BURG SÜMEG > ein Bildbericht

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Josef.

  • die Burg Sümeg



    schon vom weiten kann man die Burg über der Stadt erblicken.


    Anfang des 14. Jh. wurde sie erichtet und im 16. Jh. entwickelte sie sich zur größten Burg Westungarns. 1712 brannte die Burg, aber es konnten sehr gut erhaltene Burganlagen gesichert werden. Jedoch ist die Burg jetzt nur noch als Ruine zu besichtigen, die das Ausmaß der Burg nur erahnen lassen.


    unser Wanderweg nach oben



    Vorhof zur Burg



    und die Karte, wo ihr die Burg Sümeg findet



    Eindrücke von der Burg. Hier bin ich über meinen Schatten gehopst und bin die steilen Treppen - fast Leitern hoch und runtergegangen um für Euch diese wunderschönen Bilder machen zu können.




    Blick auf den Ort



    und weiter in der Burg



    Nachtrag: Bilder sind im Fotoalbum!

    [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

  • Anscheinend gibt es noch einen Ungarnfan hier im Forum! :lol:
    Ungarn - das Reiseland der Zukunft?
    Deine Bilder, Ini, könnten Appetit darauf machen! Danke dafür!
    ( Ich freue mich, wenn sie in größerem Format im Fotoforum sein werden)

    Zitat

    Hier bin ich über meinen Schatten gehopst und bin die steilen Treppen - fast Leitern hoch und runtergegangen um für Euch diese wunderschönen Bilder machen zu können.


    Ich hoffe Du hast das gut überstanden :wink: - gelohnt hat es sich ( zumindest für uns Betrachter ) allemal!


    Gruß,
    ELMA

  • hallo Elma,


    ja - Ungarn war schon nicht schlecht. Ich denke wir werden noch mal da "runterdüsen" aber nächstes Jahr nicht, da haben wir was anderes vor.


    na ja - einige Leitern (Treppen) - musste ich mich doch etwas mehr überwinden. Eine Treppe bin ich nicht runtergegangen - da war mir etwas mulmig.


    liebe Grüße


    Ini

    [CENTER][SIGPIC][/SIGPIC][/CENTER]

  • Hallo Ini!


    Super Bilder von Sümeg **'2


    LG


    Josef

    Liebe Grüße

    Josef

  • Josefs Bericht von der Burg von Mukatschewe hat mich an die Burg von Sümeg erinnert weil sie auch auf solch einem Kegelberg erbaut wurde.


    Weil die Bilder von Ini und Micha leider verschwunden sind, habe ich mich entschlossen meine qualitativ schlechten Bilder von meinem Besuch der Burg von Sümeg (2008) hier einzustellen.
    Leider hatte ich nur mein Handy (K750i) dabei.


    Wir besuchten eine Freundin in Ajka und wollten auch mal die berühmte Höhle in Tapolca sehen.
    Wir fuhren also nach Tapolca um dort auf dem unterirdischen See rumzupaddeln.
    Als ich aber die Menschenschlange vor dem Eingang entdeckte und ich mir die Eintrittspreise betrachtete verlor ich die Lust.
    Hartmut hat aber hier ausführlich darüber berichtet.
    Unsere liebe Freundin schlug daraufhin Sümeg als Reiseziel vor.
    Der Vorschlag wurde angenommen.


    Von weitem schon kann man den Berg mit der Burg erkennen.




    Wir fuhren ein mal um den ganzen Berg herum und stellten fest, dass nur ein Weg auf den Berg zur Burg führt und der ist für Privatfahrzeuge gesperrt.
    Also besorgten wir uns ein Ticket für das Burgtaxi und fuhren damit auf den Berg. Das geht ganz schön steil nach oben!
    Ich musste an die armen Pferde denken die früher für den Transport von Gütern und Menschen zuständig waren. Schlimme Plackerei!


    Wir traten durch das äußere Tor und gingen auf das innere Tor zu.




    Ich warf einen Blick durch eine der Schießscharten.




    Vor der Zugbrücke...




    ...steht noch eine alte Kanone.




    Im inneren Tor lese ich auf einer Tafel etwas über die Geschichte der Burg.





    Ich war überrascht in der Burg ein Programm mit Rittern und Burgfräuleins vorzufinden.




    Es wurde gekämpft, getanzt, mit Pfeil und Bogen geschossen und mit Beilen auf eine Wand geworfen. Ein kurzweiliges Programm.
    Die schwierigste Aufgabe hatte die Gräfin auf ihrem Thron. Die musste die ganze Zeit ruhig in der prallen Sonne sitzen und nur manchmal huldvoll nicken.
    Sie war schon richtig braun gebrannt.


    Die Bauchtänze dieser Mädchen erinnerten an die Besetzung durch die Osmanen.



