Beiträge von tosca

    weil heute nach der Suppe aus den Abfällen des gestrigen Tages die für morgen geplante Mahlzeit auf den Tisch kam.

    Vielleicht hattet Ihr eine Spargelcremesuppe? Das mache ich jedenfalls aus den Abfällen - soll heißen aus den Spargelschalen.



    Da kenne ich bei euch ganz viele Stellen, wo wir schon massig Bärlauch geerntet haben.

    Ich habe da auch einige Plätzchen wo ich den Bärlauch ganz sicher finde.

    Oh wie schön, Danke Tom und Elke,


    so ein Eiersuchspiel hatten wir schon mal und das hat Spaß gemacht.

    Ist das ab heute, oder erst ab morgen ?


    In die Spielhalle werde ich gleich mal reingehen, Zuma spiele ich gerne, und schau mir das mal an.


    DANKE <3

    Als "halbe Franzosen" kennt ihr bestimmt die Mayonnaise Citron von Bénédicta, die haben wir heute mit isländischem Skyr und mediterranem Fleur de Sel vermischt dazu genossen.

    Die Mayonnaise citron kennen wir, aber Dein Rezept mit Skyr und fleur de sel liest sich sehr lecker. Das Salz habe ich noch vom letzten Frankreichurlaub von der Ile de Ré .


    ich muss jetzt unbedingt mal in den Wald Bärlauch holen, irgendwie kommt immer was dazwischen wenn ich los will.....

    Ihr habt im Dreiländereck schon grünen Spargel?


    Dazu gibt es bestimmt einen Gutedel!

    Nein Klaus, nur der weiße ist von hier, der grüne kommt aus dem Ausland. Mein Mann mag ihn gerne zum weissen dazu.


    Gutedel mögen wir gar nicht mehr so gerne, es gibt einen herrlichen Sauvignon blanc vom Weingut Berner aus Schliengen/Mauchen. Ein leichter Begleiter zum Essen.

    https://weingut-berner.de/weine

    Hallo an alle Häuslebauer und Häuslebesitzer !
    Wie wäre es mit etwas mehr Individualität?


    Türklopfer statt Hightechklingel?

    Bitte sehr, bitte gleich liebe Elke,


    unsere Haustüre und der dazugehörende Löwenkopf-Türklopfer





    :thumbsup::P;)

    das Zusatzschild sorgt immer wieder für den ein oder anderen witzigen Kommentar der Post- und Paketboten.


    Hallo liebe alle,


    wir wären dieses Jahr auch ohne Corona zuhause, hatten uns das allerdings wie alle Menschen anders vorgestellt.


    Wir werden am Karfreitag wahrscheinlich bissl Lachs auf den Grill tun, dazu gibt's Salat und selbstgebackenes Bauernbrot.



    Am Ostersonntag gibt's feine Badische Spargel, aus dem Markgräflerland- wir hatten heute schon welche und die waren herrlich.



    Nachmittags kommen Sohn und Schwiegertochter mit dem Enkelchen auf einen Kaffee vorbei so werden wir -in gebührendem Abstand- zumindest ein Stück selbstgebacken Nusszopf zusammen geniesen.



    Am Ostermontag kommt entweder ein Stück Fleisch oder Schweizer Klöpfer auf den Grill, aber wahrscheinlich eher einen Sauerbraten (keinen Rheinischen !) mit selbstgemachten Klößen aus gekochten Kartoffeln, beides nach altem Familienrezept.

    Ich muss das nur jetzt langsam planen, weil ich den Rinderbraten 3 Tage in den Sud einlegen muss.


    Grillen oder Sauerbraten - das ist hier die Frage....


    Liebe Steffi ,


    es ist schön, in Erinnerungen zu schwelgen, besonders, wenn man nicht weg kommt wie gerade in dieser Zeit.


    Danke für diese schönen Bilder, einige kenne ich noch, die Du letztes Jahr auf FB gepostet hattest, mir haben die Fotos damals schon so gut gefallen.


