Fähren - Fährmänner in Mythologie und Legende - Wachau und anderswo

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Hallo!


    Angeregt durch Elkes Rätsel habe ich mich auf die Suche nach Fähren gemacht: Rollfähre St. Lorenz nach Weissenkirchen in der Wachau:




    Auf dem folgenden Bild sieht man hinter der modernen Skulptur noch den gespannten Draht der Rollfähre.



    Die Wachau gehört seit meinen frühen Jugendtagen zu den ganz besonderen Orten. Von hier habe ich noch alte schwarz-weiss-Fotos im Kleinformat mit gewelltem Rand.


    Die ganze Fähren-Geschichte steht überdies im Zusammenhang mit dem Fährmann der griechischen Mythologie. Dem greisen Fährmann Charon, der die Verstorbenen äber den Fluss ins Totenreich geleitet.


    Im Christlichen Raum mit der Christophorus- Legende und den vielen Darstellungen des Riesen, der die Menschen als Fährmann über Flüsse bringt.


    Christopherus-Bilder haben somit einen engen Bezug zum Brückenheiligen Nepomuk. Keine Angst, ich eröffne jetzt keine Christopherus-Sammlung. Da muss zuerst noch der heilige Nepomuk hier seine Ordnung haben. Aber ich mach mal kurz Geschmack darauf... Für später...


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Christophorus


    Einen eigenen Christopherus reiche ich in den nächsten tagen nach.


    Aber vielleicht kommt jemand auf weiteren Geschmack, eines der damit verbundenen Themen zu bereichern.


    Lieben Gruss an Euch alle!

    Susanne


    :sleeping::?:

  • Schöne Idee, Susanne,

    Unser Nepomukthema ist zwar einmalig, aber dem Christophorus begegnet man auch oft . Und zwar auch ausserhalb der traditionellen Nepomukgegenden.

    Auch in evangelisch geprägten Orten.

    Man müsste mal vertieft recherchieren, was es mit dem Christophorus, auch historisch betrachtet , auf sich hat.

    Das ist bestimmt ganz anders als beim Nepomuk.

    Ist es nicht der Schutzheilige der Reisenden? Würde doch gut ins Forum passen.


    Wenn Du magst, dann beginne doch ein eigenes Thema "Christopherus" bei den Bildthemen.

    Das hat Potential für viele Fortsetzungen.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Ich hätte da auch so eine Seilfähre die die ohne Motorisierung auskommt.


    Ich hoffe es ist dir recht Susanne wenn ich mich anhänge.


    Es ist die Donaufähre Weltenburg / Stausacker



    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Sehr recht ist mir das, liebe Dieter!


    Ich finde, Fähren und Fährmänner aller Art haben einen besonderen Zauber. Vielleicht sind sie manchmal auch wunderbare Fluchthelfer... Wenn das Leben auf einer Seite des Flusses schwer erträglich geworden ist...


    Deine beiden Fotos sind übrigens bezaubernd. Mit der Spiegelung der Fährgäste und Rettungsreifen im Fluss...


    Ich werde im Moment kein eigenes Thema für den Fährmann Christopherus eröffnen. Nur vielleicht hin und wieder einen interessanten Vertreter hier einfügen. Im Forum hat einfach im Moment der Mann auf der Brücke Vorrecht vor dem Mann durch den Fluss...


    Hier, auf der Hospizkirche in Taufers im Münstertal, erscheint Christophorus wirklich als der Riese der Legende, der die Armen durch den Fluss trägt



    Ganz herzlichen Gruß!

    Susanne

  • Hallo Susanne,

    hier stelle ich dir und natürlich auch allen anderen Interessierten eine Rollfähre aus Basel vor, nur von der Strömung angetrieben.

    Hier seht ihr die Personenfähre "Leu". Sie befördert vor allem Touristen aber natürlich auch Einheimische vom Baseler Münster auf die gegenüberliegende Rheinseite.

    In Basel gibt es noch 2 weitere.




    Viele Grüße Evelin

  • Liebe Evelin, lieber Dieter, liebe Elke - die durch ihr Rätsel das Thema erst angestossen hat!- ! Liebe Alle!


