In Wiens Einkaufsstraßen zur Vorweihnachtszeit

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Josef.

  • Der Karlsplatz ist eine der größten U-Bahn Umsteigestellen Wiens– ein unterirdisches Gewirr aus Einkaufsstraßen, Gängen und Rolltreppen. Ich folgte den Schildern zum Ausgang Oper, wo ich auf eine die Haupteinkaufsstraßen von Wien kam, die Kärntner Straße.


    Die Lichtermenge war überwältigend – die Menschenmenge auch , die sich hier wenige Tage vor Weihnachten hin und her bewegte.


    Es schienen Menschen von der halben Welt zu sein – Deutsch war keineswegs die Hauptsprache, die ich hörte.


    Die stimmungsvolle Weihnachtsbeleuchtung musste konkurrieren mit den vielen grellen Leuchtreklamen.



    Dicht hinter der Oper steht eines der traditionellsten und auch vornehmsten Hotels von Wien: Hotel Sacher mit dem Cafe Mozart.


    Anscheinend muss jeder Tourist dort mal ein Stück Sachertorte gegessen haben : das Cafe ist ständig überfüllt. ( Dabei gibt es in der Innenstadt von Wien so viele andere gemütliche Cafes)




    Unter den Leuchtgirlanden führt die Kärntnerstraße direkt zum Stephanssplatz mit dem großen Christbaum vor der Stephanskirche.





    Nach dem Stephansplatz geht es geradeaus weiter in die Roten Turm Straße - Eine ungewöhnliche Weihnachtsbeleuchtung, die mich eher an eine Straße irgendwo in China erinnerte als an Wien.




    Zurück zum Stephansplatz – der Blick in eine Seitenstraße, die Goldschmiedgasse



    Hier beginnt die Straße, deren Weihnachtsbeleuchtung mir am besten gefiel: Der Graben mit seinen vornehmen Geschäften und wunderschönen Häuserfassaden, die man allerdings bei Tag ausgiebig betrachten sollte.


    Auch hier war Kopf an Kopf- viele Touristen , aber auch etliche Einheimische, die meistens eilig irgendwohin strebten.



    Mitten im Graben steht die Pestsäule von 1693.







    Blick in eine Seitengasse zum Graben – die Spiegelgasse




    Zurück am Graben



    De Pestsäule ( Dreifaltigkeitssäule)



    Am Ende des Grabens bog ich links in die wohl teuerste Einkaufstraße von Wien ein : die Kohlgasse.


    Auch hier gab es wieder eine ganz spezielle Beleuchtung - ein Sternenregen über der mehrere hundert Meter langen Straße




    Blick in eine Nebenstraße, die Wallnerstraße (?)
    (Margareta – bitte berichtigen ,wenn es nicht richtig sein sollte !! Es gab in Wien so viele Nebenstraßen mit interessanter Weihnachtsbeleuchtung!)



    Die Kohlgasse endet am Michaelerplatz mit Blick auf die Hofburg.


    Zuerst ein Blick in die Herrengasse zum berühmten Cafe Central



    Das Michaelertor der Hofburg



    Geht man durch das Michaelertor und die Hofburg, so kommt an auf der anderen Seite zum Heldenplatz und zum Volksgarten mit Blick nach rechts zum Rathaus,



    - geradeaus zum Naturhistorischen Museum und der Reiterstatue mit Erzherzog Karl



    sowie nach links zur beleuchteten Neuen Hofburg.



    Den Spaziergang hätte ich jetzt noch stundenlang fortsetzen können- zum Beispiel geradeaus zum Weihnachtsmarkt auf dem Theresienplatz oder nach rechts durch den Volksgarten, vorbei am Parlament zum berühmten Adventmarkt beim Rathaus oder hinauf zum Weihnachtsmarkt am Spittelberg.


    Aber das musste nicht alles an einem Abend sein, es gibt im Wien in der Vorweihnachtszeit so vieles, was man anschauen und unternehmen kann.


    Über den Weihnachtsmarkt am Rathaus und vom schönsten, dem am Schloss Schönbrunn, in einem weiteren Bildbericht.
    Hier
    https://schoener-reisen.at/for…E4rkten&p=19005#post19005


    ELMA

  • Hallo Elke! Wunderbare Aufnahmen - ich glaube ich muss einmal länger im Büro bleiben, dann sehe ich es mit Deinen Augen. Um 3 Uhr nachmittag ist es noch zu hell.
    Mit den Straßennamen liegst Du ganz richtig - Du bist ja schon halbe Wienerin. Schönen Gruß aus dem derzeit verregneten Wien. Margareta

  • Wunderschöne Aufnahmen, ELMA. Spontan sehe ich da Bilder für neue Banner. :14:


    Eine solch prachtvolle Weihnachtsbeleuchtung haben wir in unserer Gegend noch nicht gesehen, allerdings muss ich gestehen, dass wir in diesem Jahr nicht einen einzigen Weihnachtsmarkt besucht haben. Nun denn, mit deinen Bildern hast du auch uns "erleuchtet", Danke.


    Herzliche Grüße,
    Irmgard und Klaus

    Ich bin Leben, das leben will, inmitten von Leben, das Leben will.
    (Albert Schweitzer)

  • Jetzt haben wir schon traumhafte Bilder von den Weihnachtsmärkten in Wien gesehen und jetzt kommt Lichterglanz in den Einkaufsstr. dazu.
    Profimäßig, mehr muss man gar nicht mehr sagen.
    Chapeau, liebe Elke
    Auch diese Bilderauswahl ist wieder vorbildlich.
    Danke nochmal
    Helmut

    Wer nichts weiß, muss alles glauben.
    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Du hast mir eines voraus ELma, Wien bei Nacht, zumindest der letzten Jahre.
    War zwar immer auf den Adventmärkten, aber zu mehr ist es nicht gekommen.
    Wir Niederösterreicher, sind froh wenn wir nicht nach Wien müssen.
    Aber da du ja jedes Jahr schon einen Wien Aufenthalt machst, ist es kein Problem, und man sieht auch sehr schöne Nachtbilder.
    Diese sind ganz besondere.

    Schöne Grüße


    Tom




  • Phantastische Bilder! Insbesondere Nachtaufnahmen gelingen mir nie mit dieser Brillanz wie Du sie hier zeigst. Tolles Händchen auch mit der Motivauswahl.
    In diesem Forum lernt man ständig dazu.

    Viele Grüße
    Bernd
    _______________________
    Wenn Du auf Reisen gehst um etwas anderes zu sehen, dann beklage Dich nicht wenn alles anders ist.
    www.Bernds-Reiseziele.de

  • Einfach nur "whow" !!!! Mir fehlen die Superlative - ich kann's nicht ausdrücken......
    Danke Elke :queen:

    :blume17: Grüssle von tosca


    Nicht woher der Wind weht, sondern wie man die Segel setzt, darauf kommt es an!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir der Thread, willst du was dazu schreiben,
    dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du
    das Forum fast uneingeschränkt nutzen.