Beiträge von Helga


    Das Bild hab ich im Sommer in unserem Garten gemacht. Oft kamen am Abend ein Vogelschwarm und hat bei uns im Garten "gegrast" , ich hab keine Ahnung was da sooo gut schmeckt.

    Im September waren wir in Istrien unterwegs und plötzlich hatten wir dieses Gefährt vor uns.
    Meine erste Reaktion: "Ist das ein Wohnwagen oder ein Leichenauto?"





    Da hat sich wohl ein Bastler viel Mühe gemacht.

    Ja, genauso ist es , Dieter.
    Es ist ohne Motor und man hört nur das Wasser rauschen.
    Ja, es ist abenteuerlich, aber ich finde es immer schade dass es nicht länger dauert.

    Tolle Bilder sind das, Helga!
    Aber warum machst Du sie so klein? Ist das beabsichtigt?
    Oder lässt mein Sehvermögen nach? :shock:



    Liebe Grüße von waldi :174:


    ^^ Danke waldi, ich hatte wohl meine große Brille auf und dachte die Bilder sind groß genug. 8)
    Zum Glück hat Elke ein Auge darauf und meine Miniaturen in die richtige Größe gebracht.
    Ich muß mich erst an die ganzen Veränderungen herantasten.

    War ja klar dass du wieder nicht genug bekommst. :P



    Nachdem wir den Ebro überquert hatten sind wir natürlich zur Burg Miravet hochgefahren.
    Diesesmal hatten wir auch hier Glück, wir konnten den Innenbereich auch besichtigen.



    Im ersten Bereich waren einst die Pferde untergebracht.



    Man hatte einen herrlichen Ausblick über den Ebro.
    Die Herrscher wussten damals auch schon wo man schön wohnt.
    Auch im inneren Wohnbereich wurde die Burg schon sehr fleißig restauriert.




    Die ehemalige Kirche




    Und überall die fantastische Aussicht.


    Nachdem 2015 die Barca restauriert wurde und wir leider nicht übersetzen konnten haben wir dieses Jahr nochmal unser Glück probiert.
    Und wir hatten Glück.
    Vor uns standen schon fünf Autos und warteten auf die Überfahrt.
    Die Barca kam vom gegenüberliegenden Ufer bzw. Anlegestelle herüber.







    Da nur drei Autos auf die Barca passen, waren wir erst bei der nächsten Fahrt mit dabei.




    Ein schöner Blick auf die Burg von Miravet.


    Da bei uns auch schon seit einigen Tagen keine Sonne mehr zu sehen ist, haben wir einen Abstecher in den Bayerischen Wald gemacht.


    So sah es bei uns aus.



    ....und dann waren wir in der Sonne.



    Hier waren wir schon wieder auf dem Heimweg.


    Krumau ist ein schönes Städtchen das mich sehr stark an Rothenburg ob der Tauber erinnert.
    Hübsche kleine Läden und originelle Lokale.



    Aber leider werden auch mit Bussen Touristen hingefahren und man wird ganz schön überrannt wenn wieder ein Bus angekommen ist. Nicht nur von Asiaten, sondern auch viele aus D und A.

    Da wir schon in der Gegend wollten wir uns auch Krumau ansehen.
    Weltkulturerbe und Weihnachtsmarkt das hat uns interessiert und deshalb haben wir bei der Heimreise angehalten.



    Ein schöner kleiner Ort. (Dachte ich.)



    Da hinauf wollten wir auch und haben uns einen Aufstieg gesucht. "Sportlich" wie wir sind haben wir den steilen Aufgang gewählt und waren gleich mitten in Scharen von Asiaten.



    Ein Blick auf die Stadt.





    Mal sehen was auf dem Weihnachtsmarkt los ist.



    Auf dem Rückweg

    Elke, wir haben etwa vier Wochen vorher gebucht, da war es kein Problem.


    Ja, die Stimmung ist am Abend schon was besonderes durch die schöne Beleuchtung.
    Leider hat sie aber nicht gewärmt und es war wirklich sehr kalt.


    Viele Grüße
    Helga

    Am zweiten Adventswochenende waren wir in Budweis und Umgebung unterwegs.
    Unser Hotel war direkt am Marktplatz und so waren wir gleich mittendrin im Weihnachtsmarkt.
    Ein kalter, aber wunderschöner Morgen.



    Es wurde allerhand angeboten.







    Natürlich haben wir auch einen kleinen Stadtrundgang gemacht.




    Ich bin immer begeistert von den Rundbögen.



    Hier haben wir unser Lokal zum Abendessen gefunden, ein toller Gewölbekeller. Ich glaube er gehört zu einer Brauerei.




    Und am Abend nochmal kurz auf einen Glühwein und Punsch auf den Weinachtsmarkt.




    Die Kälte hat uns aber bald ins Hotel zurückgetrieben.


    Viele Grüße


    Helga

    Mein Brüder hatten so eine Rennmaschine.


    Bei uns war gegenüber ein Weiher und meine Brüder haben aus leeren Ölfässern und Bretter drauf ein Floß gebaut. Es kam dann schon mal vor, daß sich ein Fass gelöst hat und ein Passagier über Bord ging.
    Es war immer eine große Gaudi wenn wir in See stachen und die anderen Kinder vom Ufer aus neidisch zusahen.