Grus grus in einem Maisacker

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Daniel_567.

  • Heute hatte ich richtiges Glück.

    Wer schon mal probiert hat Kraniche zu fotografieren, weiß, was ich meine.

    Ich war heute auf der Suche nach einer Dorfkirche aus dem 14. Jahrhundert abseits der Hauptstraßen, ganz im Südwesten der Insel Rügen.

    Da standen plötzlich diese Kraniche in einem abgeernteten Maisfeld neben der Straße.


    Wäre ich aus dem Auto ausgestiegen. wären sie sofort weggeflogen.

    Aber ein Auto gehört nicht zum Feindbild des Kraniche, So konnte ich die ca 1,20 bis 1,50m großen TIere endlich mal aus weniger als 300 m Entfernung fotografieren. Ein Glücksfall!


    Altvögel haben manchmal einen roten Fleck auf dem Kopf, Jungvögel tragen noch hellbraune Federn.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_27434


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_27435


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_27436


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Aber ein Auto gehört nicht zum Feindbild des Kraniche,

    So so :roll:


    nö quatsch - tolle Aufnahmen die dir da gelungen sind.


    Noch eine schöne Zeit.

    Liebe Grüße :auto3:


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders

  • Bei mehr als 73.000 Kranichen in deiner Region, sollte dir auch das Glück hold sein. Ich wünsche dir noch viele dieser Begegnungen, ich weiß, wie wunderschön das ist und welche Glücksgefühle diese Begegnungen auslösen.


    Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • liebe Elke! Gedichte und Balladen hab ich nicht zuletzt dank einer guten Deutsch-Lehrerin in meiner Schulzeit immer geliebt. Und so fallen mir zu Deinen Bildern gleich "Die Kraniche des Ibycus" ein. Und versteh erst jetzt richtig die zeilen: "seid mir gegrüßt befreundte Scharen, die mir zur See Begleiter waren. Zum guten Zeichen nehm ich euch. Mein Los es ist dem euren gleich. Von fern her kommen wir gezogen.... ". Wie weit sie also wirklich ziehen und woher sie kommen. Jetzt erst versteh ich richtig. Und Deine Bilder gewinnen an Zauber!!!

    Susanne

  • Hallo Elke,


    wundervoll, was für ein Glück, was für tolle Aufnahmen.

    Ich kann die Faszination für Kraniche inzwischen gut nachvollziehen und teilen.

    Viele schöne Begegnungen weiterhin und eine gute Zeit auf Rügen.

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.