1827 Bayern > ROTHENBURG OB DER TAUBER > Fischbecken

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von papnik.

  • Ohne Quatsch!

    Ich kenne zwar die Funktion dieser "Schuppen", habe aber noch kein adäquates Wort dafür gefunden.


    Meine Fragen: Wo befinden sie sich, welche Funktion haben/hatten sie, und vor allem - wie heißen sie?




    Um Aufklärung bittet

    Evelin

    Einmal editiert, zuletzt von ELMA () aus folgendem Grund: Rätselnummer eingefügt

  • "Schuppen" in Anführungszeichen sind demnach keine Schuppen.

    Eher große , vermutlich alte Steintröge mit Abdeckungen und Luken zum Hochklappen.An einer Stadtmauer in einer Stadt mit historischem Gemäuer.

    Verdächtig auf Bild 1 ist die abgedeckte Rinne.

    Soweit das, was ich erkennen kann.


    Aber Fragen über Fragen.

    Suchen wir in Hessen oder in einem der neuen Bundesländer?

    Gibt es so etwas nur in dieser Stadt?

    Wird es noch be/genützt?

    Hat es etwas mit Wasser zu tun?


    Liebe Grüße,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Wirklich Fragen über Fragen.


    Hier einige Antworten:

    Lokalisierung hat noch nicht geklappt.

    Hat mit Wasser zu tun.

    In einer historischen Stadt mit Stadtmauer.

    Höhe ist am angelehnten Fahrrad zu erkennen.

    Heutige Benutzung weiß ich nicht, weil ich nicht weiß, wonach ich googeln könnte.

    Gleiches trifft auf die Frage zu, ob es noch woanders sowas gibt, ich denke ja, sieht dann ev. anders aus.

    Übrigens Trog trifft es ganz gut.


    Grüße Evelin

  • hallo Evelin,


    vielleicht wird da Splitt für den Winter gebunkert um die Wege zu streuen.


    grüsse


    jürgen

  • Hallo Evelin.


    Wurde in den Trögen Wasser gebunkert, um eine Wassermühle auch betreiben zu können, falls das Wasser des Kanals oder Flusses, an dem sie steht, mal nicht ausreicht?


    In Baden Württemberg?



    Viele Grüsse, Daniel.

  • vielleicht wird da Splitt für den Winter gebunkert um die Wege zu streuen.

    Man weiß ja nie, wozu die Zweckentfremdung führt, aber der Grund der Errichtung war zweifelsohne ein Anderer. Es kommen auch keine größeren Autos an diese Stelle, also nein, kein Split.


    Daniel, auch deine Theorien muss ich leider verneinen, genauso wie die Ortsangabe.

  • Evelin, ok, nächste Theorie.


    Da Trog zutreffend ist und es auch mit Wasser zu tun hat, wurde da drinnen vielleicht Mischfutter für die Tiere in einer Stadt in Rheinland-Pfalz hergestellt?


    Viele Grüsse, Daniel.

  • Ich will euch mit dem Wort "Trog" nicht auf die falsche Fährte führen, es ist der quadratische Grundriss, wie zu sehen. Ev. noch in die Erde eingelassen. Mit Tierfutter hat das nichts zu tun, mit Tieren aber schon, eher Menschenfutter.

    Rheinland-Pfalz stimmt leider nicht.


    Grüße Evelin

  • Dann rate ich mal, sind das überdimensionale altertümliche Kühlschränke? Kamen da Eisblöcke (Wasser) rein, um geschlachtete Tiere (Menschenfutter) in Bayern zu kühlen?:)

  • So, jetzt kommen wir der Sache näher, Bayern. Obwohl, die dort lebenden Menschen wären über Bayern ev. nicht so glücklich;). Und lebende Fische, Karpfen eher nicht.

  • Hallo Evelin,


    Bunker für Tierkadaver? Die werden dann abgeholt und in der Tierkörperbeseitigungsanstalt beseitigt.


    Grüsse


    Jürgen

  • So, jetzt kommen wir der Sache näher, Bayern. Obwohl, die dort lebenden Menschen wären über Bayern ev. nicht so glücklich;). Und lebende Fische, Karpfen eher nicht.

    Also eher Franken? So Richtung Bamberg?


    Johannes

  • Pferde-(Tier)-tränken?


    Oder Löschwassertröge?

    Brunnen?

    Waren dieses Holzabdeckungen schon immer vorhanden?


    Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

  • Eigentlich ist der Zweck von euch schon erraten worden, Aufbewahrungsbecken für lebende Fische. Vielleicht hat's der Eine oder Andere auch nicht überlebt:rolleyes:, dann hätte Jürgen auch ein bisschen recht. Mir fehlt jetzt nur noch ein knackiger Begriff dafür, weiß den Jemand?

    Gegen Diebstahl waren die Abdeckungen, die Luken zur Entnahme.

    Bamberg ist es nicht, südwestlicher, mit Bier hat das nichts zu tun, also kein Keller.


    Grüße

  • In Neustadt an der Aisch gibt es ein Karpfenmuseum .

    Das würde zu den Trögen passen.


    http://www.karpfenmuseum.de/


    Lieben Gruß,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.