell kaufen kann mit dem entsprechenden Rezept dazu.



    Mal ehrlich - hat dein Magen anfänglich Kapriolen geschlagen oder hast du es ( ich mein natürlich das Essen ) gut vertragen.


    Dieter, das Essen ist wie üblich in Asien sehr gut verträglich. Nur an den rohen Fisch muss man sich gewöhnen. Heute könnte ich mich davon ernähren.



    Aber ist das in allen ( den meisten) Restaurants üblich - oder doch eher in jenen, wo man relativ schnell etwas essen möchte?


    Elke, die Modell-Variante ist eher bei den Restaurants üblich, wo man schnell etwas essen möchte, und auch schnell bedient wird.


    Die preislich höheren Restaurants werben mehr mit bunten Werbe-Drucken.




    Was sieht denn besser aus?


    Die farblich garantiert bestens aufbereiteten Modelle oder das was auf dem Teller liegt?


    Hartmut, es kommt einwenig auf die Modelle an. Einige sind so perfekt, das man zugreifen könnte. Andere sind eher stümperhaft und der Realität etwas ferner.



    Ich weiß nicht wie viele typische Themen Du noch hast, aber vielleicht empfiehlt es sich jedes einzeln darzubieten.


    typisch japanisch > Mangas
    typisch japanisch > Speisekarte


    Es sind noch einige Themen abzuarbeiten, wobei ich Patschinko und das Kirschblütenfest schon selbst als eigenständige Berichte ins Auge gefasst habe.
    Wie aufwendig ist es denn, diese beiden Berichte zu trennen?


    Grüße aus Japan
    Bernd

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Zitat

    Wie aufwendig ist es denn, diese beiden Berichte zu trennen?


    Gar nicht , Bernd- ich habe sie getrennt . Haupttitel : Typisch Japanisch: ....


    Ich werde die Inhaltsübersicht unter jedem Beitrag dieser Reihe nach und nach ergänzen ( s.#1)


    Gruß,
    Elke




    Gruß,
    Elke

  • Ganz beachtlich und farbenfroh sind die Speisekarten als Schaustücke. Sie machen richtig Appetit.
    Bei japanischer Küche denke ich (als nicht Japan-Kenner) nur an Sushi und Sashimi.
    Wie Du zeigst, gibt es da noch etliches Leckeres mehr.
    Schade nur, wenn die verlockenden Abbildungen, wie schon erlebt, nicht mit dem servierten Gericht auf dem Teller übereinstimmen.


    Danke und liebe Grüsse
    Gabi


    Ach, übrigens, ich würde mich noch über Japanische Gärten, Ikebana-Gestecke und ganz besonders über Sumo-Ringer :232: freuen.
    – Wäre doch auch typisch japanisch!?

    „Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.“
    Aurelius Augustinus (354 - 430)

  • Ach, übrigens, ich würde mich noch über Japanische Gärten, Ikebana-Gestecke und ganz besonders über Sumo-Ringer :232: freuen.
    – Wäre doch auch typisch japanisch!?


    Hallo Gabi,


    über japanische Gärten bzw. Parks kann ich noch berichten. Ikebana-Gestecken haben natürlich japanischen Ursprung und sind hier auch zu finden, nur die kann man überall auf jeder Gartenschau sehen und sind m.e. nichts besonderes mehr.
    Sumo-Ringer habe ich leider noch nicht gesehen, dafür aber einige Geishas.
    Bin auch noch nicht fertig mit dieser Reihe, nur die Zeit fehlt. Bitte etwas Gedult.


    Grüße
    Bernd

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Was mich in diesem Zusammehang interessieren würde:
    Wie hält man es in Japan in Restaurants mit dem Trinkgeld?


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Elke, das Thema Trinkgeld ist in Japan unbekannt.
    Weder in Restaurants, Taxifahrer oder sonstwas, man gibt kein Trinkgeld. Das kommt eher einer Beleidigung gleich.


