Spaziergang am Irschenberg.

Es gibt 101 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Grizzly.

  • Ich hab mal in der Quelle, in Homers Odyssee nachgeschaut.

    Hermes spielt nur eine ganz kleine Rolle.

    Hermes hat von Zeus den Auftrag, , der Kalypso zu befehlen, den Odysseus zu entlassen,


    Die Stelle ist hier

    im Gesang, 5 ( E)

    Zeile 29


    die auch Deine Freundin, Tom, zitiert.

    #75

    Zitat

    This is a phrase from Omerous Odyssey, rhapsody E, line 29. You can see with yellow the phrase at the original form


    https://books.google.gr/books?…CF%83%CF%83%CE%B9&f=false

    συ γαρ αυτε τα ταλλα περ αγγελος εσσι


    J.H Voß
    ist einer der anerkanntesten Übersetzer der Epen von Homer, so auch der Odysee.

    Dort habe ich mal die Zeile 29 im 5. Gesang gesucht und die Übersetzung dazu .

    Es ist das einzige Mal, dass Hermes in der Odyssee erwähnt wird.

    Quelle

    https://www.gottwein.de/Grie/hom/od05de.php


    Die Zeile 29 in altem Griechisch

    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_37034


    Die Übersetzung von J.H: Voß

    ?random=0&maxWidth=0&embedded=0#imageAnker_37035


    Hermes als Bote, der eine Nachricht überbringen muss, damit Odysseus aus der Gefangenschaft befreit wird.

    Mehr nicht.


    Der Name "Hermes" als Firmenamen für einen Paketversand war sicher keine schlechte Entscheidung,


    Hermes als Bote, als Nachrichtenüberbringer , als Schutzgott des Handels, der Reisenden , das hatten wir schon in #32

    Aber welche Rolle ihm dort oben auf dem Irschenberg zugeschrieben wird, zudem noch mit den ungewöhnlichen Blitzen in der rechten Hand, und warum dieses Zitat dort steht, das weiß wohl nur der Künstler ( seinen Namen oder seine Initialen habe ich auf der Bronzetafel nicht gesehen.)


    Das Rätsel bleibt offen.


    Gruß,

    Elke







  • Das ist ein echt spannendes Rätsel und ich bewundere eure Hartnäckigkeit, mit der ihr an der Story dranbleibt.


    Johannes

  • Hermes als Bote, als Nachrichtenüberbringer , als Schutzgott des Handels, der Reisenden , das hatten wir schon in #32

    Aber welche Rolle ihm dort oben auf dem Irschenberg zugeschrieben wird, zudem noch mit den ungewöhnlichen Blitzen in der rechten Hand, und warum dieses Zitat dort steht, das weiß wohl nur der Künstler ( seinen Namen oder seine Initialen habe ich auf der Bronzetafel nicht gesehen.)

    Ein Funkdienst ist ein moderner Nachrichtenüberbringer, Hermes kann *imho* als Symbolfigur dienen.

    Blitze: einerseits wollte er diese klauen, andererseits kann man Blitze als Symbole für die schnelle Nachrichten-Überbringung per Funk verstehen.

    Das Zitat kann - je nach Übersetzungs-Variante - sich auf den Nachrichtenüberbringer beziehen.


    Überhaupt scheint Hermes ein Multifunktions-Gott gewesen zu sein, siehe z.B.

    https://www.die-goetter.de/her…n-helden-perseus-herakles


    Vorschlag: wir warten auf die Nach-Corona-Zeit, in der du den Marsch durch die Irschenberger Institutionen zu tun gedenkst. Vielleicht kannst du dabei sämtliche Geheimnisse lüften ;-)


    Gruss Boe Sieben

  • Das soll aber "ein Engel bist du" heissen.

    In den meisten Übersetzungen wird er als "Bote" bezeichnet.

    Die christlichen Engel werden auch manchmal als Boten oder Gesandte Gottes bzw. des Himmels bezeichnet.

    Ich denke, Übersetzungen darf man nicht zu eng auslegen.


