Arlbergtunnel ab April 2017 wieder gesperrt

  • Der Arlbergtunnel wird ab April 2017 erneut wieder für ca. 6 Monate gesperrt.


    http://www.oeamtc.at/portal/ar…in-der-nacht+2500+1639677


    Alternativ ist die Arlbergpassstraße zu empfehlen.
    Landschaftlich schön und leicht zu fahren.


    Wir sind die Passstraße im Mai 2016 auf unserer Rückfahrt vom Gardasee gefahren.
    Wer Zeit hat und Geld (Einzelfahrt Arlbergtunnel 9,50 €) sparen möchte, kann ich dies nur empfehlen.


    Hier ein paar Links zum Arlbergpass.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Arlberg


    http://kurvenkoenig.de/paesse/arlbergpass.html


    http://kurvenkoenig.de/paesse/arlbergpass.html


    Arlberpasshöhe am 10. Mai 2016




    Lieben Gruß vom Bodensee
    Steffi

    “Schöne Adventszeit und bleibt gesund“

  • hallo Steffi,


    bisher kenne ich das Lechtal zwar recht gut aber nur bis Holzgau. Weiter nach Süden bin ich noch nicht gekommen. Selbst im Nobelort Lech war ich noch nie, obwohl ich große Teile des dort entspringenden Flusses in Deutschland und auch Austria kenne.


    Schon seit ewigen Zeiten will ich mal über den Arlberg fahren und über den Riedbergpaß wieder heim ins Allgäu. Außerdem kommt man da durch Schoppernau und Mellau durch. Diese beiden Orte sind ja durch einen musikalischen Ohrwurm im deutschsprachigen Raum bekannt geworden. Vielleicht schaff ich es in diesem Sommer endlich mal, diese Strecke zu fahren.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    grüsse


    jürgen

  • Alternativ ist die Arlbergpassstraße zu empfehlen.
    Landschaftlich schön und leicht zu fahren.

    Danke für die Information zum Tunnel.
    Für den, der Zeit hat, ist die Passstraße sicher eine sehr schöne Alternative.


    Für uns aus dem oberbayrischen Raum eine bedenkenswerte Alternative für eine Fahrt in die Schweiz.
    ( Kufstein, Inntal Innsbruck, Imst , Landeck, Arlberg , Feldkirch...)


    Da würde sich sicher auch eine Übernachtung lohnen. Mit dem Wohnmobil vermutlich kein Problem. (Für Wohnwagen ist der Arlbergpass gesperrt).


    Ich muss es mal in Erwägung ziehen!
    ( Nach diesen Informationen hier ist der Pass sogar jetzt im Januar offen)



    Ist jemand mit einem größeren Fahrzeug den Pass schon mal gefahren und kann berichten?


    Viele Grüße,
    Elke

  • Liebe Steffi,


    du wirst es nicht glauben, aber ich bin sicher schon 20 x den Arlbergpass gefahren.


    Im Besonderen in den 60 ger Jahren. In dieser Zeit waren wir aus Spargründen immer in Pettneu in einer Pension.


    Irgendwann kurz vor den 80 ger Jahren wurde dann der Arlbergtunnel gebaut.


    Bis dahin war er für mich im Wesentlichen im Winter, auf der Fahrt nach Zürs/Lech zu befahren.


    Bei Wintersperren , was durchaus vorkam, Lawinengefahr, war es manchmal noch möglich durch späteren Ausbau der Liftanlagen über diese nach Zürs zu queren.


    Einmal , man musste oft mit Schneeketten hochfahren , von St. Anton aus, riss mir ausgerechnet eine neue Kette auf der linken Seite.


    Zum Glück auf der linken Seite, den ich fuhr im Wissen von Kontrollen hinauf bis zum Sattel ( St. Christoph) , als oben die Herren mit dem


    Käppchen standen und kontrolierten. Allerdings etwas versetzt auf der rechten Seite wie immer. Man sollte sie ja nicht gleich sehen.


    Deshalb kam ich ungeschoren davon, weil sie das Kettengeräusch vernahmen und deshalb keiner auf die Straße vortrat.


    Tja, der Arlbergpass, natürlich auch im Sommer befahren. Da war es dann hinunter ins Montafon nach Nenzing , zu einem traumhaften Campingplatz selbst mit Wohnmobil eine Schau.


    Lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Danke Steffi für den Hinweis.


    Wir sind auch schon oft über den Arlbergpass gefahren, meistens, wenn wir nach Tirol (Nauders) in die Skiferien sind. Ist selbst im Winter gut möglich, im Gegensatz zum Gotthardt.


    @claus-juergen Jürgen, dieses Video kenne ich und ich fands damals als es durch die social medias hoch und runter geteilt wurde schon witzig. Ich habs ganz vergessen, finds immer noch gut. ^^

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    • Gäste Informationen
    Hallo,gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum uneingeschränkt nutzen.

    Dieses Thema enthält 0 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.