D 1846 Bayern < ETTRINGEN >Russisch-Orthodoxe Kirche

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Susanne M.

  • Hallo Rätselfreunde,


    nein, ich war nicht in Rußland sondern nicht allzu weit entfernt von daheim. Wer kann mir sagen, wo ich dieses Wandbild gesehen habe?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Sicherlich habt ihr dieses Heimaträtsel schnell gelöst.


    grüsse


    jürgen

  • Spontan denke ich an eine russisch - orthodoxe Kirche oder Kapelle.

    Wegen dem Standort kann ich nur googeln.

    Memmingen ?
    Ettringen?
    Kempten?


    Viele Grüße,

    Elke

  • hallo Elke,


    unser Nachbarort Ettringen im Unterallgäu hat seit einigen Jahren eine russisch orthodoxe Kirche. Wieso Ettringen und wie kam es dazu?


    Das ist eigentlich schnell erklärt. Wie viele Orte in der Region hatte Ettringen auch nach dem Zweiten Weltkrieg einen starken Zuzug von Vetriebenen aus den deutschen Ostgebieten. Darunter waren viele mit evangelischem Glauben. So wurde im bisher katholischen Ettringen eine evangelische Kirche gebaut.


    Im Laufe der Jahrzehnte wurde die nicht mehr gebraucht, weil die Lutheraner wie die Einheimischen sie nannten oder deren Nachkommen wegzogen oder deren Kinder katholisch getauft wurden oder was auch immer. Viele Jahre war damit diese relativ neue Kirche verwaist.


    In Augsburg und Umgebung hingegen zogen ab der Aera Gorbatschow viele Menschen aus der ehemaligen Sowjetuntion und deren Nachfolgestaaten zu. Heute wohnen alleine in Augsburg mehr als 30.000 sogenannte "Russlanddeutsche". Viele von denen sind Anhänger des orthodoxen Glaubens. So bot es sich an, daß die evangelische Kirche dieses Gotteshaus an die russisch orthodoxe Kirche verpachtete. In der Folgezeit wurden Umbauten vorgenommen und das Gebäude anders geschmückt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_31616


    Wenn schon der Kirchturm keine goldene Zwiebelhaube bekommen konnte, dann muß es die zumindest in Miniaturform sein.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large


    Leider konnte ich bisher nicht das Innere der Kirche besichtigen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large



    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0&thumbnail=large



    Die Website der Kirche ist leider nur teilweise in deutscher Sprache einsehbar.


    http://rocor-ettringen.de/?attachment_id=1168


    grüsse


    jürgen

  • Danke, Jürgen.

    Diese Kirche hatte ich als erste " auf dem Schirm", konnte aber kein Bild zur Bestätigung finden.


    Ein gute Idee , statt ein Gebäude leer stehen zu lassen, es für solch einen Zweck zu verkaufen

    ( Ich habe eine Freundin, die hat ein Kirchengebäude einer Freikirchlichen Gemeinde ersteigert und es als Wohnhaus umgebaut, auch so etwas gibt es -heute vermutlich zunehmend )


    Mir gefällt diese Kirche in Ettringen mit dem tief heruntergezogenen spitzen Turm sehr gut. Eine goldene Zwiebelhaube hätte nicht gepasst, Ich kann mir so gut vorstellen, wie dort die Orthodoxe Gemeinde ihre Festtage in traditioneller Weise begeht.

    Orthodoxe Kirchen haben für mich einen besonderen Reiz.

    Für Josef übrigens auch , er hat hier im Forum schon viele Bilder davon gezeigt.*



    Ich kenne einige Kirchen mit wunderbaren Malereien in Montenegro (natürlich serbisch-orthodox, bzw. montenegrinisch - orthodox, die unterscheiden sich.)

    Hier nur zwei davon


    Im Moracatal

    Montenegro 2008: Moraca - Fluss und Kloster, ein Bildbericht

    Oder hier Kloster Piva

    Im Norden von Montenegro: Von der Tara zur Piva Teil 2


    Auch in Wien gibt es eine russisch - orthodoxe Kirche

    0503 WIEN > Russisch-Orthodoxe Kathedrale > Eingang


    Viele Grüße,

    Elke


    * Tipp für Interessierte :

    Josef orthodox

    rechts oben ins Suchfenster mit der Lupe eingeben !

  • Lieber Johannes,


    als ich Deinen Beitrag über Nepomuk in Knittelfeld aus Tel 5 öffnete, musste ich laut vor mich hin sagen: aber die Kirche kenn ich doch, das ist doch die Kapuzinerkirche in Knittelfeld....


    Dann las ich die Beschreibung…. und tatsächlich: es ist die ehemalige Kapuzinerkirche!

    Ich habe noch ein altes Foto-mit "Original-Kapuzinern" vor der Tür!

    Ziemlich sicher muss das dort aufgenommen sein...



    Herzlichen Gruß!

    Susanne

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.