Silvester 2021/2022 auf der Donau mit der DCS Amethyst

  • Trotz intensiver Suche ist es mir nicht gelungen, einen Kanaldeckel zu finden, der uns verrät, dass wir in Budapest sind.

    Einer der Gründe, nochmal nach Budapest zu fahren!

    Im Burgviertel findest Du den Kanaldeckel


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_60532



    Um Wien auch nur ansatzweise zu erkunden, braucht man bestimmt mehrere Tage.

    Euer Besuch am Neujahrsmorgen ( ?) hat Euch einen kleinen Überblick ermöglicht und Ihr wisst jetzt was wo ist.

    Ein "Appetitmacherbesuch" ;) bei schönstem Wetter für schöne Eindrücke.

    Schöne Fotos, danke .

    Das Gleiche gilt für Bratislava - was hattet Ihr für Glück mit dem Wetter.


    Aber auch 5 mal je eine Woche in Wien hinterlassen bei mir das Gefühl, in dieser Stadt immer noch sehr fremd zu sein,

    Man braucht ein ganzes Leben und mehr.

    Das wird es wohl sein.


    Viele Grüße,

    Elke

  • Danke Elke für das Bild, gut geführtes Archiv, Respekt.


    Auch für uns war es nicht der erste Besuch in Wien, aber eigentlich haben wir das gleiche Programm abgespult, wie vor einigen Jahren. Ich weiß, nicht sehr einfallsreich, aber für mehr fehlte uns der Elan, die Nacht war ja auch nicht so lang. Und die 3. Großstadt in kurzer Zeit, einfach ein bisschen viel Input, mein Kleinstadt-Gemüt sehnte sich nach Ruhe....


    Und so fiel die letzte Besichtigung von Linz auch eher halbherzig aus. Das Schiff lag nur wenige Meter vom Hauptplatz entfernt, so konnten wir den Einstieg in die Fussgängerpassage gar nicht verfehlen.


    Auf dem Hauptplatz steht die Dreifaltigkeitssäule, auch Pestsäule genannt, ähnlich wie in Wien.



    Der Platz ist nett dekoriert mit kleinen Buden, in denen Märchen dargestellt werden. Ich habe mich gleich an Elkes Sandfiguren-Bericht erinnert gefühlt.





    Wir besuchten mehrere Kirchen, aber meistens war nur ein Blick vom Eingang möglich, weil die Altarräume abgesperrt waren.

    Blick in einen der schönen Innenhöfe.



    Auch eine friedliche Demonstration von Corona-Impfgegnern (Impfpflicht) konnten wir in Augenschein nehmen. Es wurden Reden gehalten, die nachdenklich stimmen.

    Allerdings war die Polizeipräsenz übermächtig, auf einen Demonstranten kam ein Polizist, was für eine Verschwendung.



    Unser letzter Programmpunkt war die Besichtigung des riesigen Mariendoms, der größten Kirche Österreichs.hier

    Wieder mal Gigantomanie in Reinkultur.




    Wunderschöne Bleiverglasung, bei Sonnenschein müssen diese Fenster phantastisch aussehen.



    Und dann brachte der Besuch des Doms noch eine überraschende Erkenntnis:

    Das Jesuskind ist ein farbiges Mädchen :) ;)



    Das wars auch schon, bei Dunkelheit verließen wir Linz.



    Genossen noch ein leckeres Abendessen zum guten Schluss.



    Machten am Morgen noch einen letzten Rundgang durch das schon fast leere Schiff.



    Und begaben uns auf den entspannten Heimweg, bei den leeren Straßen kein Problem.



    Fazit kurz und kapp: Schön war's und in 12 Monaten ist wieder Silvester! Hoffentlich dann ohne Corona.


    Grüße Evelin

  • Hallo Evelin,

    Dein Foto-Bericht über Eure Silvester-Flußkreuzfahrt hat mir sehr gut gefallen. Vielen Dank dafür.

    Schön, dass alles so gut geklappt hat und Regen hattet Ihr auch nicht. :thumbup:


    Und nun folgt ja bald schon Euer nächster Urlaub auf Madeira, sogar mehrere Wochen, habe ich gelesen. Da gibt es sicherlich auch reichlich für Euch zu entdecken und das bei frühlingshaften Temperaturen. So verkürzt man den Winter in Deutschland. ^^ Toll! :thumbup:

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Als Ganzes gesehen war Eure Silvesterkreuzfahrt Genuss und auch Herausforderung.

    Kultur und Kulinarik in konzentrierter Form.

    Jeder Tag prall gefüllt.

    Dein Bericht hat mir sehr gut gefallen.

    Danke dafür.


    Viele Grüße,

    Elke

  • Hallo Evelin.


    Vielen Dank, dass wir mit Dir die Donau entlang reisen durften. Eine sehr schöne Tour habt Ihr gemacht und viel gesehen. :)

    Wie gesagt, bei uns steht so eine Schifffahrt ja auch einmal auf der Agenda. So konnten wir schon einmal shen, was uns so an Sehenswürdigkeiten erwarten wird. :thumbsup:



    Viele Grüße, Daniel.

  • Ich schliesse mich dem reichen Dankeschön an, liebe Evelin!


    Auch mir hat es sehr gut gefallen! Selten kenne ich bei einem Reisebericht viele Orte. Diesmal bin ich - ausser in Budapest - schon überall herum "gestiefelt".


    Deine Blicke und Perspektiven haben mich sehr angesprochen!


    Alles Gute für Madeira. Da wird es um diese Jahreszeit schon sehr fein sein!


    Lieben Gruß!

    Susanne

  • Hallo Evelin,


    vielen Dank fürs Mitnehmen auf die schöne Reise. Diese Flusskreuzfahrt hat mir gut gefallen, besonders wurden auch wunderschöne Erinnerungen an eine Städtetour nach Budapest geweckt, in der ich mit einigen Freundinnen im altehrwürdigen Hotel Gellert untergebracht war. Herrlich war das gleichnamige Bad auf dem Hoteldach, ein besonderes Erlebnis.


    Aber auch die anderen Etappen Deiner Kreuzfahrt waren sehr interessant und haben mir prima gefallen

    :blume17: Grüssle von Sylvi


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an. Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.