    Mit dem Thema beschäftigt ging mir gestern auf einmal diese Zeile durch den Kopf "Fährmann hol über". Ich ging dem nach und wurde fündig. Es handelt sich dabei um die Sage vom Fährmann oder den Traum des Fährmanns. Und spielt in Speyer am Rhein.


    https://www.drachenwolke.com/rheinsagen/faehrmann-hol-ueber/


    In jeder der beiden Geschichten sind es die Steinernen Könige aus dem Dom zu Speyer, die die Überfahrt erbitten. Und schliesslich wieder an ihren Platz im Vorraum der Krypta von Speyer zurück kehren.


    http://www.meier-classen.ch/kl…fahrmann_kaiserrelief.jpg


    Beim grollenden Ruf, mit dem der Fährmann zur Rückfahrt gerufen wird, ist mir Dein Bild von der Glockenvorrichtung an der Elbe eingefallen, liebe Elke.


    Zwei Gedankenwege sind mir zu all dem noch eingefallen. Der eine geht zum Rhein zurück und zu dem Hinweis, dass in früheren Jahrhunderten die Menschen auch über den Rhein per Fähre gekommen sind. Dabei habe ich im Internet gefunden, dass 1995 die historische Fähre in Speyer wieder belebt wurde.


    https://www.stadtwerke-speyer.…avigation/Verkehr/Faehre/


    Der zweite Gedankenweg geht über die Steinernen Kaiser über die Grablege des Friedrich Barbarossa zu den Kreuzzügen. Und von da zu Richard Löwenherz und Sänger Blondel nach Dürnstein.



    Doch darüber und Genauer in den nächsten

    Tagen.


    Herzlichen Gruß!

    Susanne


    PS: Liebe Elke. Ich habe vom Handy aus gearbeitet. Stimmt die Einfügung der links?

    Lg. S.

    Einmal editiert, zuletzt von Susanne M ()

  • Mit dem Thema beschäftigt

    Susanne, jetzt geht es Dir ähnlich wie es mir schon hin und wieder gegangen ist :
    Ein Bild, ein Bericht im Forum geht nicht aus dem Kopf, regt zu weiteren Gedankengängen an und dazu, weitere Verbindungen zu suchen.

    So wie hier beim Thema Fähren, Fährmann


    Du hast Dein Thema "

    "Fähren - Fährmänner in Mythologie und Legende"

    genannt und berichtest über eine Sage am Rhein.

    In der Mythologie verschiedener Kulturen spielen Fähren und Fährmänner eine große Rolle.

    Hier Beispiele aus der griechschen und nordischen Mythologie

    http://hgv-altrip.de/phocadown…-und-Kunst_HGV-Altrip.pdf

    Da gibt es sicher noch mehr.


    Der Fährmann in der Kunst ( z.B. Literatur und Musik)

    s. hier in Wikpedia

    https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%A4hrmann


    Aber lass uns auch konkret bei Fähren mit Bezug zum Reisen bleiben !

    Wer hat auf seinen Reisen schon selbst Erfahrungen mit Fähren gemacht? Große und kleine Fähren !

    Mit und ohne Motor

    Dieter und Evelin haben bereits zwei Beispiele von motorlosen Fähren eingefügt. Basel und Weltenburg.

    Eine Rollfähre (Basel) und eine Gierseilfähre ( Weltenburg).


    Ich werde die konkreten Berichte und Bilder über Fähren ( große und kleine, weltweit) vom Thema Mythologie und Legenden herauslösen und in dieses neues Thema einfügen

    siehe hier

    Große und kleine Fähren, weltweit


    Hier geht es unter dem Threadthema weiter:

    Fähren - Fährmänner in Mythologie und Legende




    Gruß,

    Elke

  • Lieber Tom, liebe Alle!


    Als ich gerade weiter über Dürnstein schreiben und die Sage von Richard Löwenherz mit seinem Sänger Blondel zitieren wollte, stieß ich bei "ähnlichen Themen" auf Deinen Bericht über die Wachau-Schifffahrt vom 14.8.18.