    Da saß waldi natürlich in der ersten Reihe! :roll:
    Nach ihrem Tanz haben die jungen Damen noch Schlangen aus ihren Körben genommen und sind damit ins Publikum gegangen.
    Auch ich habe eine solche Schlange anfassen dürfen. Sie fühlt sich warm und trocken an.


    Ich machte noch ein Foto von der Burgmauer aus…




    …und dann fuhren wir wieder den Berg hinunter.
    Am Fuße des Berges wurde auch ein Programm mit Reiterspielen und Ritterkämpfen geboten.
    In den Pausen konnte man auch mal selbst eine Runde im Sattel drehen.

    Zitat

    Derzeit bietet die Burg Sümeg wegen der ausgezeichneten Restauration über 15 Ausstellungen an.
    Zu den klassischen Ausstellungen gehören die Folterkammer, die Artilleriekammer, die Schmiede und die Waffenkammer.
    Es gibt aber auch zahlreiche Exponate rund um die archäologische Geschichte der Burg.
    So werden anhand von Modellen die unterschiedlichen Bauphasen erläutert und auch in den einzelnen Zimmern wird über die Burgherren der verschiedenen Jahrhunderte berichtet. Besucher der Burg können diese Elemente selber entdecken, oder an einer Führung teilnehmen und so noch mehr über die Burggeschichte erfahren.
    Im Besucherzentrum kann dann eine mittelalterliche oder moderne Erfrischung zu sich genommen werden.


    Ein Link mit Lageplan der Burg von Sümeg.
    Die offizielle Seite der Burg Sümeg. Leider nur ungarisch!



    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Josefs Bericht von der Burg von Mukatschewe hat mich an die Burg von Sümeg erinnert weil sie auch auf solch einem Kegelberg erbaut wurde.


    Weil die Bilder von Ini und Micha leider verschwunden sind, habe ich mich entschlossen meine qualitativ schlechten Bilder von meinem Besuch der Burg von Sümeg (2008) hier einzustellen.
    Leider hatte ich nur mein Handy (K750i) dabei.


    Liebe Grüße von waldi :174:


    Und das war eine gute Idee von dir ,


    schon alleine wegen der Bauchtänzerinnen ( sag jetzt nichts du wahrst auch in der ersten Reihe :smartass: ) ist das betrachten der Bilder ein muss.:oopsp:


    Danke waldi.

    Liebe Grüße :auto3:Dieter


    Es geht nicht darum , dem Leben mehr Tage zu geben ,

    sondern den Tagen mehr Leben.

    Cicely Saunders


    Und deshalb bleibt bitte gesund.

  • Waldi, du verblüffst mich immer wieder, diesmal kann ich mir dich als "Schlangenbeschwörer" vorstellen. Nun ja, die "Schlangenbewegungen" vorher, hast du ja sicher ausreichend genießen können.


    Die Burg selbst mit Zugbrücke und den üblichen Verteidigungsutensilien lässt so hoch oben einen herrlichen Aussichtsblick nach allen Richtungen zu.


    Das hätte mir auch gefallen.


    lieben Gruß
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Das war eine gute Idee, Waldi!


    ( Ja, es ist schade, wenn Bilder "verschwinden", weil sie in Datenbanken gespeichert wurden, die ihren Dienst nach einiger Zeit nicht mehr ( kostenlos) zur Verfügung stellen)
    Die Burg Sümeg ist ein beeindruckendes Bauwerk, schon wegen der exponierten Lage.
    Sie musste in ihrer Geschichte dem Ansturm von Angreifern so oft standhalten, nicht immer mit Erfolg - wie man auf der Infotafel lesen kann.
    Was waren das für Zeiten!


    Danke, Waldi , dass Du Sümeg mit diesem Bericht nochmals lebendig gemacht hast.


    Liebe Grüße,
    Elke

  • Waldi, du verblüffst mich immer wieder, diesmal kann ich mir dich als "Schlangenbeschwörer" vorstellen. Nun ja, die "Schlangenbewegungen" vorher, hast du ja sicher ausreichend genießen können.


    Klar war das ein visuellerGenuss, Helmut!


    Nur diese Musik dazu!


    Damals hab ich mit dem Handy experimentiert und die Tanzerei und die Schlangen gefilmt.
    Leider sind die Streifen grottenschlecht und nicht vorzeigbar - eben nur einfachste Handyqualität.
    Ich hab aber mal so ne Schlange aus dem Film rausgeschnitten. Voila...




    Liebe Grüße von waldi :174:

    Und immer neugierig bleiben!

  • Danke Waldi, für den super Bericht über die Burg Sümeg und die hübschen Ungarinnen. :174:
    Ja die Burg hat schon gewaltige Ausmaße.
    Wir bewundern die Burg jedes Mal, wenn wir an den Balaton fahren.


    Liebe Grüße

    Josef

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.