1827 Piemont > Ortasee > OMEGNA > Kunstobjekte

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • hallo Rätselfreunde,


    wer kann mir sagen wo ich dieses Zeug abgelichtet habe? Was ist das?


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_24733


    Viel Spaß wünscht


    jürgen

  • An einem oberitalienischen See?


    Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Ich würde gern behaupten : am Ortasee mit den steilen, bewaldeten Begrhängen.

    Aber ich glaube es selbst nicht so recht. Ich war selbst dort und erinnere mich nicht an einen relativ schmalen Ort direkt am See, bei dem oberhalb am Hang keine Häuser stehen.

    Schwenk doch die Kamera ein wenig nach links!:wink:


    Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Mich beschäftigt weniger der See, als die verpackten Dinge, Zeug, wie es Jürgen nennt. Dieses Zeug scheint jeweils seinen festen Platz zu haben und auf einer Art Platte montiert zu sein.


    Handelt es sich um Kunst, die vor der Witterung verpackt wurde?


    Johannes

  • Hallo ihr beiden,


    Es handelt sich um Kunst am Ortasee. Mehr Bilder gibt's heute Nachmittag. Jetzt muss ich erst einmal eine langjährige Freundin verabschieden...


    Grüsse


    Jürgen

  • Das sind doch Betongebilde in Kissen- und Säckeform, die bunt angemalt wurden. Sie sollen als Sitzgelegenheiten fungieren, habe ich gedacht. Da hat sich ein Designer mal ausgetobt, so meine Interpretation.


    Grüße Evelin

  • Jetzt kann ich mir auch vorstellen, dass es in Omegna ist.

    ( Die Stadt fand ich sehr unangenehm und nicht schön und bin gleich weitergefahren )


    Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • In Ameno gibt es jedes Jahr zeitgenössische Kunst. Das liegt aber nicht am See. Novara ist in der Nähe am See. Der Künstler hat mit seiner Reissackinstallation Bezug auf den Reisanbau in der Gegend genommen. Das ist meine Interpretation.


    Johannes

  • hallo,


    tatsächlich befinden wir uns hier in Omegna am Nordende des Lago di Orta in Norditalien.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_24777


    Da hat der Künstler Oscar Turri diese Kissen oder Zementsäcke hingeworfen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_24776


    Diese Skulpturengruppe ist noch relativ neu.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_24778


    Elke hat zwar mal zu mir gesagt, daß sie Omegna als eher häßlichen Ort in Erinnerung hat. Das mag sein. Aber hier am Bootshafen Bagnella ist es doch recht nett.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_24780


    Wir haben hier Brotzeit gemacht und in der kleinen Bar nebenan einen Cappucino getrunken.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_24779


    Der See ist an dieser Stelle relativ schmal. Oberhalb der Häuser verläuft die Bahnlinie. Die Straße und der Tunnel sind derzeit gesperrt.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_24781


    Hier noch Infos zum Kunstwerk in deutscher Sprache.


    https://translate.google.com/t…tegoria%3D204&prev=search


    Vielen Dank fürs Mitmachen sagt


    jürgen

  • Zitat

    Die Straße und der Tunnel sind derzeit gesperrt.

    Der gesamte Verkehr quälte sich durch die Stadt. Ich habe mich wegen schlechter Hinweisschilder hoffnungslos verfahren und bin in hässlichen Industriegebieten gelandet.

    An dem Hafenbereich ging es nur Stop und Go voran, da hatte ich keinen Blick für nette Ecken.

    Ich hätte mir gern dort eine neue Bialetti gekauft, ist Omegna schliesslich Hauptsitz der Firma.


    Bei den Kunstobjekten, den " Stadtmöbeln", bzw "Kissen", die Du zeigst, dachte ich auch zunächst erst mal daran, dass da etwas vorläufig abgeladen wurde.

    Nun ja, mit Kunst ist es halt manchmal schwierig,


    Danke für die Cappuccinopause mit den Ausblicken!


    Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.