Andalsnes und Molde

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Unsere Sommer-Reise 2018 war eine 10tägige Norwegen-Kreuzfahrt mit der Route:

    Hamburg – Bergen - Geirangerfjord – Andalsnes/Molde – Trondheim – Alesund – Eidfjord – Stavanger - Hamburg



    Andalsnes ist ein kleines Städtchen mit ca. 2.200 Einwohnern und liegt am Isfjord, einem Seitenarm des Romsdalsfjords. Für Bergwanderer ist es ein guter Ausgangspunkt für Touren in die Romdalsalpen. Andalsnes wird deshalb wohl auch als „Alpenstadt am Fjord“ bezeichnet.


    Wir hatten nur vormittags Zeit, diesen kleinen Ort zu erkunden, denn um 13.00 h mussten schon wieder alle Passagiere an Bord sein. An diesem Tag sollte noch ein weiterer Hafen angelaufen werden und zwar die Stadt Molde.


    Das Wetter war an diesem Tag freundlich, um die 15°C, kein Wind.


    Hier zunächst Fotos vom oberen Schiffsdeck mit schöner Aussicht auf die Romsdalsalpen.











    Wir unternahmen lediglich einen kleinen Rundgang durch den Ort. Es war ein Sonntag und insofern hatten wir Kreuzfahrer das Städtchen fast für uns.















    Direkt am Bahnhof, in einem ausrangierten Eisenbahnwaggon, wurde eine kleine Kapelle eingerichtet. Der Altar besteht aus alten Schienenschwellen.







    Nun zeige ich Euch Fotos vom oberen Schiffsdeck und von der Hafenausfahrt. Unser Schiff nahm nun Kurs auf die Hafenstadt Molde auf, die wir um ca. 15.30 h erreichten.














    Fortsetzung folgt mit Molde...

    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • hallo Jofina,


    danke für deinen Bericht des kleinen Ortes Andalsnes. Da ich mit dem Eisenbahnwaggon nichts anfangen konnte, habe ich etwas recherchiert. Da gibt es tatsächlich eine Bahnstrecke seit gut 100 Jahren. Es handelt sich um die Raumabanen.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Raumabanen


    Obwohl der Personenverkehr so gut wie eingestellt ist, fahren während der Touristensaison Züge auf der Strecke. Es muß sicherlich ein Erlebnis sein, durch den Fjord nach oben zu fahren und dabei bequem die Aussicht zu geniessen. Immerhin ist die Strecke 114 km lang.


    grüsse


    jürgen

  • Molde ist eine Kleinstadt von ca. 27.000 Einwohnern und liegt am Moldefjord. Zunächst Fotos von der Hafeneinfahrt. Das gläserne Gebäude, in Form eines Segelschiffes, ist ein Hotel.















    Auch in Molde haben wir einen Spaziergang unternommen. Unser erstes Ziel war eine Villa, erbaut um 1918 mit einer schönen Gartenanlage.











    Weiter durch eine gepflegte Siedlung Richtung Innenstadt...













    Molde wird auch die Stadt der Rosen genannt, da diese auf Grund des relativ milden Klimas dort wachsen. Die Wachstumsgrenze für Rosen liegt normalerweise südlicher. Deshalb wohl auch diese Rosenmädchen-Skulptur auf dem Rathausplatz.









    Unser nächstes Ziel war die Kirche mit dem freistehenden Turm. Vor der Kirche befindet sich ein großer freier Platz mit vielen Rosenbeeten.












    Von hier hatte man einen guten Blick auf den Rathausplatz.




    Damit beendeten wir unseren Stadtspaziergang. Die Hafenausfahrt war auch hier wieder sehr schön und unser Schiff fuhr in den Sonnenuntergang hinein.











    El mundo es un libro, y quienes no viajan leen sólo una página. (Aurelio Agustín)
    Gruß Jofina

  • Sehr hübsch, dieses Molde! Und das nicht nur wegen dem blauen Himmel und den weissen Wolken!


    Ein versöhnlicher Tag mit wunderschönem Sonnenuntergang nach etwas trüberen Tagen zuvor.


    Liebe Grüsse,

    Elke

    Nicht Tatsachen, sondern Meinungen über Tatsachen bestimmen das Zusammenleben.


    Epiktet
    * um 50, † um 138

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.