19. März, Josefstag

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von ELMA.

  • Die wenigsten hier im Forum werden sich erinnern:
    Der 19.März war einmal Feiertag.


    Ich habe ihn noch erlebt.
    Josefstag!


    Als Schulkind freute ich mich darüber .
    Der Feiertag wurde in Bayern 1968 abgeschafft.


    Seitdem sind bei uns auch die Bräuche rund um den Josephstag fast verschwunden.
    Über den Josefstag auf der Insel Korcula und der Halbinsel Peljesac habe ich hier geschrieben.
    Dort ist der Feiertag noch lebendig.


    Hier ein Rückblick auf den Tag im Bayern
    http://www.brauchwiki.de/index…i_(Josefstag)&oldid=14634


    Es gibt noch ein paar Bauernregeln:


    -Wenns erst einmal Josefi ist, so endet auch der Winter gewiss.
    -Ist es klar am Josephstag, spart er uns viel Not und Plag.
    -Am Josefi-Tag soll der faulste Bauer auf seinem Acker sein.
    -Ist's am Josefitag schön, kann's nur gut weitergehn


    Hoffen wir am Sonntag auf gutes Wetter!


    Schon jetzt Glückwunsch zum Namenstag allen, die Sepp ,Josef , Josefina, Josefine usw heißen!


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Hallo,


    In Niederösterreich haben wir den Leopolditag am 15. November, da ist schulfrei und in Klosterneuburg gibts das Fasslrutschen.


    Die Prognose für den Josefstag sieht gemäß Bauernregel ungünstig aus:



    Ich werde meine Latifundien jedenfalls nicht bearbeiten und ein fauler Bauer sein.


    Johannes

  • Kaum gibt's ein paar Schneeflocken und ein paar Minusgrade... und schon


    Ich werde .... ein fauler Bauer sein.

    tsts... g§ 



    Haben wir nicht mal in der Schule gelernt

    Im Märzen der Bauer


    ....
    ... rührt seine Hände
    früh morgens und spät

    Aber mit Sorge schaue ich auch auf das Wochenende.
    Um meine Latifundien kümmern sich andere :wink:
    aber meinen Schnittlauch hole ich wohl vom Balkon herein. :lol:



    Quelle https://www.wetter.co


    Liebe Grüße,
    Elke