    Liebe Grüße

    Sylvi

    Könnte es sein, das dies die Regionen von Burma sind.

    auf der Karte ist definitiv Deutschland und Österreich.

    stimmt Tom, du hast recht, darauf wäre ich nicht gekommen. Aber man kann sehr gut unten im Bild den Bodensee erkennen, weiter östlich dann das Berchtesgadener Land das sich nach Österreich erstreckt, Österreich und Osteuropa bis zur Ostsee hoch.

    Du hast ein gutes Auge bewiesen . Mal sehen, ob Deine Antwort bzgl. des 1. Weltkriegs auch stimmt.

    Ihr Lieben,


    ja, den Schnee kann und will man jetzt nicht mehr brauchen. Wir hier, am Fuße des Südschwarzwaldes hatten den ganzen Winter bis heute keine einzige Flocke Schnee, zum Leidwesen von Sammy, der Schnee liebt. Auch Frost und Kälte so gut wie gar nichts den ganzen Winter lang.

    Heute ist schönes Wetter herrlicher Sonnenschein bei ca 11 Grad,. Aber es ist schön, draußen unterwegs zu sein.

    Die Meisen sind schon sehr aktiv und suchen geeignete Behausungen für den Nestbau.

    Dank unserer Verbindung Sylvi, ist die Verbindung zu Klaus entstanden.

    Steffi, mich freut das, daß ihr Euch kennengelernt habt.:thumbup:

    Facebook ist nämlich gar nicht so schlecht wie oft behauptet, gell.

    So können doch auch interessante und schöne Freundschaften entstehen, wie jetzt bei Klaus und Euch. :)

    Hallo Steffi und alle,


    auch ich habe die Bilder von Klaus bekommen, (zum Verständnis, er ist hier in meinem Wohnort aufgewachsen und hat jahrzehntelang hier gelebt) ich dachte noch, das wäre schön in unserer Rubrik "das hat mich gefreut" , du warst schneller Steffi.


    Auf Facebook hat er sich auch noch geteilt. Ich finde das so wunderschön was manche Menschen machen um andere zu erfreuen, einfach so, und besonders in dieser schwierigen Zeit.


    Bei uns im Ort gibt es einen Künstler, Maler und auch Skulpturenkünstler, der hat auf einem Hügel am Ortsrand der durch irgendwelche Auffüllungen entstanden ist, Skulpturen aufgestellt, also das hat die Stadt keinen Cent gekostet, lediglich ein paar Bänke wurden aufgestellt . Das ist auch ein schönes Projekt eines Bürgers.

    Ich befürchte, das Jahr 2020 ist irgendwie ein verlorenes Jahr. :(


    im ersten Augenblick wollte ich Dir schon fast zustimmen Jofina , diese Befürchtung ist nicht von der Hand zu weisen, da man nicht weiß, was noch alles auf uns zukommen wird. Ängste wegen Krankheit, Arbeitslosigkeit, Zusammenbruch vieler Wirtschaftszweige, Existenzängste und einiges mehr, alles ausgelöst durch diese Virus.


    ...dann jedoch habe ich daran gedacht, daß ich in 10 Tagen Großmutter werde. So ist dieses Jahr, jedenfalls für mich, kein verlorenes Jahr, im Gegenteil.


    Auch wenn das Kind in sehr schwieriger Zeit auf die Welt kommt, (es ist bisher noch nicht sicher, ob mein Sohn bei der Geburt überhaupt dabei sein darf - während der Wehen jedenfalls nicht, das wurde schon gesagt und Besuche nach der Entbindung sind nicht mal dem Vater erlaubt).

    Wann wir unseren Enkel dann zum ersten Mal überhaupt sehen, geschweige denn ihn in den Arm nehmen dürfen, wissen wir auch nicht - das kann länger dauern.


    Wir alle haben uns diese Vorfreude auf das Kind ganz anders vorgestellt, aber Hauptsache, es kommt gesund auf die Welt. Und das ist der Lichtblick für uns in dieser schwierigen Zeit......

    vadda Klaus,


    das ist genau die Geschichte, die ich gesehen habe im TV und am MIttwoch in @claus-juergens Thailand Thread kurz angerissen habe....


