I 1837 Toskana > FLORENZ, ein Touristenmagnet

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von claus-juergen.

  • Ein Alptraum.

    :twisted:

    Aber wo ?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_26537


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Toskana, Florenz? Liegt an der nächsten Rechtsbabiegung die Deutsche Bank?


    Auf jeden Fall ein Albtraum - keine Frage.


    Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Florenz ist natürlich richtig.

    Ich hatte die Idee, nach 10 Jahren mal wieder diese Stadt zu besuchen.

    An einem " normalen" Werktag (Donnerstag Mitte September)

    Ob links um die Ecke eine D Bankfiliale ist, weiss Ich nicht.

    Aber wohin drängen all die Menschen?


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Das Foto ist hier an dem Via Por Santa Maria auf dem Weg zur Ponte Vesshio entstanden. Die Deutsche Bank liegt etwa 400 Meter im Rücken vom Bildstandort.


    Gruß,

    Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

    Einmal editiert, zuletzt von vadda ()

  • Wenn so wenig Menschen unterwegs gewesen wären wie auf dem Streetviewbild von Klaus , dann wäre mir sicher die Bankfiliale aufgefallen.;)

    Aber ich hatte keine Chance.

    Tausende Touristen hielten sich in dem "Dreieck" Dom, Ponte Vecchio und Ufficien auf.


    Ziel sind meist die Arkaden auf der Brücke , dorthin wird man automatisch "geschoben " .1*1




    Von dort geht es zurück und auf der schmalen Uferstraße entlang bis zu den Ufficien.


    Diese Straße ist keineswegs Fußgängerzone. Autos, vor allem Motorroller behaupten die Vorfahrt.


    Und dann an den Ufficien....



    Auch an der Kathedrale Santa Maria del Fiore , dem wunderbaren Meisterwerk aus dem 15. Jahrhundert, war kaum ein Durchkommen.



    Dabei ist Florenz eine wunderbare Stadt .Ich war jetzt zum dritten Mal dort, aber noch nie war es so voll.


    Es gibt so viel zu erleben, wenn man nur ein wenig in die Seitenstaßen geht.



    Es geht der Stadt so, wie es immer mehr kulturellen Höhepunkten geht: Hoffnungslos überlaufen ( Ich denke an Venedig , Dubrovnik und andere)

    Ob ein Besuch im Winter besser wäre ???


    Ich habe auch dieses Mal viel Schönes gesehen ( z.B. die herrliche Kirche Santa  Maria Novella ) , aber war nach 7 Stunden Florenz todmüde...


    Was ich mir vorgenommen habe:

    Ich werde keinen Tagesausflug mehr nach Florenz machen , sondern wenn möglich 3 oder 4 Tage in für diese Stadt planen.

    Das nächste Mal....



    Gruß,

    Elke

  • hallo Elke,


    oh je - so ein Menschenauflauf wie in Florenz ist nichts für mich. Mag es im Winter auch ruhiger zugehen, aber dafür ist es dann kalt. Das mag ich wiederum auch nicht. Also werde ich wohl oder übel Florenz nie mehr sehen, von der Fahrt nach dem Abitur 1980 mal abgesehen. Die Erinnerungen daran sind jedoch verblasst.


    Wäre da nicht der Kühler meines Renault 4, der seinerzeit in der Gegend kaputt ging und uns zu einer mehr oder weniger romantischen Nacht auf einem Heustock verhalf. ;)


    grüsse


    jürgen

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.