Stavanger, eine hübsche Stadt im südwestlichen Teil von Norwegen

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Steffi.

  • Nun komme ich zum letzten Fotobericht unserer Norwegen-Kreuzfahrt im August 2018. Es ist die hübsche Stadt Stavanger. Sie hat ca. 133.000 Einwohner und ist die viertgrößte Stadt Norwegens.


    Aufgrund der geografischen Nähe zu dem seit den 70er Jahren sprudelnden Ölfeld profitierte Stavanger als erste norwegische Großstadt von diesem Boom und tut es auch heute noch. Aber bereits im 19. Jahrhundert wurden Arbeitsplätze durch die Fischindustrie geschaffen, was sich wiederum auf den Schiffsbau auswirkte. Ein weiterer Industriezweig wurde durch die Herstellung von Fischkonserven geschaffen. Interessant, wie sich alles so entwickelt hat und die Stadt zu Wohlstand gekommen ist.


    Wir hatten direkt vor der Altstadt, genannt Gamle Stavanger, unseren Liegeplatz. Viele kleine Holzhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert hat man wieder restauriert. Es war früher das Zuhause der Fischer, Seeleute und Handwerker.


    Ein Blick von Deck 5 zeigte gleich das Fiasko – Regen! Nun Bilder auf die hübschen, überwiegend weißen Häuser von diesem Deck.













    Natürlich wollten wir uns auch diesen Ort wieder auf eigene Faust anschauen. Also Regenjacke angezogen und los ging es. Zunächst erstmal ziemlich steil berghoch. Hier ist auch die Übersichtskarte. Die kleinen Gassen mit dem vielen Blumenschmuck in der Altstadt Gamle Stavanger haben mich begeistert.

























    Das nächste Ziel war der Kirchplatz und der Dom von Stavanger.













    Wir umliefen den Dom und kamen zum Stadtsee, genannt Breiavatnet. Auf dem See tummeln sich Schwäne, Enten und Möwen.





















    Es ging nun ziemlich steil bergauf in eine Villengegend.









    Hier haben wir das Herrenhaus Leedal, erbaut um 1800. Es war die Sommerresidenz einer reichen Kaufmanns-Familie. Heute ist es ein Museum, jedoch dient es auch als königliche Residenz und Ort für repräsentative Veranstaltungen.







    Auf der gegenüberliegenden Straßenseite haben wir die Villa Breidablikk, errichtet 1881 im Schweizer Stil. Es gehörte einem reichen Kaufmann und Reeder. Heute ist es ein Museum und man kann die reichhaltige Innenausstattung der damaligen begüterten Leute besichtigen.




    Nebengebäude der Villa




    Auf dem Rückweg kamen wir noch am modernen Rathausgebäude vorbei. Von hier hat man einen tollen Blick auf das Zentrum nahe des Doms.










    Zum Schluss noch einige Fotos von der Hafengegend mit vielen Restaurants. Hier lagen sich übrigens 2 AIDA-Schwesterschiffe gegenüber (AIDAsol und AIDAluna). Mit der AIDAluna hatten wir übrigens unsere Karibik-Kreuzfahrt unternommen (s. Berichte im Forum).















    Nun noch die Trolle, die wir in Stavanger entdeckt hatten.






    Die Hafenausfahrt erfolgte mal wieder bei strömenden Regen.







    Der nächste Tag war ein sonniger Seetag (umgekehrt wäre es mir lieber gewesen) und danach liefen wir wieder in Hamburg ein. Wir hatten noch eine Tageskarte gebucht, so dass wir bis 15.00h auf dem Schiff bleiben konnten (incl. Restaurantbenutzung), denn unser Flieger von Hamburg nach Spanien startete erst am Abend.


    Es wurde schon wieder alles für die nächste Tour aufgestellt.





    An manchen Abenden während unserer Kreuzfahrt haben wir gerne im Brauhaus vorbei geschaut. Unser Lieblingsbier war das „Zwickerl“. Diese Fotos sind vom Abreisetag. Noch sind keine neuen Gäste da.