    Gruss Boe Sieben

  • Der Name "Hermes" als Firmenamen für einen Paketversand war sicher keine schlechte Entscheidung,

    *Schnauf* … eine Beleidigung / Schmähung / Herabsetzung des Götterboten!

    Habe persönlich mit jedem Paketdienst mindestens e i n e schlechte Erfahrung gemacht.


    Gruss Boe Sieben

  • Der Name "Hermes" als Firmenamen für einen Paketversand war sicher keine schlechte Entscheidung,

    *Schnauf* … eine Beleidigung / Schmähung / Herabsetzung des Götterboten!

    Habe persönlich mit jedem Paketdienst mindestens e i n e schlechte Erfahrung gemacht.


    Gruss Boe Sieben

    Naja, so brav war ja Hermes auch nicht, eigentlich war er ein ziemlich schlimmer Knabe, der Schafe hüten sollte, aber aus lauter Langeweile dem Apollon 50 Rinder entführte. Zum Zeitvertreib tötete er Schildkröten, um aus deren Panzern Musikinstrumente herzustellen, gilt er doch damit als Erfinder der Leier.


    Erst später stieg er zum Götterboten auf, war aber auch für die Diebe zuständig.


    Johannes

  • Zitat

    Ist die Tafel aus Bronze?

    Tom, ich werde dranklopfen, wenn ich mal wieder dort bin.

    Ton oder Holz ist es nicht,.

    Kunststoff ? Ich weiss es nicht.


    Gruß,

    Elke

  • Naja, so brav war ja Hermes auch nicht, eigentlich war er ein ziemlich schlimmer Knabe, der Schafe hüten sollte, aber aus lauter Langeweile dem Apollon 50 Rinder entführte. Zum Zeitvertreib tötete er Schildkröten, um aus deren Panzern Musikinstrumente herzustellen, gilt er doch damit als Erfinder der Leier.


    Erst später stieg er zum Götterboten auf, war aber auch für die Diebe zuständig.

    Die Fakten überzeugen mich, dass H. doch der passende Namenspatron für eine Firma ist.


    Gruss Boe Sieben

  • Erstaunlich, welche Kreise das Thema zieht...

    ich bin gespannt, bis sich ein Irschenberger Heimatforscher einschaltet und uns schreibt, dass alles gaaaaaaanz anders ist ( damit meine ich nicht die verschiedenen Übersetzungen)

    Wer weiß.....


    Ich lehne mich bei diesem Thema jetzt erst mal zurück.


    Gruß,

    Elke

  • So, vielleicht wird es ja doch noch etwas.


    Antwort von der Gemeinde Irschenberg:


  • Die PDF-Broschüre ist von der Autobahndirektion Süd / Autobahnmeisterei Rosenheim-Holzkirchen. Ich werde so bald wie möglich eine Anfrage an eine Kontakt-eMail-Adresse richten.


    Nachtrag: habe Anfrage an die Autobahnmeisterei gerichtet.

    Antwort von der Autobahndirektion Süd:



    D.h. wir müssen wohl weiterforschen (Tom und Elke ---> Gemeinde Irschenberg).


    Gruß Boe Sieben

  • Danke für Dein Bemühen, Boe Sieben

    Aber da bleiben etliche Fragen offen..

    Sobald ich das nicht mehr brauche,

    werde ich in Irschenberg mal vorstellig werden.


    Aber so ist es soooooo lästig !

    tmp-cam-4741618721614460825.jpg


    Gru9,

    Elke

  • Frau + ich waren am 11.Juni auf dem Irschenberg, der "Schönen Aussicht".

    An der Vorderseite des Hermestempels saß ein älteres Paar. Sie sagten, sie wären aus der Umgebung und der Rundbau sei schon "uralt", aber erst nach 1945 errichtet worden.

    Auf der Hinterseite des Tempels paarten sich Schmetterlinge.



    Die Frage ist; warum haben die keinen Frontalsex (face to face) ? Finden sie etwa, dass sie / er ein hässliches Gesicht hat ?


    Gruss Boe Sieben

    Einmal editiert, zuletzt von Boe Sieben ()

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.