    Liebe Grüße aus Japan


    Bernd

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Es ist mir endlich gelungen zwei Bilder zu machen, welche zuerst die Plastikwelt und dann die Realität zeigen:




    Auch wenn das Steak nur eine dünne Fleischscheibe war, kam es der Verheißung doch sehr nahe.


    Grüße aus Japan


    Bernd

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Danke für den gelungenen Vergleich.


    Wo willst Du nun reinbeißen?


    Was sind das oben oben für rote Blätter, die unten anders aussehen?

    [COLOR="#0000CD"]Entdecke die Welt, wie einst Captain Cook, Baedeker oder Marco Polo[/COLOR]


    Carpe Diem Annette und Hartmut


    [COLOR="#008080"]Wissen schafft Wissen - jeden Tag entsteht neues Wissen![/COLOR]

  • Danke , lieber Bernd,


    ja , die sind zumindest auf den Bildern optisch fast nicht zu unterscheiden.


    Klasse gemacht.


    Ein wunderbares Beispiel, vielen Dank


    Ganz lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Da diese "Modelle" alle handgefertigt sind, müssen kunsthandwerklich begabte Menschen beschäftigt werden.
    Ich habe nicht geglaubt, dass Modell und Wirklichkeit sich so nahe kommen.


    Diese Speisekarte wird bestimmt nicht oft verändert!


    Einen großen Vorteil hat sie: Als Ausländer muss man sich nicht mit den fremden Schriftzeichen plagen- kennst Du sie in der Zwischenzeit, Bernd?


    Gruß,
    Elke

  • Hallo Bernd ,


    ich verfolge sehr interessiert deine Beiträge , welche mich immer wieder verblüffen.


    Danke das du uns diese Welt etwas näher bringst.

    Liebe Grüße

    3403-dieter-gif



    Früher war alles gut , heute ist alles besser.

    Es wäre besser , wenn wieder alles gut wäre.

    Heinz Erhardt


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Was sind das oben oben für rote Blätter, die unten anders aussehen?


    Die "roten Blätter" ist die Schwanzflosse von einer Garnele. In Asien werden die Garnelen gerne breit geklopft und mit einer Teigmasse frittiert (Tempura).


    Grüße


    Bernd

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Da diese "Modelle" alle handgefertigt sind, müssen kunsthandwerklich begabte Menschen beschäftigt werden.


    Wie die Modelle gefertigt werden weiß ich nicht, aber es liegt die Vermutung nahe, das man die Modelle mit zugehörigem Rezept kauft.


    Einen großen Vorteil hat sie: Als Ausländer muss man sich nicht mit den fremden Schriftzeichen plagen- kennst Du sie in der Zwischenzeit, Bernd?


    Einen Haken hat das Ganze: Im Restaurant liegen nur noch japanische Speisekarten auf den Tischen. Entweder man geht mit der Bedienung nach draußen und zeigt was man gerne hätte, oder man macht kurz ein Photo mit dem Handy und zeigt es ihr.
    Beides funktioniert problemlos und Bier versteht man überall auf dieser Welt.


    Aber Achtung, wenn man mit den Fingern zeigt, wie viele Bier man bestellen möchte, kann man böse Überraschungen erleben. In Asien sind alle 10 Zahlen mit 5 Fingern darstellbar.
    Bestellt man mit Daumen und Zeigefinger zwei Bier, wird man 8 erhalten. Außerdem wird es als Beleidigung empfunden.
    Besser ist es mit Zeigefinger und Mittelfinger 2 zu zeigen.



    Grüße


    Bernd

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Das ist interessant ( und sicher in keinem Reiseführer zu lesen!)

    Zitat


    In Asien sind alle 10 Zahlen mit 5 Fingern darstellbar.
    .


    Bitte mehr Beispiele
    8= Daumen + Zeigefinger? ( Wie kann man die Beleidigung vermeiden?)
    6=
    7=
    9=
    ?


    Gruß,
    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.