    Dies war also unsere diesjährige Sommerunterbrechungs-Reise, eine Norwegen-Kreuzfahrt mit typisch norwegischem Wetter. Damit muss man natürlich rechnen. Hat man dort gutes Wetter, dann hat man Glück. Hat man es durchwachsen, dann ist das eher normal. Die Landschaft und die Orte war für mich sehr beeindruckend und als Reiseziel mal ganz was anderes.

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Eine schöne Stadt !

    Und heute ist es sicher ein Privileg, hier zu wohnen.


    ?random=0&maxWidth=0&embedded=1#imageAnker_16799


    Früher waren das sicher einfache Leute - Fischer, Handwerker... ganz andere als in dem von Dir gezeigten Villenviertel.


    Schade, dass Eure Norwegenreise wettermäßig so "durchwachsen" war. Aber da zeigte sich der Vorteil einer Kreuzfahrt. Ihr habt viel gesehen und konntet doch jeden Abend in Euer trockenes, warmes temporäres "Zuhause" zurückkehren.


    Habt Ihr für Euer spanisches Daheim einen norwegischen Troll mitgenommen?

    Er würde sicher auffallen, wenn er von Eurem Balkon hinterschauen würde!:grin:


    Danke, Jofina, für die Arbeit , die Du Dir mit Deinen Berichten von der Norwegenkreuzfahrt gemacht hast.

    Vor allem für die vielen schönen Bilder, durch die ich auch ein Stück der Küste ein klein wenig kennengelernt habe.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Hallo Jofina.


    Ich kann mich Elke nur anschliessen, vielen Dank, dass Du uns mit auf Deine Kreuzfahrt genommen und die vielen Stationen vorgestellt hast. Die vielen schönen Berichte und Bilder, einfach herrlich.:thumbup::)


    Viele Grüsse, Daniel.

  • Habt Ihr für Euer spanisches Daheim einen norwegischen Troll mitgenommen?

    Er würde sicher auffallen, wenn er von Eurem Balkon hinterschauen würde!

    Ein großer Troll für den Balkon hätte nicht mehr in den Koffer gepasst. Mehr als 20 Kilo durften es ja nicht sein.


    Aber einen kleinen Troll habe ich auch nicht gekauft, obwohl ich mal kurzzeitig am Überlegen war. ;)

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Schade, dass Eure Norwegenreise wettermäßig so "durchwachsen" war. Aber da zeigte sich der Vorteil einer Kreuzfahrt. Ihr habt viel gesehen und konntet doch jeden Abend in Euer trockenes, warmes temporäres "Zuhause" zurückkehren.

    Ja, mit dem Wetter war schon schade, vor allem deshalb, weil es vorher wochenlang so schön gewesen war. Ich hatte ja schon befürchtet, dass es wettermäßig kippt, wenn wir auf Kreuzfahrt sein würden.


    Nach der Hafenausfahrt hat man ja diverse Unterhaltungsmöglichkeiten auf dem Schiff und auch Zeit für nette Gespräche im Restaurant. Wir setzen uns immer gerne an die runden 8-Personen-Tische und meist kommen nette, vergnügliche Unterhaltungen zustande. Wir haben auch auf dieser Tour viel gelacht. ^^

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página.(Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Hallo Jofina ,


    nun habe ich mal ein etwas besseres I-Net und konnte deine Bilder auch ansehen.

    Schöne und wie immer von dir interessante Berichte mit tollen Aufnahmen.


    Natürlich haben es mir die Trolle angetan , sehen ja toll aus und ist schade das du keinen mit nachhause nehmen konntest.

    Auch das Brauhaus am Schiff gefällt mir sehr gut und ich würde dieses auch öfter besuchen.


    Danke für deine Arbeit und die schönen Berichte.

    Liebe Grüße :auto3:




    Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

  • Hallo Jofina,


    vielen Dank fürs mitnehmen auf eurer Norwegen-Kreuzfahrt.


    Du hast uns mit sehr viel Informativen Berichten und traumhaften fazienierenden sowie atemberaubenden Aufnahmen verwöhnt, als wäre man stellenweise selber dabei gewesen.


    Ein großes Dankeschön nochmals dafür.


    Liebe Grüße

    Steffi

    Ein Lächeln am Morgen ist die Sonne, die uns durch den Tag begleitet :)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.