Flora 1710 Teuflisch schön : Die Teufelskralle

Es gibt 18 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Ich. Aber ich lass mal die anderen. Nur soviel, der Venusspiegel gehört zur selben Familie.


    Johannes

  • Erstaunlich , was alles in eine Familie gehört... und doch gar keine sichtbare Ähnlichkeit hat.


    Dass die wissenschaftlichen Namen die Zugehörigkeit erkennen lassen, ist klar . ( Ich kann mir leider die lateinischen Namen selten merken, das Linne`sche System, die Nomenklatura, ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln :book:smiley_emoticons_confused.gif

    Aber ich habe Spaß an vielen der populären ( auch regional unterschiedlichen ) Namen von Pflanzen.

    "Venusspiegel".... wie ist "man" auf diesen Namen gekommen?


    Und auch das blaue Blümchen von #1 hat einen recht anschaulichen Namen.

    Vielleicht ist er leichter zu finden mit diesem Bild, das die Pflanze in ihrer natürlichen Umgebung mit ihren natürlichen Nachbarn zeigt.


    Hier:




    Gruß,

    Elke

  • wäre ev.

    Nicht nur "ev.", Tom!

    Die "teuflische Schönheit " ist eine Kugelige Teufelskralle

    https://de.wikipedia.org/wiki/Kugelige_Teufelskralle


    Warum teuflisch, weiß nicht, aber Krallen sind doch unverkennbar!

    ( Zumindest auf dem vergrößerten Bild in #1)

    Gesehen im Rofan in Tirol.

    In den Alpen sieht man sie nicht selten.


    Gruß,

    Elke

  • Gratuliere, Tom! Diese Pflanze gehört zur Familie der Glockenblumengewächse. Ich orientiere mich nach dieser Bestimmungsseite:


    http://flora.nhm-wien.ac.at/Se…amilien/Campanulaceae.htm


    Allerdings muss man die Pflanze hier zumindest der Familie zuordnen können, was nicht immer, wie in diesem Fall, so leicht ist. Auf der von dir angegebenen Seite kommt man auch recht elegant zum richtigen Ergbnis. Es gibt Versuche, mittels App die Pflanzen nach Standort und Aussehen sowie Jahreszeit der Blüte zu identifizieren (was prinzipiell eine recht gute Trefferquote ergibt), aber die Variabilität ist doch höher.


    LG


    Johannes

  • Das Suchen der Pflanzennamen muss Spaß machen... sonst kann es leicht mühsam werden.

    Tom - der Link, den Du benützt, ist hilfreich. Suche nach Farben führt sehr oft zu einem Ergebnis.


    Die Seite

    http://flora.nhm-wien.ac.at/

    habe ich schon lange bei meinen Favoriten gespeichert ( Du hattest sie letztes Jahr mal im Forum eingefügt, Johannes)

    Sie ist sehr detailreich, aber ich muss schon einen Anhaltspunkt haben ( Familien, Gattungen), das macht die Suche schwieriger.

    Mein Standardbuch ( richtig aus Papier zum Blättern) ist ein Bestimmungsbuch von Schauer Caspari ( Hab ich seit 1978, inzwischen mit einigen losen Blättern ....:cry:)

    Die Pflanzen sind nach Standorten zusammengefasst.

    Ich mag die Zeichnungen /Grafiken, die oft besser sind als Fotos, weil sie das Wichtigste einer Blüte/ Pflanzen zeigen.

    Nix für Profis - aber inzwischen finde ich zusammen mit dem Internet doch sehr vieles.


    Manchmal misstraue ich allerdings meinen Recherchen.

    Johannes , kann es sein ,dass diese schöne Blüte eine

    Distel ist??

    Glatte Stängel . keine Dornen oder kratzige Stacheln....




    Ist sie nicht schön?? ( Stand im Rofan unweit der Teufelskralle )


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Wunderschön! Gibt es auch Aufnahmen von den Blättern? Bodenständige Blätter? Die Blüte sieht nach Carduus defloratus, Alpen- Ringdistel aus.


    http://flora.nhm-wien.ac.at/Se…arduus-defloratus-def.htm


    Hier würde ich dann in der Flora alpina, auch ein Buch zum Blättern mit allen Arten der Alpen, nachsehen. Bin aber derzeit unterwegs und habe das Buch in Wien, Bestimmung muss warten.


    LG


    Johannes

  • Ja, ich denke, das ist sie.

    Gibt es auch Aufnahmen von den Blättern? Bodenständige Blätter?


    Diese Aufnahme habe ich noch.




    Da auf der Almwiese die Farben grün und gelb überwogen, fielen diese kräftig roten vereinzelten Farbtupfer besonders auf.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Tom, kann es sein, dass Du Dich von meiner/unserer Freude am Bestimmen von Blumen/pflanzen anstecken lässt??

    Es kann zur "Sucht" werden - bei jedem Spaziergang .....auch daheim.


    Liebe Grüße,

    Elke

  • Tom, da geb ich dir recht. Kratzdistel, Cirsium. Ob jetzt wirklich Acker- Kratzdistel, glaub ich nicht, ich glaube eher heterophyllum, würde auch eher mit dem beschriebenen Standort zusammenpassen.


    http://flora.nhm-wien.ac.at/Se…Cirsium-heterophyllum.htm


    Und ja, Elke, das kann ansteckend sein, die Srt lässt sich ja dann oft nicht so leicht zuordnen, aber man ist ja schon froh, wenn man den Gattungsnamen gefunden hat.


    LG


    Johannes


    P.S. ich begeben mich jetzt auf Urlaub in das Semmeringgebiet, Frischluft tanken.

  • ich begeben mich jetzt auf Urlaub in das Semmeringgebiet

    Ist der Semmering nicht so etwas wie der Hausberg der Wiener?

    Ich war noch nie dort , habe aber hier im Forum schon das eine oder andere darüber gelesen.

    Ich bin sicher, dass Du / Ihr auch dort nicht überlaufene Plätzchen findet und es würde mich nicht wundern, wenn Du auch dort Besonderes entdecken würdest!


    Viel Spaß und gute Erholung


    LG

    Elke


    Als besonderen Gruß diese Alpen Kratzdistel (Cirsium spinosissimum}, die ihrem Namen alle Ehre macht.

    Weder Almbauern noch Kühe mögen sie.


    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.