    Ich habe den ganzen Bericht gelesen und die schönen Bilder angeschaut,

    war berührt, dann wieder amüsiert, was und wie Du schreibst. Und dann fand ich - die Sage vom Richard Löwenherz, brauche sie also nur zitieren:

    Bekannt ist die Burg aus der Sage um Richard Löwenherz.


    Der Englische König Richard Löwenherz zerriss auf der Rückreise seines Kreuzzuges die österreichische Fahne und weigerte sich die Kriegsbeute mit Leopold V. zu teilen. Darauf hielt Leopold V. den englischen König in der erbauten Burg 1192-1193 gefangen.

    Der Gefangene durfte zu seiner Unterhaltung fahrende Sänger (Troubadoure) empfangen, woraus später vermutlich die Sage vom Sänger Blondel entstand. Sein getreuer Minnesänger zog von Burg zu Burg, bis er seinen König in Dürnstein, durch das Singen einer Liedstrophe, die der Gefangene ergänzte, entdeckte.Richard Löwenherz wurde nach Zahlung eines Lösegeldes von 150.000 Mark Silber wieder in Freiheit gesetzt.

    Es ist mir übrigens (noch) nicht gelungen, einen link zu Deinem ganzen Artikel zu machen... Ich kann die links zwar schon aus dem Internet einfügen, der Hinweis zu Deiner Wachau-Schifffahrt gelang vorläufig noch nicht...


    Dein versuchter Aufstieg auf die Ruine Dürnstein wurde von der Hitze vereitelt, wie Du erzählst:

    Nach 300 Meter ca. ging ich alleine weiter zur Ruine. Die anderen gaben auf.

    Der Weg war zu beschwerlich.

    Auch ich gab einige hundert Meter vor dem Ziel völlig erschöpft auf.

    Ich selber hab die Ruine bestiegen, allerdings nicht im August, sondern an einem kühlen Oktober-Tag vor etwa 2 Jahren! Und dann war dort auch niemand, außer zwei japanische Touristen...

    Ein paar Blicke also noch oben bei der Ruine und hinunter auf Dürnstein:





    Und zuletzt noch ein Blick auf Dürnstein, diesmal früh im Jahr - und von der anderen Donau-Seite aus, von einer Warte, genannt Ferdinands-Warte gesehen:





    Fähre war zu diesem Zeitpunkt keine unterwegs, auch kein Schiff, das konnten wir erst später, von einer Rastbank aus, betrachten:



    Nun, soweit genug mit den Fähren, den Sagen und vorerst auch mit Dürnstein.


    Herzlichen Gruß!

    Susanne

  • Es ist mir übrigens (noch) nicht gelungen, einen link zu Deinem ganzen Artikel zu machen... Ich kann die links zwar schon aus dem Internet einfügen, der Hinweis zu Deiner Wachau-Schifffahrt gelang vorläufig noch nicht...

    Einfach den Link aus der Browser - Adressleiste kopieren und hier einfügen:


    Schifffahrt Wachau


    Danke für deine zusätzlichen Bilder.

  • Nun, soweit genug mit den Fähren, den Sagen

    Es gibt sicher noch noch mehr Sagen rund um Fähren und Fährmänner !


    Ich habe eine Zeitlang in Ba Wü am Neckar gewohnt.

    Da erzählt man die Sage vom "Holmale "


    Zitat:

    "Danach hatten die Hessigheimer einst noch keine Brücke über den Neckar. Wenn sie nach Großingersheim wollten, oder die Großingersheimer nach Hessigheim, rief man den Fährmann: "Hol, hol über!" Eines Nachts stand ein kleines Männlein am Ufer, das eiligst einstieg......"

    Fortsetzung hier https://www.swp.de/suedwesten/…des-holmale-20578791.html


    Gruß,

    Elke

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.

  • ELMA

    Hat den Titel des Themas von „Fähren - Fährmänner in Mythologie und Legende - Wachau und andere“ zu „Fähren - Fährmänner in Mythologie und Legende - Wachau und anderswo“ geändert.