    Ich hab jetzt über 3 Tage verfolgt, wie ein Paar in Marrakech festsass, (sie haben das filmisch dokumentiert für einen Nachrichtensender) immer wieder sind sie an den Flughafen gefahren weil es hieß es gibt Flüge, um dann wieder ins Riad zurückzukehren. Nun wurde mitgeteilt, daß sie es endlich geschafft haben in einen Flieger der Rückholaktion mitzufliegen -

    aber recht glücklich schaut Sammy nicht drein in seinem Ganzkörperkondom. :grin::grin:


    Von der Idee her ist es nicht schlecht aber ob Ajko freiwillig das anzieht :roll: ich glaube eher nicht.

    Sammy hat sich dran gewöhnt, er hat auch einen ohne Beine, ich hab meine Freundin erst ausgelacht als sie mir von ihrem Hundebademantel damals erzählt hat - der arme Hund lachte ich. V?`

    und nun....

    ….hat Sammy sogar 2 :mrgreen:


    Gerade der mit den Beinen ist sehr praktisch, zuhause und erst recht im Wohni, denn es ist nicht nur wegen der Nässe sondern auch der Dreck/Sand landet nicht auf dem Boden, sondern kann dann ausgeschüttelt werden.

    Wenn es draußen richtig schneit und man sitzt im warmen Wohnwagen - es gibt nichts schöneres.

    Oh ja, manche von Euch wissen vielleicht noch, dass wir jahrelang Wintercamping im Schwarzwald am Skilift gemacht haben, also Dauercamping über die ganze Wintersaison. Es war so gemütlich und auch die Hunde haben es genossen, damals hatten wir noch 2 Hunde, dadurch dass wir eine feste Hütte am Wohni hatten mit Katalytofen drin hatten wir auch genügend Platz für die zwei Großen und uns. Es waren auch immer die gleichen Leute da und wir hatten eine so schöne Gemeinschaft.


    Unser damaliger Wohnwagen und die angebaute Hütte und Terrasse

    754-chico-vor-der-h%C3%BCtte-wintercamping-schwarzwald-1151-jpg


    Unsere selbstgebaute Schneebar

    753-dsc00006-kopie-jpg


    Da brutzelt ein leckerer Braten drin...

    755-dscn2290-kopie-jpg


    Glühwein aus dem Kanonenofen, es gab auch mal Gullaschsuppe draus...

    752-kopie-von-dscn4680-jpg



    Eiszapfenkunst am Wohnwagenfenster...

    756-dscn2286-kopie-jpg


    Wir werden nicht jünger und Camping ist mit Arbeit verbunden, das gebe ich zu! (Dieter. Bruce und Tosca werden es bestätigen)

    ja, ELMA , das ist der Grund, weswegen wir dies aufgegeben haben - es war immer sehr viel Arbeit die Hütte, die Terrasse und das drumherum aufzubauen. Auch das Schneeschippen bis in die hintere Reihe wo wir standen (von dort hatten wir einen herrlichen freien Blick aufs Herzogenhorn ) war bei vielem Schnee mühsam, man kann auf dem ersten Bild sehen, dass wir Holzroste als Wege verlegt haben.


    Alles hat seine Zeit - Bekannte von uns machen die letzten Jahre immer Wintercamping über Silvester auf dem Darss. In Zingst Auf Camping Düne 6, mit Sauna und Hallenbad. Sie sind sehr begeistert.

    Man darf nicht vergessen das am Fell des Hundes bei längeren Spaziergängen richtige Eisklumpen hängen , diese Klumpen würden dann im Wohnwagen abtauen und jede menge Nässe hinterlassen.

    Dieter Sammy hat einen Hundebademantel mit Beinen, das ist sehr praktisch fürs Campen - sei es im Sommer/Frühling beim Baden, oder eben im Winter wenn sie Schnee- oder Eisklumpen am Fell hängen haben.

    Ich habe Dir ein Foto per WhatsApp geschickt. :-)